iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 464 Artikel
Vor der Bannerwerbung

Status-Weitergabe: WhatsApp und Facebook kuscheln wieder

39 Kommentare 39

Die schlechten Erfahrungen, die die WhatsApp-Mutter Facebook im Frühjahr 2018 machte, als man wegen der Daten-Weitergabe zwischen dem Messenger und dem sozialen Netz mehrfach vor Gericht angezählt wurde, scheinen schon wieder vergessen.

Status Weitergabe
Ein halbes Jahr vor der geplanten Einführung von WhatsApp-Werbebannern, experimentiert Facebook erneut mit der Daten-Weitergabe, diesmal jedoch in abgespeckter Form.

So wird WhatsApp seinen Anwendern bzw. vorerst nur einer ausgewählten Gruppe, ein neues Teilen-Menü anbieten, mit dem sich der persönliche WhatsApp Status direkt an Facebook durchreichen lässt. WhatsApp Status ist mit Instagram Stories vergleichbar und lässt Nutzer flüchtige Montagen aus Bildern, Videos und Textes erstellen, die kleine Geschichten erzählen können und nach 24 Stunden von selbst verschwinden.

Gegenüber US-Medienvertretern hat Facebook bereits im Vorfeld betont, dass man diesmal darauf achten werde, gesetzeskonforme Wege zum Teilen der Informationen zu nutzen.

2018 hatte Facebook versucht, den Massendatenaustausch ohne wirksame Einwilligung der Nutzer vorzunehmen. Der Status soll jetzt nur an Facebook durchgereicht werden, wenn Anwender dies ausdrücklich wünschen.

Facebook soll schon seit Jahresanfang daran arbeiten WhatsApp, Instagram und den Facebook Messenger miteinander zu kombinieren. Mit dem Start einer einheitlichen Kurznachrichten-Plattform, auf der sich Nutzer aller drei Dienste austauschen werden, wird Anfang 2020 gerechnet.

Zum Nachlesen

Donnerstag, 27. Jun 2019, 18:18 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es ist wohl hoffnungslos….
    Wann wachen die Leute endlich auf?!
    Es gibt doch seriöse Alternativen.

    • Wäre auch schön wenn die Menschen nicht nur beim Wort Facebook sondern auch beim Wort Google genauso sensibel werden.
      Aufgrund dieser beiden Konzerne und deren Anzahl der Jünger ist es hoffnungslos zu warten das die irgendwann aufwachen.

    • Was nützen Alternativen, wenn du niemanden erreichst? Der eine hat Threema drauf, der andere Signal… und dann? Nutzt du CB-Funk, weil dir Festnetz-Telefone nicht gefallen? Oder Walkitalkies? Oder vielleicht doch eher Handys, die zu verschiedenen Netzen kompatibel sind?

      So ist das halt mit proprietären Diensten, einer setzt sich durch. Früher konnte Apples Nachrichten / iMessage / Messages auf dem Mac Jabber integrieren. Die iOS-Version kann das nicht, Win- und Droiden-Ableger gibt es gar nicht erst; so hat Apple (s)einen Dienst in die Grütze gefahren.

      Heute auf die zu schimpfen, die Wert auf Kompatibilität legen, ist billig. Letztlich muss man konstatieren, dass Zuckerberg alles richtig gemacht hat. Im Gegensatz zu Apple, die mal alle Trümpfe in der Hand gehalten hatten: Apple hat’s verbockt.

      • Ich habe nach dem Kauf von Whatsapp durch Suckerberg direkt meinen Account gekündigt.

        Ich lebe immer noch. Okay, ich bin total vereinsamt, keiner nimmt mehr mit mir Kontakt auf und ich verpasse all die tollen Rundgags und Katzenvideos.

        Ich bin heute immer noch entsetzt darüber, das nach dem Kauf durch Suckerberg, SMS, eMail, Telefonate verboten wurden und ich jetzt kommunikationslos bin, weil ich mich Whats app verweigere.

        Ich sitze jeden Tag 3 Stunden in Frankfurt vor dem Römer mit einem Pappschild:

        Bitte rede mit mir, bin ein armer Mensch, ohne Whats App, lass mich nicht einsam sterben.

      • @Denner
        Alles schön und gut was du sagst und zum Teil gebe ich dir sogar Recht, aber du argumentierst an deinem Vorredner vorbei.

        Er schrieb, was WhatsApp im Vergleich zu iCQ, Skype, iMessage richtig gemacht hat um die kritische Masse zu erreichen – Kompatibilität! Und er hat Recht, der Zug ist für die anderen angefahren. Und wenn die Nutzer dieses Medium nutzen wollen, komme sie nur schwer an WhatsApp vorbei.

        Argumentiere dagegen, anstatt die Notwendigkeit solcher Dienste oder die Bedürfnisse jener, die diese Dienste nachfragen, in Frage zu stellen. Das kannst natürlich gerne tun, aber nicht als Antwort auf seine These – rhetorische ist das billig.

      • Telegram ist sogar viel kompatibler und fast alle features die in wa nachkommen gab es vorher in telegram. Nach dem löschen von wa habe ich gemerkt wer wirklich mit mir kontakt haben will. Jetzt schreibe ich mit weniger leuten dafür verschwende ich allerdings auch deutlich weniger zeit mit non sense nachrichten(was zumindest damals einen sehr grossen teil ausmachte).

      • Genau so isses. Konzentration auf die wichtigen Leute ist das Rezept.

      • Nunja, wenn die mir wichtigen Menschen WA nutzen… ;)

        Im Übrigen wundert mich immer wieder, wie unkritisch Leute Telegram nutzen (statt Threema oder Signal), die gerade noch WA als direkten Weg in die Hölle betrachteten: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Telegram#Sicherheit Aber das übersieht man halt gerne, wenn die einem wichtigen Leute den gleichen Messenger benutzen. ;)

        (Danke, @Thomas4321.)

    • Apple hat sich konsequent allen anderen Plattformen für iMessage verweigert, weil man in Cupertino glaubte oder schlimmer, immer noch glaubt, so iOS und macOS mit einem vermeintlichen Alleinstellungsmerkmal (USP) zu stärken… Auf die famose Idee, dass dies die iMessage-Plattform fatal schwächen könnte, ist man bei Apple nicht gekommen. Stattdessen hat man völlig beratungsresistent allen dahingehenden Forderungen der User immer wieder Absagen erteilt

    • Der Zug der Alternativen ist halt leider abgefahren. Ich habe 3 Kontakte bei Threema, 4 bei Signal und ungefähr 8 bei Telegram. Niemand nutzt Alternativen oder will sie nutzen.
      Und ganz ehrlich…Willst du nochmal zur SMS zurück? Klar ist SMS unter iOS garnicht so schlecht, wegen dem Chat design allerdings bietet nen Dienst wie WhatsApp einfach mehr.
      Mich nervt es auch, dass Facebook, Instagram und WhatsApp jetzt zusammen gehören…ich nutze aber lieber die E2E Verschlüsselung bei WhatsApp als im Klartext über SMS zu kommunizieren.
      Apple hätte iMessage damals einfach als Android App raus bringen sollen. Dann würde die Landschaft der Messenger heute anders aussehen.

  • Solange es genügend naive gibt, die bei FB und/oder Whatsapp einen account haben, wird Herr Zuckerberg wieder die Daten seiner Kunder verkaufen und „sorry“ sagen, wenn er erwischt wird.

  • Das funktioniert bei mir nicht. Habe kein Konto bei Suckerberg.

  • Es wäre klasse wenn man alle Chats aus WhatsApp nach Threema oder Telegram exportieren könnte. Ich würde gerne wechseln, aber solange ich dafür Chats in verschiedenen Apps in Kauf nehmen muss, mache ich es nicht.

  • Bis jetzt kommt man von WhatsApp leider noch nicht weg. Hab Threema und Telegram drauf und hoffe dass die Kontakte die das nutzen mal mehr werden. Wenn einfach mal jeder eine oder mehrere dieser WhatsApp Alternativen installieren würde wäre das schonmal ein Anfang

  • Mal eine Frage an ander zu WhatsApp. Ich habe in der letzten Zeit immer nur noch Verbindungsprobleme und das trotz WLAN. Habt ihr andere in der letzten Zeit auch diese Probleme?

  • Und wann kommt endlich das ich mein Instagram Status auf WhatsApp Teil kann? :D

  • Das Problem sind einfach die vielen Leute und Gruppen bei WhatsApp.

    Und dann kann mir jeder erzählen das das auch ohne WhatsApp funktioniert.
    Tatsache ist, solange die Dienste in Deutschland nutzbar sind wird auch kaum einer darauf verzichten.

    Ich habe 2,5 Jahre ohne WhatsApp durchgemacht und man ist – das ist neunmal in meinem Umkreis eine Tatsache – von dem Sozialen Umfeld ausgeschlossen.

    Und keiner soll jetzt mit den anderen Diensten kommen bei dem 3 von 150 Kontakten aktiv sind.
    Ich meine wenn ich meinen Umkreis auf WhatsApp Verzicht überrede müssten die das mit ihrem Umkreis auch machen.

    Zuviel aussichtsloser Aufwand den keiner betreiben wird !!!

    PS: ändert natürlich nicht meine negative Meinung zu so einigen Konzernen ;)

    • Wenn dein „soziales Umfeld“ dich ausschließt, weil du kein WhatsApp nutzt, läuft in deinem Umfeld einiges schief. Da wäre die Frage angebracht, ob das wirklich Freunde sind, oder ob alles nur oberflächlich ist.

      • @bigdee genau genau so siehts aus!

      • Crack Federvieh

        Wie hier immer alles schwarz-weiß betrachtet wird. Natürlich ist die Hürde größer jemanden gesondert zu informieren, der eine anderes App nutzt. Ob nun bewusst oder unbewusst. Derjenige der einen Extraaufwand benötigt wird tendenziell weniger benachrichtigt

  • Willkommen im „f. Andro-Book-Universum…!“

  • -> denner

    Such mal nach facebook Schattenprofile (suchen kann man auch gut bei startpage.com)
    Die wissen auch ohne account ne Menge

  • Bin vor 2 Jahren von Windows Mobile zu iOS gewechselt.
    Durch das Überangebot im AppStore verglichen mit dem Angebot unter Windows,hatte ich so einen Nachholbedarf,dass ich erstmal Alles geladen habe und ausprobierte.
    232 Apps (ohne Spiele) waren auf dem Phone.
    Jetzt Alles wieder “bereinigt “ !!!
    Nunmehr die zarte Zahl von 16 Apps übrig geblieben.
    Verzichte persönlich auf nichts dabei.
    Allerdings hatte ich bei Nachrichten anfänglich WhatsApp,Facebook, Twitter Instagram YouTube,und etliche Google Apps im Einsatz.
    Das reduziert sich derzeit auf normale SMS per Nachrichten App von Apple (kein iMessage kein FaceTime aktiv !!!
    FaceTime sogar gelöscht.
    Wichtige Mitteilungen lediglich per E-Mail Versand
    Versuche mich auf das nötige zu reduzieren,damit meine Daten zukünftig besser geschützt sind .
    Diese Datenkraken = Google und Facebook sollte man wirklich nicht unterstützen.
    Meine Meinung zu dem Thema.

    • Wichtige Mitteilungen per Mail … damit meine besser Daten geschützt sind *facepalm* aber die sinnvollen Alternativen iMessage und FaceTime (Ende zu Ende verschlüsselt und nicht von Fb oder Google) auch noch löschen. Sorry da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

  • Ich weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe, aber wenn ich mir die Kommentare hier so anschaue, muss ich dem zustimmen:

    Threema und die anderen guten Messenger sind für Anführer, Wölfe und Macher, Whatsapp ist für Schafe, Lemminge und Leute, die nur etwas machen, wenn man es ihnen befiehlt.

    • So ein Unsinn. Ich nutze selbst alle möglichen Messenger, über WhatsApp erreicht man eben die meisten. Da ist es mir doch völlig egal was WhatApp so treibt. Das Leben ist viel zu kurz um sich jahrelang aufzuregen, dass Facebook meine Daten aus allen möglichen Apps liest und was weiß ich damit macht…

  • Stefan B. aus H.

    facebook ist mir durch und durch unsympathisch. Die verlangen doch glatt eine Kopie des Personalausweises bei der Registrierung wenn man von seinem richterlich festgelegten Recht gebrauch macht und nicht mit seinem echten Namen registrieren will und dazu noch Browser und Geräte benutzt, die das Tracking und die Benutzeranalyse erschweren.
    Es ist erstaunlich, wie sich ein Konzern um geltende Urteile und Verordnungen hinwegsetzen meint zu können und dann auch noch die Daten seiner Nutzer nicht sicher verwahren kann.
    Dadurch bleibe ich einer der Menschen ohne Nutzung dieser Datenkrake. WhatsApp und Instagram sind für mich auch entbehrlich.

  • Ich bin echt gespannt ob ich irgendwann mit Facebook und WhatsApp auf die Schnauze falle.

    Ebenso die ganzen Promis die diese Dienste nutzen.

    Meiner Meinung nach muss man verantwortungsvollen Content posten und dann kann einem auch nichts Böses auf die Füße fallen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25464 Artikel in den vergangenen 4336 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven