iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 378 Artikel

Nur schwer erreichbar

Mobilfunkversorgung: Neue Monitoring-Karte der Bundesnetzagentur

Artikel auf Mastodon teilen.
24 Kommentare 24

Um Verbrauchern dabei zu helfen, den aktuellen Stand der Mobilfunkversorgung innerhalb der Bundesrepublik zu überblicken, hat die Bundesnetzagentur heute eine neue Online-Karte zum Mobilfunk-Monitoring veröffentlicht.

Bundesnetzageentur

Diese soll die Versorgungsdaten, die die Behörde ohnehin kontinuierlich sammelt, aktualisiert und auswertet, fortan transparent bereit und der Öffentlichkeit so zum Gegenchecken zur Verfügung stellen.

Aktuell weist das Kartenmaterial 96,5 Prozent der Fläche Deutschlands als 4G- bzw. LTE-Versorgt aus. Dabei reicht es allerdings schon aus, wenn Flächenbereiche nur von einem Mobilfunknetzbetreiber bespielt werden, um in der Karte als versorgt angezeigt zu werden.

Wird auch die UMTS-Verfügbarkeit berücksichtigt, gelten 97,3 Prozent Bundesrepublik als ausreichend versorgt. Addiert man die Bereiche zusammen, in denen die Mobilfunkversorgung fehlt, kommt man auf 0,3 Prozent der Fläche Deutschlands. Die in der Karte dargestellten Bereiche basieren dabei auf Daten, die die Netzbetreiber selbst zur Verfügung gestellt haben.

Die neue Karte überzeugt nicht alle Nutzer

Allerdings werden die Konzerndaten von der Bundesnetzagentur mit den Ergebnissen der offiziellen Funkloch-App verglichen, die Nutzer dazu einsetzen können unterversorgte Mobilfunkgebiete zu kennzeichnen – ifun.de berichtete.

Noch ohne 5G-Daten

Während die Karte bereits Kenndaten zu 2G-, 3G- und 4G-Netzabdeckung anbietet, lässt sich die 5G-Verfügbarkeit noch nicht ermitteln. Diese Daten sollen in einem zukünftigen Karten-Update zusammen mit der Anzahl von Verbindungsabbrüchen bei der Sprachtelefonie nachgereicht werden.

Verfügbarkeitskarte nur schwer erreichbar

Ohnehin ist man derzeit gut damit beraten die neue Karte erst in den kommenden Tagen zu besuchen. Momentan ist das heute gestartete Angebot „aufgrund hoher Zugriffszahlen“ nur eingeschränkt nutzbar. Die Bundesnetzagentur bittet interessierte Anwender daher, den Dienst erst zu einem späteren Zeitpunkt zu benutzen.

Laden im App Store
‎Breitbandmessung
‎Breitbandmessung
Entwickler: zafaco
Preis: Kostenlos
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Okt 2020 um 13:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Vielleicht eine blöde Frage: aber was bringt es mir z.B. als Telekom-Kunde zu wissen, dass ein Bereich zwar versorgt ist, aber nicht von meinem Anbieter? Das die Netzabdeckung in Summe wahrscheinlich nicht so schlecht ist, ist ja an sich kein Geheimnis. Nutzt mir halt nur nichts wenn das Gebiet nur von der Konkurrenz versorgt ist.

    Oder habe ich hier einen Denkfehler?

  • Kein Plan warum der Run auf die Karte so groß ist. Sie ist doch null Komma null aussagekräftig wenn alle Anbieter in eine Karte gequetscht werden…

  • Ohne das die genauen Kriterien nicht bekannt sind unter denen die Anbieter ihre Karten einpinseln bringt das nix.

  • Nervig finde ich eh, dass man da verarscht wird. Bei uns ist 5g auf 230 gekommen… in Münster. In Dortmund komme ich nur auf 260… da werden irgendwelche Frequenzen künstlich umgestrickt damit die Abdeckung gut aussieht.

  • Das Allerbeste an der Breitband App:
    Ohne Netz kann man nicht messen. Also nicht mal protokollieren, dass es an besagten Stellen kein Netz gibt. Genau das, wofür die App also gemacht wurde… Funklöcher finden und protokollieren… kann sie nicht.
    Ganz großen Applaus an dieser Stelle an die Bundesnetzagentur.

  • „Die Bundesnetzagentur bittet interessierte Anwender daher, den Dienst erst zu einem späteren Zeitpunkt zu benutzen.“

    Das von der Bundesnetzagentur; ) auch lustig

  • Einfach grafischer Statistik-Bullshit. Passt gut zum allg. Anspruch in D.

  • Diese Karten sind reine Theorie aber, hat wenig mit der Praxis zutun.

    Als ehemaliger VF Kunde hätte bei uns, laut Karte mindestens 34mbits ( LTE) sein müssen. Dies jeweils bei hoher Auslastung.

    In der Praxis war LTE sofern man überhaupt eingebucht wurde. Mit 2-5 MBits vorhanden.

    Mit derartigen Karten geht man lediglich auf Kundenfang. Mehr aber auch nicht.

  • Diese Karte ist eine Weitere Mogelpackung in der unendlichen Geschichte der Blamage der Bundesregierung bei dieser Frage. Wenn man Vodafone Kunde ist, und ehemaligen Osten der Stadt zu tun hat, hat man sehr oft grottige Verbindung bis kompletten Ausfall. Ich frage mich wann sie endlich begreifen, das lokales Roaming endlich ermöglicht werden muss. Das ich in Berlin, im Jahr 2020 mehrmals täglich 3G sehen muss, das zu dem auch nicht mehr funktioniert, ist eine Katastrophe.

  • Dann gehören wir zu den 0,3%. Im 1 km Umkreis in unser Haus geht nichts. Kein Datenempfang und kein Mobilfunk. Mitten im Ort. Im Haus nutzen wir Wificalling. Blöd ist auch das durch den fehlenden Empfang der Akku immer leergesaugt wird.

  • Auch heute: „Aufgrund von Serverproblemen steht Ihnen die Kartendarstellung derzeit leider nicht zur Verfügung.“

    Aber sonst ist alles in bester Ordnung…

  • Es funktioniert nicht Aufgrund Server Probleme xD hahaha.

    Echt erbärmlich was macht nur die Bundesnetzagentur???

    Sieht so aus als würde ein Dienstleister die App entwickeln, ich persönlich hätte den Dienstleister sofort gekündigt!
    Wenig Geld bekommen die glaub ich nicht.

  • 5G, ich lach mich krank. Ich surfe an meinem Arbeitsort mit Edge-Geschwindigkeit…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37378 Artikel in den vergangenen 6076 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven