iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 985 Artikel
   

Geplünderte iTunes-Konten: Nutzer-Berichte häufen sich, Apple reagiert mit Mail-Benachrichtigungen

Artikel auf Google Plus teilen.
88 Kommentare 88

Nicht alle deutschen iPhone-Nutzer lesen ifun.de, und nicht alle Leser schicken uns bei Problemen mit ihrem iTunes-Account eine eMail. Und trotzdem: Seit ca. zwei Wochen fluten Erfahrungsberichte zu geplünderten iTunes-Konten unsere eMail-Inbox. Die letzten zehn Zuschriften verteilen sich auf nur vier Tage.

Rückblickend, so scheint es, war das SEGA-Debakel keine Ausnahme, sondern nur das erste Anzeichen einer ganzen Flut von Account-Übernahmen. Zwei Beispiele:

Mein iTunes Konto wurde gestern gehackt. Apple hat mich mit einer Email informiert, dass Einkäufe von einem Endgerät getätigt wurden, welches vorher nie mit meiner ID in Verbindung stand. Ich habe dann sofort mein Passwort geändert und anschließend meine Einkaufsstatistik überprüft. Folgende Produkte wurden erworben: Texas Poker – In App Käufe: Chip 150M – 79,99€ – Chip 50M – 39,99€ – Chip 15M – 15,99€ – Chip 5M – 7,99€. Der Entwickler ist KAMAGAMES LTD. Ich habe die Grundapp nie gekauft und die In-App Käufe natürlich auch nicht. Was würde es auch für einen Sinn machen so viele Chips auf einmal zu kaufen… wenn ich normaler Nutzer wäre, würde ich mir ja nur erstmal ein Paket kaufen…

Mittlerweile ist Apple zwar dazu übergegangen iTunes-Nutzer mit kurzen Anschreiben immer dann zu informieren, wenn AppStore-Einkäufe von Geräten abgesetzt wurden, die bislang noch nicht mit der eigenen Apple-ID assoziiert waren – abhängig vom aktuellen Aufenthaltsort können die eMails den Diebstahl des vorgehaltenen iTunes-Guthabens jedoch nicht verhindern.

Ich wende mich mit einem Hilferuf an euch. Am Sonntag Nachmittag erhielt ich viele Emails nacheinander mit Transaktionsbestätigung, der Verdacht bestätigte sich schnell. Passwort geklaut und Shoppen gegangen. Bis ich es schaffte mein Passwort zu ändern sind 15 Minuten vergangen und es wurden ausschließlich iMobster Prestige Punkte eingekauft. Im Wert von 411,80€! ClickandBuy zeigte sich weniger hilfreich und sperrte mein Account ließ aber gleichzeitig den Betrag von meinem Konto abbuchen, die Lastschrift habe ich aber zurückgegeben. […]

Also: Heute ist ein guter Tage das eigene iTunes-Kennwort noch mal auf Herz und Nieren zu prüfen. Mischt mindestens 8 Buchstaben, Groß- und Kleinschreibung, eine Zahl und vielleicht sogar ein Sonderzeichen und stellt sicher, dass euer iTunes-Kennwort nur im App Store und nicht auch bei anderen Diensten genutzt wird. Eine Hand voll Tipps haben wir in unserem Artikel „Sichere Kennwörter und regelmäßige Konto-Kontrolle bieten Schutz vor iTunes-Betrug“ zusammengestellt. „Click and Buy“-Kunden lesen zudem diese PDF-Empfehlung.

Mittwoch, 10. Aug 2011, 12:34 Uhr — Nicolas
88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Einfach im Account die Zahlungsdaten entfernen und ruhe ist. Hab ich auch gemacht, nachdem mir ein paar 100€ via dubioser InApp-Käufe gelaut wurden.

      • ich fülle mein iTunes Konto immer mit Gutscheinen auf, aber nie mehr als 50€…somit hält sich der Schaden in Grenzen (im worst case). Die Gutscheine erwerbe ich immer bei Aktionen (25€ für 20..)

      • Einfach iTunes Karten im Supermarkt kaufen. Bei meinem iTunes Account sind auch keine Zahlungsinformationen hinterlegt

      • Mache ich auch seit Beginn so und bei mir ist noch nie irgendwas passiert.
        Wenn was gekauft werden soll werden kurz die Infos hinterlegt und nach dem Kauf wieder gelöscht. Mehraufwand unter 5 Minuten. Wenn ich die verlorenen Summen so lese sind das gut investierte 5 Minuten.

        Ich weiss allerdings nicht, ob das auch bei Prepaid funktioniert, da ich mit Karte bezahle.

      • Eine iThunes Karte (z. B. 15€) kaufen und aktivieren. Dann wäre ein eventueller Schaden auf 15€ begrenzt.

      • Aber ich darf als Minderjähriger noch keine iTunes Karten kaufen..und jedes mal Mama mit in Supermarkt nehmen is doof :D
        Daher bezahl ich lieber per Lastschrift…

      • Sag mal wie Minderjährig bist du denn?? Also mein bruder hat im alter von 11 seine ersten Karten gekauft – und zwar alleine!

    • Leider bin ich damals beim Anmelden auf die Tour „geht nur mit Kreditkarte“ reingefallen (stand ja nirgends, dass es einen Workaround über Freebie kaufen gibt). Jedenfalls sind bei iTunes meine Kreditkartendaten hinterlegt, auch wenn ich nie über Karte, sondern immer über iTunes Karten aus den Angeboten (20% Rabatt und so) bezahle.

      Wie Krieg ich die Kreditkartendaten da raus?

      Ich bin derzeit im Urlaub und mifi-Router mit Vodafone-Flat-Karte ist langsamer als ein 14.4er Modem, so dass ich über das iPhone gehen muß (hotspot iPhone O2 ist auch nicht besser!!!).
      Wie kann ich die Daten per iPhone-Schnecke löschen?

      Ach ja, die Frage ist ernst gemeint. Also bitte auch ernst gemeint antworten und keine überheblichen Antworten. Herzlichen Dank.

      • in itunes rechts oben auf deine mailadresse klicken, um deien account anzuzeigen.
        dann in zahlungsmittel auf „bearbeiten“ klicken.
        dann bei zahlunsmethode ganz hinten auf „keine“ klicken.
        fertig.

      • Bei Eröffnung eines neuen iTunes-Kontos gibt es diese Möglichkeit aber nicht! Der unbedarfte Neuanfänger weiß in der Regel nicht, dass man auch über Umwege solch ein Konto ‚keine Zahlungsmöglichkeiten‘ – also für Zahlungen mit iTuneskarten einrichten kann. Dieses Verhalten – ausschließlich nur über Kreditkarte, Paypal, KlickAndBy und Co. das iTunes-Konto zu eröffnen ist von Apple höchstgradig verwerflich, gerade, da Betrugsfälle und Kontenplünderungen seit ’nem Jahr ununterbrochen die Runde machen. Zum Eröffnen eines Kontos ‚keine Zahlungsmethoden‘ sollte man vorher nämlich ’ne kostenlose App laden. Und erst während der dann folgenden Anmeldeprozedur für iTunes erscheint dieses Ankreuzfeld ‚keine Zahlungsmethoden‘ oder wie das akt. heißt. Wer ohne dieses zu wissen bereits mit Kreditkarte, PayPal oder KlickAndBuy angemeldet ist, ist bereits potentielles Opfer, zumindest mehr, als PrePaidzahler. Ich denke mal, dass das beim aktuellen iTunes auch nicht anders ist. Bei meiner iTunes Anmeldung vor ca. 2 Monaten wußte ich auch nur davon, weil mir das jemand vorher erzählt hatte, ich dann gezielt in Foren danach gesucht hatte.

      • Hier auf meinem iPad 2 hab ich’s grad gemacht, ganz einfach in den AppStore gehen, ggf auf Highlights gehen, dann ganz runterscrollen. Da sind dann drei Schaltflächen, Apple ID/Einlösen/Support. Die AppleID Schaltfläche anfallen, warten bis das popup fertig geladen hat, Einloggen, auf die Kreditkartendaten tappen, wieder warten, dann unter Kartentyp Keine Kreditkarte auswählen. Fertig, und gut ist.

        Sollte auf dem iPhone ungefähr an der gleichen Stelle zu finden sein.

      • Super, danke!!! Genau so hat es ganz leicht funktioniert!

    • Hey Martin,
      Dich kenn ich wohl. Auch die iIFun.de Welt ist eben klein ;-)
      Sorry an alle anderen Leser. Und noch nen schönen Abend.
      VG
      Dani

  • Und genau deshalb kaufe ich mir immer nur iTunes Gutscheinkarten. So hält sich ein eventueller Verlust in Grenzen.

  • Als ich gestern ein App installieren wollte, wurde ich auf meinem iPhone von Apple aufgefordert, mein Account zu überprüfen und ein Passwort festzulegen. Ist das normal? Sowas hatte ich bisher noch nie. Als ich versuchte, das gleiche Passwort wie immer zu benutzen, wurde ich darauf hingewiesen, dass dieses schon seit einem Jahr unverändert und ich ein anderes wählen soll. Kennt das jemand? Gehackt wurde mein Account zum Glück noch nicht.

  • Richtig, immer ein Sonderzeichen benutzen, also 2 Tasten gleichzeitig. Das ist bedeutend schwerer zu knacken. Es gibt tatsächlich immer noch Leute, die z.B. 123456 verwenden.

  • Besteht auch Gefahr, wenn ich mein Account nur über iTuneskarten betreibe und das Guthaben erschöpft ist per Click&Buy etc. Trotzdem noch über meinen Account per Fremdzugriff Apps etc. Zu kaufen?

    Vielen Dank für die Warnung liebes Team!

    • Du musst die ClickandBuy (oder andere) Zahlungsmöglichkeit explizit in iTunes unter deinem Konto deaktiveren –> „Keine“. Dann einfach nur mit Gutscheinen auffüllen.

    • Meine Frage hat sich durch die obigen Antworten von Phil und Martin erübrigt, danke!
      Ich werde mein iTunes Konto auch nuroch per iTuneskartenguthaben füllen und die Kredikarte löschen!

  • Für die, die Click&Buy verwenden:
    In den Einstellungen des Kontos besteht die Möglichkeit ein monatliches Ausgabebudget mit frei wählbarer Höhe festzulegen. Wenn ein größerer Betrag ansteht kann man diese Option ja abschalten.

  • Mir scheint die Sicherheitlücke liegt bei Click&Buy. Man liest immer nur von Click&Buy-Nutzern, dass deren Accounts gehackt wurden. Von Accounts mit hinterlegten Kredidkartendaten, oder welchen, die nur über Guthabenkarten aufgeladen werden, habe zumindest ich noch nie gelesen. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.

  • passwort direkt mal geändert! danke für den hinweis!!

  • Mich hat es leider auch vor zwei Wochen erswischt gehabt, ein Tag vor meinem Geburtstag! :(
    Nach einer Woche, war aber wieder alles in Butter!!
    Habe nun mein clickandbuy Konto auf ein monatliches Limit von 10 Euro gesetzt, was man jederzeit ändern kann. Das würde ich alles empfehlen, um dem Missbrauch vorzubeugen. Bei mir waren es schlussendlich 160€ die mir abgebucht wurden!! Mich wundert es nur, dass die App „Texas Poker“ immer noch im AppStore ist, obwohl viele Bewertungen alleine schon darauf hinweisen, dass hier ein Betrüger am Werk sind.

    • Ich habe das jetzt auch so gemacht, allerdings hat sich Apple bisher immernoch nichts gemacht. und Click & Buy ist auch inkompetent… wie lange dauert das denn bei denen?

      • Also ich hatte Apple und click & buy gleichzeitig angeschrieben. Das war auch gut so, denn keiner setzt sich mit den anderen auseinander und man ist selbst der Vermittler!! Das fand ich sehr schlecht. Das hätte Apple’s Support übernehme müssen. Denn schließlich war dort das Leck. Jedenfalls vergingen gut 2-3 Tage bis ich eine Antwort bekam, worauf meine Konten dann erst gesperrt wurden. Wäre ich nicht selst tätig geworden und hätte mein PW geändert, wer weiß wie viel noch von meinem Account abgebucht worden wäre!! Ich habe von Seiten click & buy die Erlaubnis zur Rücklastschrift bekommen, was ich dann auch unverzüglich wahr genommen habe. Daraufhin habe ich Apple und click & buy nochmals kontaktiert, um meine Konten wieder zu entsperren

  • wenn man eine Kreditkarte hinterlegt hat kann eigentlich nix passieren…ich habe mein Ipad getauscht und musste beim ersten Kauf das Gerät bestätigen bzw. verifizieren. An der Stelle musste ich auch die Kontrollnummer der Kreditkarte nochmal eingeben. Wenn man die nicht hat, kann man auch nix kaufen.
    Das wird bei ClickandBuy wahrscheinlich anders sein…

  • Hey ich bin einer von denen die da in der News erwähnt werden. Ich warten nun seit Freitag auf eine Antwort von iTunes. Wie lange dauert denn das so?!

  • Misteriös:

    Ich les eure News zum Thema Betrug, will in mein itunes Konto klicken und dann kommt die Meldung „Ihr iTunes Account wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt“

    Hossa…

    Apple Support Seite: „..Jemand hat mehrere Male erfolglos versucht sich in ihren iTunes Account einzuloggen… -> Folge: Sperrung“

    Jetzt hab ich das PW geändert, mich fragen wer sich da einloggen wollte tu ich mich immer noch^^

  • evtl. macht es auch Sinn, eine E-Mail Adresse zu verwenden, die nicht woanders benutzt wird…

  • Bei mir ist es schon etwas her, als mein Account gehackt wurde, es war genau an Weihnachten. Ich zeig euch trotzdem mal meine Einkaufsstatistik:

    1 NFS: Hot Pursuit Game Guide, v1.0, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 1,59 €
    2 Guide For Fallout:NewVegas, v2.0, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 1,59 €
    3 COD:Black OPS Cheats, v1.2, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 0,79 €
    4 SC2 Guide, v2.1, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 2,39 €
    5 SC2 TIPS, v1.1, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 1,59 €
    6 SC2 Base Guide, v1.1, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 0,79 €
    7 SC2 Achievements Guide, v1.1, Entwickler: li jing (4+)
    Eine Rezension schreiben Ein Problem melden 0,79 €

    Alle Apps sind von einem gewissen Li Jing. Die Apps an sich waren der größte Müll, also kein Wunder, dass er Konten hacken musste, um Geld zu verdienen.

    • Und wie lange hat das gedauert bis sich das geklärt hat. Bzw hast du das wieder zurück bekommen?

    • Was meinst du genau mit Account „gehackt“?
      Da Apples Account-Server bisher noch nicht ein einziges Mal erfolgreich gehackt wurden kann dein Account bei iTunes nicht gehackt worden sein.
      Folgendes ist also möglich:
      -Du benutzt bei mehreren Anbietern das gleiche Passwort und ein anderer Anbieter wurde gehackt/-crackt?
      -Du bist auf Phishing hereingefallen?
      -Du nutzt Windows und hast dir einen Keylogger eingefangen?
      -…?

      • Ich habe einige verschiedene Passwörter, es kann sein das ich das iTunes PW noch bei einem Anderen hatte.
        Ich benutze MAC OS X 10.7 und auf Phishing bin ich auch nicht rein gefallen. Freunde kann ich auch ausschließen.

  • Hatte das Problem auch vorn paar Tagen (und ich kaufe nur über iTunes-Karten) hab das auch schon ne Mail an Apple geschickt aber nach mittlerweile 3tagen noch immer keine Antwort und das kuriose ist das bei mir über in app eine app fürs iPad gekauft wurde in Japan oder China da des so seltsame Schriftzeichen sind im app Namen

  • Die Umsatzstärkste App derzeit ist diese Pokerapp. Jetzt weiß ich auch, wieso.

  • Ich war gerade im Supermarkt wo die Karten zum aufladen angeboten wurden. Dort hingen die bekannten beträge von 15€ bis 50€ Was mich stutzig machte……kann mir einer bitte erklären wo der Unterschied zwischen iTunes und AppStore Guthaben Karten ist?

    Vielen dank schon mal für eine Aufklärung.

    • creative-colours

      Es gibt keinen Unterschied. Da hat das Kind nur einen anderen Namen. Beide Karten laden das erworbene Guthaben auf Deine Apple-ID. Ob Du nun Musik, Bücher oder Apps davon kaufst, ist Jacke wie Hose.

  • mich hats auch vor ein paar tagen erwischt:

    erst kam die nachhricht ich sollte das passwort ändern wenn ich nicht ein neues gerät benutzt habe und dann nachm einloggen habe ich gesehen, dass von meinen 23€ guthaben nur noch 6€ da waren. folgende app war auf einmal auf meinem rechner und dort wurden dann zwei in-app käufe getätigt:

    明珠三国OL, 686元宝,$9.99, Entwickler: Pearl-in-Palm Information Technology Ltd
    Ein Problem melden Pearl-in-Palm Information Technology Ltd In-App-Kauf 2 zu 7,99 €

    apple sollte solche apps sofort löschen und am besten das ganze hacker-china von itunes abklemmen. oder gleich vom internet trennen vor dem hintergrund der letzten geschehnisse…

    habe das ganze per itunes gemeldet aber noch keine rückmeldung. will auf jeden fall mein geld zurück!

    • Bei mir genauso, bisher keine Rückmeldung. Click & Buy hatte abgebucht, habe ich wieder zurück geholt. Von denen habe ich nu ne Mahnung und Apple macht immernoch nichts… Ich hoffe mal das da bald was kommt. Zahlen werde ich das aber auch auf keinen Fall

  • Genau das Problem hatte ich gerade, habe meine Zahlungsinformation sofort gelöscht und hol mir jetzt auch Karten. Bei mir wurde ein poker app für 79,99 euro gelauft. Hilfe war gut von apple und click und buy. Geld hab ich wieder.

  • Interessant wären vielleicht mal ein paar Informationen dazu, auf welchem Weg diese bösen Buben an die Account-Passwörter geraten.
    Da die iTunes-Accountserver bisher noch nie gehackt wurden muss die Schwachstelle woanders liegen. (Die Aussage „mein iTunes Account wurde gehackt“ ist deswegen per Definition tendenziell eher falsch)
    Folgende Möglichkeiten fallen mir ein:
    1. Windowsnutzer die sich einen Keylogger eingefangen haben
    2. Nutzer die auf profanes Phishing hereingefallen sind
    3. Nutzer die bei mehreren Diensten ein gleiches Passwort gesetzt haben. Und einer dieser Dienste wurde gehackt bzw. war generell unsicher.
    Ich denke Punkt 3 ist ganz interessant. Viele Menschen sind so dumm und verwenden das gleiche Passwort mehrmals. Und welche Services wurden in letzter Zeit gehackt und Accountpasswörter wurden extrahiert? Und deren hashes potentiell geknackt? Oder sie standen generell schon in Klartext in der Datenbank? Hm…da fällt mir doch zum Bleistift Sony ein (PSN?).
    Und welcher Service fällt mir ein, der generell unsicher ist? Ach ja, Facebook! Da war doch was, genau, Entwickler von Facebook-Apps (also diese Minispielchen in Facebook) haben 4 Jahre lang die kompletten Account-Daten von Nutzern ihrer Spielchen bekommen. Wer so ein Facebookspiel gespielt hat und bei Facebook das gleiche Passwort wie bei iTunes nutzt hat denen somit sein iTunes-Passwort in die Hände gelegt. Gut, die „Lücke“ wurde geschlossen, das lässt bereits übertragene Datensätze jedoch nicht sich in Luft auflösen.

    Ich sehe die größte Sicherheitsschwachstelle somit wieder in der Pflaume vor der Mattscheibe, die blauäugig und unerfahren durch das Internet gurkt um sich anschließend zu wundern, dass böse Gestalten ihre Blauäugigkeit schamlos ausnutzen.

    • Also mein PSN und mein facebook passwort sind nicht identisch mit dem i tunes passwort. und österreichischer fernsehschauer bin ich auch nicht ;)

      Nach ausführlichen Scans meines Rechners kann ich auch sagen, dass dieser Viren, Trojaner etc. frei war und ist.

      • Nun, wie gesagt, die Sache ist recht interessant. Bruteforce ist eigentlich auch recht unwahrscheinlich.
        Es stellt sich mir wirklich die Frage, wie diese Gestalten an die Passwörter gelangen.
        Phishing? Hm, schwer herauszufinden ob oder ob nicht.
        Jailbroken iOs Device und irgendwas aus nicht seriösen Quellen aus Cydia geladen? Sprich Malware auf dem Gerät?
        Es bringt ja nur wenig an den Symptomen herumzudoktern (z.B. Zahlungsinformationen entfernen), sondern nur die Quelle des Bösen zu isolieren. Nur mangelt es mir zu einer Analyse an kompetenten Erfahrungsberichten.
        Entweder den Betroffenen fällt nichts ein wo sie ihr Passwort „verloren“ haben…
        …oder es kommt nur die Aussage „mein Account wurde gehackt“, was ungefähr so aussagekräftig ist wie „ich weiß nicht wieso, aber ich wars nicht schuld“.
        Da Apple keine großen Informationen liefert und nur Hinweise auf besseren Umgang mit Passwörtern und dergleichen nennt müssen wir wohl selbst die Ursache finden. Dazu muss man allerdings genau die ganzen Fälle analysieren und ermitteln wo ungereimtheiten sind, bzw. wo irgendwie irgendwer an das Passwort hätte kommen können :o/

    • Gut geschrieben – da ist schon was dran, aaaaaaaaber: Bei meinem US-Account wurde nun nach 3 Jahren die Zahlung per Kreditkarte durch mein deutsches Kreditkartenunternehmen eingestellt. Begründung nach Rückfrage: Da gibt es zu viele Unregelmäßigkeiten. Beim deutschen Account mit derselben Kreditkarte (noch) keine Probs, allerdings habe ich jetzt die Kreditkartendaten gelöscht (aufgrund dieser hier berichteten Vorkommnisse). Jetzt wird mit iTunes-Karten bezahlt, Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

  • Dumm gelaufen. Ist natürlich ziemlich mies und kriminell. Zum Glück habe ich eine Prepaid MasterCard hinterlegt, auf der sich nicht wirklich viel Geld tummelt.

  • Also ich hatte das gleiche Problem … dumme PokerApp und dazu noch der inapp Kauf im Wert von knapp 80 €!

    Habe dann direkt ne Mail an Apple und an Click&Buy geschrieben, die mir auch prombt geantwortet haben. Click&Buy hat mein Konto gesperrt (anscheinend hatte ich da auch ne falsche mail hinterlegt!) -.-‚ Apple hat innerhalb von knapp 5 Tagen kompetent zu meinem Problem Stellung bezogen und sehr ausführlich und freundlich geholfen. Ausserdem hab ich danach erst nach Rücksprache mit Apple und Click&Buy mein Geld zurückgebucht. Man hat ja generell, ich glaube, 14 Tage dafür Zeit. Bevor man also überschnell reagiert und direkt zurück bucht, lieber erstmal mit den beiden Unternehmen reden, denn das hat mir den Stress von wegen Mahnungen gespart.

    Habe auch direkt alle Zahlungsinfos aus iTunes gelöscht und mich tierisch geärgert, dass es anscheinend so leicht möglich ist an Passwort/E-Mail Kombis zu kommen. Habs auch direkt überall (Facebook, Googlemail, Amazon, etc.) geändert und benutze jetzt nirgendwo mehr die gleiche Mail/Passwortkombi.

  • Mich hat es am Samstag leider auch erwischt.
    Trotz langem sicheren Kennwort. Bin auch ein Click und Buy Kunde.
    Apple hat noch nicht auf meine Mails reagiert.
    Ich habe die Überweisung aber schonmal gecancelt (auf das Geld angewiesen.) Es handelte sich bei mir auch um die Poker App für 19,99€ und 2 In Game Käufe á 79 €.
    Eine Frechheit ist das…
    Die Tipps mit dem Click & Buy Limit werde ich wohl beherzigen…

  • Hallo!

    Ich wurde von einem Bekannten auf den link aufmerksam gemacht und hab jetzt gerade nicht die Zeit gehabt, mir alle Kommentare durchzulesen.

    Nur so viel: Bei mir ist das exakt gleiche passiert, wie eingangs beschrieben (auch „Texas Poker“ für €100,-). Insofern kein Problem, da ich über ClickandBuy gekauft habe, daher einfach die Lastschrift stornieren und schon ist das Geld wieder auf dem Konto.

    Apple und ClickandBuy wissen bescheid, Anzeige hab ich auch erstattet. Damit ist die Sache für mich erledigt. Ärgerlich ist halt nur, dass ich mit meinem Konto jetzt erst mal nichts mehr einkaufen kann und auch ein komplett neues Konto bei ClickandBuy anlegen muss. Das ist vor allem insofern ein Problem, da man da Schwierigkeiten mit der iPhone-Synchronisation bekommen kann.

    Falls ich irgendjemandem dabei weiterhelfen kann, ich bin bei twitter als @kilianmartin zu finden.

    MfG

  • @pazuzu – herrlich Dein letzter Absatz – habe mir das vorgestellt und mich schiefgelacht – jetzt gehe ich krumm weiter ;-)
    Sorry an alle, ich weiss, der Sachverhalt ist selbst nicht lachhaft!!

  • Mir wurden in der Nacht von vorgestern auf gestern 79.99 für ein Texas Poker App + 150 Chips abgebucht. Laut Aussage von der Applehotline werden diese Beträge wieder gutgeschrieben und ich solle einfach die Lastschrift zurückbuchen und ein Ticket an Apple schicken. Ich habe viel in Foren gesucht und habe gemerkt das genau diese Masche genau mit dem gleichen Poker App oftmals benutzt wird.
    Meinen Vorrednern kann ich mich nur anschließen, die Prepaidkarten zu nutzen und alle Kreditkarten Informationen und ClickandBuy aus dem iTunes Profil zu löschen, wichtig ist dabei die Passwörter vom Account bei iTunes sowie von clickandbuy zu ändern.

    Sehr schön zu sehen das bei ifun darüber berichtet wird.

    Danke und weiter so!

  • eine sache versteh ich nicht…

    der einzige der geld verdient an diesem spielchen ist doch der hersteller der app. also ist es doch auch zu 100% klar, dass er dahintersteckt.

    warum wird dann nicht einfach diese poker app, oder wie in meinem fall dieses blöde chinesische spiel einfach aus dem store genommen und mit den daten die die entwickler ja sicher hinterlegen müssen gegen die vorgegangen?

    wenn mir ein klaus müller unberechtigter weise geld abbucht, dann hole ich es mir zurück, aber gleichzeitig gehe ich doch auch gegen ihn vor, damit er das spielchen nicht ewig weitermachen kann…

    mal gucken wann sich itunes in meinem fall meldet. habe am montag morgen beschwerde gegen den inapp kauf eingelegt.

  • Mich hatte es über eine Storm8 App erwischt, 180€ am Sonntag weg. Super waren der Click&Buy Support und auch Apple, hatte innerhalb von nem halben Tag alles erledigt. Hatte nach 2 Tagen alles wieder, da man bei der Bank der Überweisung widersprechen muss.

  • Hallo, auch mein Account wurde heute früh gehackt. Ich bekam von Apple erst eine Nachricht „Änderung der Account Daten“ und dort „Kreditkarte“. Danach kam noch eine Meldung von Apple das das App Đuổi Hình Bắt Chữ von mir gekauft wurde. Ich habe sofort mein Passwort geändert und auch an den itunes support geschrieben. Diese App hat zum Glück nur 2,79 EUR gekostet, aber was mich stutzig macht, ist die Kreditkarte. Ich hatte bisher immer meine Kreditkarte hinterlegt, dann aber eine ITunes-Karte bekommen und die eingegeben über das IPhone. Jetzt meine Frage, wurde da automatisch meine Kreditkarte gelöscht oder war die irgendwie noch im Hintergrund, so das der Hacker jetzt meine Kreditkartendaten hat? Ich habe dann gleich in meinem itunes-Account geschaut und dort war im Account bei Bezahlung „keine“ hinterlegt und ich hatte nur noch 2 Cent auf meiner Guthabenskarte. Ich würde mich freuen, wenn mir irgendjemand hierzu vielleicht helfen kann bzw. Infos geben kann, was ich alles unternehmen kann. Vielen Dank schonmal. Coco

    • meine kreditkarten informationen waren auch automatisch weg, nachdem ich das erste mal eine itunes karte aufgeladen hatte. hab mich schon gewundert, aber anscheinend ist das normal.

      • Okay, dann bin ich jetzt schon ein bißchen beruhigt, denn dann haben die meine Kreditkartendaten nicht, was wohl auch der Grund war, warum bei mir nur ein App für 2,79 EUR runtergeladen wurde. Es war ja nicht mehr da! :-)

  • eben nach der mittagspause habe ich einige notifications weggedrückt und dann kam eine und sage in etwa:

    bitte geben sie das kennwort zur apple-ip: xdwfds ein damit nach erforderlichen updates gesucht werden kann.

    ist das was offizielles von meinem iphone oder ist das vielleicht der weg wie sie bei mir an das kennwort gekommen sind? ich glaube ich habe bei sowas mal mein kennwort eingegeben, weil das kam nachdem ich was runterladen wollte, da muss man ja öfer mal sein passwort neu eingeben.

    kann ja sein, dass eine böse app bei mir schlummert, die dieses fenster aufpoppen lässt und wenn ich was eingebe das weiterschickt.

    • Weiterhelfen kann ich Dir hier leider nicht. Ich persönlich würde da mal lieber nicht das Kennwort eingeben…..

      • Habe jetzt nochmal eine app über itunes geladen und das iphone will diese ja dann auch direkt installieren. da ich mein itunes kennwort geändert hatte kam wieder diese meldung und nachdem ich es dann doch eingegeben hatte, haben 3 oder 4 apps sofort angefangen zu laden.

        also war es wohl doch von itunes direkt die aufforderung.

        ist halt die frage ob apps überhaupt die möglichkeit hätten solche popups mit eingabefeld anzeigen zu lassen.

  • Da wacht man Nachts auf und sieht Click and Buy Rechnungen von 126,85 EUR…mich hats auch erwischt -.-

    Direkt mal beide angeschrieben…toll…

  • so, ich habe jetzt die unrechtmäßig abgebuchten 16€ wiedre auf meinem itunes konto.

    der mitarbeiter war wirklich sehr nett und hat sich entschuldigt, dass es so lange gedauert hat, aber anscheinend gibts zur zeit vermehrt fälle von itunes konten klau.

    auf jeden fall ist der service spitze und bestätigt einmal mehr mein positives bild von apple!

    passwort habe ich jetzt auch auf eine „unmöglich“ knackbare kombi geändert, die ich auch nur noch für itunes verwenden werde.

  • Mich hats soeben auch erwischt. Der Schaden hält sich scheinbar noch in Grenzen, laut Click an Buy keine Abbuchungen, aber vom iTunes-Guthaben wurden 7,99€ für einen in-App kauf einer japanischen App mit Anbieter „Pearl-in-Palm Information Technology“ entwendet. Auch das hier schon mehrmals genannte Texas Poker Spiel wurde geladen, aber ich habs scheinbar noch rechtzeitig mitbekommen und schnell mein Passwort geändert! Den Apple-Support habe ich gerade angeschrieben, mal schauen was sie machen können.

    • Heute kam die Email vom iTunes Support – der Betrag von 7,99€ wurde mir erstattet!

      • Verstehe nur nicht, warum die Entwickler nicht zur Rechenschaft gezogen werden und das Spiel immer noch zu kaufen ist. Bei mir wars ja auch das Spiel von Pearl-in-Palm und zwei In-App Käufe wurden mir für knapp 16€ belastet.
        Und auch in den Rezenzionen des Spiels hat noch ein weiterer das gleiche Problem. Soche Apps müssten sofort aus dem Appstore fliegen!

  • Mich hat es auch erwischt.
    Kreditkarte hatte ich schon beim Erscheinen dieses Artikels aus meinem Account gelöscht. Bloß gut ! Aber mein Guthaben von den iTunes Karten haben die Hacker trotzdem gefressen.
    Nachdem ich das Kennwort zweimal geändert und verbessert habe, habe ich jetzt wieder das Problem, daß jemand Zahlungen ausführen möchte, obwohl mein Konto schon leer ist. :-(
    An den Apple Support habe ich auch geschrieben. Aber ausser einer Bestätigungsmail ist nichts passiert.

    • So heute ist der Spuck vorbei.
      Nach 26 Stunden kam die erste Mail vom Apple Support und dann ging es schnell und der Schaden wurde zurückgebucht.
      Trotzdem ab heute nur noch iTunes Karten. Man weiß ja nie …

  • Ich habe das Problenm auch gehabt 3 Emails bekommen…Gesamtbetrag von über 5߀.Pearl in Palm….Ich habe mit Apple und itunes Kontakt augenommen,passwort geändert und was macht ITunes?Sperrt heute mein Itunes Konto….Ich weiss ncht mehr was ich machen soll…Kann man keine Sammelklage oder sowas machen?

  • Mich hat es heute auch getroffen…
    Pearl in Palm oder wie die heißen… 16 Euro per In-App-Kauf.
    Habe gerade an Apple geschrieben, mal sehen ob es eine Rückerstattung gibt.
    Passwort wurde geändert…

  • Mich hatte es ebenfalls getroffen!
    Anbieter: Apple iTunes Store
    Datum: 06.11.2011 07:46:29 CET
    Ausgewähltes Angebot: M3NTTNZMBZ:
    Kosten: EUR 34,99

    dies wurde mir 2 mal abgebucht von dem ich nicht mal was wusste!
    Und es war von sega coop. Nun suche ich die email um itunes darüber zu informieren. Hatte ebenfalls mein password ändern müssen.

  • Mich hat es heute auch getroffen. Auf dem Konto Auszug wurden Rund 750€ über in App Käufe bei Click and Buy abgerechnet. Eine Antwort von Apple habe ich noch nicht, die Lastschrift habe ich zurückgezogen… Mal sehen…

  • Apple-ID-von-China-Hacker-geklaut

    Meine Apple-ID und mein Guthaben sind anscheinend weg. Auf der Apple-Hilfeseite ist noch nicht mal eine Hinweis auf ein Vorgehen in diesem Fall „Apple ID stolen“ vorgesehen…

    1. Mail „Ihr kürzlich erfolgter Kauf mit Ihrer Apple-ID“

    Liebe/r James Bond,

    Ihre Apple-ID „xyz@web.de“ wurde soeben im iTunes Store verwendet, um „„Love and Beyond““ von Jackie Boyz auf einem Computer oder Gerät zu kaufen, der/das bisher nicht mit dieser Apple-ID verknüpft war.

    Dieser Kauf wurde in folgendem Land initiiert: China.

    2. Mail „Änderung der Account-Daten“

    Hallo,

    die folgenden Angaben Ihrer Apple-ID xyz@web.de wurden am 05/02/2013 geändert:

    Apple-ID
    E-Mail-Adresse(n)

    Kein Möglichkeit meinen Account zurück zu holen?

  • Apple-ID-von-China-Hacker-geklaut

    Da ich keine Mailadresse vom Apple-Support gefunden habe und in der Deutschen Spracheinstellung in der Webhilfe auch kein Eintrag „Apple ID“ vorhanden ist, habe ich auf „USA (English)“ um gestellt und habe dort eine Nachricht unter „More Products & Services / Apple ID / iTunes Store, App Store or Mac App Store /

    Disabled Apple ID“ hinterlassen, da es keinen Eintrag „Stolen Apple ID“ gibt:

    https://expresslane.apple.com/GetproductgroupList.action

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18985 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven