iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 342 Artikel

Ab Donnerstag jährlich

Bundesweiter Warntag: Probealarm über die NINA-App

48 Kommentare 48

Am Donnerstag findet erstmals ein bundesweiter Warntag statt. Um 11 Uhr sollen an diesem Tag sämtliche in Deutschland gängigen Warnmittel erprobt werden, dazu zählt auch die vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe herausgegebene App NINA.

Warntag 2020

Bilder: BBK

Die für diesen Tag angesetzten Probewarnung wird auf unterschiedlichsten Wegen verbreitet. Neben dem Versand einer Testmeldung über die NINA-App sollen beispielsweise die Sirenen ausgelöst und Warnungen über Radio- und Fernsehsender verschickt werden. Letzteres erfolgt in Form von Sendungsunterbrechungen oder entsprechenden Einblendungen in das laufende Programm. Auch der Einsatz von Lautsprecherwagen ist den Verantwortlichen zufolge teilweise vorgesehen.

Warntag findet jährlich statt

Der bundesweite Warntag wurde durch einen Beschluss der Innenministerkonferenz ins Leben gerufen und soll fortan jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September stattfinden. Die Durchführung soll dazu beitragen, die Bevölkerung mit den eingesetzten Mitteln vertraut zu machen und so das Verhalten in Notlagen und Selbstschutzfertigkeiten zu verbessern.

Die Gründe für einen realen Einsatz des Warnsystems können vielseitig sein. Die Betreiber des Systems nennen Corona-Pandemie als aktuelles Beispiel, ebenso sei allerdings auch eine Verwendung bei Naturgefahren, Stromausfällen oder Unfällen mit weitreichenden Auswirkungen denkbar. Der jährliche Warntag läuft zwar bundesweit, akute Warnungen lassen sich jedoch auch regional begrenzen. Wer die NINA-App installiert hat, kennt dergleichen bereits aus den vergangenen Jahren. Hier wurden oft vor Unwettern, teils aber auch in Verbindung mit Unfällen entsprechende Meldungen verschickt.

Mit drei Updates haben die Macher der NINA-App ihre Anwendung in den vergangenen Monaten an die Erfordernisse der Corona-Situation angepasst. So wurde im April zunächst ein Corona-Lexikon integriert, später kamen dann auch Corona-Infos per Push als Neuerung und seit Mai kann die Anwendung auch eine Corona-Karte mit aktuellen Statistiken anzeigen.

Laden im App Store
‎NINA
‎NINA
Entwickler: Bundesamt fuer Bevoelkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Preis: Kostenlos
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Sep 2020 um 16:59 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    48 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30342 Artikel in den vergangenen 5086 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven