Artikel Hallo Olaf: Die Telekom bewirbt SMS-Nachfolger RCS-e (Video)
Facebook
Twitter
Kommentieren (115)

Hallo Olaf: Die Telekom bewirbt SMS-Nachfolger RCS-e (Video)

115 Kommentare

Angekündigt hat sich die Kurznachrichten-Offensive der deutschen Mobilfunk-Provider vor genau einem Monat. “Telekom, Vodafone und Co. arbeiten an SMS-Nachfolger” schrieben wir damals und beleuchteten den netzübergreifenden Messenger-Ersatz der zukünftig vor allem den massiven Umsatzrückgang im SMS-Geschäft absorbieren soll.

Die Telekom hat sich jetzt für den Marketing-Startschuss entschieden und schickt Olaf Hellmich als RCS-e Botschafter ins Rennen. Die ersten Erklärversuche:

“Er ist so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau unter den Messaging-Diensten: eine Kombination aus WhatsApp und FaceTime. Nur besser – um es mal gänzlich unbescheiden auszudrücken. RCS-e kann nämlich Textnachrichten und Dateien (also etwa Fotos und Videos) verschicken, und es kann während eines laufenden Telefonats eine Live-Videoverbindung zwischen den Teilnehmern aufbauen. Und das Ganze unabhängig vom Betriebssystem (iOS, Android oder Windows Phone) oder vom Netzbetreiber.”

Der neue Kurznachrichten-Sandard soll noch in diesem Sommer launchen und dann über eine App angeboten werden, die “bei einigen neuen Smartphone-Modellen bereits installiert”. Übersetzt bedeutet dies wohl: Wer RCS-e auf dem iPhone nutzen möchte, wird nicht um einen Extra-Download herumkommen. Doch die Telekom zeigt sich zuversichtlich. Allein im vergangenen Jahr haben sich 62 % aller Handy-Neukunden für ein Smartphone entschieden – 2011 konnte die Telekom 3,3 Millionen Smartphones über den Tresen reichen.


(Direkt-Link)

Diskussion 115 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Hehe, Warum sollte ich von einer kostenfreien Alternative alá WhatsApp zu einer kostenpflichtigen Version alà RCS-e wechseln um den Mobilfunkbetreibern noch mehr Geld in den goldenen Ar… zu stecken?
      Die verdienen nicht noch mehr Geld für so einen Sch… den es für Gratis gibt.
      Das ist doch nur wieder ein missglückter Schnellschuss.
      Die sollten mal überlegen ob es sich lohnt Geld in solche Arbeitsgruppen zu stecken, die sowas entwickeln, was dann sowieso nur ein Flop wieder wird.

      Meine Forderung WhatsApp auf allen neuen Geräten und die SMS-Flat können se behalten. :)

      — nobbie
      • Es geht darum, dass man wieder 100 Programme hat, um ein Problem zu lösen (jemanden zu kontaktieren). Die einen haben ein iPhone und nutzen iMessage, ein anderer hat aber nur Whatsapp und wieder ein Nächster hat nur die Standard-SMS-Möglichkeit. Im Prinzip brauch man 3 Sachen (minimal 2) um alle Personengruppen abdecken zu können. Mit dem neuen Standard ist es dann nicht so. Dort kann dann jedes Phone dieses Nachrichtensystem und man benötigt nur noch ein Programm (das Standardprogramm halt).

        Und irgendwann werden die Dinger auch kostenlos zum Tarif mit angeboten. Ich zum Beisiel hab mehr Frei-SMS als ich tippen kann und für multimediale Dinge hab ich immer noch einige freie MMS’s. Ich nutze zwar auch iMessage und Whatsapp, aber prinzipiell ist es mir Wurst, wie meine Nachricht ankommt.

        Hiob
      • @Hiob

        Klar, für alle diese Dinge brauche ich mehrere Apps – gerade um auch alle Plattformen zu erreichen. Aber ich werde den Teufel tun und nach jahrelanger SMS-Abzocke (30 Cent oder mehr für 160 Zeichen!!!) den Telekomikern und Konsorten auch nur einen Cent für solche Dienst zahlen. Allein für die ganzen versendeten und bezahlten SMS in meinem Leben

        — Zensiert
      • … Leben müsste ich auf Lebenszeit kostenlos kommunizieren dürfen. :D

        — Zensiert
      • @zensiert
        Du bist bestimmt Mamas ganzer Stolz :-)
        Wer hindert dich daran, die Leute anzurufen oder sogar live zu sehen anstatt Tonnen an SMS zu schreiben?
        Ach du hast kein Geld? Noch Schüler? Dann bleib auf dem Teppich und back die Brötchen die dir zustehen. Du verdienst zu schlecht? Hättest die Zeit mal lieber in Bildung als in die Tipperei gesteckt.

        — Horst
      • Also, ich finde diese neue Technologie absolut toll!

        Was soll die Neuerfindung von Email, Chat, Datenübertragung und sonstigem Ringelpietz mit Anfassen???
        Meine Güte, und dann noch Plattformübergreifend…das hats ja noch nie gegeben!
        Beutelschneider und Konsorten haben uns doch schon lange und oft genug das Geld aus der Tasche gezogen…das ist jetzt anscheinend der letzte Versuch, die schwindenden Margen aufzubessern…

        — iDirkPeter
      • @horst:
        Was bist du denn für‘n Vogel?
        Du kannst mir nicht sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis bei einer SMS früher, als auch heute gut ist. Die Kommunikationswege ändern sich und zur heutigen Zeit mit WhatsApp und iMessage entstehen bei Nutzern mit hohem SMS-Aufkommen deutliche Kostenerleichterungen. Das, was dann im Jahr herumkommt ist eine beachtliche Summe, welche man lieber für wohltätige Zwecke spenden sollte und nicht dem Saftladen namens Telekom! Wenn DU der Telekom im Bezug auf SMS-Gebühren weiter Geld in den Arsch stecken willst, dann mach das! Aber jemanden zu beurteilen er hätte zu wenig Bildung, weil er das Preis-Verhältnis nicht so sehr schätzt wie du, ist einfach nur arm! Mit deiner Einstellung bist du der Einzige der Bildung benötigt, aber dringend!

        — eugen.
    • Ich denke, meist ist es ja auch so, dass durch neue Technik neue Standards gesetz werden sollen. Setzt sich ein Anbieter mit seinem Standard durch, kann das nicht nur für Marketingzwecke oder zum Abkassieren des Kundenklientes dienen, vor allem auch um Lizenzen vom Wettbewerb zu kassieren. Und ‘n bissel Kundenbindung steckt letztendlich auch dahinter ;-)

      — Kartoffelsack
  1. haha, ist ja nen riesiges Videofenster beim Telefonieren. Wahnsinn! Ob Apple den “Schrott” beim IOS einbauen wird wage ich zu bezweifeln.
    Wenn sie dann auch noch Geld verlangen für das versenden der Nachrichten ist der Dienst sowieso schon gestorben.

    — atomius
    • Naja, einbauen oder nicht einbauen ist da zweitrangig, dann bezieht man den Unsinn halt über den Appstore. Apple hat eine gute Marktposition und ist in der Lage, gute Vorgaben zu etablieren. Allerdings ist Apple auch dorauf angewiesen, durch die Provider supportet zu werden und sich auch weiterhin gegen Roboter und sonstige Betriebssysteme behaupten müssen. Und das bedeutet, dass Apple sich einer solchen Kerntechnologie im deutschen oder europäischen Netz nicht verschließen kann.
      Lassen wir uns überraschen, ich bin auf jeden Fall entschlossen, diesen Blödsinn möglichst nicht mit zu tragen und zu nutzen. Wenn man mal die vielen anderen Möglichkeiten zu kommunizieren betrachtet, ist das Ganze eh ein langweiliger, alter Hut…

      — iDirkPeter
      • er hat geschrieben das iPhone und Whatsapp, das iphone kann Facetime und Whatsapp nachrichten + Daten, wer lesen kann ist klar im Vorteil…

        — celevra
      • @celevra der Satzbau vom Arthur ist leider nicht eindeutig.

        Sein Satz impliziert auch, dass Whatsapp UND das iPhone BEIDES anbieten, was Archetim zu Recht in Frage stellte.

        — Dan
      • Und FaceTime funktioniert nicht mit nicht-Apple Geräten. Und nicht über 3G. Wenn man natürlich seinen Bekanntenkreis nur aus Apple Usern rekrutiert (aka Sekte) braucht man das nicht.

        — Sami Negm-Awad
  2. Wenn die eierlegende Wollmilchsau 1 € im Monat kostet und “FaceTime” auch im 3G-Netz funktioniert, ohne dass es Datenvolumen kostet, dann könnte man doch glatt überlegen…

    — Ralf
    • Träum weiter…

      Idealerweise wird es nichts zusätzlich kosten, Datenvolumen (für die Nachrichten und Bilder/Video) und auch Telefoniekosten (für die Sprechverbindung) wird es aber in jedem Fall brauchen.

      Archetim
      • Hast du den Schrott der da zu sehen ist ?
        Dann verpiss dich in dein Androschrott Forum
        Und nein ich bin kein Jugendlicher habe einen 16 jährigem Sohn und bin 39 j
        Also nicht verzagen du kannst dein Handy auch als Stullenbrett nutzen ;)

        Eric75
      • Und dein Sohn, Eric, ist bestimmt genauso tolerant erzogen wie du. Und bloß weil du schon 39 bist und einen 16 jährigem Sohn hast, macht das aus dir noch lange keinen Helden. Seinen Schnippi einmal nicht unter Kontrolle haben und Zack wird man Vater und älter werden wir komischerweise alle von ganz alleine. Nur leider reifen nicht alle Menschem mit dem Alter :P. LG

        — Zockmock
    • Eric75 Du magst ja ein ganz toller Apple Hecht sein. Sind das völlige Fehlen von Manieren und asoziales Auftreten eigentlich zwingende Vorraussetzung dafür?

      — Sami Negm-Awad
      • Ich habe Manieren jedoch kotzt mich dieses ewige eingemische von andro Fans in dieses Forum extrem an
        Selbst würde ich in deren Foren auch nicht schreiben was soll ich auch da
        Zu deinem oberen Senf dazu geben (Sekte)
        Gehörst du bestimmt auch zur andro Fan Gruppe was machst du dann in diesem Forum ?
        Würdest du gerne zur wie du sagst zur Sekte gehören ?????

        Eric75
  3. Das die SMS ausgedient hat ist klar, dass was neues kommen muss auch, nur wer den neuen Standard durchsetzt wird sich wohl erst mit der Zeit zeigen…

    Aber jeder Fortschritt und jede Neuerung kann uns Kunden ja nur lieb sein – wobei Geld werden die damit wohl auch verdienen wollen.

    Für mich sind Whatsapp und iMessage momentan top!
    Wobei eine SMS-Flat ist heute ja schon günstig zu haben, bzw. bei den meisten Tarifen drin…

    — JPH
  4. Hm… Damit sollen Verluste beim SMS Geschäft aufgefangen werden, also muss es Geld kosten. Und zwar nicht einmal wenig, wenn man sich die Kosten bei SMS ansieht. Allerdings gibt es massenhaft kostenlose Alternativen, wie soll das Geschäftsmodell also funktionieren?

    — PeterG
    • Wahrscheinlich durch eine, im Vertrag für Smartphones, verankerte Flatrate bzw. Nutzungsgebühr. Verankert deshalb, weil es ja der neue Standard werden soll. Kosten, Hmm, 5-10 Euro pro Monat – Am Anfang – da es sich garantiert um ein “Internetdienst” handelt wie WhatsApp. Später wird man nicht um kostenfrei rumkommen, bei den guten Alternativen z.Zt.
      Die Preispolitik bei der SMS kam ja auch nur durch fehlende Alternativen zustande.

      — Zockmock
  5. “[...]Nur besser – um es mal gänzlich unbescheiden auszudrücken. RCS-e kann nämlich Textnachrichten und Dateien (also etwa Fotos und Videos) verschicken, und es kann während eines laufenden Telefonats eine Live-Videoverbindung zwischen den Teilnehmern aufbauen. Und das Ganze unabhängig vom Betriebssystem (iOS, Android oder Windows Phone) oder vom Netzbetreiber.”[...]”

    Eine Wahnsinns Idee.
    Ein passender Name zu so einer App?
    Skype würde sich gut anhören.  
    Ach verdammt, gibt es ja schon. :D

    — svn87
  6. Oh man, wie da verzweifelt versucht wird auf den lange abgefahrenen Zug aufzuspringen ist schon fast peinlich. Was heißt fast, es ist peinlich!

    — blutkehle
  7. Selbst in der Produktvorstellung funktioniert der Videoanruf nur so grottig? Ne, das kann ja nix werden.

    Außerdem sind beim Videoanruf die 300MB Inklusivvolumen dann nach zwei Minuten geschafft :D

    — meloen24
    • Ich geh mal davon aus, dass das nicht vom Datenvolumen abgezogen wird. Wäre ja ziemlich dreist. Aber die Vorstellung war ja echt grottig. Da Krieg ich selbst über Skype und EDGE ne bessere Verbindung hin. Und Vorallem Vollbild ;)

      — Jeronimo654
      • Wieso dreist, zutrauen wurde ich es den Betreibern auf jeden Fall. Die bieten dann noch ne hübsche Flat dafür an freuen sich ein Loch in den Bauch

        — Andreaslpz
      • Das ist dann das Gleiche wie früher beim Tethering… Normale datenflat + Tetheringflat….

        — Krustenkäse
  8. Wenn das nicht kostenlos wird können die das sowieso vergessen. Jetzt wo das mobile Internet erst richtig zu boomen anfängt (3G und demnächst auch LTE) will sowieso keiner mehr für Nachrichten und videotelefonie bezahlen. Da bleibt man doch lieber bei WhatsApp und Skype oder FaceTime.
    Die sollten sich lieber mal um die LTE-Netze kümmern, damit man auch über LTE telefonieren kann und endlich ne ordentliche Qualität der sprachanrufe erreicht.

    — Jeronimo654
  9. Ich sehe auch keine Zukunft für diesen Dienst. Er kommt zu spät, benötigt eine separate Implementierung, wird sehr wahrscheinlich preislich unattraktiv sein und damit eine Totgeburt. Wie videotelefonie, die es seit 20 Jahren schon gibt und die nie jemand benutzt hat.

    Homkomat
    • Genau mein altes Sony Ericsson konnte das auch schon nur hab ich es nie ausprobiert, da ich viel zu viel Angst vor den Kosten hatte die da auf mich zukommen können.

      — Jeronimo654
      • zumal es sich nicht lohnt. Wenn ich auf biegen und brechen jemanden sehen will kann man immernoch auf kostenlose und weit aus bessere Dienste wie Skype zurückgreifen um videotelefonie zu bekommen.

        — Krustenkäse
  10. Wer braucht das?

    Ich habe imessage: ich schicke zu iOS5 eh kostenlos.
    ich habe whatsapp: ich schicke auf alle Whatsapp-Nutzer kostenlos AUCH UND VOR ALLEM INS AUSLAND(!!!).

    (abgesehn davon habe ich eine SMS-Flat…)

    über Whatsapp kann ich Bilder, Videos, Standorte, Sprachnotizen und alles andere versenden. und das kostenlos!

    Also nochmal, wer braucht RCSD(oder wie auch immer)????

    natürlich wäre es interessant ein einheitliches System für Alle zu haben. Aber solange dies in Zeiten von imessage, whatsapp, mails, facebook, etwas kostet wird es untergehen.

    — Gier
  11. WhatsApp mit nem T-Symbol?

    Danke, brauch ich nicht!

    …aber wir werden ja sehen, was die Telekom lolliges an den Start bringt ;-)

    — sweety
  12. Der Zug ist abgefahren glaub ich da sind die Netzbetreiber zu spät dran wahtsapp ist zu sehr verbreitet

    — Balkaner
  13. Ich sehe den Vorteil davon auch nicht. Wenn das über die EDGE / 3G Verbindung geht dann hat es ja 0 Vorteile. Das was mich noch dazu bewegt sms zu verschicken ist, das es auch ohne Internet verbindung funktioniert (Ausland, Netzlücken), dass der Empfänger kein Smartohone benötigt (ja so leute gibt es noch) und natürlich die SMS Flat ;)

    — iFan
  14. In Zeiten von imessage, whatsapp, e-maisl, facebook, IMs, braucht das kein Mensch. Es ist ja sogar der kostenlose Austausch mit Freunden im Ausland möglich. Wozu dann extra zahlen? wenn da nicht noch der Riesenkracher verkündet wird seh ich rot für die telekom un magenta für vodafone.

    — Gier
  15. 1. Ist der Name zu kompliziert.
    2. Deutsche Entwicklung? Wie sieht es mit Übersee-Telefonkarten aus?
    3. Der Dienst müsste wie SMS und MMS fest in ein Handy integriert werden (was nur weltweit über die Hersteller 100%ig funktionieren kann). So ist es nur eine weitere App.
    4. Was hindert whatsapp nachzuziehen, und die genannten Funktionen nachurüsten?
    5. Es gibt auch noch Bada, Symbian, Maemo, und 08/15 Handys mit UMTS, touchscreen und Kamera.
    6. Bin mir sicher der Dienstbezirks extra kosten, dementsprechend aber auch nicht das datenvolumen leersaugen (Arzt die MMS ja auch nicht, obwohl sie übers Internet verschickt wird)
    7. Ich freue mich schon auf videotelefonie in gebieten ohne UMTS Abdeckung :-\

    Fazit: solange der Dienst nicht weltweit, auf jedem Handy verfügbar ist wird das nix, von einem ateaktiven preismodell einmal abgesehen..

    — Darkshonin
  16. Haha…kann mal jemand dem Olaf erklären, dass das ne Totgeburt wird. Lächerlich…bin mal gespannt was Timo Beil für Preisvorstellungen hat.

    — Boernsel
  17. Wie schlecht… Abgesehen davon, dass es wie so oft schon geschrieben bereits iMessage, whatsaap, Skype und FaceTime gibt, sieht die videotelrfonie eher bescheiden aus und dann am Ende sehr wahrscheinlich auch noch Geld dafür verlangen zu wollen…, hart! Und im Video tun sie so, als wenn sie das Rad neu erfunden hätten Lol wie schlecht!

    — André
  18. Das ist doch einfach nur schlecht! Da fragt man sich doch warum der Mann mit seinem Job auch noch Geld verdient. Wie kann man denn etwas auf den Markt bringen wollen, was es 1. schon gibt, 2. kostenlos ist und 3. sich mehr oder weniger etabliert hat. Wie kommt man da auf die Idee so einen Dienst zu entwickeln, der auch noch kostenpflichtig ist. Derjenige der das Projekt genehmigt hat müsste sofort gekündigt werden. Da kann man mal wieder sehen, das es den Mobilfunkunternehmen, gerade in Deutschland, nicht schlecht gehen kann, wenn man so das Geld verbrennt!

    — Martin
  19. Liebe Telekom, Lieber Olaf,

    Eure Werbung / Marketingstart vergißt eins deutlich zu machen. Wo ist der Vorteil für den bisherigen Smartphone User? In fast allen Kommentaren vor mir wird das Problem geschildert. Es gibt bereits massenhaft und gut verbreitete kostengünstige Angebote auf dem Markt. Wieso sollte man also auf RSC-e´s umsteigen? Die Antwort auf diese Frage sollte Inhalt Eurer Werbung sein! – Danke!!!
    PS: Wenn´s Geld kostet—vergißt es

    — iPat
  20. Habe mal Google bemüht und folgenden Bericht gefunden

    http://www.android-aktuell.de/.....eter-3756/

    Bevor jemand fragt, nein ich nutze kein Android ;-) Es geht eben nur um den Inhalt des Textes , ich zitiere “der ebenfalls kostenlos sein wird”
    Was denn nun? Kostenlos oder nicht?
    Denn falls dieser Dienst kostenlos wird, sehe ich ihn schon als Konkurrenz, da Plattformunabhängig. Gut, “alte” Handys werden wohl erst mal außen vor bleiben, aber gespannt kann man trotzdem sein.
    Falls der Sevice was kostet… wer wird so dumm sein in Zeiten von skype, whatsapp und imessage zu bezahlen?

    — cyc
  21. Der musste doch auch in 2 verschiedene Apps rein gehen^^ (iMessage & Facetime???)
    Das wird nichts werden…
    Wenn dann eine rcsn Text Nachricht 19ct, ein Foto 1,29€ und pro Minute “Facetime-Nachmache” 2,49€, wieso sollte ich überhaupt was dafür bezahlen?
    Die App ist dann bestimmt nicht zu allen Geräten kompatibel, wesahlb eine Massenverbreitung für mich ausgeschlossen ist :D

    — Franz Pferdinand
    • Finde ich auch absolut lächerlich. Bei iMessage zum Beispiel empfängst du das Bild automatisch. Und das soll noch dazu ein Nachfolger sein.

      Burak
  22. Es wird wirklich langsam Zeit für eine universelle Nachrichten-Super-App. Langsam verliert man ja den Überblick, welcher seiner Kontakte nun wo wie zu erreichen ist. Die App müsste sich für alle Kontakte die jeweiligen möglichen Protokolle (SMS, iMessage, Whatsapp, FaceTime, Facebook etc.) merken und dann automatisch den richtigen Weg wählen. Also ich muss nur noch den Kontakt aufrufen und was schreiben, den Rest macht dann die App. Idealerweise auch noch mit Auslandsautomatik, wo z.B. immer wenn möglich SMS verwendet wird, anstelle von Datenverbindungen.

    Also los, wer proggt mal sowas? :-)

    Archetim
  23. Na ja, die Netzbetreiber können es aber z.B. ja gleich auf die Geräte raufhauen, die sie verkaufen. So kann sich das evtl. schon recht shcnell verbreiten….

    — ....
  24. Absoluter Schwachsinn! Das wird nie was! Kann ich alles mit Skype und Whatsapp oder iMessage auch. Zu lange gepennt und zu Uninnovativ lieber Timobeil.

    — modulstyle
  25. Ich denke auch das es eine Totgeburt wird, ABER :
    Warum meckern alle an der Telekom rum ? Wartet mal ab was Vodafone & Konsorten sich einfallen lassen ! Das sind alles Verbrecher – warum ist es im Vodafonenetz z.B. NICHT mehr möglich UNKOMPRIMIERTE Bilder und Videos zu sehen (iPad & iPhone) ??? Ich finde es eine bodenlose Frechheit von dem roten Schweineverein ! Und es soll mir jetzt keiner mit “Performanceclient” und so kommen, es geht nicht abzuschalten. Wenn ich eine FLAT bezahle dann möchte ich auch diese Leistungen. Ich benutze beide Netze – Telekom & Vodafone – und kann nach ca. 4 Jahren sagen das die Telekom das ehrlichste Netz hat.

    — Ert
  26. Ihr werdet schon noch alle sehen was ihr von eurem Miesmachen hier habt.
    Ich erinnere mich noch sehr gut daran, dass ich damals bei der Telekom einen Vertrag unterschrieben hab welcher nicht die Nutzung von IM (Instant Messaging) und VoIP einschließt.
    Die können es einfach verhindern dass wir Whatsapp benutzen und dann? Ja scheisse.

    — iSwag
    • Es gibt genügend Technik um diese Art von sperren und Verbote umgehen zu können. Wir sind nicht in der Steinzeitalter das die uns Internet verbieten können. Wenn der App. Nicht funktioniert dann geht alles über html5. Wir Programmierer sind einfallsreich. Wenn die wirklich so schlau sind dann müssen die nebs IM und Co. auch eMail Versand verbieten. Heutzutage hat jeder Mail account und inet.

      — Hellboy
  27. die rcs-e industrie erklärt bald die nutzung anderer dienste wie skype usw. als illegal. die “raubsms” verursacht einen hochgerechneten schaden von 500 billionen euro im jahr, deshalb werden provider gezwungen, dienste wie facetime, imessage, whatsapp etc. zu sperren und kundendaten derjenigen preiszugeben, die solche angebote genutzt haben. erste abmahnanwälte stehen schon in den startlöchern und protokollieren den datenverkehr

    — dr. acula
    • Illegal ist, wenn Mann Konzepte von anderen Entwickler klaut und in einem Topf rein wirft es rcs-e nennt, dann kostenpflichtig den Verbrauchern verkauft.

      — Hellboy
  28. “Telekom, Vodafone und Co. arbeiten an SMS-Nachfolger”
    Versteh also nicht wieso nur auf der telekom gemault wird?! Scheinbar sind ALLE Provider dumm genug zu Glauben das es was wird! Also für mich ist das sicher keine Alternative zu denn kostenlosen angeboten… Die kommen einfach zu spät…

    — Pina
    • Eben nicht alle, e-plus stellt sich quer…
      Solange die 4 großen nicht zusammen da mit machen kann es nur zum scheitern verurteilt sein (außer e-plus wird bis zum start vom markt verschwunden sein) da keiner unnötiger weise zwei apps fürs kurze haben will… Ist auch der grund warum ich nicht whats app nutze, nur für zwei leute ne spezielle app nutzen? Kann ich drauf verzichten…
      Was die kOsten angeht, habe ich noch nichts von gehört. Solange sie nicht teurer als sms sind, solls mir relativ sein…

      froody
  29. Kann mir einer sagen wo der Vorteil gegenüber ner normalen SMS ist? Videos und Face to Face kann ich auch ohne RCS-e….

    — Agent
  30. Ich bin begeistert, aber wer braucht das in Zeiten von WhatsApp, iMessage, Facetime und wie sie alle heißen!?!? Wenn die dafür Geld haben wollen und davon ist ja auszugehen, wird das ein noch größerer Reinfall als MMS ;-)))) Oh man…

    — Ralf
  31. So, hab mir das video jetzt mal angesehen.
    Das erste was mir auffällt.
    Das ist kein Werbefilm(chen).
    Bis auf den Abspann ist das ganze Video nicht nicht Konform mit den Telekom Richtlinien für ein Werbefilm.
    Also leute beruhigt euch.
    Das ist lediglich eine kurze Dienst zusammenfassung von einem der App Entwickler.
    Das wird wenn dann noch irgend wann ein richtiges Werbevideo, momentan ist es eher lächerlich…

    froody
  32. Ist Skype nicht mehr oder weniger genau das gleich?! Ich meine, nen Smartphone wird sowieso benötigt. Und wenn jeder auf rcse umsteigen soll, dann kann doch auch einfach jeder kostenlos per Skype kommunizieren.

    — Ya_man7
  33. Glückwunsch, du hast den Sinn nicht verstanden oder?

    Wenn das wirklich integriert wird, braucht man keine weitere App dafür. Und man muss nicht schauen, dass jeder auch die App hat und sich dafür erst registrieren muss.

    Ich selber hab das Problem, dass manche über iMessage, manche über Whatsapp, andere wieder über Ping oder TextFreek erreichbar sind. Videotelefonie ist dann auch nur über Facetime oder Skype möglich, das auch entweder ein iOS-Gerät oder ein Account bei Skype voraussetzt.

    Mit dem RCS-e habe ich eine App, wo sich keiner drum kümmern muss dass man es installiert.

    Zusätzlich: Bis jetzt gibt es fast keine Informationen, nur welchen Sinn das ganze haben soll. Aber jeder heult jetzt schon wieder rum? Ich glaube, wenn alle Innovationen von euch abgezeichnet werden hätten müssen, würden wir jetzt immer noch mit Rechenschieber und Schiefertafel rumhantieren.

    — Cartman
    • Gebe dir voll und ganz recht. Außerdem sind bei whats App. Meine Daten in den USA und die meines Telefonbuches unweigerlich auch.
      Beim neuen Dienst ist das entweder Deutschland nur Europa. Und ich kann somit auf Datenschutz bauen.

      — gtc-michel89

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13840 Artikel in den vergangenen 2547 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS