Artikel Passcode-Sperre zum dritten Mal umgangen: Telefon-Zugriff auch unter iOS 6.1.3 möglich
Facebook
Twitter
Kommentieren (142)

Passcode-Sperre zum dritten Mal umgangen: Telefon-Zugriff auch unter iOS 6.1.3 möglich

142 Kommentare

Zum dritten Mal in Folge Demonstriert ein neu veröffentlichtes YouTube-Video jetzt den Zugriff auf die Telefon-Applikation eines Passcode-geschützten iPhones.

Das YouTube-Konto “Videosdebarraquito” – dieses hatte bereits den letzten Fehler demonstriert – zeigt den Zugriff auf die Telefon Anwendung eines iPhone 4 über die Sprachwahl-Funktion und bedient sich dabei einer Büroklammer, die die SIM-Karte des iPhones zum richtigen Zeitpunkt aus dem Gerät entfernt.

Der erneuten Überwindung der Passcode-Sperre gingen erst vor wenigen Tagen zwei ähnliche Angriffe voraus.


(Direkt-Link)

Mit dem gestern ausgegebenen iOS-Update hatte Apple eigentlich angekündigt, die schon aus iOS 4.1-Zeiten bekannten Tricks ausgemerzt zu haben und informierte im Begleittext der Aktualisierung:

Behebt ein Problem, bei dem die Telefon-App ohne Eingabe des Codes benutzt werden konnte

via iphoneclub.nl

Diskussion 142 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • langsam wirds peinlich Apple aber hauptsache den JB vernichtet :( arbeiten nur noch Sonderschüler in der Abteilung oder wie blöd muss man sein…!?

        — Janina Haus
      • @janina, deinen letzten Kommentaren nach zu urteilen, deiner Rechtschreibung und Wortwahl, bist du die Sonderschülerin. Schönes Eigentor.

        — Affenpapa
      • @Janina
        Mach es doch erstmal besser. Es kann schließlich jeder Apple einen Fehlerbericht schicken und aufzeigen, wann wie und wo ein Fehlverhalten im System auftritt.

        — Jason_Bourne
      • @Affe
        Haha! Warum ein eigentor? ich spiel kein Fußball und was bitte ist eine Schule?
        Verteidige du nur dein Apple Imperium^^
        Jeder “Normale” User weiss worum es mir geht.

        — Janina Haus
      • @janina: wärest du mal in die Schule gegangen, hättest du vielleicht gelernt was eine Metapher ist, aber was erwarte ich von dir? Fügst dich ja nur in den Rest hier ein. Machst du gut. Kompliment.

        — Affenpapa
      • Janina hat doch völlig Recht! Das reichste Unternehmen der Welt mit einem Heer von Mitarbeitern kriegt es nicht in die Reihe sein Vorzeigehandy passwortsicher zu gestalten. Da muss erst einer kommen und denen ihre eigenen Sicherheits-Definzite das zeigen, und genau das machen die Jealbreak-Entwickler übrigens ja auch. Vielleicht wäre es für Apple mal an der Zeit statt Entwickler auch mal Hacker einzustellen, die gezielt auf Fehlersuche gehen. Na ja, irgendwo scheinen die Fehler dann ja doch ihre Berechtigung zu haben, sonst wäre Jailbreak ja auch nicht möglich ;-D

        — Kartoffelsack
      • @ janina haus in obrigem kommentar…
        Was eine schule ist, sollte man aber schon wissen…

        — Peter(s)
      • Verstehe das auch nicht wieso Apple das nicht hinbekommt, dem Fehler wirklich zu beseitigen. Naja aber den JB vernicht nicht Apple, sondern der Nutzer der sich immer das neuste iOS installieren muss. Ich finde das sowieso schwachsinnig sich der Gefahr von Vieren und Trojannern auszusetzen nur weil man für Apps nichts zahlen möchte.

        — Dennis4711
      • Leute, vielleicht geht Janina noch in den Kindergarten, deswegen weiß sie nicht was eine Schule ist. In meiner alten Schule werden jetzt zwei Klassen mit iPads ausgerüstet. So macht lernen sicherlich mehr Spaß.

        — Dennis4711
    • @Janina
      Vollpfosten gibt’s bei Apple wohl offensichtlich mehr als reichlich. Das reicht aber nicht, denn jedem Pfosten laufen auch noch hunderte Hündchen hinterher, die nur darauf warten Ihr Stöckchen holen zu dürfen.
      Hier ging es nur darum den JB zu verhindern und sonst nix. Kontrollverlust mag Apple nun überhaupt nicht !

      — Brumms
      • Die ganze Diskussion ist so derart sinnlos. Ihr redet über Apple, wertvollste Unternehmen und sonst. Es geht hier um einen 4-stelligen-nummerischen Code!

        Jeder, der auch nur den Hauch einer Ahnung hat, knackt den Code (der gesunde Menschenverstand sagt uns, es gibt nur 9999 Möglichkeiten) innerhalb weniger Sekunden.

        Dis Sperre hat einen ganz anderen Sinn. Den erfüllt sie. Damit ist gut. Diese Tricks sind doch für den Alltag unerheblich. Wenn ich was wirklich sicher haben will, dann besorge ich mir ein Sicherheitstelefon der Stufe 3-4

        — Philipp
      • Das mindeste an Sicherheit wird man doch wenigstens erwarten können. Schließlich sind es keine Leihen die das programmieren.

        — Tumi
      • Manchmal wird mir ganz schlecht, wenn ich diese Rechtschreibschwächen hier sehe. Leute, Leute …
        Aber über Programmierer aufregen … tststs !

        — Raider
      • @Tumi
        Was ist das Mindeste an Sicherheit? Hast du schonmal Software getestet? Denn auf solche Ideen muss man erstmal kommen. Ich bin mir sicher, dass die Tester schon eine ganze Menge an Möglichkeiten abtesten, die wir gar nicht mehr mitbekommen. Aber eine 100%ige Testabdeckung wird es nie geben, egal in welchem System!

        — Jason_Bourne
      • Zumindest in der Praxis. In der Theorie ist es schon möglich den Zugriff nur mit Pw zu erlauben.

        — Gerum
      • Es ist schwach von Apple. Schließlich sind da Leute am Werk die dafür bezahlt werden etwas zu programmieren. Und das sollten sie auch ordentlich tun!!!! Sind ja schließlich keine Hobbyprogrammierer ihr Klugschwätzer

        — Andreasle
      • @Raider
        … liegt wohl auch an einer unterirdischen Korrekturhilfe,. Apple zeigt seit Jahr und Tag was man alles auf diesem Sektor nicht hinbekommt. Von T9 ist man bei Apple noch Lichtjahre entfernt.

        — Brumms
      • @ Andreasle:
        Aber es sind immer noch Menschen!

        @brumms
        T9 wäre ja wohl ein 100%iger Rückschritt
        Das Feature eines Smartphones ist die komplette Tastatur wenn man t9 möchte kann man sich en Handy für zehn Euro kaufen!

        — Peter(s)
      • Sind ja fast nur echte Fans hier unterwegs. Natürlich kann es immer Fehler geben. Aber ihr Fans und Jünger: schon mal daran gedacht, dass diese Update offiziell deswegen rausgegeben wurde, um diesen Sicherheitsfehler zu beseitigen? Ich werde nie verstehen, warum alles schöngeredet wird, was Apple macht, nur weil’s Apple ist. Und ja, ivh habe selbst ein iPad und ein iPhone. Aber ich bleibe trotzdem sachlich und kritisch. Mir hat gottseidank der Apfel noch nicht ins Hirn geschis….:-)

        — Grufty
    • Es kann ja sein dass es schwer ist den ganzen Code zu durchstöbern aber von einem riesigen Konzern wie Apple sollte man schon ein gewisses Maß an Sicherheit erwarten können und wenn sie den Fehler dann sogar noch wiederholen in iOS 6.1.3 dann ist das schon fragwürdig .

      — Halamalabala
      • Jetzt wissen wir ja, dass es in 6.1.3 ganz allein um die Sicherheit des Systems ging, nicht die des Nutzers.

        — YUCKFOU!
    • Dann lies halt den Artikel nicht??
      Hier sind auch nicht unbedingt alle News was für mich, aber das ändert nichts daran, dass andere Leute daran interessiert sind o.o

      — kralle777
  1. Kein Bug, ein Feature: wenn man seinen code vergessen hat kommt man trotzdem an seine eigenen Daten.
    In der Businesswelt ein wertvoller Vorteil. Man stelle sich vor, man kommt beim Kundenbesuch nicht an die Daten.

    Beim Frickl android gibt’s das nicht.

    — Lennart
    • Super Einstellung. Sich über diesen Bug beschweren, dass Apple ihn nicht vorher gefunden und gefixt hat, sich aber gleichzeitig beschweren, dass Apple dagegen andere Bugs gefixt hat.

      — Jason_Bourne
    • Ja, Du musst einfach sagen “Siri, umgehe bitte die Codeabfrage”. Das geht aber nur wenn Du wirklich ganz nett fragst. Klappt es nicht musst Du an Deiner Artikulierung und Tonalität arbeiten…

      — BadTicket
    • Lieber Benjamin, vielleicht kannst du es dir ja nicht vorstellen, aber es gibt tatsächlich Leute, die das Thema Datenschutz ernster nehmen als du.

      Außerdem solltest du dringend an deiner Wortwahl in Foren arbeiten!

      “Scheißt” wird übrigens mit scharfem S geschrieben.

      Alles in allem also ein Scheißkommentar :-)

      — Blaurabauke
      • Nicht unbedingt. Er könnte Schweizer oder Österreicher sein. Da gibt es kein scharfes S.
        Was den Rest anbelangt, stimme ich Dir voll zu.

        — Michael.dot
  2. Nunja, “benutzt” kann das Telefon ja nicht mehr werden, denn die Sim ist ja nicht drin ^^ … dennoch lustig, vor allem wie schnell der Bug gefunden wird. Installiert er den Patch und hat sofort nix anderes zu tun, als alles auszuprobieren, um da trotzdem wieder rein zu kommen?

    — Sk1nk
    • Die Geschwindigkeit ist kein Problem. Ich finde einen Bug und warte drauf, bis man einen ähnlichen findet. Wenn dieser dann behoben wurde, teste ich meinen Bug nochmal und veröffentliche ihn dann direkt. Die Chancen, dass man nach dem nächsten Bugfix gleich wieder ein neuer Bug in dieser Gegend “findet”, sich dabei ausgesprochen hoch. Denn in der Umgebung eines Bugs, findet man in der Regel noch weitere.

      — Jason_Bourne
  3. das kann doch kein Zufall sein. glaube nicht dass das jemand tagelang probiert und dann “zufällig” geschafft hat.

    — Ecki
    • Eben, vor allem ist es ja immer der gleiche Youtube Account.
      Ich denke, diese Person hat eine ganze Reihe von Bugs gefunden, und veröffentlicht sie jetzt nacheinander, damit es für Apple auch schön peinlich wird.

      — Samu
  4. Kinder, jetzt mal im Ernst: Was machen die Programmierer bei Apple eigentlich hauptberuflich? Und wozu wird ne beta an ‘Entwickler’ und ‘Tester’ rausgehauen?

    — Manuel
    • Die schlechten Entwickler setzen nur die Anforderungen irgendwie um. Die passablen Entwickler denken dabei noch an Programmiertechniken. Und die Profis schreiben auch noch automatisierte Testfälle für ihren Code. Für das strukturierte Testen, vor allem auf Systemebene, gibt es dann die Tester. Aber auch hier muss der Tester erstmal auf so eine Idee kommen.

      — Jason_Bourne
  5. Man… 1. Warum kriegt Apple es nicht gebacken?
    2. Wie kommt man denn auf sowas um die Lücke herauszufinden? Oder lasst ihr mal so beim telefonieren die SIM Karte raus?!

    — medienog
  6. Alle dich über Apple Peinlich findet, sollten lieber mal einen eigenen Betriebssystem entwickeln und ich denke, da lache ich von euch richtig aus und Apple lacht auch mit.

    Diese Video schlafe ich ein, weil mein iPhone ist ganze Zeit bei mir und wie kann er sonst was tun?

    Anderen Plattform sind auch nie besser, man kommt mal vor und mal nicht.

    — Shakuro
    • Lern erstmal schreiben und ich kann dir sagen das ich von programmieren zwar keine ahnung habe aber würde ich solche fehler bei meiner arbeit machen dann würde man mich kündigen.

      — Hotpfanne
      • Warum soll ich schreiben lernen? Ich bin Gehörlos und die haben nicht einfach für die Sätze zu schreiben, Aber bei dir fehlen die Großschreiben also lernt du mal was besseresBesserwisser! Jeder kann mal Fehler machen und Programierer ist ja nicht einfache Job die mit den ganzen Code eingeben müsste! Da kann keiner so schnell kündigen. Ich glaube, dass du noch ein Schüler bist!

        — Shakuro
  7. Immerhin hat die letzte Zeitumstellung ganz gut geklappt. Das mit der Sperre bekommen sie auch noch irgendwann hin.

    Wer benutzt eigentlich diese Sperre? Ich finde die total umständlich und passe lieber selber auf mein iPhone auf.

    — Christoph
  8. Unter der Leitung von Steve gab es solche Peinlichkeiten nicht. Mein iPhone geht nächste Woche in den Verkauf, nachdem ich das HTC One erhalten habe. Ich weiß, andere kochen auch nur mit Wasser aber was Apple bietet ist nur noch lachhaft.

    — Larson
  9. Naja! Das Problem mit der umgangenen Codesperre stellt sich mir nicht. Mir würde das ewige Zifferntippen auf den Sack gehen. Entweder ich hab mein iPhone in der Hand oder in der Hosentasche. Da kann niemand auf meine Daten ungefragt zugreifen. Wer lässt sein iPhone schon irgendwo rumliegen?

    — Ritchie
  10. Nun kommt mal alle wieder etwas runter und atmet einmal tief durch!
    Da wir ja alle das gleiche Video gesehen haben, frage ich mich gerade ob ich der einzige bin dem anstatt Hasstiraden auf Apple abzufeuern aufgefallen ist, das dieser Bug doch durch jeden Nutzer selber gestoppt werden kann indem man die Sprachsteuerung deaktiviert.
    Das verbessert zwar die Situation nicht, jedoch ist es erstmal eine Hilfe.

    Hannes
  11. Zugriff nur aufs Telefonbuch. Finde ich nicht schlimm. Da steht nichts drin, was nicht auch im Telefonbuch steht. Vollzugriff wäre etwas anderes.

    Die Voicemail Option gibt es bei mir schon gar nicht mehr. Keine Ahnung was für eine OS Version der verwendet.

    Bei allen anderen Herstellern gibt es noch mehr Lücken. Da werden die Lücken auch meist nicht behoben, weil es niemand interessiert. Einfach ausprobieren.

    — Marc
    • Vielleicht ist Dir nicht klar, dass zum Beispiel Kundennamen Betriebsgeheimnisse sein können. bei Anwalten und Ärzten besteht sogar eine mit Strafe bewehrte Verschwiegenheitspflicht.
      Mochtest Du, dass im Netz veröffentlicht wird, dass Du im Handy Deines Facharztes für Geschlechtskrankheiten mit der Adressnotiz “Achtung Syphilis” stehst?
      Mobiltelefone werden ja nicht nur zum Spielen gabraucht!
      Und wer meint, man dürfe Apples Datenpannen nur kritisieren, wenn man selber ein Handy bauen kann, soll erstmal ein Land regieren, bevor er Politiker kritisiert… was für ein Unfug.

      Als Apple-Fan muss ich mich immer öfter für die dämlichen Kommentare meiner Mit-Fans fremdschämen.

      — Sami Negm-Awad
  12. wie sie alle rumheulen. zugriff auf die telefonfunktion. wenn ich mein telfon verliere, ist das erste was ich mache meine sim karte zu sperren.

    außerdem, hat das schon jemnad mit nem aktuellen apple handy ausprobiert? das video wurde ja offensichtlich mit einem 3 jahre alten iphone 4 gemacht.

    — el
  13. Also ersten sehe ich in dem Video nicht dass das das Neue 6.1.3 ist.

    Dann ist es ein iPhone 4/4s.

    Funktioniert das auch beim iPhone5 mit aktuellem &.1.3?

    Und mir ist es schnuppe wenn jemand meine Kontakte im Telefonbuch sehen kann.

    Ausserdem schleppt nicht jeder eine Büroklammer bzw. SIM Kartenauswerftool mit rum.

    — Jimbo
    • Genau das war auch mein erster Gedanke – so gesehen muss man die Überschrift dieser News mal stark in Fage stellen. Ich kann auch nette Videos machen, aber ein handfester Beweis ist so etwas noch lange nicht – insbesondere dann, wenn man bedenkt, dass einige Menschen ein großes Geltungsbedürfnis haben.

      — Vertex
  14. Wird von Apple auch in kurzer zeit behoben. Finde ich aber gut, dass es Leute gibt, die Fehler gezielt suchen um sie dann an Apple weiter zu melden, damit Apple sich darum kümmern kann.

    Die Kommentare von wegen Apple wäre zu blöd sind einfach sinnfrei. Apple kann nicht alle Fehler selber finden und ist auf die Mithilfe von Usern angewiesen. Genauso ist es bei anderen unternehmen auch.

    Schönen Mittwoch.

    — iCook
  15. Bei den Whatsapp-Usern liegt das Adressbuch (Rufnummern) sogar auf “irgendwelchen” Servern. Und wer weiß was da sonst noch liegt.
    Gefundenes Fressen wieder mal für die Non-Apple-Fraktion.

    Der beste Schutz ist entweder sein iPhone NICHT unbeaufsichtigt zu lassen oder es garnicht zu benutzen…

    — Landi
  16. Man brauch doch nur das Changlog von 6.1.3 genau lesen.

    “Behebt ein Problem, bei dem die Telefon-App ohne Eingabe des Codes benutzt werden konnte”

    EIN Problem steht da, nicht ALLE :-)

    — Archetim
  17. Sagt mal alle , wenn ihr auf euer I phone aufpaßt spielt das doch keine Rolle mit dem Code !!!! Reden hier nur Kids oder was ????

    — Cyber
  18. Auch wenn ich der tausendste bin. Der Akku geht trotz nichtbenutzung verdammt schnell leer. Bin’s aber auch selbst Schuld, man sollte nicht jedes neue Update sofort installieren. Trotzdem sehr ärgerlich!

    Poeff1
  19. Es handelt sich bei dem bedeutungslosen Update lediglich um die Beseitigung des Jailbreaks. Das Update ist ansonsten absolut lächerlich. Es lohnt sich nicht darauf auf den Jailbreak zu verzichten.

    — Cullen
  20. Ich würde mich ja schlapp lachen wenn es nicht so traurig wäre.

    Apples Softwareentwicklung ist einfach nur noch peinlich.

    Die 300er-Marke dürfte wohl in sechs Monaten durchbrochen werden, wenn das so weitergeht. Wohl dem, der im September ausgestiegen ist.

    — Pete
  21. Wenn es darum geht ein Unternehmen nach seinen Softwarebugs zu bewerten, fällt mir direkt mindestens ein anderer Software-Riese ein, welcher in regelmäßigen Abständen (wöchentlich/monatlich) Updates herausbringt.
    Es gibt keine 100% fehlerfreie Software. Wenn man bedenkt wie viele zigtausende Codezeilen in einem Programm stecken, versteht man auch dass manchmal ein Fehler auftreten kann. Deswegen sind die Entwickler für jeden Bugreport dankbar.

    — Mag
  22. So ich sag’s jetzt mal: ihr beschwert euch darüber, ja? Aber gleichzeitig, wollt ihr eure Termine, euren Twitter-Feed, eure Facebook-Timeline, eure Termine, Kontakte, Emails, Nachrichten usw. leicht erreichbar auf dem Lockscreen sehen, um euch das umständliche Entsperren zu ersparen? Sag mal Leute, merkt ihr noch was? Ja natürlich ist das eine sicherheitslücke, aber euer Wunsch nach vorinstalliertem Intelliscreen wäre genauso eine. Außerdem gehe ich davon aus, dass 95% der Leute, die sich hier so glühend aufregen so derart unwichtig sind, dass eh niemand in eure Telefon-App schauen will. Die anderen verstehe ich, aber einige sollten sich hier wirklich mal hinterfragen.

    — George
  23. Also ich hab mir mal as Video angesehen.
    Er hat zwar, wenn auch Umständlich, zugriff auf die Neuanlage eines Kontaktes bekommen, aber die hinterlegten Daten sind nicht erkennbar!!!
    Was ist denn hier nun umgangen worden???

    Danke für die Aufklärung ;)

    — Dragomir
  24. Laaaaangweilig, jetzt werden schon Autos seit 100 Jahren gebaut und immer noch fahren wir mit Verbrennungsmotoren und dummerweise passieren immer noch Unfälle und das auch noch mit Autos die immerhin über 1,2 Mio Euro kosten.

    In was für einer Welt leben wir. Ich möchte 100 % Sicherheit haben. Jetzt

    Ich glaube Apple sollte Chuck Norris einstellen, dann kommt morgen das iPhone 22 raus und wer versucht die Sicherheitssperren zu umgehen bekommt direkt einen Roundhousekick.

    Ich hab jetzt mal zu dem übrigen Müll der gepostet wird meinen mal dazugegeben.

    Wo bleibt eigentlich mein Popcorn ?

    — Dida
  25. Ich finde viel schlimmer, dass man bei aktiver Tastensperre, per Sprachwahl JEDE x-beliebige Nummer wählen kann !!

    — M.W.
  26. Hat ma einer den Galaxy geknackt? Das ist ein witz wie leicht das ist einfach mal googlen. Komisch nur das Samsung net kritisiert wird in der hinsicht

    — Oz
  27. Wer hat sich das gemerkt, in wievielen Schritten musste der Typ den Passcode umgehen, also mein Telefon bekommt keiner 2 Minuten zum rumspielen noch dazu die Wahrscheinlichkeit an so einen Junkie zu begegnen macht es doch wieder sicher!

    — Tom
  28. Das ist ein banales Video ohne jegliche Beweiskraft für die Überschrift, aber einige hier scheinen sehr unkritisch durchs Leben/Internet zu gehen ;-/

    — Vertex
    • Ich messe Apple nicht mit Samsung oder Co. Trotzdem MEGA PEINLICH für Apple. So langsam nervt mich auch alles was Apple macht. Das iOS ist überholt, das iPhone macht nur Probleme und zu iWatch oder iTV kotzt Apple sich nicht aus. Wir sind nur BETA-Tester – ich habe die Schnautze voll, langsam

      — Foxx
      • Liegt doch nur an dir das System zu wechseln. Lass Taten folgen und kaufe dir ein anderes Handy. Schon musst du dich nicht mehr aufregen ;-)

        — DerKlempner
  29. Man kann JEDES gesperrte iOS (mind. ab 6) auf dem Sperrbildschirm per Sprachwahl jede x- beliebige Nummer wählen lassen – den Bug finde ich viel schlimmer.

    — M.W.
  30. Also wenn’s mir schlecht geht, lese ich hier einfach ein paar Kommentare und Zack, ich muß Grinsen und alles ist wieder gut. Es gibt Leute, die können sich eben nicht auf die Farbe von Sch..ße einigen. Weiter so, immer druff!

    — Atomicide
    • Wow – ein “Weltverbesserer” :-)
      Was hat denn Farbe von Fäkalien mit bekannten, tatsächlich vorhandenen Unzulänglichkeiten im iOS von Apple zu tun?
      Wir sehen unterschiedlich aus, haben unterschiedliches Vorlieben UND sind auch unterschiedlicher Meinung (auch wenn viele gleicher Meinung sind) – das ist etwas völlig Normales!
      Wenn’s anders wäre, dann wäre alles um einiges einfacher, berechenbarer und auch langweiliger.

      Immer “druff” ist für mich auch ok.
      Bei der Kohle, die Apple mit ihren Produkten einstreicht, sollte man erwarten können, dass sie um jede konstruktive Kritik, die das Produkt verbessert, oder sicherer macht dankbar sind – und das ist vermutlich sogar der Fall.
      Es behauptet ja niemand, dass andere Anbieter ihre Software fehlerfrei haben (ich behaupte sogar, es gibt fast keine fehlerfreie Software).

      — M.W.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13894 Artikel in den vergangenen 2558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS