iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 773 Artikel

Für "fünf weitere Personen"

iOS CarKey: BMW Digital Key soll in einer Woche präsentiert werden

47 Kommentare 47

Über die von Apple in iOS bereitgestellte CarKey-Schnittstelle haben wir in der Vergangenheit bereits mehrfach berichtet.

Mit iOS 13.4 wurden im März erstmals Vorbereitungen für die Verwendung des iPhones als digitaler Autoschlüssel getroffen. Auf die finale Bereitstellung und damit verbunden die Integration bei ersten Fahrzeug-Herstellern warten wir allerdings noch.

Ios Carkey Bmw I8 Screenshots

Während die Vorbereitungen von Apples Seite weitgehend abgeschlossen zu sein scheinen, bringen sich jetzt die Autobauer in Position. Allen voran: BMW.

Der Automobilhersteller mit Sitz in München zeigte seinen „Digital Key“ schon relativ früh und scheint nun nur noch die Eröffnung der diesjährigen Apple Entwickler-Konferenz abzuwarten, ehe weitere Details bekanntgegeben werden sollen.

So nennt eine aktuelle Händler-Info zum BMW M5 und M5 COMPETITION den 23. Juni als Stichtag zur Ausgabe weiterführender Medieninformation zum Digital Key. Anders formuliert: Am Tag nach der WWDC-Keynote wird BMW seinen kompatiblen „Digital Key“ in einer gesonderten Pressemitteilung präsentieren.

Bmw Digital Key Info Ifun

In der Info-Broschüre des Traditionsunternehmens, die ifun.de vorliegt, heißt es:

Der BMW Digital Key ist neuer Bestandteil in der SA Komfortzugang, er dient zum Öffnen, Schließen und Starten des Fahrzeugs per kompatiblem Smartphone. Bis zu fünf weitere Personen können damit freigeschaltet werden. Bitte beachten: weitere Medien-Informationen zur Smartphone-Kompatibilität ab dem 23.06.2020.

Zum Nachlesen:

Mittwoch, 17. Jun 2020, 17:20 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tesla würde sowas per Software Uodate nachreichen. Alle anderen Hersteller nur bei Premiummodellen ab 2021 und nur wenn das große Navi für 4000€ und das Sportpaket dazugebucht wird.
    Bin gespannt, aber sehr pessimistisch….

    • Man erinnere sich an Audis Devaluation des e-tron via Pressemeldung :D

    • Beschneidet Tesla seine Autos nicht auch durch Schranken die man sich freikaufen kann?

      • Nein, es sei denn, du hast aufgrund von noch nicht fertiger Hard- oder Software mehr erhalten, als du bezahlt hast.

        So passiert beim Model 3 SR+. Man hat bis vor ‚kurzem‘ das Premium-Interieur erhalten, weil die eigentlich bezahlte „Partial-Premium“ noch gar nicht existierte. Auch war bis vor einigen Monaten die Premium-Konnektivität inkludiert, obwohl für das M3SR (ohne +) nur ein Testzeitraum von einem Monat dabei wäre. Und aus Kostengründen wird auch beim SR die grössere Batterie des SR+ eingebaut und lediglich per Software limitiert.

    • Na ja .. die haben mittlerweile auch ordentlich Wartungsstau. CarPlay und andere Basics funktionieren ja auch immer noch nicht so wirklich, mal abgesehen von den Problemen im Service.

      Sehe das ähnlich wie bei den TV Geräten:
      Viele sind aktuell deshalb so schlecht weil sie „Smart“ sein wollen und damit im weg stehen.
      „Dumme“ große Bildschirme sind oftmals deutlich praktischer.

      Es fehlt ein Anbieter der sich traut Autos zu leeren Hüllen zu machen die mir nur einen Bildschirm & Lautsprecher zur Verfügung stellen.

    • Ein wenig Technik muss in Hintergrund vorhanden sein z.B. Ein entsprechendes Bluetooth Modul. Also alles kann man nicht per Software nachreichen, trotzdem gebe ich dir recht, die Deutschen Hersteller verlangen mehr Geld dafür und haben unsinnige Abhängigkeiten und pflegen alte Fahrzeuge nicht auch wenn es möglich wäre.

    • BMW kann es in den neusten Autos auch machen… Hatte letzten Monat auch bei meinem ein Software Update eingespielt.

      • Für’s idrive oder ein richtiges Fahrzeugupdate?

      • Ein richtiges Fahrzeugupdate, unter anderem wurden auch die Assistenzsysteme aktualisiert.

        BMW kann das auch, zwar nicht ganz so gut wie Tesla aber besser als alle anderen.

    • Das sich die Leute immer alles so einfach machen und tatsächlich glauben Tesla ist immer das gelbe vom Ei. Ein solcher Schlüssel benötigt entsprechende Hardware. Apple und bmw entwickeln schon länger gemeinsam an dem Schlüssel und sind beide Mitglied im Car connectivity consortium. Das ganze geht deutlich über reines nfc hinaus. Zudem zieht tesla häufig auch auf der Multimedia Ebene erst nach, z.B. Wireless CarPlay (ich glaube 2018) wurde vor Jahren bei bmw als erster Hersteller integriert. Bei der Sensorik weigert sich Tesla weiterhin auf lidar Scanner zu setzten weil die Musk zu teuer sind. Leider gab es erst vor kurzem wieder einen Unfall weil der Tesla einen lkw nicht erfasst hat wegen ungünstigen lichtbedingungen. Zudem läuft hier auch arbeitsrechtlich einiges schief, Siehe corona in californien. Grundsätzlich machen sie natürlich auch sehr viel richtig und einiges besser als die deutschen Hersteller. Das ist aber nicht auf alle Bereiche übertragbar und im Netz fehlt da mittlerweile die Verhältnismäßigkeit.

      • Wireless Carplay gibt es bei BMW schon seit Juli 2016, bei Tesla gibt es gar kein Carplay.

      • Jede Technik hat Vor- und Nachteile.

        Lidar kann z. B. nicht unterscheiden, ob gerade ein Luftballon über die Straße fliegt, den man unbeeindruckt überfahren kann oder ein gleich großer Stein, bei dem man lieber abbremsen und/oder ausweichen sollte.

        Moderne Bilderkennungssysteme bekommen das hin, aber die müssen natürlich auch erst einmal programmiert und angelernt werden.

        Ich finde es gerade nicht, aber es gab mal ein ganz interessantes Video dazu, in dem beispielsweise gezeigt wurde, dass Teslas beigebracht wurde, wie ein Fahrrad aussieht, aber dann kommen eben Sonderfälle dazu, wie Fahrradträger am Fahrzeugheck oder Fahrräder auf Autodächern. Gleiches gilt für LKWs … es gibt z. B. LKWs, die andere LKWs geladen haben. Sowas muss die Software erst lernen, um es verstehen und richtig reagieren zu können.

        Lidar ist da einfacher gestrickt: Gegenstand erkannt -> Gegenstand muss umfahren werden. Um bei dem Beispiel mit dem Ballon zu bleiben, könnte es dir auf einer engen Straße passieren, dass dein Fahrzeug stehen bleibt und du erst den Ballon wegräumen musst, bevor du weiterfahren kannst.

      • Moin, du hast recht. LIDAR ist nicht perfekt wenn man es alleine einsetzt. Andere Hersteller nutzen daher beide Systeme. Zudem würde ich sagen es ist immer noch besser das Auto bremst wegen einem Luftballon als wenn es das Auto ungebremst in einen lkw fahren lässt.

        Mir ging es ja auch nur darum aufzuzeigen, dass der Ansatz „Tesla macht alles so super und würde das eben mit einem Update bringen etwas stark vereinfachend ist.“

    • Das mag schon sein nur eben das das System von Apple etwas komplexer und sicherer ist. Besonders die Version 3.0

      Jammer ohne Fakten zu kennen ist immer einfach.

      Samsung hat auch Face ID das mittels Foto entsperrt werden kann ;)

    • Tesla hat die Hardware für UWB gar nicht im Auto. Die machen das per BT und NFC (da nur mit einer Karte, nicht mit einem Handy).

    • Danke für Eure Kommentare, klingt nachvollziehbar!
      Wie funktioniert denn CarKey? Emuliert das iPhone dann die Frequenz des Funkschlüssels? Geht es theoretisch bei allem keyfree Systemen?

      • Nein, entweder per NFC, oder mit richtiger Hardware per UWB. Dann funktioniert es so wie ein Funkschlüssel für Keyless Systeme.

    • Falsch. Auch BMW kann OTA!
      Das ist aber Hardwaregebunden. Nun bekommt die Sonderausstattung zusätzlich zu den bisherigen Funksensoren auch NFC. Dann geht das.

  • Wer glaubt, dass das mit der bisherigen Lösung für Android kompatibel ist sodass es für aktuelle Modelle (mit der entsprechenden SA) direkt funktioniert?

    • Bestimmte Samsung Modelle funktionieren bereits zum öffnen. Daher ist diese Meldung auf iOS bezogen.

    • Funktionieren ja, aber sicher ist es nicht. Deswegen steigt Apple erst in der Version 3 ein ;) und den U1 Chip der notwendig ist hat kein Android meines Wissens ;)

      • Du denkst also es wird direkt mit bestehenden BMW Modellen du funktionieren wenn Apple die entsprechende iOS Version veröffentlicht?

    • Gute Nachrichten: Was Apple/BMW nächste Woche präsentieren basiert rein auf NFC.
      Das haben alle aktuellen BMW bereits an Bord.
      Alle BMW die aktuell bereits eine NFC Schlüsselkarte haben und mit Android kompatibel sind funktionieren hiermit. Ob iDrive OS 7 notwendig ist, weiß ich nicht genau, ich glaube aber schon.

      Da der BMW bereits in der Lage ist, NFC zu erkennen, wird hier kein Software Update für das Fahrzeug notwendig sein, die Einrichtung funktioniert genau wie von Android gewohnt.

      Fahrzeuge mit denen es auf jeden Fall funktioniert: der aktuelle 3er, der aktuelle Z4, der 5er Facelift, der aktuelle X5 und X6 sowie der 7er Facelift.
      Bei den anderen Modellen bin ich mir nicht sicher.

      Das Ganze kostet keine extra-Gebühren solange man nur einen Handyschlüssel nutzt. Möchte man mehrere benutzen braucht man eine kostenpflichtige Option.

      • Zusatz: soweit ich weiß werden aktuelle BMW nur den Access-Typ “Access & Drive” Unterstützen, man kann das Auto also aufschließen und such fahren. Zum Fahren muss das Handy auf der induktionsmatte im Auto liegen.

        Die anderen Typen werden ggf. durch ein Update nachgeliefert, das weiß ich aber nicht. Hier ist eine Änderung des Fahrzeugseitigen Systems notwendig.

    • Könnte klappen, wir werden sehen.

  • Nice to have. EUR 80,–/Jahr müssen wohl überlegt werden.

  • Lange keine so unsachlichen Kommentare (bis auf einen den mir den LIDAR Sensoren) gelesen wie hier.
    INFORMIERT euch welche Technik z.b. BMW, Audi etc, verbaut und was Tesla verbaut bevor ihr auch mit eurem Auto mit aktivem „Autopilot“ irgendwo am Baum etc, landet

  • Irgendwann fliegt euch dieses ganze Smartgedöns ganz schön um die Ohren. Hauptsache „modern“ und „fortschrittlich“…

  • Entschuldigung, wenn ich es so abwertend formuliere, aber eure Überschrift ist Blödsinn: Mitnichten wird der BMW Digital Key in einer Woche präsentiert, der ist schon seit 2018 für diverse Baureihen verfügbar. Den Anfang machten damals X5 und 8er Coupé, heute lassen sich fast alle Modelle damit konfigurieren. https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/detail/T0284893DE/bmw-modellpflege-massnahmen-zum-herbst-2018?language=de

    In dem oben verwendeten Material wird lediglich angekündigt, dass es am 23. neue Informationen zur Smartphone-Kompatibilität geben wird (bisher lassen sich nur bestimmte Samsung-Telefone verwenden). Was hinsichtlich der WWDC voraussichtlich bedeutet, dass sich dies auf Apple-Geräte bezieht.

    Dass der Digital Key anscheinend zukünftig direkt mit der SA Komfortzugang gebündelt werden soll, ist ein nettes Detail, denn bisher musste dieser als kostenpflichtiger Dienst über ConnectedDrive gebucht werden (mit div. SAs, inkl. Komfortzugang, als Voraussetzung) – evtl. verstehe ich den Teil aber auch falsch.

    Da CarKey auf dem Digital Car Key Standard basiert („CarKey will work through an NFC-based Digital Key 2.0 specification that’s developed by the Car Connectivity Consortium“, Quelle: https://www.macrumors.com/guide/carkey/), werden die anderen Hersteller, bei denen dieser Standard ebenfalls bereits zum Einsatz kommt, wohl demnächst auch nachziehen.

  • Netter Typo im Screenshot der App:
    „Truck Access“ um den Kofferraum zu öffnen („trunk“). :-)

  • Bei Audi kann man diese Option schon seit 2 Jahren mit bestellen. Man kann dann sein Smartphone als Schlüsselersatz nutzen. OHNE e diese Option kann man „nur“ sein Audi mit der MyAudi-App auf- und wieder zu schließen, den Tankstand in Prozent, incl. Kilometer, Restkilometer sehen, sehen ob die Türen verriegelt sind, die Parkposition einsehen…. oh ja, das ganze natürlich auch direkt auf der AppleWatch.
    So what, BMW ?!

  • Anstatt dieses Blödsinns sollten die lieber mal dafür sorgen, dass sich der Homescreen im Querformat entsprechend dreht wenn das iPhone im Auto genutzt wird, die Musik App ebenso. In meinem Auto befindet sich eine ab Werk vorinstallierte Halterung, die Nutzung des iPhones ist da echt eine Qual.

  • Lese ich das richtig, nachträglich geht das nicht, z.B. bei mini? Habe Comfortzugang, Carplay usw.

    • Wenn du den Digital Key schon für deinen MINI buchen kannst (müsste ein MINI Connected Service sein, bei BMW läuft es bisher jedenfalls über ConnectedDrive), wirst du ihn mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch per CarKey nutzen können. Die Technik dahinter ist standardisiert, nur trägt die Implementierung je nach Anbieter eine eigene Bezeichnung, bei Apple eben CarKey.

      Nun bin ich über MINI nicht so gut informiert, glaube aber, dass hier bisher noch kein Digital Key angeboten wird, oder? In diesem Fall wäre die erforderliche NFC-Hardware auch mit Komfortzugang wahrscheinlich nicht in deinem MINI verbaut.

  • Dass die Leute aus ihrer Bequemlichkeit auch überhaupt nix lernen! KeylessGo war schon der blanke Horror, aber weil ein normaler Schlüssel ja so furchtbar anstrengend ist, machen wir einen digitalen Schlüssel draus! Ich höre jetzt schon das Gehäule, wenn plötzlich völlig überraschend die geliebten Autochen’s weg sind!

    • Kommt aber immer mehr. Mittlerweile auch bei Motorräder. Bequemlichkeit ist eine Sache, Schlüssel werden aber immer größer, Handy hab ich eh immer dabei. Geknackt wird immer, ob nur der Schlüssel oder Digitaler Key. Was ist da der blanke Horror? :-)

  • Kann ich mit meiner Pandora Alarmanlage auch schon längst. Vorteil der neue 5er hat leider kein Keyless Go. Habe ich eingespart für den Abstandsradar(der Gold Wert ist). Und mit meinem iPhone und der Alarmanlage von Pandora gehe ich ans Auto und es öffnet sich von selbst. Wenn ich weggehe verschließt sich das Auto automatisch. Vorteil der Alarmanlage -> Ortung, Diebstahlschutz und Motorfernstart(Verboten aber egal :-)) sind schon mit dabei. Schönes WE!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28773 Artikel in den vergangenen 4833 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven