iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 814 Artikel

Mit Ultra-Breitband und Gangreserve

Das iPhone als Autoschlüssel: Apples „CarKey“ und BMWs „Digital Key“

71 Kommentare 71

Wie gestern berichtet schafft iOS 13.4 die Grundlagen für die Verwendung von iPhone und Apple Watch als digitale Autoschlüssel. Auf dem iPhone wird die neue Apple-Schnittstelle „CarKey“ für das Auf- und Zuschließen und auch das Starten des Fahrzeugs über eine NFC-Verbindung zuständig sein.

Handy Key Bmw

Zukunftsmusik, die an eine BMW-Pressemitteilung vom vergangenen November erinnert. Damals kündigte der Autobauer an, federführend an der Standardisierung des digitalen Fahrzeugzugangs mitzuarbeiten und gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Neuerungen:

Die zweite Generation eines auf NFC basierenden Digital Key Ökosystems ist für Ende 2019 angekündigt. Ein wesentliches Merkmal ist die Nutzung eines Security Chips, der isoliert vom Betriebssystem des Smartphones arbeitet. Dieser funktioniert außerdem selbst wenn das Gerät wegen zu niedrigem Akkustand nicht mehr gestartet werden kann.

Eine Funktion, die an Apples „Express-ÖPNV-Karten mit Gangreserve“ erinnert. Nutzer die ihr iPhone bereits zum kontaktlosen Zahlen ihres ÖPNV-Tickets einsetzen – dies geht in London, Japan, Peking, New York und Portland – können dieses Features bekanntlich selbst dann noch bis zu fünf Stunden lang nutzen, nachdem das iPhone erstmals die Ladeaufforderung eingeblendet hat und eigentlich keinen Saft mehr für den regulären Betrieb hat.

Zudem schreibt BMW:

In naher Zukunft soll die Digital Key Spezifikation durch einen auf der Ultra-Breitband (UWB) Technologie basierten Release 3.0 erweitert werden. Dieser ermöglicht neben einer maximalen Diebstahlsicherheit auch eine hochpräzise Standortbestimmung zwischen Gerät und Fahrzeug. Auf diese Weise muss zum Öffnen des Fahrzeugs das Smartphone nicht mehr direkt an den Türgriff gehalten werden, sondern kann bequem in der Tasche bleiben.

Wenn ihr bei dem Verweis auf Ultra-Breitband jetzt an den im iPhone 11 verbauten U1-Chip denken solltet, dann geht es euch wie uns. Der Apple U1 ist der erste Logik-Baustein des Unternehmens, der die sogenannte Ultra-Breitband-Technologie (kurz UWB für ultra-wideband) unterstützt und das „räumliche Bewusstsein“ des iPhone verbessern soll.

Das Unternehmen fasst zusammen:

Die BMW Group hat frühzeitig erkannt, dass die UWB Technologie langfristig zielführend und geeignet für eine globale Marktdurchdringung ist. Die enge Zusammenarbeit der Partner und die bereits gestartete Verbreitung von UWB in den Endgeräten schaffen die Voraussetzung für neue und innovative Digital Key Funktionen.

Nach Angaben des Autobauers haben sich dem Konsortium bereits die „Mehrheit namhafter Smartphone-Hersteller“ sowie zahlreiche Automobilhersteller angeschlossen. Der industrieübergreifende Standard unterstützt außerdem die Integration etlicher Endgeräte wie Handys, Watches und anderer Wearables – sofern diese die entsprechende Soft- und Hardware integriert haben.

Mit Dank an Axel!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Feb 2020 um 12:06 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    71 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30814 Artikel in den vergangenen 5161 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven