iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 31 462 Artikel

Kurz notiert:

Samsung entfernt sich von Android. Belkin und Apple in der Kritik

41 Kommentare 41
  • Samsung entfernt sich von Android

    Nach Angaben der Tageszeitung USAToday soll Samsung die nächste Generation seiner Smartwatch, Galaxy Gear, nicht mehr mit dem Android-Betriebssystem Googles betreiben, sondern erstmals auf die Eigenentwicklung Tizen ausweichen.

    Die Koreaner, die bereits länger an einem eigenen Betriebssystem schrauben, könnten langfristig komplett von Googles Android-OS abrücken und mit Tizen ein neues mobiles Betriebssystem etablieren, dessen Entwicklung nicht mehr von den Vorgaben des Suchmaschinen-Riesen abhängig wäre.

bel-small

  • Belkins Wemo-Geräte angreifbar

    Das PC-Magazin Heise berichtet heute über eine gravierende Sicherheitslücke in den Wemo-Geräten des Zubehör-Herstellers Belkin. Die Lücke, die bereits mit dem Firmware-Update auf Version 3949 behoben wurde, hätte Angreifern zwischenzeitlich die Komplett-Übernahme fremder Wemo-Geräte – hier im ifun.de Test – ermöglicht. Der Hersteller empfiehlt euch die umgehende Aktualisierung der Apps und der Wemo-Geräte.

    Die Authentizitätsprüfung des Binaries wollen sie umgangen haben, indem sie aus der Originalfirmware den zum Signieren der Binärdatei verwendeten privaten Schlüssel extrahierten. Damit steht der Weg offen, beispielsweise im Heimnetz mittels ARP-Spoofing allen Internet-Verkehr über ein Wemo-Gerät umzuleiten, interessante Daten an Dritte weiterzugeben oder als Proxy weitere Hosts im internen Netz anzugreifen.

  • iAd in der Kritik

    Das Branchenmagazin „Ad Age“ kritisiert Apples Nutzer-freundlichen Umgang mit den persönlichen Daten seiner Kunden. Im Gegensatz zu anderen Werbeanbietern würden Apples iAds zu wenig Statistiken und Kenndaten liefern, mit denen sich die Wirksamkeit von Werbekampagnen auf mobilen Geräten messen lassen könnte. Kate Kaye schreibt für „Ad Age“:

    The lack of data both companies deliver is frustrating for marketers because these notoriously opaque giants sit atop incredible troves of information about what consumers actually buy and like, as well as who they are and where they live. One person familiar with the situation exec said Apple’s refusal to share data makes it the best-looking girl at the party, forced to wear a bag over her head.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Feb 2014 um 10:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    41 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31462 Artikel in den vergangenen 5264 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven