Artikel Podcast-Applikation “Instacast” startet neu und stolpert – Version 3.0 nicht für...
Facebook
Twitter
Kommentieren (30)

Podcast-Applikation “Instacast” startet neu und stolpert – Version 3.0 nicht für Bestandskunden

30 Kommentare

Das Update der Podcast-Applikation “Instacast” (AppStore-Link) dürfte viele Bestandskunden der erst im März des laufenden Jahres auf Version 2.0 angehobenen iOS-Applikation vor den Kopf stoßen. Die bislang getrennt und mit In-App-Käufen angebotenen Versionen für iPhone und iPad sind eingestampft und werden jetzt durch eine 4,49€ teure Universal-Anwendung ersetzt, die zur Installation mindestens iOS 6 voraussetzt.

Die in Ludwigsburg entwickelte Applikation verzichtet auf eine deutsche Version der ohnehin schon knappen App Store-Beschreibung und sieht sich aktuell mit mehreren Nutzer-Berichten über schlechte Performance, ruckelnde Listenanzeigen, falsche Darstellungen und App-Abstürze während des Downloads neuer Podcast-Episoden konfrontiert.

Wie Downcast hat auch Instacast jetzt eine Cloud-Synchronisation integriert, setzt dafür aber leider nicht auf Apples iCloud sondern besteht auf das Anlegen eines zusätzlichen Instacast-Accounts.

Das grafisch leicht überarbeitete Update verzichtet auf einen neuen Versuch der Flattr-Integration, wiegt 8MB und wird sich in den kommenden Wochen beweisen müssen.

Neben dem Blick auf Apples Podcast-Applikation empfehlen wir euch die Alternativen Pocket Casts und Downcast unter die Lupe zu nehmen. Pocket Casts bietet den rasend schnellen Check nach neuen Podcast-Episoden und ein frisches Interface an. Downcast ist eine regelmäßig weiterentwickelte Universal-Anwendung, die zahlreiche Einstellungsoptionen, einen Sleeptimer, intelligente Wiedergabelisten und mehr im Gepäck hat.

Beim Download von Pocket Casts (hier gibt es übrigens auch eine Gratis-Version zum Testen), Downcast und Apples Podcasts-App spart ihr gegenüber Instacast 3 zudem noch 91 Cent.

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Habt ihr den icloud Sync überhaupt mal probiert? Das hat NIE funktioniert. Mit dem Instacast Sync jetzt gibt es keine Probleme. Ich bezahle gerne für eine neue Version von Instacast wer sich vorm Kopf gestoßen fühlt sollte vielleicht auch mal auf sein Gehalt verzichten damit sich sein Chef sich nicht vor dem Kopf gestoßen fühlt *rage*

    — elkfish
    • nun ja. wer sich vor einem tag die alte version geholt udn dann noch in app bezahlt hat… kann ich schon verstehen wenn die sauer sind

      — DaniSahne
    • Naja, wie man es meines Erachtens fair macht, hat Outbank gezeigt.
      Ich habe auch nicht Erwartungshaltung, für eine App die nächsten hundert Jahre kostenlose Updates zu bekommen. Ich habe auch eine Familie zu ernähren.

      Wenn ich allerdings für ein Update erneut bezahle, erwarte ich eine bessere (stabilere) App. Dazu schafft eine deutsche Firma nicht einmal in der eigenen Sprache anzubieten. Insofern halte ich die Kritik schon für gerechtfertigt.

      — Smutje
  2. Das ist ja wohl eine große Frechheit :O
    Was soll das überhaupt??
    Habe dafür extra Geld bezahlt und bekomme kein Update mehr :P :P
    Tut das bitte wieder kostenlos als Update bereitstellen!

    — Tim
  3. Verstehe nicht warum der extra Account für die Sync im Artikel bemängelt wird? Sync über iCloud war Bestandteil der letzten Version und hat schlichtweg nicht funktioniert und die Gründe dafür waren definitiv bei Apple zu suchen. Nun hat er eine funktionstüchtigen Sync realisiert und diese Tatsache wird kritisiert?! Evtl. sollte man sich mit den App, über die man schreibt, auch ein bißchen auseinandersetzen und das am besten auch längerfristig. Gerade die Podcast App sind eher übersichtlich.

    Ich bin zufriedener Nutzer seit der ersten Version und gebe auch gern weiterhin Geld für neue Versionen aus, denn wenn man sich überlegt, was man für 2,50 oder 4,50 € im Laden bekommt dann weiß man das diese Kritik des Preismodells absolut nicht gerechtfertigt ist.

    — SaulG
    • komisch nur das die anderen Apps das mit dem iCloud Sync hinbekommen………
      Die Preisrelationen gelten im Appstore nicht. Wenn man vergleicht das man für den Preis eines Apps was weiss ich 1 Snickers bekommt, sollte man in Hintergedanken mal festhalten das man auch einen anderen Preis bekommt wenn man 300 Mio Snickers auf einmal kauft.
      Dazu kommt das bei mir zumindestens Instacast niemals wirklich funktioniert hat und bei meiner Erwartungshaltung geschürt durch die alte Version wo ich 2x bezahlt habe für iPad und iPhone version werde ich ganz bestimmt nicht erneut soviel Geld bezahlen für etwas was ich zu 99% vermute wieder nicht funktioniert, bald mit in-app purchases durchzogen wird und nächstes Jahr nicht mals mehr angeboten und mit einer neuen App 4.0 ersetzt wird

      — komacrew
  4. Hi,

    ich kann die Kritik an der Performance ja verstehen – das hakelt machmal einfach zu oft, aber dieser Artikel wird der App wirklich nicht gerecht.
    Die App ist super und bei mir praktisch in Dauernutzung.

    Zur ungerechtfertigten Kritik:
    1) iCloud-sync: Den hatte Instacast 2 und hat nur Probleme gemacht (was auch alle anderen Entwickler bestätigen, die CoreData+iCloud einsetzen). Jetzt funktoniert es zuverlässig und kostet nix zusätzlich – wo is also das Problem?

    2) Flattr-Integration:
    Wer Twitter und den Blog von vemedio verfolgt, hat bereits deutliche Hinweise darauf gefunden, dass flattrn per Instacast bald wieder möglich sein wird (wohl in verbindung mit der App Flattr-Manager). Um Probleme zu vermeiden, wir dies wohl aber nicht so aktiv beworben.

    Also liebe iFun-Redaktion: Ich weis ja, dass ihr Downcast lieber habt, aber diesen Verriss hat die App wirklich nicht verdient. Zumal er auch noch Unwahrheiten enthält (siehe iCloud-Sync)

    — Andreas
  5. Ich nutze schon seit langer Zeit DOWNCAST. Es war schon immer besser als Instacast. …hat iCloud-Sync, GPS-gesteuerte Sync, etc.

    — Jendrik
  6. Ein komplett überarbeitetes iPad Interface sehr schön. Das wurde wirklich Zeit. Ich werde es auf jeden Fall mal testen. Hab mit der 2.0 da nämlich auch so meine Schmerzen.

    — Matthias
  7. Soooo problematisch ist der verlangte Preis nicht. Blöd natürlich, wenn man kurz vorher die alte App gekauft hat, aber dies zu vermeiden ist leider nur schwer möglich (der App Store müsste umprogrammiert wird und da es sich um eine wichtige Funktion handelt, sind Änderungen diesbezüglich immer heikel).

    Man kann es aber auch so sehen: Dann holt man sich ein paar Kaffee aus dem Automaten weniger (für Raucher oder Trinker gilt im Prinzip dasselbe).

    — Dirk
  8. Die andere Seite der Medaille zeigt die App “Dozzzer”.
    Seit dem letzten Update ist iOS6 notwendig, und somit die App auf älteren Geräten quasi über Nacht funktionsuntüchtig. Was ist jetzt besser?

    — heidl
  9. Ich habe alle Podcast-Apps schon durch und kehre immer wieder zu Instacast zurück. Bin zwar nicht mit allen Aspekten zufrieden und mehrmals beim Entwickler angeeckt, aber Instacast deckt immer noch die meisten meiner Anforderungen ab.

    — otnememento
  10. Meines Erachtens ist iCatcher die beste Podcast-App überhaupt. Als Dauer-Podcasthörer habe ich sämtliche gängigen Podcast-Apps durch und bin bei iCatcher hängengeblieben. Deren einziger graviierender Nachteil ist die englischsprachige Benutzeroberfläche. Zudem finde ich manche Downloadoptionen schwer verständlich. Trotzdem: im Alltagsbetrieb für mich die beste Podcastapp und leider viel zu unbekannt

    rainer
  11. ist eigentlich ein grund die app komplett zu meiden, da davon auszugehen ist, dass sich das spiel mit v.4 v.5 v.6 wiederholt. ähnliches macht pinball: eine iphone und ipad version getrennt abgerechnet: jetzt ist die hd version iphone tauglich gemacht, umgekehrt aber nicht. ich habe die iphone version und das nicht weil sie billiger war, sondern ich kein ipad habe (beide versionen waren übrigens teuer) hab also iphone gekauft. jetzt fühl ich mich schon verarscht, kauf ich mir mal ein ipad kann ich noch jeden tisch doppelt kaufen.app ist gleich. ist doch verarsche. ne faire, durchschaubare preispolitik und dafür ne saubere app und dauerhaft gute updates: dafür bezahle ich dann gerne ein euro mehr ind kauf mir womöglich die nächste app dieses herstellers. sowas wie instacast kässt mich dagegen woanders schauen. übrigens auch für games wie asphalt7: wenn ich schon lese, 89€ für big irgendwas spielgeld könnt ich kotzen. dann lieber direkt 10 od 12 euro für so ein game. da weiss man wenigstens wo man dran ist.

    — uta
  12. Kann dem ersten Kommentator nur zustimmen. Instacast hat in Sachen Sync nie funktioniert und war ein dauerndes Ärgernis. Habe damals beide Versionen (iPhone/iPad) gekauft. Das Geld hätte ich auch gleich verbrennen können.
    Unverschämterweise sind die alten Versionen anscheinend auch komplett aus dem Appstore genommen, so dass die alten Kunden ihre seinerzeit gekauften Apps gar nicht mehr nachladen können.
    Auf die Beantwortung von Supportanfragen wg. Syncproblemen warte ich übrigens heute noch. Nee echt, Instacast ist das beste Beispiel für Abzocke in Kombination mit schlechtestem Support.

    — multiplex
  13. Und was soll an der Version 3 besser sein?
    Die Version 3 kostet ja jetzt statt 4,50€ nur noch 1,79€
    :)

    — Tim
  14. Ich habe Version 2.2.4 wieso hat man kein Recht auf ein Update auf die Version 4 und muss dafür 3,59€ hinblättern??
    Die sollten echt mal die Version Nutzer 2.2.4 und älter auf ein kostenloses Update schicken :P

    — applefan1993

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS