iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 711 Artikel
Statt schriftlicher Kontaktaufnahme

Termine wie im Bürgeramt: o2 startet Rückrufservice

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Seit unserem Bericht über den Hotline-Horror bei o2, der dem Netzbetreiber vor rund einem Jahr massive Probleme bereitete, können wir nicht mehr über den Mobilfunkanbieter schreiben ohne uns auf Wortmeldungen zum schlechten Service-Angebot des Telekom-Konkurrenten einzustellen.

Rueckruf

Selbst als wir euch heute früh auf das angekündigte Datengeschenk des Netzbetreibers aufmerksam machten, hagelte es wieder Kritik. Der von o2 angebotene Kundenservice, so zumindest unser Eindruck, ist derzeit fast nicht zu unterbieten.

Dies scheint inzwischen auch in der Chefetage des Mobilfunkers angekommen zu sein. Erst im Juni versprach o2 den Ausbau seiner Service-Leistungen, macht damals aber klar, dass man auch weiterhin auf eine Möglichkeit zur schriftlichen Kontaktaufnahme verzichten würde.

Anwender mit Fragen oder nicht ganz so dringenden Anliegen, die grundsätzlich gewillt wären, eine etwas längere Wartezeit für die Beantwortung ihrer schriftlich eingereichten Kundenanfragen in Kauf zu nehmen, sind noch immer auf die Kontaktaufnahme über die Support-Hotline und die damit verbundenen, unter Umständen dramatischen Wartezeiten angewiesen. Der optional angebotenen Chat ist zudem nicht an Wochenenden und in den späten Abendstunden erreichbar. ifun.de berichtete.

Bereits damals lockte der Konzern mit Datengeschenken. Kunden die sich selbst helfen und dazu auf die Online-Self-Services des Unternehmens ausweichen, sollten belohnt werden. Wer die Hotline nicht belastet darf sich über zusätzliches Datenvolumen freuen.

Rückrufservice: Aktuell keine Termine verfügbar

Jetzt scheint o2 leicht zurückzurudern. Wie das Unternehmen heute mitteilt führt die Telefónica Deutschland jetzt einen Rückrufservice ein.

Derzeit noch in der Pilotphase lässt sich die Service-Option über das Kundenportal unter o2online.de/rueckruf sowie über die Mein O2-App nutzen, steht jedoch nur in „ausgewählten Fällen“ zur Verfügung.

In der ersten Pilotphase erhalten O2 Postpaid-Kunden das Rückruf-Angebot, wenn sie Fragen zu Verträgen und Tarifen haben. […] Dieses Angebot soll sukzessive auf weitere Themenbereiche wie Rechnung, Netz, Störung oder Mailbox-Fragen ausgeweitet werden. O2-Kunden können dazu online oder in der App einen Rückruf zu ihrem Wunschtermin vereinbaren, um ihre Fragen mit einem Service-Mitarbeiter zu besprechen. Sie erhalten einen kostenlosen Anruf zu ihrem Wunschtermin und einen persönlichen spezialisierten Kontakt zu ihrem Anliegen. […]
Steht einem Kunden die neue Rückruf-Option zur Verfügung, so kann er auf der entsprechenden Online-Seite sein gewünschtes Themengebiet aussuchen, seine Rückrufnummer eintragen und den Wunschtermin für den Rückruf auswählen. Hierfür stehen freie Termine innerhalb der nächsten 10 Werktage zur Verfügung.

Doch selbst die Terminvergabe wie im Bürgeramt scheint nicht dafür zu sorgen, dass sich der Kontakt auch herstellen lässt. Aktuell zeigt das neue Portal lediglich an, dass keine Termine zur Auswahl verfügbar sind.

Keine Termine

Mittwoch, 23. Aug 2017, 12:36 Uhr — Nicolas
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wechseln oder erdulden, fertig. ohne viele worte.

    • vollkommen richtig auf den Punkt gebracht !! klasse !!

    • Sehe ich auch so. Wer so einen Mist noch mitmacht darf sich nicht wundern, dass manche Unternehmen immer grotesker werden. O2 ist da ein deutliches Beispiel. Unternehmen versuchen immer wieder, sich ihre Kunden zu „erziehen“. Da muss man als Kunde eben auch mal passend antworten.

    • Funktioniert aufgrund der Vertragsbindung meist leider nur mit einer Frist von mehreren Monaten.

    • Seh ich auch so. Ich bin gerne bereit, ein paar Euro mehr zu bezahlen, dafür aber einen erstklassigen Kundenservice (und ein Super-Netz!!) nutzen zu können!

    • genau das habe ich mir all meinen Verträgen gemacht.
      DSL mit Sonderkündigung, da ich umgezogen bin und O2 3 Monate fur den Umzug gebraucht hätte. Das und unter Anderem der grotten schlechte Service, schlechte Beratung und Verarscherei an der Hotline sind eine paar der Gründe.
      Vor zwei Jahren hätte ich o2 noch jedem enpfohlen.. aber jetzt bin ich froh, das es bald ein Ende hat.. sicherlich haben die alle ihre Macke… aber so schlimm wie o2 müssen die erstmal werden..

  • mich wurde mal sehr interessieren wann endlich WLAN Call fur migrierte E-Plus Kunden geschaltet wird. Diese unternehmensinterne Diskriminierung lauft ja nun schon seit uber 6 monaten.
    @Redaktion: vielleicht konntet ihr daruber nochmal gesondert berichten bzw. bei o2 anklopfen.
    viele Grüße

    • In Österreich wurde vor vielen Jahren der Anbieter Orange von Drei gekauft. Wenn man als ehemaliger Orange Kunde zwei Jahre nach der Übernahme bei der Hotline angerufen, 10 Minuten gewartet hatte und dann sein Problem geschildert hat, wurde einem meistens gesagt, dass einem nicht geholfen werden konnte, weil die Person nur auf die Drei Kunden zugreifen könne – nicht auf die ehemaligen Orange Kunden. Vorschlag des Beraters: So lange anrufen bis man bei einer Person landet, die auf die alten Kundenstämme zugreifen kann.. Es handelt sich dabei nicht um einen Scherz.
      Du bist also nicht alleine mit dem Problem. Manchmal hat man bei Handypovidern das Gefühl bei einem familiengeführten Porzellanhersteller, Gründunhsjahr 1530, gelandet zu sein und nicht einem Konzern der etwas von Digitalisierung verstanden haben sollte…

  • Michael Fischer

    O2 ist der letzte Scheißladen! Hab alle Verträge gekündigt und bin jetzt bei Vodafone!

  • Scheinbar funktioniert das Geschäftsmodell immer noch.

  • Ich bin seit 2007 O2-Kunde und kann mich nicht beschweren. Manchmal dauert es zwar lange, die Hotline zu erreichen, dann stelle ich auf Lautsprecher und mache nebenbei etwas anderes. Nervig ist allerdings der Chat. Man wird oft rausgeschmissen, weil man auf Antwort wartet, das Programm dies aber als Untätigkeit ansieht. Ansonsten habe ich für 20€ im Monat 40GB und alle Flats, über das Netz kann ich mich auch nicht beschweren. ich bin allerdings auch niemand, der jederzeit und immer LTE-Geschwindigkeit braucht. Ich schliesse mich meinem Vorredner an: Entweder man lebt mit dem Service und Netz oder man geht zur Konkurrenz und zahlt mehr.

    • Hey Max, sehe ich auch so. Bin bei o2 relativ zufrieden. Musste nie auf den Service zurückgreifen. Deinen Vertrag hätte ich auch gerne! Kannst du mir Infos geben?

  • Mich würde es echt interessieren, wie viele Kunden noch bei dem Karnevalsverein bleiben möchten. Jeder vernünftige Mensch müsste doch schon längst dort gekündigt haben…

  • Habe VDSL und 9 Mobilverträge bei o2.

    Bin seit Jahren zufrieden. Wüsste auch nicht, warum man dauernd den Kundenservice anrufen will.

    • CaliforniaSun86

      Exakt die Antwort, die jeder hier braucht! Weil du auch genau weiß, dass alle den Kundenservice wegen Schwachsinn anrufen …
      Wozu gibt es eine Hotline oder Kundenservice eigentlich, man sollte ihn ja möglichst nicht kontaktieren…
      Ich halte mich lieber zurück mit meiner weiteren Kritik dir gegenüber. Besser ist das.

      • Also ich bin ja grundsätzlich auch zufrieden mit O2… was ist denn daran schlimm einen Termin für einen Callback zu arrangieren? Klappt doch bei Amazon und Apple auch wunderbar…
        Klar andere Anbieter haben ne normale Hotline, die finanziert ihr halt über höhere Mobilfunktarifgebühren mit…..
        Ich will das jetzt auch nicht als toll darstellen was O2 macht aber ein Weltuntergang oder Kündigungsgrund ist es auch nicht…

    • 9 Mobilfunkverträge….Wichtigtuer

  • Bei meinem Bürgeramt (Saarbrücken) komme ich ohne Termin und bin in der Regel nach 10 Minuten dran. Wäre schön, wenn Mobilfunker solche „Termine wie beim Bürgeramt“ hinkriegten…

  • Zu Anfang war ich ebenfalls E-Plus Kunde.
    Grundsätzlich war ich sehr zufrieden mit dem Netz.
    Einzig die Sprachqualität während der Telefonie nervte manches Mal.

    Während und nach der Umstellung zu o2 verschlimmerte sich die Netzabdeckung, die Verbindungsqualität und ich hatte Gesprächsabbrüche.
    An Orten in denen ich sonst LTE empfing hatte ich nun nur noch Edge bzw. 3G.

    Wenn ich, als einzelner Kunde, mich hierüber beschwerte und die Hotline hierzu bemühte wurde ich mit lapidaren Sätzen abgewürgt, es wurde mitten im Gespräch tatsächlich einfach aufgelegt oder aber man vertröstete mich auf einen scheinbar nie eintreffenden Zeitpunkt.

    Irgendwann kam von o2 ein „Datengeschenk“ für nur 4,99€ (glaube ich) das 10-fache Datenvolumen zu erhalten.

    Ich hatte nun also 20GB monatliches Volumen und war ersteinmal zufrieden.
    Nur, was nützen einem 20GB wenn man sie meist nur in der Geschwindigkeit Edge nutzen kann?

    Der Service wurde leider schlechter und ich hatte an Stellen, an denen ein o2 Kunde mit direktem o2 Vertrag LTE empfing, nir Edge oder 3G.
    Ich nutze das Iphone 7 und er ein HTC One M8.
    Wir tauschten die Sim und siehe da… nun hatte such er nur Edge.

    Somit war also klar; der ehemalige E-Plus Kunde, war bei o2 nur Kunde zweiter Klasse!

    Das war das letzte Argument welches mich nun zum Wechsel zu Vodafone bewegte.

    Unter Umständen wäre ein Telekomvertrag mit noch weniger Unzufriedenheit verbunden, jedoch sind mir die Apothekerpreise hierfür einfach zu teuer.
    Das muss schlussendlich jeder selbst wissen, allerdings ist mir sonnenklar: o2 – NIE WIEDER!

  • Also ich finde man sollte O2 nicht länger unterstützen!
    Die Preise und der Service, einfach nur lächerlich.
    Man bekommt für die selben Preise bei jedem Provider mehr geboten!

  • Also ich war 6 Jahre bei O2. Damals kostete die flat bei o2 ca. 50€ im Monat, bei Telekom und Vodafone ca. 100. Das war ein Argument. Meine Erfahrung nach sechs Jahren:: Solange das Netz funktioniert, gehts. Erwartet man aber etwas Service, ist man aufgeschmissen.

    Paar Beispiele: Daten funktionieren im Ausland nicht, Anruf bei der Hotline, nach 5 Minuten die Ansage: es gibt längere Wartezeiten, die möchten wir unseren Kunden nicht zumuten, rufen Sie bitte nochmal an, und aufgelegt. Und das dann 5 mal hintereinander. Also habe ich es aufgegeben, den ganzen Urlaub ohne Internet.

    Den Datenspeed (sollte die Verbindung mal funktionieren) drosselt o2 im Ausland auf 1mbit runter.

    Bei meinem Weggang von O2 haben die 2 Monate für die Rufnummernübertragung gebraucht, immer unter irgendeinem Vorwand, zB. der Firmenname wäre nicht richtig geschrieben o.ä. Klären konnte ich es nicht, die hotline ist nicht erreichbar gewesen. Also habe ich wieder aufgegeben und mich mit der vorübergehenden Nummer dauerhaft angefreundet. Anschließend haben Sie mir eine Rechnung für die RNÜ geschickt, die konnte ich aber nicht bezahlen, weil es nur ein Link war und und weil ich kein Kunde mehr war, konnte ich mich nicht mehr einloggen und die Rechnung abrufen. Klärung über hotline ging nicht, wieder nicht erreichbar. Nach 3 Tagen bekommt man dann eine ziemlich unverschämte sms von O2, wonach ich die (ich glaube es waren unglaubliche 7,50€ Differenz) sofort zu bezahlen hätte, sonst würden Sie den Anschluss sperren. Dass ich keinen Anschluss bei o2 mehr hatte, fiel nicht weiter auf.

    Partiell aber sehr schlechte Abdeckung (z.B. Autobahn Köln-München gefühlt auf 2/3 der Strecke kein 3G, 4G schon gar nicht). Da ist eine immer aktuelle Info über Verkehrslage nicht möglich.

    Mich wundert es nur, dass es offensichtlich nur wenige Menschen stört, siehe Zahlen oben. Offensichtlich reicht es, billig zu sein, da kommen dann schon genug Kunden.
    Bin jetzt bei Vodafone und es ist wie im Paradies. Service perfekt, immer erreichbar, Netz doppelt so schnell, da kann es ruhig 60 statt 40€ Im Monat kosten, ich genieße es seit Dezember 2016 jeden Tag!

  • CaliforniaSun86

    Da dieser hickhack ja schon viele, viele Monate geht, sind die 24 Monate ja spätestens am Jahresanfang herum und man sollte somit frühzeitig diesem Saftladen (ich muss es leider so sagen), den Rücken kehren. Wenn nicht und man ist so geil auf die i, allgemeinen niedrigeren Preise als Vodafone oder Telekom, dann machen, aber Fr*sse halten!

  • Stefan B. aus H

    Nie wieder Telefonica. Der Service ist unterirdisch, irgendwo nahe beim Belzebub.
    Habe auch alle Familienmitglieder vor der Hölle gerettet.

  • bei uns ist eplus/O2 das einzig vernünftig empfangbare und dort gibts die meissten GB/15Euro. 24Monatsverträge mache ich schon seit 10 jahren nicht mehr, so kann man imemr schnell wechseln.

  • o2 ist der letzte mist! Schwarz in einem am Telefon schnelles Internet auf und hinterher kommen Sie mit ihrem beschränken Datenvolumen an. Das war’s für mich persönlich in diesem Laden Das war’s für mich persönlich in diesem Laden

  • Der Rückruf von O2 kam. Nach drei Wochen. Das Problem der Rufnummernmitnahme war inzwischen gelöst.

  • Ich kann dieses o2-bashing echt nicht mehr lesen. Jeder der sich mit Technik und Telekommunikation ein bisschen beschäftigt weiß längst das o2 das mieseste Netz hat den schlechtesten Service von allen drei Netzanbietern. Zu o2 geht man weil man entweder überhaupt keine Ahnung hat oder weil man mit den Einschränkungen klar kommt und eben nicht bereit ist das doppelte (oder mehr) im Monat für eine vergleichbare Leistung (im Internet auf dem Smartphone surfen und zu telefonieren) zu zahlen. Alle denen der Preis egal ist sollten meiner Meinung nach zu Telekom.

  • Ich finde das verblüffend. Mein Vertrag besteht seit 2000 und ich habe bisher kaum Probleme gehabt. Ja, die Hotline hatte schon mal länger geraucht. Daraufhin habe Kontakt via Twitter aufgenommen. Hier bekomme ich der Rwgel binnen weniger Stunden eine Lösung. Egal bei welche Problem. Die Telekom verknackt meinen Umzug – ich bekomme einen Datensnack der die Zeit überbrückt.

    Vor zwei Wochen habe ich die Hotline angerufen, innerhalb von 5 Minuten war das Thema gegessen.

    O2 hat klar seine Schwächen, aber zeigt mir nur einen Provider der keine hat. Außerdem glaube ich, dass es hier vielen Leuten schlicht ein verbindliches Auftreten fehlt. So von wegen Wald und schreien und so.

  • Zwar kann ich keine eigenen Erlebnisse beisteuern, aber zumindest habe ich meinen Sohn durch die Supporthölle von o2 geholfen (und das war noch VOR dem downgrade des Supports) und den Stress miterlebt, den ein Kollege mit o2 (DSL und Handy) hatte. Beide sind jetzt zufriedene Telekom-Kunden.
    Es stimmt, dass kein Provider ohne Probleme arbeitet, aber es ist sehr hilfreich, wenn man ihn denn in so einem Fall zeitnah erreichen kann. Womöglich gilt halt auch hier die alte Regel „You get what you pay for“.

  • Ich habe gekündigt und gewechselt, nachdem das LTE Netz immer schlechter wurde. Ich habe mir die Netzabdeckungskarten der großen Anbieter angesehen und da hatte O2 in meiner Regioin eindeutig die schlechteste Abdeckung. Leider nützen mir da 15 GB nichts, wenn Siri die ganze Zeit meldet, dass kein Internet verfügbar ist. Jeder kann seine Internet- und Gesprächsgewohnheiten analyieren und dann den dafür passenden Anbieter / Tarif raus suchen.
    Meine Telefonnummer habe ich mitgenommen und alles hat wunderbar geklappt.

  • Gerne würde ich O2 den Rücken kehren.

    Leider bin ich beruflich auf die Tag genaue Mitnahme meiner Nummer angewiesen.
    So wie man hört, kann so etwas auch in die Hose gehen.?

    Bis zur Integration von Base konnte ich als Geschäftskunde nichts schlechtes über O2 berichten.

    • Naja… eher eine Ausrede von dir oder? Du kannst jederzeit im laufenden Vertrag die Nummer zu einem anderen Anbieter mitnehmen – da gibt es dann keine Probleme. Eher am Ende von Vertragslaufzeiten. Also einfach neuen Vertrag abschliessen, bei o2 die Nummermitnahme anstoßen und bei der Telekom z.B. als Nummer angeben. Bisher hat es in meinem Familien und Bekanntenkreis funktioniert ohne Probleme. 23 Stück aus dem alten E-Plus Bestand zu Telekom gewechselt, weil es hier auf einmal kein LTE Netz hab. Ein paar Verträge laufen noch, aber nun sind alle zufrieden. Wie gesagt bei o2 darf man nicht am Ende der Laufzeit die Nummer mitnehmen – da gibts IMMER Probleme ;)

  • Ich bin Kunde von O2, da war es noch die ViagInterkom (also mindestens seit 15 Jahren). Eigentlich war ich immer zufrieden auch wenn es damals auch nicht immer überall Netz gab (hat sich über die Jahre ja auch gebessert). Seit dem Zusammenschluß mit eplus ging es richtig Berg ab, schlechte bis garkeine Internetverbindung, schlechte Sprachverbindungen und sehr häufige abbrüche. Es ist sogar schon häufiger vorgekommen das ich jemand aus meinem Telefonbuch angerufen habe und eine völlig fremde Person dran hatte (übrigens das Telefon des eigentlich angerufenen hatte geklingelt und der hatte dann nicht mich sondern auch jemand fremdes am Ohr). Und ich kann noch mehr Probleme (auch mit dem Service) berichten.
    Ich geh jetzt zur Telekom, tschüssi O2!

  • Frage mich gerade wie viele „Social Bots“ hier für Vodafone unterwegs sind :)
    Ja, bin auch bei O2, vorher e-plus und noch früher viagintercom. Für mich ging es nicht Berg ab. Meine Lebensgefährtin hat beruflich Telekom handy und ganz erlich, oft sieht sie Edge wenn ich noch 3G habe (unterwegs).
    Gebe zu, der Wechsel zu O2 war ein kleines Drama. „Glatt laufen“ ist was anderes. Nichts desto trotz konnte ich trotz langen Warteschleifen alles klären.
    Überteuerte Apotheken in magenta und rot brauche ich nicht.

    • Es ist wie immer, ist man selbst nicht betroffen, versteht man die Aufregung nicht oder hält diese für übertrieben. Ist man aber betroffen, schlägt Zufriedenheit irgendwann doch in Ärger um.

      Ich war mal sehr zufrieden (> 10 Jahre) und jetzt möchte ich die Geschäftsführung von O2 am liebsten persönlich verklagen. Sinnvoll ist aber sicher nur eine Sammelklage und die Geschäftsführung müsste wirklich selbst persönlich mit entsprechenden rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen. Mir selbst fehlt aber leider das juristische Fachwissen, um einschätzen zu können, wie realistisch so etwas ist. (die dazugehörigen Probleme stehen in meinem Haupt-Kommentar)

      Ach so, noch etwas. Was nützt ein großartiger LTE-Empfang, wenn die Funkzelle überlastet zu sein scheint (z.B. Berlin, Bhf Friedrichstraße, etwa ab mittags – regelmäßig)?!

  • Wenn ich einen Dacia kaufe, kann ich nicht einen Service wie bei Porsche erwarten! Bei Mobilfunkverträgen ist es das gleiche!

  • Ich muss bei den Negativen Äußerungen zu O2 auch wieder mitmachen, denn gerade heute passt es wieder und zeigt die Probleme bzw. die Ignoranz des Unternehmens mehr als deutlich.

    Ich habe im März 2017 mein 4. und auch immer noch nicht schriftlich beantwortetes Einschreiben an O2 geschickt, in dem ich u.a. die Einzugsermächtigung entzogen hatte. Diese konnte unter Berücksichtigung einer gewissen Vorlaufzeit ab Mai 2017 greifen. ich habe im Mai den Rechnungsbetrag pünktlich überwiesen, O2 hat trotzdem abgebucht. Ein Anruf bei der Kundenhotline, meine Briefe sind da und bekannt, alles sei in Ordnung, es wurde sich entschuldigt, Geld sollte erstattet werden. Das Geld wurde aber nicht erstattet, sondern nur dem Kundenkonto gutgeschrieben. Damit war die Rechnung für Juni quasi bezahlt und es schien alles gut. Rechnungsbetrag im Juli manuell überwiesen, O2 hat trotzden wieder abgebucht. Bei O2 angerufen, es wurde sich wieder entschuldigt und ich habe das Geld per Online-Banking selbst zurückgeholt. Nun sind wir ja schon im August, Rechnungsbetrag wieder überwiesen und O2 hat trotz meiner Anrufe, trotz meiner vorliegenden Briefe und ohne Einzugsermächtigung heute wieder auf mein Konto zugegriffen und Geld abgebucht.
    Ich finde das höchst kriminell. O2 scheint alles egal zu sein. Mir scheint als nehmen die mit was geht, solange es noch geht.

  • Aber ich habe es immer wieder bei O2. Lte, aber es kommt nix rüber. Wechsel nach 3G hilft manchmal.
    Was nützt also LTE wenn das Netz überlastet ist?
    Aber Edge geht auch gar nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21711 Artikel in den vergangenen 3735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven