iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Werbeabteilung auch personell verstärkt

Sinkende Verkaufszahlen? Apples Marketing wird aggressiver

Artikel auf Google Plus teilen.
109 Kommentare 109

Berichte, dass die Verkaufszahlen neuer iPhone-Modelle hinter den Erwartungen Apples zurückbleiben, scheinen nicht gänzlich aus der Luft gegriffen. Offenbar um den Umsatz anzukurbeln greift Apple verstärkt zu Maßnahmen, auf die das Unternehmen die letzten Jahre getrost verzichten konnte. Aktuelle Beispiele sind Preisreduzierungen beim iPhone XR in Japan und die neue Vertriebskooperation mit Amazon. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg macht nun auf weitere Details aufmerksam, die diese Entwicklung zu bestätigen scheinen.

Intern habe Apple auch die personelle Decke der Marketing-Abteilung verstärkt. Bereits im Oktober habe das Unternehmen Mitarbeiter aus anderen Bereichen abgezogen und mit Aufgaben rund um die Vermarktung der neuen iPhone-Modelle betraut.

Als „Erfolg“ der verstärkten Marketing-Anstrengungen darf man die offensive Art und Weise betrachten, mit der das Unternehmen nun für seine „Give back“-Angebote wirbt. Direkt auf der Startseite von Apple.com wird nun für einen deutlichen Preisnachlass beim iPhone XR in Verbindung mit der Inzahlungnahme eines älteren iPhones geworben.

Apple Iphone Xr Webseite

Ebenfalls neu (und bislang nur auf der US-Webseite von Apple zu finden) ist die Nennung von verkaufsfördernden Faktoren der Geräte. Statt der noch in Deutschland vorhandenen, in klassischem Apple-Stil knapp und elegant gehaltenen Beschreibung „Brillant, innen und außen“ wird nun direkt auf der Startseite von Apple.com auf technische Details wie den vollflächigen Bildschirm, die Akku-Laufzeit, Geschwindigkeit und Kamera eingegangen.

Wenngleich es weiterhin keinen Beleg dafür gibt, dass sich das iPhone XR unerwartet schlecht verkauft, Apples Marketing-Strategie scheint sich derzeit grundsätzlich zu ändern und es scheint zumindest nicht unwahrscheinlich, dass der wirtschaftliche Erfolg auf diese Entwicklung konkreten Einfluss hat.

Dienstag, 04. Dez 2018, 18:11 Uhr — chris
109 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tja… ist halt einfach zu viel Geld für das was man dann bekommt…

    • wie wärs mit weniger Marketing und dafür runter mit dem Preis, mindestens 200 Euro ! Alles über 1000 Euro wirkt abschreckend.

    • Ich gebe dir komplett recht!
      Es ist zu teuer und Andere Hersteller wie Huawei bringen viel bessere Geräte auf den Markt. Das einzige was bei Apple noch gut ist, ist dass die Geräte gut miteinander vernetzt sind. Die Kamera und viele andere Dinge Inn iphone sind einfach dem P20 Pro unterlegen.
      Ich werde definitiv das Huawei P30 pro kaufen wenn es released wird und somit mein IPhone X ablösen.
      Die Leica Kamera des P20 und der riesige Akku hätten mich vor kurzem fast schon zum umsteigen bewegt. Die neue Apple Watch habe ich mir nun extra nicht gekauft, weil ich sonst wieder an das IPhone gebunden wäre. Das ist nun aber bald vorbei. :D
      Da hilft auch das Marketing nicht mehr, wenn die keine Funktionen haben die sie abheben.

      • Das ist ja auch reiner Bullshit. Warum solltest du dein 1!! Jahr altes und nächstes Jahr 2 Jahre altes iPhone schon wieder tauschen. MSU hast dich ja offensichtlich bereits letztes Jahr vergriffen.

      • ich habe das P20 Pro und bin wirklich sehr begeistert: die Kamera und der Akku sind einfach eine ganz andere Liga.

      • Das beste an Apple sind die Betriebssysteme iOS und MacOS… Alles andere kann mir keinen anderen Hersteller schmackhaft machen. Der kurze Ausflug in die Androidwelt mit dem Nexus 5 haben mir gereicht.

      • Ja…nein. Technisch gesehen mag es Wahnsinns Specs haben. Am Ende des Tages hat es aber immer noch ein Google OS was Dich und Deine Daten auseinander nimmt. Vergleiche alleine schon Apple Pay mit Google Pay. Eine Datenschutz Super-GAU.

        Es ist nicht nur die bloße Vernetzung. Nicht immer alles oberflächlich betrachten.

        Versteh mich nicht falsch. Apple hat seinen Innovationsmotor gerade still gelegt und verlangen für das bisschen was sie bringen auch noch horrende Preise.

        Aber mir deswegen ein chinesisches Smartphone mit Android zu zulegen wär dann doch zuviel.

      • Fünf-Nullen-Karre

        „…ganz andere Liga…“ – große leere Worte! Die iPhone-Kameras sind keinen Deut weniger gut; man muss nur Ahnung vom Fotografieren haben.

      • Man muss nur Ahnung vom Fotografieren haben You’re holding it wrong

      • Fünf-Nullen-Karre

        Ja, Leute wie Du sind angesprochen.

      • Wenn du Umweltschädlichere Produkte kaufen möchtest die noch dazu von Menschen zusammengebaut werden die nur halb so viel verdienen wie die die ein iPhone zusammensetzen. Wenn du in einem App Store einkaufen willst und deine Daten in der Cloud auslagern willst wofür noch fossile Energie verwendet wird. Wenn dir ein persönlicher Ansprechpartner nicht so wichtig ist und du lieber mit anonymen Supportmitarbeiter per Mail kommunizieren willst und Dir die Qualität von Software nicht so wichtig ist ja dann kaufe eben keine Apple Produkte.

        So langsam sollte man mal auf solche Dinge wert legen als reine Datenblätter. Wenn dir die Qualität der Kamera nicht ausreicht liegt es vlt auch an der Person die das Foto macht oder warum wurde eine Modenschau komplett mit iPhones gefilmt und keiner hat den qualitätsunterschied bemerkt. Warum macht Apple Werbespots und Werbekampagnen wo Video und Fotos mit dem iPhone aufgenommen wurde und die wahnsinnig gut aussehen. Warum Zeichen Künstler auf dem iPad und nicht auf einem Samsung tab. Und warum müssen für die neuesten Produkte keine aluminiumminien mehr geplündert werden und die Leute ausgenommen werden? Warum erzeugt Apple mittlerweile 100% erneuerbare selbst. Warum werden von Apple für die Verpackungen extra Wälder aufgeforstet?

        Ganz einfach weil Apple mit seinen Produkten hohe Margen hat die auch solche Aspekte (Softwarequalität, unweltschutz, höhere Löhne und Nachhaltigkeit) finanziell abdecken.

        Im Grunde sollten Produkte von Google und co auch diese Preise haben denn der Preis für unseren Planeten ist da noch nicht eingerechnet, was mich weiterhin bei Apple bleiben lässt.

    • Richtig… und einige von uns bekommen noch nicht mal, was sie haben wollen:
      Einfach „nur“ ein kleines iPhone (4er oder 5er Gehäuse) mit aktueller Technologie.

      Nicht jeder möchte ein mini-Tablet herumtragen….

  • Wieso nur das XR? Ich denke, dass das XS und XSmax genauso schlecht an den Mann zu bringen sind. Quasi keine nennenswerte Verbesserung zum X. Dieses Jahr war einfach nix neues da, was die horrenden Preise in irgendeiner Art und weise rechtfertigen.

    • Die horrenden Preise sind eben da, die waren beim X übrigens auf den Cent gleich.
      Und das Xs hat genauso viele, wenn nicht mehr Neuerungen/Verbesserungen zum X, wie das 6S zum 6 hatte oder das 8 zum 7 oder das 7 zum 6.

      • Damit liegst du falsch – bei (fast) allen anderen S-Modellen ist ein signifikantes Feature dazugekommen: Siri, TouchID etc. Es handelt sich diesmal in der Tat um das schwächste S-Update aller Zeiten.

      • Echt?! Welches Signifikante Update war denn bei den Geräten vorhanden die ich erwähnt habe? Siri war beim 4S, Touch-ID beim 5S. Einer von uns beiden kann wohl nicht lesen, denn ich habe vom 6S vom 6, 7 vom 6S und 8 vom 7er gesprochen. Und da waren genauso keine wirklich neuen Features außer besserer Performance oder besserer Kamera. Und das hast du beides im Xs verglichen zum X.

      • 6S zu 6 3D Touch. 8 zu 7 drahtlos laden. X zu XS? Außer Verbesserungen kein Hardware seitiges Alleinstellungsmerkmal.

      • Okay wenn das schon Features sind dann sind Dual SIM Fähigkeit und IP68 Zertifizierung aber ebenso welche, wobei ich sogar sagen würde, dass Dual SIM deutlich mehr Befürworter hat als 3D Touch, was so „gut“ gezündet hat, dass es jetzt schon aus den günstigerem XR verschwunden ist.

        Drahtloses Laden geb ich dir aber Recht, das war ein nettes Feature. Wenn ich mich jetzt aber entscheiden müsste, ob ich darauf oder lieber auf die Dual SIM Fähigkeit des Xs verzichten würde, würde die Wahl mit riesem Abstand auf das drahtlose laden fallen.

      • Stimmt, Dual SIM gehört dann auch in die Kategorie. Nur für mich ist Dual SIM völlig irrelevant, im Moment und in naher Zukunft. Und ich bin da anderer Meinung, ich denke die meisten werden eher 3D Touch nutzen als Dual SIM und sei es auch nur die Curser/Tastatur-Funktion. Wobei ich zugebe, dass es wohl für einige ein sehr ersehntes und extrem nützliches Future ist.
        Und trotzdem sind die Preise abartig im Moment.

      • @Specter: Die Entfernung von 3D-Touch beim Xr ist doch kein Indiz, dass das sich nicht durchgesetzt hat. Im Gegenteil, man hat dem Xr ein Feature genommen, um den Mehrwert des Xs zu steigern.
        Man gleicht also den fehlenden Mehrwert durch Rückschritte beim Einstiegsmodell aus. Das wirkt sich aber nicht auf das Verhältnis von X zu XS aus. Das könnte auch der Grund sein, warum das X nicht günstiger verkauft wird, wie in den vorherigen Jahren üblich.
        Dual-SIM klingt auf den ersten Blick gut, wird aber vermutlich selten genutzt. Die eSIM ist für mich keine wirkliche Alternative.

  • Markus Schneider

    So wie sich Apple momentan aufstellt habe ich auch nicht mehr so lust neue devices zu kaufen.
    Aktuell scheint es dass Apple Qualitätskontrolle auch nicht so funktioniert wie sie sollte.
    iPad Pro Benutzer der 2. Generation melden einen Lichthof bei ihren 10,5 Zoll Modellen die man allerdings nur mit weißen Hintergrund sieht. Problem kommt kurz nach Ablauf der Garantie, ist etwa 1 Cent groß und befindet sich dann oberhalb des Homebuttons. Bei den meisten ist dieser Lichthof immer an der gleichen Stelle zu sehen.

    • Ich hatte auch relativ viel Qualitätsprobleme, so viel das ich momentan auf einen Neukauf lieber verzichte.

      • Mein erstes Iphone X 250 GB hatte Pixelfehler im Display. Nach zwei Wochen wurde es im AppleStore anstandslos umgetauscht.
        Beim zweiten X versagte nach nur drei Monaten das Haptische Feedback der Tasten. Ausserdem knarzt und wackelt das Display an den Kanten. Habe es leider verpasst zu reklamieren. Muss jetzt damit leben. Die Einjährige Garantie ist im November abgelaufen.

        Meine Apple-Watch 4 ist nach nicht mal 2 Monaten kaputt. Sie lädt nicht mehr.
        Sie wird morgen per Apple-Kurier zur Reparatur abgeholt. Hätte aber lieber eine zum Tausch…
        Soviel zur Qualität der Apple-Gerãte…

      • Wenn du dein X-Display tauschen willst, kannst du immer noch das laufende Programm wegen nicht funktionierendem Touchscreen anwenden. (Apple Support Seite und ganz nach unten scrollen, da stehen alle Programme) Bei mir wurde der Screen auch schon getauscht, da ich mehrfach Aussetzer hatte (keine Reaktion zB bei eingehenden Anrufen)

      • @Herbert: Danke für den sehr hilfreichen Tip. Sehr nett.
        Werde sofort an der Genius-Bar einen Termin ausmachen und mein Anliegen, bzw. das Xer prüfen lassen!

    • kann ich bestätigen! ist mir bei meinem 10.5er auch erst vor Kurzem aufgefallen (vllt auch erst aufgetreten – bin da nicht sicher) genau nach nem Jahr

    • ein Fall der gesetzlichen Gewährleistung würde ich sagen. Bei Geräten die bei Apple direkt gekauft werden ist man da normalerweise auch kulant

      • Wenn du das Gerät auf einer anderen Plattform z.B. Ebay gekauft hast und Anfangs ist alles in Ordnung und 2 Monate später stellst du das mit dem Lichthof plötzlich fest, hast du einfach Pech. Der Fehler war definitiv seit dem ich das habe nicht dort gewesen da ich auf sowas achte.
        Hätte ich es direkt bei Apple oder Reseller gekauft würde das mit der Gewährleistung passen. Wenn es ein Einzelfall wäre, würde ich auch sagen „naja dumm gelaufen“, aber wenn man sich im internet umschaut z.b. Forum Macrumors, Community Apple oder wie hier….sieht man dass es ein generelles Problem ist und nicht durch User verursacht wurde. Da hat Apple einfach mal komplett versagt was Qualität und Kontrolle angeht.

  • Ja Tim, Marketing ist bestimmt das, woran es Apple mangelt.

  • Da dreht Apple aber an der falschen Schraube. Service wieder verbessern und Preise um wenigstens 200€ senken, dann läuft’s auch wieder mit den Verkaufszahlen.

    • Preise der Grundkonfiguration um 10-20% runter und die Preise für mehr Speicher um 50% runter. Ich denke dabei nicht nur an die iPhone’s, sondern auch für die anderen Produkte. Was die für mehr Speicher (RAM, SSD) nehmen ist ja echt nicht mehr feierlich.

    • Sei bitte mal ganz ehrlich zu Dir selbst. Welcher Hersteller ist kulanter, serviceorientierter und verfügbarer als Apple? Wer? Samsung mit seinen Partnerwerkstätten die meistens beim ersten Einsenden keinen Fehler entdecken? Wie gut ist die Erreichbarkeit? Shops?

      • Ich vergleiche beim Service aber nicht Apple mit Samsung. Für mich ist Samsung kein ernstzunehmender Hersteller, zumindest auf dem Smartphone Markt und es freut mich als Apple User deswegen auch zu tiefst, dass Huawei und Co Samsung so den Rang ablaufen.

        Aber ich vergleiche Apple eben mit sich selber. Ein Unternehmen sollte in seinem Angebot & Service mit der Zeit und mit den steigenden Preisen besser werden und nicht schlechter. Und wenn ich nun mal Apple 2018 mit Apple 2012 oder auch 2014 vergleiche, verliert der Service im Jahr 2018 um so grosse Längen wie Fortuna Düsseldorf gegen die Galacticos verlieren würde.

      • Ich gebe Dir teilweise Recht. Auf der einen Seite, ist die Luft für Innovationen aber auch leider sehr dünn. In 6 Jahren hat sich bis auf wenige Dinge (Touch & Face ID nur als Beispiel) vieles nur verbessert (bessere Fotos, schnellere Rechenleistung auch nur als Beispiele). Die Dinger müssen für das was sie können einfach nicht noch besser sein. Dass die Preise zu hoch sind, will ich auch nicht abstreiten. Mmn. wird Apple auch nur durch Preissenkungen marktführerisch bleiben.

      • @Specter
        Dein letzter Absatz hat es 100% getroffen. Gebe dir da Recht. Wenn man sich immer mit den schlechteren vergleicht wird man nie besser. Sie sollten mal ein wenig in die Vergangenheit schauen. Sehr guter Kommentar!

  • Feuert diese Leute im Marketing und macht die iPhones wieder billiger…

  • Samsung bzw Android werden sich freuen.
    Ich weiß auch noch nicht ob ich mir nochmal ein iPhone kaufe. iOS wird einfach mit der Zeit langweilig. Klar es läuft ganz gut aber irgendwann reicht das Argument eben auch nicht!

    • langweilig???
      ich brech zsammn !
      Kinder, Kinder, wo soll das noch hinführen!

    • Ok, und Android ist weniger „langweilig“??? Und die Tatsache, dass ein Betriebssystem „läuft“ ist kein Argument?, nun, sicherlich nicht DAS Argument, aber Voraussetzung schon! DAS Alleinstellungsmerkmal von iOS ist und bleibt die höhere Sicherheit des Betriebssystems, nicht zuletzt durch einen sehr langen Update-Support.

      Apples Probleme liegen woanders: 1) Opfer des eigenen Erfolgs, die Geräte sind einfach sehr gut und haben einen sehr langen Produktzyklus (auch durch den langen Update-Support)
      2) Es gibt derzeit keine (ausgereiften) großen neuen Features (bei keinen Hersteller), AR / Faltbares Display / Quantensprung bei Kameras all das wird kommen, aber ist noch nicht ausgereift und wenn es kommt wird nichts davon Apple-Spezifisch sein
      3) hausgemachte Probleme bei der Software, nicht eingehaltene Lieferdaten für neue Produkte, etc. etc.

      Fazit: wer gibt Tipps ab, wer wann Tim Cook ersetzt. Seine Tage sind gezählt, lange schauen sich Aktionäre sinkende Kurse nicht an

      • Fünf-Nullen-Karre

        Guter Beitrag!

      • Gutes Statement! +1

      • Ich stimme mit dir überein. Aber…

        Neue Innovationssprünge wie in den letzten Jahren gibt es nicht mehr, bei keinem Hersteller.

        Und das Tim abgesetzt wird ist nach wie vor mehr als unrealistisch. Mal ganz ehrlich.
        Es gibt aktuell keine Anzeichen das die Aktionäre wirklich frustriert sind oder es keinen Fortschritt gibt. Die wissen selber das man irgendwann nicht mehr alles melken kann ohne Ende. Derweil freuen sie sich über jeden Marktzusatz

  • Hatte mich auf das neue iPad Pro gefreut! Aber ganz ehrlich! 1100-1900 Euro ausgeben? Ganz dicht sind die nicht mehr!

    • Irgendwie reizt mich das iPad Pro aktuell auch noch nicht, weil es leider mit dem seitlichen FaceID noch nicht das richtige ist. IPads werden oft quer genutzt und dann ist oft eine Hand oder ein Finger vorm FaceID. Könnte mir vorstellen, das im nächsten iPad Pro entweder 2 Cams sind (Quer oben und für Hochkant noch eine) oder die Cam an die „lange“ Seite „umzieht“

  • Sie hätten lieber das iPhone X im Sortiment lassen sollen (evtl. günsitiger) und die Produktpalette um ein X Max erweitern sollen hätte, ihnen gut gestanden. Aber soo NO WAY!

  • Instagram:Darkchild242

    Wer hätte das gedacht bei diesen Preisen?! Das traurige wird aber sein, dass sie die Geräte noch teurer machen werden, damit sie bei sinkender Anzahl den Gewinn konstant halten!

  • Weniger Leute im Marketing und dafür niedrigere Verkaufspreise hätten wohl eher funktioniert aber naja…

    Für 100€ weniger wären alle iPhones unglaubliche Verkaufsschlager gewesen.

    Das Trade in Programm ist ein schlechter Witz. Für mein voll funktionsfähiges iPhone 8 hat mir Apple eine kostenlose Entsorgung angeboten. Vielen Dank auch ;-)

    • Die Button für Wasserschaden sind vertauscht. Wenn du „wasserschaden ja“ ankreuzt solltest du mehr bekommen als ne kostenlose Entsorgung, wenn auch vll immernoch weniger als bei ebay.

    • Da kann ich dir nur zustimmen, sollte für ein iPhone 7 das in perfektem Zustand war, außer dem gesprungenen Display ganze 25€ bekommen.
      Nun das Display kostet bei Apple inklusive der Arbeitszeit ~180€. Das bedeutet, Apple gibt zu oder behauptet, der Rahmen, Prozessor, und das gesamte Innenleben seien noch 25€ Wert? Hahaha

      Hab das Display tauschen lassen und das iPhone für 440€ verkauft. Apples Trade in Programm ist die größte Verarsche in der Geschichte der Menschheit.

      • Und das Display bei Apple täuschen lassen? Oder dem Käufer vom Tausch bei einer nicht zertifizierten Werkstatt berichtet? Dann würde es Apple nämlich nicht mehr anfassen. Soviel zur Verarsche.

      • Ja das Display von Apple tauschen lassen. So viel zur Verarsche.

    • 100€ nur ?? :D da müssen es schon 200-300€ sein bei 100€ hätte ich definitiv nicht zugegriffen.

  • Ich hänge immernoch beim 6s und irgendwie scheint nichts für mich passendes nach zukommen.
    Wären da nicht Mac und Macbook hätte ich schon ein Huawei.

  • Marketing das Apple Music auf Amazon Echo geht und damit dem HomePod in anderen Sachen deutlich voraus ist. Naja Klang und Erkennung von Stimme fand ich aber natürlich beim HomePod besser. Aber geht ja um iPhone aktuell und die sind zu teuer!

  • Kein Wunder bei dieser Preispolitik. Aus gutem Grund wollen sie keine Verkaufszahlen mehr veröffentlichen.

    Teurer als die Konkurrenz ist ok, aber das ist unangemessen.

  • ich frag mich immer, wer sein device bei den Preisen abgibt?
    65$ für mein perfektes SE (dann lieber im Bekanntenkreis für das gleiche Geld).
    aber das lockt mich doch nicht zu einem 1000$ – Gerät??

  • Dann sollen die auch mal ordentliche Silikon und Leder cases für das XR raus bringen….

    • Stimmt, das wird die Verkaufszahlen durch die Decke schießen lassen. Ich höre die Menschen schon sagen, was 850€ sind viel zu teuer für ein iPhone XR aber jetzt wo es noch dazu überteuerte Silikon Hüllen gibt, ist das ganze natürlich was anderes.

  • Sie sollten mal wieder Geräte bauen, die auch in meine Hosentasche passen. Unabhängig vom Preis, komme ich mit der Größe der aktuellen Modelle überhaupt nicht zurecht. Aber scheinbar bin ich da eine Minderheit…

  • Verstehe nicht was in dem Laden los ist. Man muss eigentlich nur etwas Fingerspitzengefühl haben und sich selber mal Gedanken machen was deren Message ist und dann mal überlegen ob sich das Angebotene mit der Message deckt.

    Tools die nicht mehr bezahlbar sind, um sich selber zu verwirklichen ist denke ich genau das was Apple nicht sein will.

    Die Produkte sind noch immer sehr gut. Aber das ganze Paket macht mittlerweile vielen nicht mehr Spaß. Nicht so cool.

  • Weniger Personalkosten für’s Marketing, Telefone billiger machen und mal was neues rausbringen… !! Z.B. eine VR Brille. Sonst wir d das nix, Mr. „APPLE“. !!!

    • Sie sollen jetzt was neues rausbringen, wenn sie bei den aktuellen Produkten schon Probleme haben und die unausgereift sind!? Und da fehlen ja nich sie Airmatte. Also das ist das letzte was Apple jetzt machen sollte, lieber das aktuelle Lineup anständiger machen

  • Nokia saß auch mal auf einem hohen Roß

  • Ich stimme den restlichen Kommentaren bedingslos zu. Was da aktuell preislich abgeht, steht in keiner Relation zum Gegenwert. Zumal wir 1 Jahr später die Geräte als a- oder b-Ware Geräte bei eBay WOW-Angebote usw. beachtlich günstiger als vor 1 Jahr der Neupreis war bekommen.
    Ich war und bin -Fan der ersten Stunde, iPhone, 3G, 4, 5, 6Plus immer treu am Erscheinungstermin für viel Geld ohne Vertrag neu gekauft, jetzt nur noch 1/2 – 1 Jahr später bei eBay und Co weil ich es nicht mehr einsehe. Die meisten von uns hier können sich das trotzdem neu für ~ 1.300 – 1.400 € kaufen, ich sehe es nicht mehr ein, da der Gegenwert nichts im vierstelligen € Bereich rechtfertigt.

    • Und wieso kaufst du es trotzdem ? :-)

      • Was wäre die Alternative wenn man kein Shitsung haben will?

      • wie Specter schon sagte, was hast du denn für eine Alternative? Richtig, keine. Über den Asteroid-Schei….. müssen wir hier ja wohl nicht reden, ich war damals mit dem S7 Edge fremdgegangen und nach genau 1 Woche stand ich wieder im Apple Store….

  • Die sollten lieber mal die Entwicklung und die Qualitätskontrolle aufstocken – dann brauchen sie kein zusätzliches Marketing

  • Das letzte iPhone, dass ich noch bei Apple gekauft habe, war das 6s. Seitdem nur noch von Privat Geräte aus Vertragsverlängerungen, wohl als Bedingung neu und eingeschweißt. Habe aktuell so das X bekommen. Dieses Verfahren hat mir bisher viele hundert Euro gespart, habe trotzdem die volle Garantie

  • Das Problem sind nicht nur die Preise, sondern auch das Marketing. Früher (iPhone 4s, 5, 5s) wurden die Werbespots dem Premiumanspruch des Unternehmens gerecht und waren einfach SEXY. Heute wirbt Apple „dreckiger“ bzw. mehr casual (keine kühle Eleganz) und zeigt lauter junge Hipster. In den heutigen Spots steht vielmehr das Leben drumherum im Fokus und weniger das Produkt an sich. Die Werbung ist also nichts besonders mehr und steht da, wo alle anderen schon lange sind: langweiliger Mainstream

  • Wie gut das mein gutes altes 6s nach dem Akku Tausch wieder läuft wie neu, darum kein Kaufanreiz für mich vorhanden.

  • Bis vor wenigen Tagen besaß ich noch ein iPhone SE, nun ist es ein XS. Die Hauptargumente für mich waren die Dual-SIM (funktioniert übrigens perfekt und ist gut durchdacht), die Kamera und IP68, da ich beruflich viel draußen bin. Es war zwar schlicht zu teuer, und es ist mir auch etwas zu groß, aber bislang bin ich sehr zufrieden und habe keine Probleme mit dem Gerät.

  • Zu den Fehlentscheidungen gehört das wirre Portfolio.
    Die Preise sind es nicht. Man darf nicht Exklusivität erwarten und dann gleichzeitig billige/günstige Geräte. Das passt nicht zusammen. Luxusartikel werden gekauft WEIL sie teuer sind.
    Das Problem ist eher, dass Apple nicht mehr der Duft des Edlen umgibt, das wiederum weil sie einen auf Katzen-Apps machen und zunehmend teeniehaft wirken.
    Menschen mit hoher Kaufkraft sind jedoch meist keine Jugendlichen.

    • Die Verkaufszahlen wären aber nicht anders bzw. noch schlechter wenn Sie die Geräte für eine Luxusnische bauen/designen. Man kann natürlich einen auf ‚exklusiv‘ machen (wie früher z.B. mal Vertu) und ein Gerät auf den Markt bringen dass sich dann für 3000€ ein paar Selfmade Millionäre kaufen und ein paar wenige aus der Masse die etwas wirklich spezielles haben wollen. Damit holst Du aber keinen Aktionär hinter dem Ofen hervor.

      • Vertu war zu sehr eine Nischenmarke. Apple ist breiter aufgestellt.
        Apple hat sich erfolgreich im Lifestyle-Bereich etabliert, dabei aber ihre Stammuser vergrault.
        Unter anderem die sogenannten Pros, die nach eine anderen Art von Geräten verlangten. Das Image der Marke wurde in Richtung hip und trendy verlagert. Der Seriosität der Marke hat das geschadet. Man sieht das sehr deutlich im App Store, an der Sprache dort und was das so promotet wird. Das strahlt keine Exklusivität aus, die die hohen Gerätepreise rechtfertigen.
        Auch der Bonbonlook des OS, die Werbung, die jugendliche Hipster in den Fokus stellt und vieles mehr.

      • Dafür hätte Apple eigentlich die Pro Reihe der iPads, Macs und Co. nutzen können. MacBook Airs für meinetwegen 999€ mit schlechterer Hardware und unaustauschbaren SSD’s/RAM etc. Und das Pro dann eben mit vielen Anschlüssen, aufrüstbar etc. für 1500€.

        Dann könnte man der breiten Masse eben das Air verkaufen die es eh zu 90% für Office und Internet nutzen und für die Stammuser die Pro Reihe. Das hat Apple aber irgendwie vergeigt.

  • Das Marketing ändert auch nix am Preis

  • Der Apfel fängt an zu faulen …..

  • Tim scheint schon vor ein paar Jahren den Zettel verlegt zu haben, auf dem ihm Steve, kurz vor seinem ableben, verraten hat was Apple zum dem gemacht hat was es zu diesem Zeitpunkt war.

    Jetzt kann man Jahr für Jahr beobachten wie der Elfenbeinturm zu bröckeln beginnt.

    Solange wir noch herkömmliche Betriebsysteme benöten, werde ich aber vermutlich weiterhin Apple User bleiben.

  • Die Geräte sind nicht zu teuer, für das was geboten wird. Lediglich das Motiv, von einem 7,8 oder 10 umzusteigen ist nicht vorhanden.

    Wer ein älteres iPhone hat, hat keinen Grund sich ein neues zu holen.

    iOS 12 läuft auf allen Geräten, die Geschwindigkeit ist prima auf allen Geräten.

    Der Markt ist gesättigt und die paar übrig gebliebenen Fanboys, die sandgestrahlt jedes Jahr neu kaufen sind auch weniger geworden. Seit Jahren übernachtet niemand mehr vor den Stores, usw..

    • Das liegt mitunter auch an den neuen Prozessen in den Apple Stores für die Reservierung und Abholung der Geräte. Es gilt nun eben nicht mehr ‚First come First serve‘ in Bezug auf die Übernachtungen. Apple versucht das schon deutlich auseinander zu zerren und auf den ganzen Tag zu verteilen, indem man Abholzeiträume zugewiesen bekommt. Daher leider kein Messkriterium für die Nachfrage.

  • ich hab früher jedes jahr ein neues phone, alle 2 ein neues ipad und alle 3 ein macbook oder imac gekauft.
    Vor einigen jahren hab ich überall 1 jahr addiert. Ab diese jahr addiere ich ein weiteres jahr. Wechsel weg von iOS und MacOS ist keine alternative, dazu ist die Software viel zu gut im Vergleich zu Android und Windows.

  • Verkaufe das XR für 500€ und lass die Quartalszahlen krachen

  • Puh Leute…der Smartphone Markt schrumpft global betrachtet. Apple (und viele andere Hersteller auch) verkaufen weniger Geräte. Börsennotierte Unternehmen müssen den Investoren ggü. aber ein Wachstum vorlegen.
    Also bleibt nichts anderes übrig als den Gerätepreis zu erhöhen. Marketing macht nur einen Bruchteil des ganzen aus. Und selbst wenn Apple es komplett einstampfen würde, wäre nicht genug gewonnen um die Preis zu senken.

    Andererseits, ja! 1649€ für ein Smartphone ist frech. Wenn wenigstens die Features passen würden könnte man es verschmerzen. Vielleicht besinnt sich Apple ja 2019 und präsentiert uns iPhones auf dem aktuellen Preisniveau, jedoch neues Design und vollgestopft mit Innovationen.

  • Selber schuld, der gierige Tim hat’s einfach übertrieben mit den Preisen.

  • Wer kauft den in Europa schon ein „Ixes“ oder ein „ixer“? Und „zehnes“ oder „zehner“ hört sich auch nicht besser an

    Das erinnert mich doch etwas an der Ford Probe.

  • Hmm,

    ich sehe gerade am Hamburger HBF überall riesige Banner mit iPhone Xs und dem Bild. Kein Slogan, nix kreatives… nur langweilig „iPhone Xs“…

    Diese Banner sind nicht gerade günstig… RitterSport, welche sonst die Hoheit über die Werbeflächen haben geben sich wenigstens Mühe den teuren Platz zu nutzen…

    Also so einfach lieblos „Werbung“ hin zu klatschen… so wird das auch nix mit den Mehrvekauf…

    Gleich wieder feuern, die hinzugezogenen „Marketingexperten“

  • Unglaublich wie Deutschland das Land der Luxusautos werden konnte bei diesem Gemecker über 200 Euro mehr oder weniger!

  • Ich habe eigentlich schon länger damit gerechnet, das eine gewisse Sättigung des (Apple)Marktes eintritt. Ich selbst bin bekennender Apple Fan und habe seit dem iPhone Classic alle Modelle außer den ’s‘ mitgenommen. In den letzten 2-3 Jahren muss ich aber sagen, das sich die Erwartung und die Freude bei den neueren Geräten ziemlich in Grenzen hielt. Zu wenig Neues und Innovatives (Außer Face ID vielleicht) was aber kein Vorwurf sein soll, man sieht ja auch an anderen Herstellern, das man bestenfalls noch mit besseren Kameras punkten kann. Es wäre ja auch nicht so schlimm, für ‚Geräte Updates‘ Geld auszugeben, aber was Apple jedes Jahr raushaut, ist schon dreist. Auch wenn ich es zahlen könnte, bin ich dazu nicht mehr bereit und werde mein Xer solange benutzen, bis es sich nicht mehr updaten lässt.
    Der einzige Grund warum ich noch iPhones nutze ist iOS – Hübsch sind andere Geräte auch, und sein wir mal ehrlich, da guckt kein Schwein drauf. Wenn man ne Profilneurose hat, soll man Porsche fahren oder so…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4123 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven