Artikel Kritisierte Preisgestaltung: Telekom äußert sich zum SMS-Nachfolger und iMessage-Konkurrenten...
Facebook
Twitter
Kommentieren (48)

Kritisierte Preisgestaltung: Telekom äußert sich zum SMS-Nachfolger und iMessage-Konkurrenten “Joyn”

News 48 Kommentare

Mit Verweis auf die irreführende Berichterstattung der Webseite “Teltarif”, meldet sich die Telekom aktuell in Sachen “Joyn” (ifun berichtete) zu Wort. “Teltarif” hatte Einzelheiten zur Preisgestaltung des SMS-Nachfolgers aus dieser PDF-Preisliste zitiert, dabei jedoch übersehen, dass die für den SMS-Nachfolger veranschlagten Tarife im Dokument auf Sprachtarife ausgelegt waren.


Das wollen die Bonner nicht auf sich sitzen lassen

[...] dass sich Teltarif in dem Beitrag im Wesentlichen auf die Preisgestaltung für unsere Sprachtarife stützt. Das ist aber deutlich zu kurz gesprungen. In unseren Smartphone-Tarifen, die eine Internet-Flat enthalten, wird die Nutzung von joyn kostenlos sein. Wer holt sich schon ein Smartphone, um es nur mit einem Sprachtarif zu nutzen…


Und so erklärt die Telekom stichpunktartig in ihrem Blog:

  • Zunächst mal ist joyn kein Nachfolger für SMS und MMS. Joyn ist eine Weiterentwicklung dieser Dienste. SMS und MMS wird es auch weiterhin geben.
  • Alle Telekom-Kunden mit Internet-Tarifen (Complete, Call & Surf Mobil, Call Tarif mit Handy-Flat zum Surfen) werden die joyn-Funktionen „Chat“ und „Datei senden“ genauso ohne Zusatzkosten nutzen können, wie sie heute WhatsApp nutzen können. Unsere Erfahrung zeigt dabei: Wer keine Handy-Flat zum Surfen hat, nutzt in der Regel heute auch kein WhatsApp.
  • Tausende Kunden mit unserer SMS-Flat allnet werden joyn „Chat“ und „Datei senden“ darüber hinaus ebenfalls kostenfrei nutzen können. Anders als bei WhatsApp benötigen sie hier keine Handy-Flat zum Surfen.
  • Das Zuschalten der Kamera, also ein Videotelefonat, wird in Sprachtarifen mit einer Flat ohne weitere Zusatzkosten nutzbar sein. Ansonsten fällt für das gleichzeitige Zuschalten der Kamera eine normale Minute an.
  • Das bei joyn anfallende Datenvolumen wird nicht auf das im Tarif enthaltene Datenvolumen angerechnet werden. Joyn wird darüber hinaus auch bei einer Beschränkung der Bandbreite immer noch voll nutzbar sein.

Mehr zum Thema:
MWC 2012: So sieht RCS-E auf dem iPhone aus
Hallo Olaf: Die Telekom bewirbt SMS-Nachfolger RCS-e
Kurz notiert: SMS-Nachfolger

Diskussion 48 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Das klingt ja mal unerwartet großzügig von der Telekom. Bleibt abzuwarten, wie ausgereift und intuitiv die App sein wird.

    — ensor
    • Leider ist unter den Tisch gefallen dass dies zur Einführung so gehandhabt werden soll. Ab April nächsten Jahres kostet es ganz normal soviel wie ne SMS heute. Erst anfixxen, dann abkassieren.

      — Franz
      • Hast du dafür eine Quelle? Das höre ich zum allerersten Mal. Ohne Quelle behaupte ich mal, dass das aus deinen eigenen Gedanken entsprungen ist.

        — Coke
      • Ich lese da nur, dass es bis 01.04. Für alle kostenlos ist und anschließend in Sprachtarifen, in der News ist der Special Call 100 ohne Internetflat thematisiert, eben kostet. Und das deckt sich mit dem Beitrag von iFun, ergo mit Internetflat bleibt das kostenlos.

        — Coke
    • Unerwartet großzügig? Alles andere wäre eine Frechheit, da hätten sie sich die Entwicklung sparen können, weil kein Mensch würde sonst den Dienst nutzen wenn er teuerer als eine SMS wäre.

      Die Geschichte mit der Kamera hingegen finde ich klasse.

      — Cartman
      • Natürlich wäre alles andere untragbar. Doch ich als Telekomkunde bin es gewöhnt, dass alle möglichen Dinge extra berechnet werden und dass das Datenvolumen stets zu klein und teuer ist.

        — ensor
    • Was für eine App? Jetzt mal Butter bei die Fische -. Als würde Apple den Dienst beim IPhone zulassen, erstens haben die was eigenes und zweitens würde mind. die “Datei senden” Funktion wegfallen…. Oder übersehe ich da etwas?

      — hagi
      • Die Telekom sprach in der Vergangenheit davon, Joyn über Apps für das jeweilige System anzubinden. Einfach mal hier bei iFun suchen.

        Warum sollte die App nicht zugelassen werden? Es gibt zich Messenger- und Videochatapps. Auch welche, die beides kombinieren.
        Und der Dateiversand ist wahrscheinlich eben auf Fotos + Videos beschränkt. Wie meistens bisher.

        Insgesamt sehe ich da keine Probleme.

        — ensor
  2. Und bei Vodafone?
    Wie sieht es da aus?

    Wird jetzt jeder Anbieter sein eigenes Süppchen kochen, oder wie soll man das verstehen?

    — Raceface
    • Alle bis auf e-plus wollen diesen dienst einführen. Warum sich eplus querstellt ist unklar (wahrscheinlich ist das sms geschäft bei denen das ertrag reichste xD )

      froody
      • Das Vodafone 3G Netz ist zwar gut, aber nicht annähernd so gut wie T-D1.
        Und wenn gerade mal kein 3G Netz vorhanden ist, hast du bei Vodafone meistens nur GPRS (der Kreis) während du bei der Telekom wenigstens EDGE hast, was halbwegs annehmbar ist.

        — Felix
  3. Was bleibt ihnen auch anderes über: solange WhatsApp kostenlos ist, wird sich für ein vergleichbares Produkt kaum eine Preisstruktur durchsetzen lassen. Interessanter ist doch eher der Hinweis, dass dieser Datenverkehr nicht auf Inklusivvolumina angerechnet wird. Das ist schon ein Vorteil gegenüber WhatsApp und iMessage

    — Axel
    • Na ja, wobei WhatsApp und iMessage jetzt ja auch nicht wirklich viel verbraten, wenn man sich nicht andauernd Bilder o.ä. zuschickt. Daher bekommt man die Nachrichten sogar mit Drosselung ganz gut verschickt. Daher finde ich nicht, dass das jetzt nen großer Vorteil ist.
      Die Preise sind echt lächerlich….

      — ...
      • Ja schon lächerlich wenn man en iphone nur mit nem sprachtarif hat xD les doch bitte mal den text und schau nicht nur auf die bilder^^

        froody
      • Sorry, aber wer ein so hochwertiges , sprich:teures Smartphone hat und keinen Datentarif, den kann ich echt nicht für voll nehmen.

        — Thorsten G.
  4. Selbst wenn die Preise für Sprachtarife ausgelegt sind, ist es weiterhin ein Witz. War da nicht vor kurzem was mit der EU und Obergrenzen für SMS etc. innerhalb der EU Grenzen? Es kann doch nicht sein das wenn man sich außerhalb eine lokalen, imaginären Grenze bewegt weniger zahlt als innerhalb der Grenze.

    Das einzig positive ist wirklich der letzte Absatz, dass es nicht auf das Volumen angerechnet wird, aber wenn es kein Ersatz für SMS und MMS darstellen soll frage ich mich warum die das überhaupt machen??

    — komacrew
    • EU-Roaming Tarife werden durch die EU reguliert (Maximalgebühren) und nationale Tarife liegen bei den Providern selbst, deshalb die merkwürdige Preisstruktur

      — kr
      • @comacrew: Antwort ist wohl Kundenbindung. Wenn schon mit SMS/MMS nicht mehr zu verdienen ist, dann wenigstens den eigenen Dienst/App anbieten

        — Hanno
      • Tolle Erklärung! Jetzt ist mir klar warum eine SMS von Zypern billiger ist als eine innerhalb der BRD! Hier wird man SMS mäßig total abgezockt, egal welcher “Provider”.

        — McFly
  5. Also, Top das, das nicht auf die incl. daten geht. aber was ist eig mit eplus ? die unterstützen das nicht, dann heisst das das nur d2 und d1 leute das benutzen können ?
    fail.

    — Peter Lustig
    • Tja, dann hast du nur 2 möglichkeiten:
      - du bleibst bei E+ und verzichtest
      - du wechselst zu einem anderen netz zB. Terrorkom und kommst dann in dem genuss es nutzen zu können.
      So die entscheidung liegt bei dir!

      Ice-Z
  6. Bei Videotelefonie fällt der normale Minuten Preis an?

    . . . heist das das die Telekom für FaceTime mit dem iPhone im Complete Tarif pro Minute 29 Cent berechnen will?

    — Markus2712
    • “Das Zuschalten der Kamera, also ein Videotelefonat, wird in Sprachtarifen mit einer Flat ohne weitere Zusatzkosten nutzbar sein. Ansonsten fällt für das gleichzeitige Zuschalten der Kamera eine normale Minute an.”

      Also ich verstehe das so, dass wenn man eine Telefonflat ins Mobilfunknetz hat, FaceTime bzw. das Videochat-Konkurrenzprodukt der Telekom kostenlos ist.
      Interessant wäre die Frage, wie es mit Inklusivminuten ist.

      — ensor
      • ….eigenständiges Denken ist nicht so einfach gell? Wie soll es bei Inklusivminuten denn sein? Für jede Minute Sprache (egal ob mit oder ohne Hackfresse in der Cam) wird dir eine abgezogen von deinem Volumen. Du hast es doch exakt zitiert!…

        — Horst
  7. Ja und das ist der Grund warum ich nach über 15 Jahren der T-Mobile den rücken kere!
    Alles was die anfanssen kostet bei der Konkurenz nur die Hälfte und wenn ich sehe was meine Frau seit 4 Jahren bei Vodafone bezahlt für die gleichen leistungen wie ich bei der T-Mobile dann werde ich richtig neidisch!!!!
    Und Tüss T-Mobile nur noch bis September ja das ist es!!!!

    — A. Pizzi
    • Na dann viel Spaß mit VF. Habe mit Mannesmann in den 90ern angefangen, dann 4 Jahre ePlus und wieder 4 Jahre VF. Seit einigen Jahren nun bei TM und absolut zufrieden. Der Service ist gegenüber den anderen Anbietern wesentlich verbessert worden. Für nen stabiles Netz, genauso wie für mein DSL bin ich gern bereit, ein paar Euro mehr zu bezahlen.

      — Anura
      • Ja aber T-Mobile ist eben nicht beser meine Frau hat 3G und ich eben nicht sie kann schnell ins Netz ich muss warten und sie zahlt nicht mal die Hälfte!

        — A. Pizzi
  8. Hallo,

    sligjtly off-topic, aber auch eine Frage zu Tarifmodellen:

    Kann mir jemand sagen ob ein iPhone das mit Xtra Click oder Xtra Card prepaid betrieben wird iMessage funktioniert? Oder wird das gesperrt wie Instant messengers ?

    Danke im Voraus,
    Pete

    — Pete
  9. Die Frage ist: wer nutzt das, wenn man alles auch günstiger haben kann?
    Facetime wird kostenlos, Skype ist kostenlos, Whatsapp ist kostenlos (wenn man einmal 79 cent investiert), …

    — Kraine
    • Naja, mit “Join” kann man ja auch zu anderen Smartphones videotelefonieren, nicht nur zu iPhones wie unter FaceTime.
      Skype ist aus meiner Sicht keine gute Alternative für “mal eben” Videotelefonate. Man muss sich einloggen und dergleichen. Außerdem wird VoIP, wenn du es nicht als Paket buchst, vom Provider ausgebremst, sodass es eigentlich nicht nutzbar ist. Mit “Join” soll das ja angeblich trotzdem gehen.
      Gut, Whatsapp ist etwas schwieriger. Der Vorteil wäre hier, dass kein Datenvolumen abgezogen wird, auch wenn Whatsapp sehr wenig verbraucht. Aber für Fotos, etc…

      Naja, du siehst, man kann sich das auch alles schönreden :D

      — ensor
      • Oha man musst du große Fotos versenden! Also ich komme bei über 400 freunden mit denen ich ständig schreibe nicht mal auf 100 mb

        — A. Pizzi
  10. Das mit den Tarifen ist eine Sache. Die Minutenpreise für Sprache als auch SMS und MMS müssen bei der Telekom eh noch angepasst werden. Betrachtet man andere Anbieter, muss Telekom hier langsam nachziehen.
    Wie wird es aber dann bei den resellern ausschauen. Werde ich bei einer Interflat beim Reseller, der mir einen Vertrag im D1 Netz verkauft hat, auch yoin kostenlos nutzen können? Und wenn nicht, wie kommen Yoin-Nachrichten beim Kunde ohne Yoinnutzung an? Erhält er eine SMS oder MMS?
    Wird Yoin auch am PC oder Laptop im Heimnetzwerk möglich sein und kann somit die Nachrichten, die bereits auf dem iPhone ankamen, hier auch lesen? Ich frage das, weil ich mehr mit Emails und Push arbeite. Diese Nachrichten kommen sofort mit Anhang, seien es Bilder oder Videos, bei meinen Freunden an. Und später kann ich diese auch am Rechner nochmal lesen. Videotelefonie habe ich bereits auf dem iPhone mit FaceTime und soll ja auch mit der iOS im 3G-Netz möglich sein. Das sollte dann bei Yoin am PC möglich sein. Yoin macht für mich also nur wirklich Sinn, wenn es auf anderen Plattformen als auf dem Smartphones funktioniert. Ansonsten gibt es nicht wirklich einen Mehrwert.

    — Xyndra
  11. Warum ist eigentlich immer vom SMS-Nachfolger die Rede? Joyn ist ein völlig eigenständiges Produkt, das die SMS nicht ablösen wird. Vielleicht sollte man das redaktionell eimal besser recherchieren bzw. darstellen…

    — Uwe
    • Aber sicher machen die damit WhatsApp & Co. Konkurrenz, einfach deswegen, weil es bei jedem Smartphone schon vorinstalliert sein wird und jeder der sich ein Smartphone holen wird, hat bereits Joyn zum Benutzen und muss nicht noch Whatsapp extra kaufen.

      Und solange Joyn dann kostenlos sein wird (wenn auch mit Datenflat, die sowieso fast jeder Smartphone-Nutzer hat, sonst wäre auch Whatsapp sinnlos), wird es sicherlich auch genutzt werden.

      — Cartman

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13085 Artikel in den vergangenen 2426 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS