iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 242 Artikel
"This is a fucking joke."

Apples App-Store-Prüfer: Emojis als Ausschlusskriterium

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Dies trifft natürlich auch bzw. in einem ganz besonderen Maß auf die App Store-Prüfer Apples zu, die tagtäglich mehrere hundert App-Aktualisierung und komplett neue Anwendungen in den App Store aufnehmen und hier nach individueller Prüfung zum Download freigegeben.

Screenshot Emmoji

Dennoch sehen wir uns in der Pflicht, die Teils eklatanten Fehlentscheidungen, die sich leider noch immer mit einer gewissen regelmäßig beobachten lassen, an den Haaren zu packen und aus der Echokammer der Entwickler-Community ans Tageslicht zu zerren.

Im Laufe der zurückliegenden zehn Jahre ist kein anderer Bereich des Riesenkonzerns durch so viele Fehltritte aufgefallen wie die Kontrolleure des mobilen Software Kaufhauses.

Über das jüngste Beispiel berichtet der iOS-Entwickler Ryan Nystrom‏, der mit Githawk-Anwendung im App Store vertreten ist.

Wie Nystrom auf dem Kurznachrichtenportal Twitter mitteilt, sorgte ein schwerer Bug in seiner Githawk-Anwendung für einen Absturz direkt nach dem Aufruf der kostenlosen App. Nystrom korrigierte den Fehler, reichte eine Bugfix-Update ein und beantragte eine besonders schnelle „expedited review“ um den Absturz so zügig wie möglich aus der Welt zu schaffen.

Die Reaktion Apples: Da in den (unveränderten) Bildschirmfotos der App urheberrechtlich geschützte Apple-Emojis zu sehen waren, verweigerte Apple die schnelle Prüfung der Aktualisierung und lehnte das Update ab.

Nystrom kommentiert nachvollziehbar verärgert:

Apple now rejecting an expedited @githawk review for using EMOJI in screenshots? This is a fucking joke. The fact that on an expedite-approved build to fix a huge crash, of all things THIS gets flagged. Not to mention the fact that the crash even happened means the previous review DIDN’T EVEN OPEN THE APP.

Laden im App Store
GitHawk for GitHub
GitHawk for GitHub
Entwickler: Ryan Nystrom
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 24. Jan 2018, 12:12 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwie wird Apple immer inkompetenter :/ mein 8 Plus haben sie nach dem Versuch das Display neu zu verkleben auch kaputt gemacht und austauschen müssen. Bin leider garnicht mehr zufrieden

    • Du hast einen Ersatz bekommen, ein anderes Gerät, ist doch super!
      Diverse andere Hersteller schicken es dir einfach zurück, das Display ist gewechselt und wenn es nichtmehr geht heißt es, du selbst bist daran schuld! Alles schon erlebt…!!!

      • Ich hatte Sony mal ein Telefon zurückgeschickt, bei dem einige Tasten (ja, schon ein bisschen her) nicht mehr gingen. Es kam zurück mit dem Hinweis man habe keinen Fehler finden können.

    • Soso weil sie bei dir mal einen Fehler gemacht haben werden sie also inkompetenter.. meine fresse

  • Ja mein Gott, was gibt‘s da zu beschweren? Recht verletzt – zurück an Absender.

    • zum beispiel, dass emojis in sämtlichen apps von facebook über instagram, whatsapp etc. auch auf screenshots zu sehen sind?

      • Erstens sind keine emojis auf App Store screens von deinen genannten Apps oder es sind Eigenkreationen.

        Und zweitens wer Rechte verletzt darf sich nicht wundern. Interessanter ist warum das nicht bei der ersten Version aufgefallen ist. Jetzt sich aber darüber zu beschweren warum man gebrochenes Recht nicht weiter brechen darf obwohl es aufgefallen ist, ist müßig. Wer mit 100 mehrmals durch eine geschlossene Ortschaft fährt und beim 10 mal angehalten wird, kann auch nicht sagen „ich bin ja 9 mal damit durchgekommen, warum jetzt der Aufstand“.

      • @Max Zeig mir mal bitte kurz wo das in den AppStore Regeln steht. Ansonsten ist das alles nur Klugschwätzerei.

  • wegen Urheberrechtlich geschützte Apple Emojis, die auf den Screenshots einer Apple App zu sehen sind?!? echt jetzt?

  • Warum hat er seine eigene App vor der Einreichung nicht einmal getestet? Wie er selbst sagte, tauchte sein gravierender Crash ja bereits beim Start auf.

    • Programmiere selbst und du weißt das man idR ausreichend vorher testet aber es gibt Konstellationen auf die man vorher nicht gekommen ist.

      • Sowie bei jedem iOS Update und auch beim nächsten

      • Ja schon, aber warum wird dann behauptet dass Apple die App nie geöffnet hat?

      • @hansdampf
        Um einen anderen Kommentar von mir zu wieder: „Zumal es ein Unterschied sein kann ob die App im Simulator oder am Gerät läuft.
        Ich bin schon öfters in die Falle getappt das im Simulator (tippe die Prüfer nutzen nur den) alles läuft und auf dem Gerät gab es Probleme (zB plist privacy Einträge vergessen, der Simulator meckert da nicht, ein Gerät schon).“

        Soll heißen wenn da jemand sagt die App sei nicht geöffnet worden, bezweifle ich das. Ich denke eher das eben nur Simulatoren genommen werden anstatt Geräte und da kommen dann schnell Diskrepanzen zum tragen, die eben im Simulator nicht auffallen.

  • „Not to mention the fact that the crash even happened means the previous review DIDN’T EVEN OPEN THE APP“

    Beschwert sich jetzt der Entwickler, dass Apple den Crash nicht erkannt hat?

    • Nein, sondern das Apple die App einfach durchgewunken hat und diesmal so rumgezickt wird…

    • Text nicht verstanden? Der Entwickler beschwert sich über das Vorgehen, dass jetzt ein Update verweigert wurde weil Apples Emojis im Screenshot zu sehen sind (das mit der App direkt nichts zu tun hat), die vorherige Version aber ungesehen durchgewunken wurde.

      • Lassen wir mal den Part mit den Emojis weg.

        Der Entwickler sagt, wenn Apple bei der vorherigen Prüfung, die App geöffnet hätte wäre diese abgestürzt. Und entsprechend abgelehnt worden.

        Dann muss man sich doch die Frage stellen, warum testet der Entwickler es nicht selber, wenn ein einfaches öffnen genügt.

    • Ähm… Es gibt doch eine Prüfung, gelle? Dazu muss man eine App aber schon mal öffnen… Fällt dir etwas auf?

      • Nein nicht zwangsläufig. Zumal es ein Unterschied sein kann ob die App im Simulator oder am Gerät läuft.
        Ich bin schon öfters in die Falle getappt das im Simulator (tippe die Prüfer nutzen nur den) alles läuft und auf dem Gerät gab es Probleme (zB plist privacy Einträge vergessen, der Simulator meckert da nicht, ein Gerät schon).

      • Zudem kommt ja noch, dass die App nicht mal unbedingt geöffnet werden muss. Wenn die Tester nur den Quellcode (falls dieser überhaupt auch mit eingereicht wird) anschauen ob es Richtlinien-Verstosse gibt würde das auch genügen um die App zu „testen“.

    • Ehrlich – mir wäre die Aussage als Entwickler echt viel zu peinlich.

  • Lieber so, als dass jeder Mist in den AppStore darf, siehe Android

    • Ja, der AppStore ist natürlich kein Müll und Scam überladener Haufen Schrott. Selten nicht mehr so gelacht.

      Es darf so gut wie alles offiziell rein, und was offiziell nicht rein darf, wird oft genug trotzdem durchgewunken.

  • Das mit dem Emojis ist einfach lächerlich. Korinthen kacken!

  • Und wann verklagt Apple WhatsApp, weil es Apple-Emojis in seiner Android-Version verwendet?

  • Crack Federvieh

    Ich glaube der Entwickler und ifun verstehen das falsch. Es geht nicht um die Scrennshots. GitHawk benutzt die Emojis als „Likesystem“ und verstößt damit wohl gegen Urheberrechte.
    In den anderen Apps, die unter dem Twitter-Post stehen, sind die Emojis Usereingaben. Und natürlich darf ich als User Emojis verwenden. Ich darf sie aber nicht als UI für meine eigenen Projekte verwenden

  • Emojis haben in Screenshots nichts zu suchen.

  • Vermutlich sitzt das Team in Indien ;-)
    Da gibts öfter Trained-Monkeys mit unerklärlichen Entscheidungen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23242 Artikel in den vergangenen 3976 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven