iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 634 Artikel

Comeback für Cell Broadcasting?

Unzuverlässige Warn-Apps: Rückkehr zur SMS im Gespräch

116 Kommentare 116

In Deutschland konkurrieren mehrere Warn-Applikationen miteinander, die Smartphone-Nutzer im Ernstfall vor Naturkatastrophen, Bränden, Terrorangriffen und allen anderen Ereignissen warnen sollen, die Gefahr für Leib und Leben der Bundesbürger bedeuten könnten.

Warn App Hochwasser

Die modernen Lösungen hören auf Namen wie BIWAP, NINA und hessenWarn und haben vor allem eins gemeinsam: Keine der mobilen Anwendungen hat sich in den zurückliegenden Jahren mit Ruhm bekleckert. Die Apps versagten nicht nur zum letzten bundesweiten Warntag, auch bei Großgefahrenlagen wie etwa dem Münchner Amoklaufes vom 22. Juli 2016 versagte die inzwischen mit der NINA-App kombinierte Anwendung KATWARN weitgehend.

In der Vergangenheit wurden nicht nur Fehlalarme ausgelöst, auch verquere Zuständigkeiten und lokale Vorlieben sorgen für die uneinheitliche Nutzung der Warn-Angebote. So sprach sich etwa der Berliner Polizeipräsident gegen den Einsatz von KATWARN aus.

Comeback für Cell Broadcasting?

Im Nachgang der Flutkatastrophe, die in der vergangenen Woche Teile Westdeutschlands unter Wasser setzte, wird aktuell die Rückkehr zur Bevölkerungswarnung über herkömmliche SMS-Nachrichten diskutiert. Per Cell Broadcasting könnten diese allen Nutzern einer Funkzelle zugestellt werden und würden sich so lokal begrenzt ausspielen lassen.

Anders als NINA und Co. würde das Cell Broadcasting zwar nicht funktionieren wenn Mobilfunknetze schon zusammengebrochen, die private WLAN-Infrastruktur aber noch vorhanden ist, als zusätzliche Warn-Alternative zu den App-Angeboten, könnte die klassische SMS aber ihr Comeback feiern.

Laschet will die SMS zurückholen

Dafür einsetzen will sich nicht nur der CDU-Vorsitzende Armin Laschet, der nach Angaben der ARD bereits in Gesprächen mit Telekommunikationsanbietern sein soll, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel soll der Einführung des Cell Broadcasting offen gegenüberstehen.

Wir empfehlen euch den eingebetteten Mitschnitt der Bundespressekonferenz, um einen guten Einblick auf den Stand der aktuellen Warnsituation in Deutschland zu bekommen.

Laden im App Store
‎BIWAPP
‎BIWAPP
Entwickler: Marktplatz GmbH - Agentur fuer Web & App
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎NINA
‎NINA
Entwickler: Bundesamt fuer Bevoelkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎hessenWARN
‎hessenWARN
Entwickler: TURMsolutions GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

21. Jul 2021 um 11:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    116 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    116 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30634 Artikel in den vergangenen 5133 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven