iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 147 Artikel
Neue Verkaufs-Offensive

Statt Reparatur: Apple-Mitarbeiter drängen zum Kauf neuer Geräte

70 Kommentare 70

Bei Apple geht man mittlerweile verstärkt zweifelhafte Wege, wenn es darum geht, den Verkauf von Neugeräten nach oben zu schrauben. An die aggressiven Upgrade-Aufforderungen auf der iPhone-Webseite haben wir uns bereits gewöhnt. Offenbar fordern Apple-Mitarbeiter inzwischen aber auch Kunden, die ein älteres iPhone reparieren lassen wollen dazu auf, lieber gleich ein neues Gerät zu kaufen.

Iphone Xr Ab579 Euro Bei Apple

Vergangene Woche das das Wirtschaftsmagazin Bloomberg darüber berichtet, dass Apple Mitarbeiter in seinen Ladengeschäften instruiert hat, Kunden außerhalb der Garantie zu einem Neukauf statt Reparatur des alten Geräts zu raten. Der Tausch solle durch entsprechende Ankaufangebote für Altgeräte attraktiver gemacht werden.

Mittlerweile laufen auch entsprechende Erfahrungsberichte ein. Einem Bericht der amerikanischen Webseite 9to5Mac zufolge agieren die Apple-Store-Mitarbeiter dabei teils übereifrig. Dem Autor wurde ein Upgrade auf ein „neues iPhone“ vorgeschlagen, obwohl das von ihm geschilderte Problem auf einem aktuellen iPhone XS Max aufgetreten ist. Andere Quellen berichten davon, dass Mitarbeiter auch bei Kunden, die auf einen Termin an der Genius-Bar warten, für den Wechsel auf ein neues Modell werben sollen. Teils würden mittlerweile sogar die eigentlich für Reparaturen zuständigen Genius-Mitarbeiter in den Apple Stores aktiv für Upgrade werben, diese hätten für diese Zwecke neuerdings auch entsprechende Demo-Geräte zum Vorzeigen parat.

„Apple Music“-Werbung per Push-Mitteilung

Auch mit Blick auf Apple-Music-Abos scheint Apple eine neue Werbeoffensive gestartet zu haben. Hier berichten Kunden erneut über Werbung per Push-Mitteilungen. Apple will ehemalige Abonnenten durch das Angebot einer erneuten dreimonatigen Probezeit zur Rückkehr bewegen.

Dergleichen ist nicht neu. Unter der Überschrift Apple: Firmen- und Kundeninteressen driften auseinander haben wir zuletzt im Dezember auf die Apples Push-Kampagne für eigene Zwecke aufmerksam gemacht.

Zum Nachlesen: Apples lautstarke iPhone-Verkaufsbemühungen

Montag, 11. Feb 2019, 10:57 Uhr — chris
70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist mir letzte Woche im MTZ bei einem iPhone 7 tatsächlich auch aufgefallen. Wollte es reparieren lassen, aber der Mitarbeiter wollte mir ein neues iPhone aufschwatzen ;-) Recht aufdringlich sogar

  • Oh je, Apple scheint es ja schlecht zu gehen…

  • Passt ins Bild. Wir bauen die Geräte so, das sie nicht mehr zu reparieren sind, also kauf doch ein neues. Für das „alte“ Gerät gibt es zudem lächerliche Beträge als Gutschrift. Umweltfreundlich ist was anderes.

    • Wieso? Die werden doch recycled :)

      • Für mich ist das Thema erledigt, Kai…ich stöbere doch nicht im Archiv, und schaue, ob da noch Fragen auflaufen.
        Ich kann auch meiner Aussage nichts hinzufügen; wenn die Ansichten unterschiedlich sind, ist es eben so.

      • @markus: Das hatte ich mir gedacht, dass du das nicht beantworten kannst. Das zeigt mir, wie du eingestellt bist.
        Du bist eigentlich genau das, was ich als Fanboy bezeichnen würde. Für dich gelten andere Regeln als für die anderen. Du bestimmst, was wahr ist und was nicht.
        Aber gut, ich weiß jetzt, wie ich dich einschätzen muss.

      • Als einen Fanboy bezeichnet ihr regelmäßig diejenigen, die mit ihren Geräten zufrieden sind und das auch äußern.
        Das sind aber nur zufriedene Applekunden. :) Die tun euch nichts.
        Kein Grund, dafür dieses Wort ständig zu bemühen.

        Es wird nicht richtiger durch ständigen Gebrauch.

        Hateboys wäre mal ein Begriff, der auf einige hier passt! Nicht weil sie anderer Meinung sind, sondern wegen ihres schlechten Umgangstons. Das wird sukzessive häufiger.

        Wenn du mich also jetzt so gut einschätzen kannst, Kai, dann lass mich doch in Ruhe, damit du dir weitere Enttäuschungen ersparen kannst.
        Das Thema auf das du dich weiter oben beziehst ist wirklich inhaltlich nicht weiterzubringen.
        Wir würden auch im „wahren Leben“ eher nicht darüber diskutieren.

      • Wenn jemand mit seinen Produkten zufrieden ist, dann ist das schön. Das kann doch auch jeder äußern. Wenn aber jede Kritik verboten wird, dann ist das für mich ein Fanboy.
        Im wahren Leben wirst du vermutlich mit niemandem diskutieren wollen. Wenn du wirklich so bist, wie du dich hier gibst, wird auch keiner mit dir diskutieren wollen. In einer richtigen Diskussion könntest du ja nicht einfach alles aussitzen. Ich bin auch deiner Meinung, dass der Ton hier oftmals nicht stimmt. Momotaro und ardiano svhießen regelmäßig übers Ziel hinaus. Bei Apple ist nicht alles schlecht. Das wissen die vermutlich auch, sonst würden die keine Apple Produkte mehr nutzen.
        Aber irgendwie kommen die mir weit ehrlicher rüber als du. Deine Art finde ich zum Kotzen. Ich hoffe, dass du im wahren Leben ein anderer Mensch bist.
        In Zukunft werde ich einfach meinen Teil dazu schreiben, wenn du hier Blödsinn schreibst.

      • @iKai 11.02.2019, 20:04 Uhr: iKai, insbesonders bezüglich des „Zielhinausschießens“ – aber auch generell, schreibe gefälligst nicht Deine Eigenschaften und Handlungsweisen meiner Person, ardiano, oder xyz zu. Das ist nicht in Ordnung.

        Ein Diktat wird (von (Leuten wie) mir) niemals aufgrund der richtig geschriebenen Worten benotet, sondern stets nur aufgrund der enthaltenen Fehler. So auch Apple und seine Produkte. Und diese sind grob fehlerhaft. Das beginnt mit diversen krumm produzierten iPad Pro 2018, und endet mit diversen fehlerhaften IOS-Versionen bis hin zu IOS 12.1.4 (Probleme mit den O2-Netzwerkeinstellung(saktualisierung)en noch nicht auf. Hieraus folgt (meine) Note: „6, ungenügend, Klassenziel nicht erreicht, setzen!“

        Solltest Du aber gerade das mit „Über-das-Ziel-Hinausschießen“ meinen, iKai, dann danke ich Dir für die Blumen! …

  • Höhö, neun Minuten im Store, mit neuem Gerät und nur zum Reparaturpreis raugelatscht. :D

  • Wie wärs wenn Apple die Preise realistisch gestaltet….dann kommen die Käufer von ganz alleine!

    • Der Kunde sollte einfach realistisch denken und erkenne, dass die Apple-Preise absolut OK sind…

      …und wem es zu teuer ist, der Gebrauchtmarkt bietet viele Optionen ;)

      •  ut paucis dicam

        selten einen solchen STUSS gelesen!

      • Der war gut!

      • Selten so einen Unfug gelesen! Die Preise sind mittlerweile mehr als unrealistisch!

      • Bei Luxus-Sportwagen/-Uhren/-Klamotten/-etc regt sich ja auch keiner über die Preise auf, obwohl die teils auch nicht gerechtfertigt sind, oder?

        Warum nun muss also ausgerechnet Apple seine Preise senken?

      • Die Preise sind solange realistisch, solange noch massenweise gekauft wird!

      •  ut paucis dicam

        @Maurice: ein Telefon ist ein GEBRAUCHSGEGENSTAND! Das nutzt heute fast jeder! Einen Luxus Sportwagen „braucht“ niemand. Es gibt einfache Fahrzeuge oder den öffentlichen Nahverkehr.

      • @Maurice: Ich kann nur für mich sprechen. Aber ich bin wegen dem Preis/Leistungs Verhältnis zu Apple gekommen. Früher hatte ich das Gefühl, dass das noch stimmte.
        Der Aufpreis dafür, dass ich jetzt scheinbar ein „Luxus“-Gerät habe, ist es mir irgendwie nicht mehr Wert.
        Beim iPhone mache ich das noch mit, weil mir eine Alternative fehlt.
        Wenn Apple jetzt Luxusanbieter werden will, dann sollen die wenigstens auch ordentlichen Service dazu bieten. Das war für mich früher der Luxus.

      • Angebot und Nachfrage.

      • Du kennst die Preise von früher nicht, oder Hotte? Apple ist heute günstig dagegen. Und das freut die alten Hasen ;)

      • Doch markus, ich kenne die alten Preise noch. Früher habe ich den Aufpreis gegenüber der Konkurrenz gerne gezahlt, weil die Leistung mich überzeugt hat. Jetzt wollt ihr mir erzählen, dass ich den Aufpreis zahlen soll, weil das ein Luxusartikel sein soll? Damit könnt ihr euch die Anschaffung schön rechnen. Ich bin da raus.

      • @ ut paucis dicam: Es gibt einfache (günstige) Smartphones von anderen Herstellern oder die öffentlichen Telefonzellen*.

        Wo ist also das Problem, dass iPhones teurer sind als andere Telefone? Verstehe ehrlich gesagt dieses nicht. Man hat doch die freie Wahl in allen Preisklassen ;)

        (*oder gabs zumindest mal ;D)

      • Kann mich da nur anschliessen, selten so ein STUSS gelesen. Von einem Luxusgegenstand ist Apple ja noch Meilenweit entfernt. Es ist und bleibt ein China Massenprodukt, egal ob mit Apfel drauf oder nicht. Luxussportwagen, -uhren etc werden meist von Hand gefertigt und nicht am Fließband. Außerdem verliert kein Luxusgegenstand so an Wert wie ein iPhone. Bleib mal realistisch. Für die Leistung die Apple hier anbietet im Vergleich zum Vorgängermodell, ist der der Preis einfach nur frech!

      • Es gibt doch genug Alternativen, niemand wird dazu „genötigt“ oder gar „gezwungen“ ein teures iPhone zu kaufen!!!

      • Eine Anschaffung wie iMac oder iPhone muss ich mir nicht schönrechnen.
        Ich verdiene damit mein Geld :)
        Beste Hardware, beste Software, bester Service, beste Haltbarkeit….Ich weiß, wovon ich rede :)
        Und heute eben deutlich günstiger als 1989!

      •  ut paucis dicam

        es gibt KEINE ALTERNATIVEN in iOS! Ausschließlich Android hat Auswahl! Ich glaube, Du hast ÜBERHAUPT KEIN REALISTISCHES WERTEVERSTÄNDNIS!

      • Hahahaha….Uiuiuiui ist das ein luxuriöser Mensch. Er hält das edle Kleinod von Apple in den Händen. Der muss aber reich sein, wenn er das 24 Monate über einen überteuerten Handyvertrag abbezahlen kann….
        Geht’s noch? Der hässliche Prügel von Apple ist ein Telefon mit Computerfunktion, mehr nicht. Was hat das mit Luxus zu tun?

      • @ ut paucis dicam: …und iOS hat eben einen gewissen Preis!

        Du nennst ja auch als Alternative zu Luxus-Sportwagen ein gewöhnliches Auto. Dann kann man doch auch Android dem iOS gegenüber stellen ;)

      • Ach Markus, das ist das „unklügste“ Argument was man bringen kann und zeigt mal wieder wie weit du denken kannst. Angenommen du hast eine Firma mit 100 Mitarbeitern, die alle für DICH arbeiten, würdest du jedem einzelnen trotzdem ein Macbook Pro + iPhone (Firmenhandy) kaufen? Und wenn du jetzt nein sagst, hätte ich gerne auch eine Begründung dafür, denn ich schliesse aus deiner Aussage, dass das arbeiten mit einem Samsung, Google Pixel & Co schlechter geht als mit einem Apple Gerät?

      • Deinen Ton, ardiano, solltest du mal überdenken, ok?
        Aber, das wird vergebliche Mühe bleiben, darauf hinzuweisen.

        Abgesehen davon, dass meine Arbeit tatsächlich mit Applegeräten besser zu bewerkstelligen ist, habe ich eine große Freude daran, an einen Arbeitsplatz zu kommen, an dem ich schöne Geräte vorfinde.
        Hast du eine leise Ahnung, was ich meine?
        Nicht? Dann schau dich in der PC-Abteilung im Mediamarkt mal um und vergleiche diese Plaste-Notebooks mal mit einem MacBook Pro, oder einen iMac mit den Pendants mit anderen Betriebssystemen.
        Ich habs halt gerne zu dem tollen Workflow auch noch schick, wenn ich einige Stunden am Tag mit den Geräten verbringen muss. Zudem halten sie ewig, stürzen nicht ab….bestens :)
        Die Dinge, die mir von Apple nicht gefallen, kaufe ich eben nicht. Da gibt es auch einige Beispiele. Aber davon bekomme ich keine schlechte Laune oder beleidige User, bei denen es anders ist.
        Und genau das solltest du auch nicht tun.

  • Ich bin wirklich seit Jahren nur mit Apple unterwegs, aber was die sich mittlerweile rausnehmen verspielt bei mir immer mehr Sympatie.

    • Sind deine persönlichen Erfahrungen so schlecht?
      Oder verderben dir diese „Nachrichten“’schon die Laune?

      Ich hatte vor einigen Tagen super Telefosupport für ein selbstverschuldetes Softwareproblem bei einem 2011er Macbook Pro.
      Toller Service!

      Und auch in den Stores empfinde ich die Mitarbeiter als freundlich und kompetent :)
      Alles schick hier!

      Da fühlt man sich bestens aufgehoben, wenn man immer wieder solche Erfahrungen macht.

      • Wo wohnst du denn? Also in welchem Store warst du?

      • Der Store war in Oberhausen.

      • Kann mich markus nur anschließen.
        bisher bin ich mit Apple komplett zufrieden.
        Klar wäre ich natürlich froh wen das iphone auch billiger wäre, trotzdem habe ich mir eines bei Apple gekauft und nun in der Hosentasche.
        Genauso wie zu Hause fast nur apple produkte stehen (mit alternativen zum Gaming und Hardware die Apple nicht anbietet wie Hue)
        Alle meine Kontakte in den letzten Monaten mit Apple waren positiv. Selbst als es ein Verständigungsproblem bei einer Reparatur gab wurde sofort ein interner fall aufgemacht das so etwas nicht noch mal passiert und ich habe ein iphone 7 ausgetauscht bekommen (gegen ein refurbished iPhone 7)
        Ich weiß das viele hier ein Problem haben, teilweise auch einfach nur mal frust rauslassen wollen.
        Apple und auch andere Hersteller haben immer wieder Fehler in ihren Geräten. Schaut euch doch mal auf einem Samsung oder Huwaii Forum um. Glaubt ihr da freuen sich alle über ihre Geräte und das keiner ein problem hat?
        Bitte macht die Augen auf. Früher waren die SmartPhones bei Samsung auch besser und dann explodierten die Akkus. Stellt euch mal vor das wäre bei Apple passiert.
        Also bitte hört auf mit dem „Apple ist so schlecht geworden früher war alles besser“ es stimmt einfach nicht.
        Apple ist nun mal im Massenmarkt angekommen, und wie bei allen Herstellern erzeugt das andere Probleme. Das ist übrigens normal

  • Dreckig
    Der Schuss kann auch nach hinten losgehen

  • Apple STORES sind halt immernoch ein Ladengeschäft, was dazu da ist Geräte zu verkaufen. Und ich als mündiger Kunde kann immernoch nein zu einem nett vorgetragenen Angebot sagen.

    • Es gab mal eine Zeit da WOLLTE man so schnell es geht ein iPhone HABEN WOLLEN, mit der momentanen Taktik jedoch kommt das Gefühl auf, die Geräte sind Mist und müssen nun unbedingt an den Mann/Frau gebracht werden.

      • Das ist kein Gefühl, sondern Fakt. Das XS ist eine Mogelpackung, kann nichts was das X bereits vorher schon konnte. Und das XR ist noch schlimmer. Und das alles für Mehrpreise. Aber die Pipeline ist ja soooooo voll.

      • Dieses Gefühl, NoVa, soll ja auch erzeugt wer-den!
        Die Nutzerzufriedenheit spricht dagegen eine ganz andere Sprache!
        Lasst euch nicht so viel erzählen, sondern probiert es selbst!
        Was gut ist, bleibt, was nicht überzeugt, wird nicht gekauft. Ganz simpel. So sollte man es halten.

    • Eben, es ist ja nur eine Empfehlung. Das ist kein nötigung wie zb. wenn man über einen Basar geht wo jeder einem seine Ware andrehen will und einem sogar nach rennt.
      Dazu kommt es noch auf den Mitarbeiter an. Am Samstag hat man mir das nicht nahe gelegt obwohl ich ein iPhone 6s meiner Tochter reparieren hab lassen.

  • Ich war bei Apple in Hamburg, wollte mein SE Display wechseln lassen. Der Mitarbeiter meinte es geht nicht da oben rechts im Rahmen eine kleine Delle ist und sie daher das Display nicht einpassen können. Er bot mir aber an das Gerät zu kaufen, prüfte dann aber seine Liste und sagte das aufgrund der kleinen Delle statt 70€ garnichts mehr dafür gezahlt wird. Er verwies mich aber gleich darauf das Apple mit den niedrigsten Angeboten von Saturn und Co. mitgeht.

    Ich werd das Display jetzt bei Saturn wechseln lassen, die machen auch die Delle raus.
    Wie das dann aussieht ist egal, ich will mein neues SE nicht weiter nutzen solange ich das alte noch habe und gut funktioniert.

    Der Mitarbeiter hatte übrigens schon verstanden das ich momentan mein SE der Vertragsverlängerung vom Sommer nutze, die X Modelle hat er mir dennoch angeboten.
    Ich habe für diese riesen iPhones aber nichts übrig und warte mal ob Apple nicht ein neues SE in neuem Design bringt.

  • Ich empfinde diesen Artikel als wenig aussagekräftig. Hier wird das subjektive Empfinden einiger Personen als Grundlage einer allgemeinen Aussage genutzt. Natürlich werden die Mitarbeiter in den Stores neue Geräte empfehlen. Natürlich machen Sie darauf aufmerksam, dass man die Geräte in Zahlung geben kann. Aber ich habe es noch nie erlebt, dass man hierzu gezwungen oder gedrängt wurde. Man bietet alle Optionen an. Vielleicht auch mal unnötig. Aber die letzte Entscheidung trifft immer der Kunde. Da wurde bei mir auch nie aufdringlich reagiert. Wenn Apple von Reparaturen abrät, dann vielleicht eher, weil man der Erfolg der Reparatur nicht garantieren kann und vielleicht nicht jedem dann sein Gerät tauschen will, wie oben bereits geschildert.
    Vielleicht sollte man hier also eher von einzelnen Fällen sprechen und nicht do tun als müsste Apple jetzt zwanghaft die Leute zum kaufen animieren.

  • Also dass Apple bei den Preisen der Konkurrenz mitgeht finde ich sehr interessant. Sonst war der Preis im Apple Store immer ein Festpreis

  • Chris worldwide

    War bei mir war es in Hannover so. Werden den dapple Store dort nicht mehr betreten, da Genius wie Mgmt total unfreundlich, nicht Kundenorierntiert und nur auf Ersatz-Verkauf aus… alternativ: geh nach Hause und lös dein Problem alleine. Abgesehen davon, dass ich trotz Termin ewig warten musste, weil sie den auch schon mal verballert hatten

  • Andreas Konrad Müller

    Es ist doch völlig normal, dass alle Unternehmen nur ihre Verkaufszahlen im Neugeräteverkauf messen. Für Apple ist es nur aktuell noch ungewohnt, dass nicht ständig neue Rekorde bei den Quartalszahlen aufgestellt werden. Das Geschäft mit Neugeräten wird auch zukünftig weiter stagnieren bzw. es werden andere Anbieter in den Markt mit aggressiver Preispolitik vordringen. Sollten die derzeitigen Marktführer hier nicht rechtzeitig reagieren, werden sie ihr eigenes „Nokia“ erleben….

  • Ich kaufe nichts mehr, jetzt wo sie mit der USB-C Umstellung angefangen haben….
    Erst wenn alles auf USB-C…

  • Ich habe das Angebot erneut 3 Monate AM zu nutzen zwar wahrgenommen, jedoch letztendlich nicht genutzt. Aber das liegt wirklich nicht an AM selbst. Es ist halt die olle Musik App von Apple in iOS.
    Leider ist offenbar Spotify der Meinung sie müssten sich da mal was abschauen und verhunzen doch glatt ihre bisher immer gute App selbst. Ersten durch weniger Möglichkeiten zur Auswahl im Hauptmenü, ein hässlicher Play-Button und die Funktion Alben und Songs zu wiederholen nun versteckt in Untermenüs. Man man.
    Zum iPhone, wie ich bereits auf einer anderen Plattform zu dem Thema schrieb, ich habe letzte Woche ein iPhone 6s+ reparieren lassen wollen. Display defekt, aus 181€ sollten aber mehr als 360€ werden nur wegen eines kleinen Risses der Linse der Kamera. Habe ich abgelehnt. Keine Kosten. Die Mitarbeiter sehr freundlich, haben alles erklärt und niemand wollte mir ein neues Handy andrehen. Sonst hätte ich nie so „positive“ Erfahrungen. Positiv, weil entstanden keine Kosten. Ich hatte aber eine Übersicht was es kosten würde, iDoc macht’s für 160€. Was will man mehr ;)

  • Mein iPhone 7+, knapp 2 Jahre alt, optisch perfekt ohne Gebrauchsspuren kann ich nicht in Zahlung geben aber kostenlos recyceln.
    Allerhand!

  • LOL.
    Es ist immer wieder erfrischend hier alle paar Monate mal ‚rein und anzusehen, wie erfolgreich Apple’s Hypnose die meisten hier mit Gehirnerweichung versehen hat.
    Hin und wieder ist mal einer darunter der noch rechtzeitig erwacht ist, aber den meisten ist nicht mehr zu helfen.
    Was für ein Glück, daß ich dem vorletztes Jahr entkommen bin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25147 Artikel in den vergangenen 4282 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven