iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 629 Artikel

App-Store-Team stellt sich quer

Von Apple abgelehnt: FlickType stellt iPhone-Tastatur für Menschen mit Sehschwäche ein

26 Kommentare 26

Die Entwickler der der App FlickType Keyboard machen Apple dafür verantwortlich, dass sie ihre für Menschen mit Sehbehinderungen konzipierte iPhone-Tastaturkomponente aus ihrer Tastatur-App entfernen. Apple habe ihnen über Jahre hinweg alle möglichen Hindernisse in den Weg gelegt, während sie versucht hätten, eine App zu entwickeln, die das Leben der Menschen verbessert.

Anlass für diesen Schritt gibt den Entwicklern zufolge die Tatsache, dass Apple einmal mehr eine Aktualisierung verweigert, mit der die App keine neuen Funktionen, sondern lediglich Verbesserungen insbesondere für Nutzer der Voice-Over-Funktion erhalten sollte. Als Grund habe Apple angeführt, dass sich die Tastatur nicht ohne vollen Zugriff auf den eingegebenen Text nutzen lasse, was für den vollen Funktionsumfang allerdings nötig ist. Diesen Sachverhalt habe man jedoch vor drei Jahren schon einmal mit Apple erörtert und dabei erfolgreich gegen den Hersteller argumentiert.

Die FlickType-Entwickler haben dabei nicht direkt kapituliert, sondern zuvor versucht mit Apples App-Store-Team Kontakt aufzunehmen. Insgesamt neun mal habe man erfolglos versucht, die Verantwortlichen zu erreichen. Dabei handle es sich um bei der aktuellen Ablehnung lediglich um die Spitze des Eisbergs, die Geschichte der Probleme bei der App-Freigabe durch Apple fülle mittlerweile mehr als 40 Seiten.

Die Entwickler kritisieren grundsätzlich die Art und Weise, wie Apple die Anbieter von alternativen Tastaturen behandle und auch beschneide. Es entbehrt dabei nicht einer gewissen Ironie, dass Apple die FlickType-App gleichzeitig in der App-Store-Kategorie Bedienungshilfen empfiehlt.

Flicktype Iphone Keyboard

Nach aktuellem Stand der Dinge wollen die FlickType-Entwickler lediglich die von ihnen als „Tastatur für sehbehinderte Menschen“ beworbene iPhone-Komponente aus der App entfernen, ihre Tastatur für die Apple Watch allerdings weiter anbieten.

App-Store-Kontrolle seit langem in der Kritik

Der Zwist zwischen den FlickType-Entwicklern und Apples App-Store-Team zieht sich auch unabhängig von den Freigabeproblemen nun schon geraume Zeit hin. Der Macher der App Kosta Eleftheriou hat sich mit durchaus berechtigter Kritik an den Zulassungsprozessen im App Store sicher keine Freunde bei Apple gemacht. So hat er sich in der Vergangenheit mehrfach darüber beschwert, dass es Fake-Apps und Abo-Fallen durch Apples Kontrollen schaffen und Entwickler ihre Apps mit gefälschten Bewertungen nach oben spielen.

Die Enthüllungen des Entwicklers, darunter auch ein als Endlos-Runner getarntes Spielkasino, in dem man mit Kreditkarte und Bitcoin bezahlen konnte waren mehr als peinlich für Apple, das doch mit dem App Store als Ort für „Apps, denen man vertrauen kann“ wirbt.

Eleftheriou ist dabei nicht der einzige Entwickler, der sich über das merkwürdige Selbstverständnis von Apples App-Store-Prüfern ärgert. Eben erst hat der Entwickler des Code-Editors Codea darauf aufmerksam gemacht, dass Apple fleißig Werbung für Apps mit zweifelhafter Leistung oder gar reine Abzock-Apps macht. Der Hohn dabei: Während Apple auf direkte Anfragen nicht reagiert, sorgt die mit dergleichen verbundene negative Presse in der Regel schnell dafür, dass die kritisierten und zuvor von Apple abgesegneten Apps über Nacht verschwinden.

17. Aug 2021 um 07:23 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    26 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30629 Artikel in den vergangenen 5131 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven