iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 975 Artikel
   

AdiOS: Mac-Anwendung zeigt alle iOS-Apps mit Adressbuch-Zugriffsrechten

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

iPhone-Apps, die ohne eure Zustimmung auf ausgewählte Kontakte bzw. euer komplettes Adressbuch-Archiv zugreifen, wird es bald nicht mehr geben. Nach der öffentlichen Debatten um „Path“ (wir berichteten) kündigte Apple am 15. Februar an, ein iOS-Update ausliefern zu wollen, das den Zugriff auf eure Kontakt-Daten erst auf Nachfrage erlaubt.

Bis das Update jedoch freigegeben wird – die Funktion dürfte in der bervorstehenden iOS-Aktualisierung auf Version 5.1. wohl noch nicht implementiert sein – tappen wir im Dunkeln. Der Blick auf die eigenen App-Sammlung verrät Kontakt-abgreifende Apps derzeit noch nicht. Zwar gibt es offensichtliche Kandidaten wie „Sipgate“ (Adressbuch-Abgleich mit eurem Account) oder TomTom (Adressen zur Ziel-Eingabe) doch auch Spiele, Kamera-Apps und PDF-Verwalter greifen auf die private Adress-Sammlung zu.

Wer sich ein Bild all jener Anwendungen machen möchte, die zumindest auf den Adressbuch-Abgriff vorbereitet sind, kann jetzt zur Mac-Anwendung „AdiOS“ greifen. Der kostenlose Mini-Download scannt alle in eurem iTunes-Ordner gespeicherten Anwendungen und schlägt Alarm, sobald die App-Entwickler von der hier dokumentierten Programmierschnittstelle „ABAddressBookCopyArrayOfAllPeople“ gebrauch machen. Eine Programmzeile die euer Adressbuch abgreift, anstatt euch mit dem üblichen Auswahl-Fenster („An welchen Kontakt sollen wir dieses Foto senden“) zu konfrontieren.

Der Scanner setzt euren iTunes.Ordner im Standard-Verzeichnis voraus und informiert nach dem Job über Anwendungen die alle Adressen kopieren könnnen und Apps die zumindest Spuren auf vereinzelte Adressbuch-Zugriffe enthalten.

Dienstag, 21. Feb 2012, 9:38 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Am 15. Februar, also rückwirkend?

  • Gibt es eigentlich sowas wie Littlesnitch für iP..-Geräte?

  • Wer ein gebreaktes iPhone besitzt kann auch PMP benutzen

  • @ Mike

    Firewall IP, aber nur über Jailbreak.

  • Ich dachte ich fall vom Glauben ab als ich das Ergebnisse gesehen habe. Ist ja mal sehr aufschlussreich welche apps einen vollzugriff auf mein Adressbuch haben.

    • mir geht’s genauso. mir war zwar schon immer klar, dass ich meine daten mehr oder weniger verkaufe, aber die masse an apps und vor allem die tatsache, dass es zumeist spiele sind, schockieren einen doch sehr. es sind aber immer die spiele namhafter publisher. wen wundert’s dann noch…

      • das wirklich traurige ist doch, daß du nicht DEINE daten offenlegst, sondern die deiner kontakte im adressbuch. so kommen firmen auch an adressen, emails, telefonnummern etc.

        eigentlich ist das krimineller datendiebstahl und gehört bestraft.

      • die zähle ich zwar auch noch unter meinen daten, aber natürlich hast du recht. im prinzip kann man davon ausgehen, dass beispielsweise whatsapp die kontaktdaten von fast jedem menschen hat, wenn man nach dem prinzip geht, jeder mensch kennt jeden über x ecken.

      • x=6
        Es ist das Prinzip der sechs Ecken.
        MfG

  • Gibt es so ein Programm auch für Windows?

  • Und wie ist das mit dem Zugriff auf das Fotoalbum und auf den Terminkalender? Meines Wissens gibt es hier ähnliche Schnittstellen.

    Insgesamt sehr erschreckend. Die Daten werden gefiltert, aufbereitet und zusammengeführt. In Verbindung mit der UUID oder dem Facebook-Account, Openfeit… eine richtiges Datenschutz-Desaster und ein schwerwiegender Eingriff in die Privatsphäre!!!

    Aber der Biss in den Apfel war so süß…

  • Und wie kann ich die App anpassen, so dass sie meinen iTunes-Ordner, welcher sich unter „Alle User“ befindet, auch nutzt um dies zu prüfen?
    Alias im Home-Ordner ist meinerseits schon gesetzt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18975 Artikel in den vergangenen 3314 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven