iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 850 Artikel

Die schlimme Abo-Chronik

Keine unverbindlichen Tests: Apple fordert automatischen Abo-Start

81 Kommentare 81

Apple hat einem Update der Yoga-Applikation „Down Dog“ die App Store-Freigabe verweigert, da dieses einen kostenfreien Probezeitraum ohne automatischen Übergang in ein sich anschließenden Abonnement implementiert hat.

Wie die Entwickler der Yoga-App auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter erklären, hat Apple dies zum Anlass genommen, der Aktualisierung die Aufnahme in den App Store zu verwehren und die App-Verantwortlichen dazu aufgefordert, den Testzeitraum über das App Store Connect-Verfahren zu integrieren, das bei ausbleibender Kündigung während der Probephase stets in ein kostenpflichtiges Abonnement gewandelt wird.

Apples Prüfer schrieben:

Wir haben bemerkt, dass Ihre Anwendung eine kostenlose Testphase anbietet, ohne das Angebot über App Store Connect zu implementieren. Das Anbieten von kostenlosen Testphasen über App Store Connect stellt sicher, dass dem Benutzer nach Ablauf der kostenlosen Testperiode automatisch eine Rechnung gestellt wird (es sei denn, der Benutzer hat das Abonnement gekündigt).

Eine Aufforderung die bei den Entwicklern der Yoga-App auf Unverständnis trifft. Apple könne sich gern dafür entscheiden seine „Kunden zu bestehlen, die vergessen haben ihr Probe-Abo zu stornieren“ so die Entwickler, selbst werde jedoch nicht zu solchen Taktiken greifen.

Nach Angaben der Programmierer hätten Apples Testzeiträume mit automatischem Abo-Start mehrere Probleme. Auf der einen Seite fällt die Anzahl der Testnutzer geringer als bei unverbindlichen Trials aus. Auf der anderen Seite steigt die Anzahl der Geld-Rückforderungen wegen versehentlicher Abo-Abschlüsse massiv. Und: Man habe stets mit einer völligen Ungläubigkeit der Benutzer zu kämpfen, den man erklären müsse, dass Apple den im App Store aktiven Entwicklern selbst nicht erlaubt, Rückerstattungen anzuweisen.

Abgesehen von den jüngsten Reibereien mit Apples App Store-Regeln – Stichwort: Hey – stehen die automatisch startenden Abos schon länger in der Kritik. Zwielichtige Entwickler nutzen diese seit Jahren um unwissende App Store-Nutzer mit teils horrenden Wochenpreise für „Wallpaper“- und „Spruch des Tages“-App regelrecht abzuzocken – ifun.de berichtete in der Vergangenheit ausführlich.

Die schlimme Abo-Chronik:

Entwickler, die aktiv daran arbeiten potentiellen Kunden ein sicheres Umfeld zu bieten, werden aktiv daran gehindert.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Jul 2020 um 19:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    81 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    81 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30850 Artikel in den vergangenen 5164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven