iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 303 Artikel
Gespräche laufen

SMS-Nachfolger RCS: Apple klopft iOS-Integration ab

77 Kommentare 77

Zwar scheint das Ende der konventionellen, bei vielen Anbietern stellenweise noch immer kostenpflichtigen Kurznachricht so gut wie besiegelt, sich auf einen gemeinsamen Nachfolger zu einigen fällt der Branche jedoch genau so schwer, wie der Wechsel auf eben jenen.

10 Milliarden Sms Pro Jahr Deutschland

Grafik: Statista

Ein unschönes Dickicht von Halbherzigkeiten, das an den überfälligen Sprung von IPv4 hin zu IPv6 erinnern.

Selbst die hiesigen Netzbetreiber, die nach gescheiterter MMS und dem legendären Joyn-Debakel, den RCS-Standard eigentlich mit Kusshand hätten begrüßen sollen, haben hiere Anstrengungen diesbezüglich schon wieder auf Eis gelegt.

Vodafone und o2 haben ihre RCS-Messenger bereits wieder eingestellt, der Telekom-Kandidat existiert noch, dümpelt im App Store aber eher unbeachtet vor sich hin.

RCS-Interesse nimmt wieder Fahrt auf

Doch dies könnte sich schon demnächst ändern. Nachdem Apple bereits im vergangenen April erste Gespräche mit Google über den RCS-Ausbau in iOS führte – damals kündigte der Suchmaschinen-Betreiber seinen neuen Android-Chat auf Basis des gleichen Standards an – spricht Apple inzwischen sogar mit der für den Standard zuständigen GSM Association.

Apple Rcs Talk

Dies geht in den Vortragsfolien (PDF) aus dem letzten Oktober-Treffen auf Apples aktuelle RCS-Position ein:

Apples Einsatz von RCS

Apple Inc. macht weniger als 15% des weltweiten Smartphone-Umsatzes aus, hält in einigen Märkten jedoch bis zu 40%. Kürzlich hat Apple mit der GSMA und den Netzbetreibern Gespräche über die Einbindung von RCS in iOS geführt, um:

  • bei der Kommunikation an Nicht-iMessage-Geräte eine bessere Fallback-Option anbieten zu können als SMS (zwischen Apple-Geräten wird weiterhin iMessage verwendet)
  • die Kommunikation von Apple- zu Nicht-Apple-Geräten zu verbessern.
  • auf die Bedürfnisse der Netzbetreiber in hoch gesättigten RCS-Märkten einzugehen
  • sich für eine Zukunft ohne 2G und SMS vorzubereiten.

Netzbetreiber üben zudem Druck auf Apple aus, RCS einzuführen.

Dienstag, 08. Jan 2019, 9:14 Uhr — Nicolas
77 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oh nein, dass könnte ja gegen Whatsapp gehen.

  • Warum überhaupt? Ist WhatsApp und Konsorten nicht genug?

    • Dann steuere mal per WhatsApp irgendwelche Geräte/Maschinen an oder laß Dir Status- und Alsrmmeldungen übermitteln. Das läuft nach wie vor über SMS.

    • Erkenne man den Unterscheid zwischen SMS und WhatsApp, dann kommst Du selbst drauf.

    • SMS hat jedes Telefon (sogar alte Feature Phones). Ich habe kein WhatsApp, kein Telegram, du vermutlich kein Threema. RCS soll dann wohl wieder ein gemeinsamer Standard werden, der Client wäre dann sicherlich zwangsweise auf jedem Telefon.

    • WA? Ernsthaft?
      Beste wäre die letzte würden endlich auf alter nativen wie Telegram umsteigen.

    • Viele haben eben keinen Bock auf WhatsApp? Und wenn Werbung kommt, werden es hoffentlich mehr. Wenn das so kommen sollte, werde ich WhatsApp auch verbannen. Es ist für mich nur mittel zum Zweck, da es keine Flächendeckende alternative gibt.

      • Werbeblocker, habe ich ziemlich überall aktiv bis auf so Dinge wo ich es schätze wie zB hier auf iFun da diese nicht störend ist.

    • Stell dir vor, du könntest von WhatsApp aus – weil du es magst – an einen Freund schreiben, ohne dir Gedanken machen zu müssen, welchen Messenger er überhaupt nutzt. Ich fände das toll.

      • stell dir vor, du könntesn eine Message schreiben und die Nachricht kommt beim Empfänger an. Egal was er nutzt. So wie früher SMS, nur eben übers Inet.
        WA ist doch die Seuche schlechthin.

      • Früher gab es das schon! ICQ-Nachrichten habe ich z.B. über Adium oder Trillian bekommen. Wieso sind die Systeme heute wieder geschlossen? Wieso kein offener Standard, der von diversen Programmen genutzt werden kann? Die Verschlüsselung sollte sich doch im Jahr 2019 irgendwie lösen lassen.

      • +1. Adium war nicht fehlerfrei, aber klasse!
        Übrigens waren die Anfänge von iMessage ähnlich, auch hier ließen sich verschieden Services einbinden. War aber leider nie so fluffig und ist lange, lange her.

    • WhatsApp braucht Daten, sms geht auch bei der schlechtesten Verbindung schnell und einfach.

      • Stimmt – das ist noch mit das stärkste Argument für SMS.
        Hoffentlich wird das der Nachfolger auch können – aber dann gibt’s ja bestimmt schon überall 5G (Achtung! Ironie!)

  • Der Kram kostet dann doch immer noch Geld oder ? Und Empfang via wlan geht wahrscheinlich auch nicht oder ? Wenn ich recht habe braucht das keiner

  • SMS? Wer benutzt das noch? Ein Relikt aus der Post Handy Ära.

  • Falls der SMS-Nachfolger nicht über das mobile Datennetz geht, wird er auch keine Zukunft haben. Keiner wird z. B. im Ausland teure Nachrichten verschicken (nur weil die schick integriert sind), wenn er die Möglichkeit hat über x-beliebige Wlans WA und Co. zu versenden ;)

    • bei SMS ist doch das schöne, daß du KEINE Datenverbindung benötigst, jedes Galapagos Handy ohne Datentarif kann das. wenn RCS also zwingend eine Datenverbindung benötigt (Edge, 3G, 4G ) dann ist es sinnlos.

      • Galapagos :D

      • @Conan

        Vergebliche Liebesmüh. Ich habe manchmal den Eindruck, dass die Kommentatoren hier alle unter 25 sind und niemals ohne Datenverbindung existieren mussten.

      • Die Frage ist doch, soll RCS nur als Nachfolger der SMS „nebenher“ (zu WA, Telegram, Threema, etc.) laufen? Als absoluter Ersatz für alles sehe ich den Dienst leider nicht ;)

        PS: …verschickt mal ein Bild ausm Ausland als MMS ;)

      • Natürlich nutzt SMS aus technischer Sicht auch eine Datenverbindung. Nur dass die Datenpakete eben verhältnismäßig winzig sind, weil nur ein paar Zeichenketten.

      • Mobilfunknetze basieren immer auf digitaler Datenübertragung. Allein schon zur Signalisierung, Gesprächsaufbau, Roaming. Auch das Gespräch an sich ist ein digitaler Datenstrom.
        SMS nutzen eben ein paar freie Bytes im Signalisierungskanal.

  • Ich hoffe Apple wird es nicht machen. RCS ist nicht verschlüsselt und somit absolut nicht zeitgemäß. Ich bin ja sonst keiner der Aluhut Fraktion aber meine Nachrichten unverschlüsselt beim Provider ablegen? Nein danke!

  • SMS sind zwar nicht mehr so wichtig wie früher, aber stellen für mich immer noch eine wichtige Reserve in besonderen Situationen dar. Wenn iMessage und Co mangels 3G / 4G Empfang oder Überlastung bei Massenveranstaltungen nicht funktionieren, bekommt man trotzdem meistens noch eine SMS verschickt. Ich bin gespannt was kommt.

    • Einfach zur Telekom wechseln, da hat man solche Probleme mit Massenveranstaltungen nicht. Und die 1% Deutschlands bei denen man keine Textnachricht! per WhatsApp versenden kann sind verkraftbar.

      • Träumer! Ich kann Dir im Schwarzwald und in anderen Gebieten unserer Republik unzählige Stellen zeigen, wo nicht mal GPRS geht! Auch nicht im Telekom-Netz.

  • Ja! Ich hoffe es kommt schon mit iOS 13. Dann kann man ENDLICH WhatsApp und Co. löschen und jeder ist zu erreichen. RCSe wird heute schon oft vorinstalliert. Glaube Vodafone macht das bei allen seinen Geräten.

  • Warum sollte sms angeschafft werden funktioniert doch weiterhin gut
    Das wäre ein Unsinn

    • Du meinst abgeschafft?
      SMS wird nicht abgeschafft, sondern bleibt auch für den neuen RCS-Standard als Fallback erhalten.
      Einfach mal die im Artikel verlinkte Präsentation anschauen ;-)

      Das heißt aber auch, daß RCS – ebenso wie alle anderen Messenger – auf eine mobile Datenverbindung angewiesen sein wird.

    • SMS basiert auf GSM.
      Sie wollen eine Vorbereitung für den Zeitpunkt wenn GSM abgeschaltet wird.

      Und eine Kurznachricht. Wohlgemerkt Kurznachricht, kein Roman den manche Leute verschicken (statt mal kurz anzurufen) hat seine da seins Berechtigung. Und da muss auch nix verschlüsselt werden. Würde SMS auch nicht. Es geht um eine Möglichkeit eine kurze knappe schlanke (auf Daten bezogen) Nachricht abzusetzen.

    • Californiasun86

      Du meinst sicher abgeschafft werden. Es will niemand die SMS abschaffen, sonder technisch erweitern, als nur puren Text versenden zu können. Ist doch schön.

  • Eigentlich ein No-Go, dass ein solcher Standard keine end-to-end-Verschlüsselung hat.

    • Er soll nicht ersetzen, sondern es soll egal sein, welchen Messenger der andere Benutzt. So kann jemand von Android per Whats App eine rcs senden und ich empfange die auf meinem iPhone mit iMessage RCS und kann ihm darauf antworten.

      • Eben genau nicht! RCS ist ein eigenständiger Dienst.
        Zitat aus obigem Wikipedia-Artikel: „RCS soll insbesondere mit mobilen Instant-Messenger-Diensten wie WhatsApp, Google Hangouts, Line, Signal (Messenger), Apple iMessage und Facebook Messenger konkurrieren, die für die Mobilfunkanbieter nicht monetarisierbar sind.[4]“

        Des Weiteren ist er unverschlüsselt, was die Sicherheitsbehörden besonders schätzen dürften: „RCS setzt im Gegensatz zu WhatsApp, iMessage, Signal (Messenger) und vielen anderen vergleichbaren Diensten keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein.[32]“

      • Nein Didi,

        RCS ist ein Standard wie HTML oder LTE usw….

        Jede Anwendung die sich RCS konform nennt, muss die im Standard beschriebenen Funktionen können.

        Auf dem iphone ist es ja auch egal, ob Du mit Safari oder mit Opera diese Nachricht liest und beantwortest.

        Apple macht dort mit, weil sie Angst vor einer gesetzlichen Regelung haben. Weil genau das ein Hinderungsgrund für die EU ist. Die Inkompatibilität zwischen iMessage, Threema und Whatsapp usw…..

  • Gab es da nicht einmal so eine Uralt-Technik, wo man unter Blackberrys kostenlos schreiben konnte?

  • Gerne als SMS Nachfolger und gerne für 19 Cent per 160 Zeichen. Dann hört so mancher Schwachsinn auf und die Leute gucken wieder mehr auf die Straße.

  • Es wäre aber schon angenehmer ohne jeglichen Messenger kompakte Nachrichten zu versenden.
    Jeder richtet sich da wie derzeit nach seinem Nutzerverhalten des Umfeldes.
    Unabhängig davon ist Kommunikation endlich frei und man spart sich die eine oder andere App in den Geräten zu pflegen.
    Dann können die Dinger endlich verschwinden.
    Bei mir lediglich Telegram.

  • Ich bleibe bei den SMS. Schon wegen meines HTC HD2.

  • Bzgl. des Joyn Debakels… RCS ist joyn bzw. Umgekehrt…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25303 Artikel in den vergangenen 4308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven