iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 372 Artikel
Angeblich weiter in Entwicklung

AirPower: Die Gerüchte um Apples Multi-Ladematte verstummen nicht

20 Kommentare 20

Gestern hat der Zubehörsteller Nomad seine Ladematte Base Station Pro vorgestellt. Das Produkt soll es ermöglichen, drei Geräte mehr oder weniger völlig frei drauf platziert gleichzeitig mit Ladestrom zu versorgen. Die zugrunde liegende Technologie stammt von dem kalifornischen Unternehmen Aira. In einem Artikel über diese Firma kommt das Wirtschaftsmagazin Bloomberg dann auch einmal mehr auf Apples AirPower-Bemühungen zu sprechen.

Angeblich arbeitet der iPhone-Hersteller weiterhin daran, die Multi-Ladematte zu realisieren. Wenngleich man die Ansprüche heruntergeschraubt habe und nun mit weniger Ehrgeiz an dem Projekt arbeite.

Apple Airpower Praesentation Phil Schiller

Was auch immer das heißt, von Apple wird erwartet, dass eine solche Ladematte nicht nur das iPhone und die AirPods, sondern auch die Apple Watch lädt. Letzteres erschien uns von Beginn an sehr ambitioniert, da wir bislang nur Lademöglichkeiten für die Uhr kennen, deren Verlässlichkeit sich auf einen Magnet stützt. Insbesondere mit montierten Armbändern ist es teils schwer bis aussichtslos, die Apple Watch plan auf einer Ladefläche aufzulegen.

Letzter Hoffnungsstand in Sachen AirPower war, das wir die Ladematte im Herbst tatsächlich sehen werden. Bereits im Juni war nämlich schon die Rede davon, dass Apple weiter an dem Projekt arbeitet und diesbezüglich auch Fortschritte macht.

Apple hat AirPower vor mittlerweile drei Jahren vollmundig als Zubehör für die damalige iPhone-Generation, die Apple Watch Series 3 und die mit einem damals ebenfalls neu vorgestellten, optionalen QI-Ladecase ausgestatteten AirPods angekündigt. Das Unternehmen konnte den für Anfang 2018 vorgesehenen Termin für die Produkteinführung allerdings nicht halten und ging dann erstmal auf Tauchstation. Hinweise auf Produktionsprobleme deuteten in der Folge auf eine Verzögerung hin, doch machte uns das wiederkehrende Auftauchen der Produktbezeichnung in der Apple-Kommunikation immer wieder für neue Hoffnung. Bis das Unternehmen dann im Frühjahr 2019 hochoffiziell mitgeteilt hat, dass AirPower nicht in den Handel komme. Man sei zu dem Schluss gekommen, dass das Produkt die hohen Firmenstandards nicht erreichen wird und habe die Entwicklung aus diesem Grund eingestellt … dies allerdings jedoch nicht komplett, wie es aktuell wieder scheint.

Apples AirPower-Ankündigung 2017:

Mittwoch, 26. Aug 2020, 12:24 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich glaub erst dran wenn ich Sie sehe. :D

  • Als ob es nichts wichtigeres gäbe

  • Verständlich, wenn nächstes Jahr das iPhone ohne Anschlüsse kommen soll, wird ein guter Weg zum Laden benötigt.

    • Californiasun86
    • „…wird ein guter Weg zum Laden benötigt…“

      Da kommt Apple aber deutlich zu spät, es gibt mittlerweile hunderte Anbieter von Ladematten, wo eine Handvoll auch auch sehr gut sind.

      Kann natürlich sein, dass Apple so gerissen ist und ein Feature in die kommenden iPhones implementiert, die z. B. super schnelles Laden nur mit der original Apple Matte möglich macht. Zuzutrauen wäre es ihnen ;)

      • Nur gibts keine Ladematte auf den Markt die annähernd AirPower Funktionalität besitzt.

  • Es gibt ja die Gerüchte, dass auch die iPhones Magnete bekommen sollen. Glaube damit wird die AirPower erst realistisch. Dann fehlen nur noch die AirPod Cases und man braucht nur noch drei Spulen in der AirPower.

    Rein theroetisch auch nachrüstbar durch Hüllen für ältere Geräte.

  • So lange wie das schon durch die News geistert inzwischen, hab ich gar keine Lust mehr auf das Ding. Die müsste schon echt alles bisher dagewesene so weit in den Schatten stellen, das bezweifle ich aber stark. Und das kommt dann wieder zu so einem übertriebenen Apple-Mond-Preis. xD

  • Vielleicht wird die ja eher fertig als der Berliner Flughafen.

  • Induktives laden taugt sowieso nur um schneller seinen Akku zu fracken … fracking.

  • Ich verstehe den Hype nicht. Was ist so toll dran? Kann es mir jemand erklären?

    • Mehrere Geräte gleichzeitig laden, egal wo man sie auf der Matte platziert.

      BTW: Ich lade nur noch induktiv, sehe aber bei der Matte bzw. bei allen QI Charger (bis auf, dass man ggf. zwei Kabel spart) keinen Vorteil. Fest integrierte Lösungen – also komplett unsichtbar hingehen ist schon Nice ;)

      • Finde QI Charger nett. Würde die aber nicht unbedingt ins Schlafzimmer stellen. Außerdem ist es Umwelttechnisch schlechter da mehr Strom verbraucht als geladen wird. Habe inzwischen meine QI Charger verkauft. Kabel ist da einfach immer noch besser.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28372 Artikel in den vergangenen 4773 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven