iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 317 Artikel
Aktuelle Nutzerzahlen

10 Milliarden SMS pro Jahr: WhatsApp benötigt dafür vier Stunden

46 Kommentare 46

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland zehn Milliarden SMS-Nachrichten verschickt. Eine Zahl, die angesichts der enormen Popularität von Messenger-Apps wie WhatsApp oder iMessage eigentlich überrascht. Unterm Strich zeigt sich aber deutlich, dass das SMS-System demnächst ausgedient hat.

Seit 2012 sinkt die Nutzung von SMS in raschen Schritten, damals wurden mit 59,8 Milliarden noch fast fünfmal so viele Nachrichten über den Standard verschickt. Mit den zehn Milliarden im vergangenen Jahr erreicht die SMS nicht mal mehr die Hälfte der vor zehn Jahren gezählten 23,1 Milliarden Textnachrichten.

10 Milliarden Sms Pro Jahr Deutschland

Grafik: Statista

WhatsApp benötigt – allerdings weltweit – dagegen keine vier Stunden, um auf die selbe Zahl versandter Nachrichten zu kommen. Eindrucksvoller lässt sich die aktuelle Führungsposition des Messengers kaum belegen. Wie zu Monatsbeginn im Rahmen der Facebook-Konferenz F8 bekannt wurde, versenden WhatsApp-Nutzer aktuell im Schnitt 65 Milliarden Nachrichten pro Tag.

Whatsapp Pro Tag Statistik

Grafik: Statista
Freitag, 11. Mai 2018, 12:49 Uhr — chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Aber WhatsApp braucht vermutlich 2 Jahre um 10 Milliarden sinnvolle Nachrichten zu übertragen…

  • Der Vergleich hinkt leider ein wenig. Die SMS-Zahlen beziehen sich auf Deutschland in einem Jahr, während Whatsapp sich auf die ganze Welt bezieht. Interessant ist es allemal für eine Idee, wohin sich die Kommunikation hin entwickelt hat.

  • Wird da nicht gerade ein falscher Vergleich angestellt? Die 10 Milliarden SMS pro Jahr beziehen sich auf Deutschland, aber innerhalb von 4 Stunden werden sicherlich nicht 19 Milliarden WhatsApp nachrichten in Deutschland versendet… Weltweit wohl eher?

  • Weltweiter Versand bei Whatsapp vs. Deutschlandweiter Versand bei SMS. Der Vergleich unter gleichen Voraussetzungen wäre interessant

  • Mag sein, dass SMS nicht mehr so populär ist, solange es aber keine Alternative im internetfreien Raum gibt, ist sie manchmal unerlässlich …..

  • Liegt auch wohl an der Tatsache das eine SMS wesentlich mehr Informationsgehalt hat und alles in vielleicht 3 Nachrichten besprochen wird, während bei WhatsApp auch mal schnell ein Gesprächsverlauf.
    So aussieht:
    Ja
    Ok
    Haha
    :)
    Können wir machen
    Ja gern ….

    So werden daraus mal schnell 30 „Nachrichten“

  • Ja meine nachrichten haben sie dann ab 30.6 nicht mehr…

  • Ich denke man vergisst dabei aber gerne mal, dass die SMS auch dann funktioniert, wenn man nur Edge hat. WhatsApp/Telegram etc. ist da meist nichts zu machen.

  • Bin schon gespannt wenn das neue Feature mit der Werbung freigeschaltet wird, ich für meinen Teil werde WhatsApp dann löschen ;)

    • Auch so eine Quatsch-Meldung die nur entstand, weil jemand die Quelle inkorrekt übersetzt. In Chats und direkt im Messenger wird auch weiterhin keine Werbung eingeblendet – es soll aber Werbe-Statusmeldungen geben (wie bei Instagram) und Firmen soll die WhatsApp-Technik für werbende Kommunikation mit ihren Kunden nutzen können.

  • Ich finde es gut, dass es noch eine Alternative zu US-amerikanischen Datenkraken gibt. Klar, WhatsApp und Co. sind natürlich deutlich cooler (warum weiß zwar keiner) und eine Garantie für Datensicherheit gibt’s auch bei SMS nicht. Aber alles über irgendwelche Server in den USA zu versenden, ist wohl der unsicherste Weg.

  • 59,8 geteilt durch 10 ist fast 5?

  • Wäre SMS Kostenfrei sobald man ein Datentarif hat würden die Leute auch mer SMS schicken.ich muss sagen das SMS nicht lukrativ sind da die meisten für jede SMS bezahlen müssen. Nur ein SMS Paket zu kaufen lohnt deswegen nicht weil es kein Mehrwert gibt.bei Datentarif den ich kaufe kann ist der Mehrwert riesig (E-Mail, Internet, Messenging,…). Da man auch Telefonieren kann über den Datentarif ist es kein Wunder das die meisten nur ein Datentarif kaufen und mehr nicht.

    • SMS haben aber immer noch den Nachteil, dass die Provider alles mitlesen können.

    • Also da Wette ich strikt dagegen. In jedem „Vertrag“ von offizieller Seite (o2, Vodafone, Telekom) und bei so gut wie jedem Prepaid Anbieter sind schon bei den kleinsten Paketen Minimum 200 SMS dabei oder eben die Flat (die kaum einer noch braucht).

      WhatsApp bietet eben die Möglichkeit Bilder und Videos zu versenden, einen gelesen/Online-Status mitzuteilen etc. All das sind Dinge die die SMS aussterben lassen, nicht etwa, dass es zu teuer wäre.

    • Nö, würde weiterhin Messenger wie WhatsApp oder Threema der SMS gegenüber bevorzugen – selbst, wenn es komplett kostenlos wäre.

  • Wobei auch die 10 Milliarden nicht annähernd der Zahl entsprechen die tatsächlich von Menschen zur Kommunikation verschickt wird. Ein überwiegender Teil SMS wird heute von „Maschinen“ verschickt. TAN´s, Kommunikation von Alarmanlagen, Steuer-SMS etc – die Zahl liegt da (letztes mal 2014 eine Zahl gelesen) bei rund 5 Milliarden.

    • Genau. Sehr traurig, dass ein kostenloser Messenger mehr Nachrichtenverkehr aufweisen kann, als kostenpflichtige, unverschlüsselte SMS. Armes Deutschland, danke Merkel, danke USA, danke Russland!!11!elf

      • Achja, WhatsApp mag zwar nicht komplett sicher sein, aber im Vergleich zu SMS sind die Nachrichten an sich verschlüsselt.

  • Ich finde es nach wie vor schlimm, dass so auf WhatsApp gesetzt wird, obwohl das ja wohl der mit Abstand schlechteste Messenger ist und noch dazu von Facebook betrieben wird. Nutze seit geraumer Zeit Telegram und will dies nicht mehr missen!
    Ich lache die Leute mittlerweile aus, die um eine Sprachnachricht aufzunehmen ihr Handy vor den Mund halten. Bei Telegram halte ich das Handy wie bei einem Telefonat ans Ohr und quatsch los. Willkommen im 21 Jahrhundert ;)
    Würde gerne noch mehr Argumente aufführen, aber da werde ich heute nicht mehr fertig ^^

    • Kannst das Handy auch bei einer Memo in wa ans Ohr halten.. ohne WhatsApp verteidigen zu wollen, solche Argumente sind Quatsch. Außer du willst alle WhatsApp-User als dumm deklarieren, weil sie das Handy lieber so und nicht ans Ohr halten

  • wieso vergleicht man den eine statistik weltweit (whatsapp) mit einer regionalen (sms deutschland)????

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25317 Artikel in den vergangenen 4310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven