iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Berliner Verkehrsbetriebe zu iOS 9: „Keine Karten-Kooperation mit Apple“

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Wirft man einen Blick auf die seit Beginn des zweiten Quartals kursierenden Gerüchte zum anstehenden iPhone-Betriebssystem, dann haben wir es in diesem Jahr vor allem mit offensichtlichen Prognosen zu tun.

ios9

iOS 9, so heißt es aus den üblichen, „mit der Sache vertrauten“ Quellen, soll die mit der Apple Watch eingeführte Force Touch-Technologie unterstützen; wird sich am Design der Computeruhr orientieren, das Smartphone aus Cupertino widerstandsfähiger gegen Hacker-Attacken machen, eine Homekit-App einführen und Apples neuen Musik-Streaming-Service integrieren.

Dem Vernehmen nach arbeitet Apple an einem Stabilitäts-Update und wird zur Auftakt-Keynote der diesjährigen Entwickler-Konferenz eine eher überschaubare Aktualisierung der System-Software präsentieren. Ein konservativer Schlachtplan, auf dessen Umsetzung sich gefreut werden darf.

Doch es gab auch einen spannenden Hinweis. So wurden in der Nacht zum Mittwoch erste Stimmen laut, die die „Google Maps“-ähnliche Integration des öffentlichen Personennahverkehrs in Apples Karten voraussagten.

abfahrt

ÖPVN-Infos in Googles Karten-App

Neben der Routenplanung für Spaziergänger und Autofahrer, so die unbestätigten Gerüchte, würde Apples Karten-App unter iOS 9 auch Bus- und Bahnverbindungen ausgeben und so zum Karten-Angebot Googles aufschließen. Ihr erinnert euch: Derzeit verweist die Karten-Anwendung Cupertinos ÖPNV-Interessierte ausschließlich auf eine Auswahl von Dritt-Applikationen.

Eine viel versprechende Theorie, angereichert mit ganz spezifischen Zusatz-Informationen: So würde sich Apple zum Start der ÖPNV-Integration in iOS 9 auf nur sechs Städte weltweit konzentrieren: New York, San Francisco, Toronto, London, Paris und Berlin.

Berlin? ifun.de hat die Berliner Verkehrsbetriebe um eine Stellungnahme zum Thema gebeten. Immerhin ist die BVG, die sich in der Hauptstadt unter anderem um den Betrieb von U-Bahnen, Straßenbahnen und Bussen kümmert, als transparenter Gesprächspartner bekannt. Schon 2011, zwei Jahre vor Googles Integration des Streckennetzes an der Spree, bestätigten die Berliner Verkehrsbetriebe laufende Gespräche zwischen dem VBB, der BVG und dem Suchmaschinen-Riesen.

ios8

Apples Karten in iOS 8

Und Apple? ifun.de gegenüber äußert sich die Unternehmenssprecherin Petra Reetz kurz aber bestimmt. Auch nach Rücksprache mit der IT sei mitzuteilen, dass derzeit keine Karten-Kooperation mit Apple geplant bzw. in Umsetzung ist.

Ein Statement, das den grundsätzlichen Ausbau der Apple Karten und die langfristige Integration hiesiger Nahverkehrsverbindungen zwar nicht ausschließt, einen Start des Transit-Angebotes in Berlins (und damit in Deutschland) aber mehr als unwahrscheinlich werden lässt.

Mittwoch, 27. Mai 2015, 14:22 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Entweder das, oder der Apple-übliche, vertragliche Maulkorb…

  • Womit Google unschlagbar bleibt, wenn man den ÖPNV nutzt und auch mal den Stau als Autofahrer umfahren will. Wer benutzt Apple karten? Sind das viele? Kann das nicht einschätzen.

    • Ich nutze fast nur noch Google Maps. Seit ich es als Navi im Auto einsetze, ist es auch als Fussgänger für mich praktisch immer im Einsatz, vor allem der Sync zwischen Browser und App ist genial :)

    • Ich nutze kein Google auf dem Iphone.

      Fahre ich mit öffentlichen, nutze ich eine App dafür
      Fahre ich mit dem Auto nehme ich Apple Karten

      Kommt ein Stau, Pech.

      Habe nicht den Anspruch mit einer einzigen App alles im Leben machen zu wollen, dafür habe ich 64 GB und ein leistungsfähiges Smartphone.

    • Here ist sogar noch ein Stück besser mit den ÖPNV-Daten. In Berlin z.B. werden dort Live-Daten verwendet.

  • 1. Ist die Frage ob die BVG nicht vielleicht ein NDA unterschrieben hat.
    2. und das halte ich für viel wahrscheinlicher: Wenn ich mich nicht irre nutzt Google die Daten der VBB, diese stellt den Fahrplan in einem standardisierten Format zur Verfügung. Somit sollte man noch mal beim VBB nachfragen (hier könnte aber auch wieder ein NDA vorliegen).

    Somit sollte man momentan nichts ausschließen.

  • Willkommen bei der BVG, ach ne war ja Steinzeit. Der Laden ist so 1970….

    • Ja, die BVG ist nicht gerade ein innovativer Quell des Lebens.
      Aber ich denke nicht, dass sie Schuld haben… Siehe google, Herr und diverse apps.

      Wahrscheinlich hat Apple mal wieder einfach noch nicht nachgefragt.
      Machen wir uns nichts vor: Kunden außerhalb der USA sind denen nicht sonderlich wichtig.
      Siehe Siri, iTunes Radio, usw.

  • Muss Apple überhaupt mit dem BVG oder den anderen Betreibern einen vertrag machen? Können die das nicht outsourcen? Kann mir nicht vorstellen, das zum Beispiel Nextr oder die ganzen Apps Verträge mit jedem kleinen Huddelverkehrsbetrieb machen.

  • Nein, müssen Sie nicht.
    Der VBB stellt seine Daten frei zur Verfügung (Stichwort: GTFS).

  • Interessant ist es wieder die „Auswirkungen“ von Gerüchten zu sehen ;)

  • „Manchmal würde ich mir mehr Bildbeschreibungen unter Bildern beziehungsweise unter Videos, vor allem da, wünschen, damit die 1. klar deklariert sind, um zu wissen, was das Video zeigen wird und 2. besser in den Text eingeflochten sind.
    (keine Kritik, nur ein Verbesserungsvorschlag am Rande :-))
    — @MisterMarcLB
    22.05.2015 – 17:23“
    Schön, dass das schon vor dem Update umgesetzt wurde!

  • Bin mal gespannt ob Apple ein „Apple Gold-“ Programm im Peto hat.

  • Danke ifun für die Recherche! So schnell werden Prognosen, die angeblich aus Insiderkreisen stammen, als haltlose Gerüchte entlarvt.

    Das Schlimme an dieser Gerüchteküche: Sie schraubt die Erwartungen der Leute in unerreichbare Höhen und hinterher sind dann alle maßlos enttäuscht, weil so viele „versprochene“ Features fehlen…

  • Das ist auch richtig so so macht man sich wenigstens nicht abhängig von Apple .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven