iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Vodafone: Volle LTE-Geschwindigkeit für alle Kunden, Kritik an Apples eSim

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

In einem Gespräch mit der Tageszeitung RHEINISCHE POST hat der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone angekündigt, sich noch in der laufenden Woche von den Limitierungen der angebotenen LTE-Geschwindigkeiten verabschieden zu wollen.

vodafone-500

Ab Donnerstag, dem 14. April will Vodafone allen Privatkunden zugestehen, die an ihrem Standort maximal mögliche LTE-Geschwindigkeit zu nutzen – unabhängig vom Kundensegment (Prepaid bzw. Postpaid) und vom laufenden Vertrag.

Zudem unterstrich der Vorsitzende der Geschäftsführung, Hannes Ametsreiter, auch die geplante Abkehr von den bislang gültigen Roaming-Tarifen. Die RP schreibt in ihrer Montagsausgabe:

„Noch in diesem Monat heißt es Goodbye Roaming: Dann schaffen wir für Neukunden und Vertragsverlängerer in den meisten Tarifen die Roamingzuschläge in der EU ab.“ Konkret betroffen sind nach Informationen der „Rheinischen Post“ alle sogenannten „Red-Tarife“, aber auch der 34,99 Euro im Monat kostende Smart-L-Tarif und auch Inklusiveinheiten bei CallYa-Smartphone-Tarifen […]

Ebenfalls ein Thema: Die bereits im letzten Jahr geübte Kritik an Apples E-Sim. Trotzt der aktiven Entwickler eigener E-SIM-Karten kündigte Ametsreiter an, dass man zusammen mit dem Industrieverband GSMA verhindern wird, dass Handyanbieter wie Apple oder Samsung die integrierte SIM-Karte nutzen und als Großeinkäufer von Mobilfunkleistungen auftreten können. Vodafone verfolgt damit eine andere Strategie als die Telekom.

Die Mobilfunkindustrie hat über die GSMA weltweite Standards für die E-Sim festgelegt. Bei diesen wird nur der Kunde entscheiden, ob und wie er den Mobilfunkbetreiber wechselt, nicht der Lieferant seines Smartphones. Wir setzen hier auf Kooperationen mit allen Smartphone-Herstellern. Denn Telekommunikation war immer dann stark, wenn es einheitliche Standards gab. Insellösungen führen selten zum Erfolg.

Montag, 11. Apr 2016, 9:30 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffe das gilt auch für die Reseller. Habe Vodafone über 1&1 und könnte LTE gut gebrauchen.

  • Apple hat es sooooo lange angekündigt und nun hat Vodafone noch immer keine adäquate Antwort. Schade.

  • Na also, nun schon der zweite (nach E-Plus) der LTE im vollem Umfang frei gibt. Mal schauen, wie es mit O2 wird, wenn ePlus komplett in O2 aufgegangen wird).
    Ich wage zu prognostizieren, nächstes Jahr fällt auch bei der Telkom das LTE-Monopol, so dass auch Congstsr und Ja-Mobil, Penny Mobil usw dann LTE bekommen.
    War ja bei UMTS am Anfang genauso!

  • Hmm; möchte da jemand seinen Imageschaden durch die Netzausfälle wieder aufpolieren? :)

  • Dann ist mein Volumen ja schneller Leer Kommentare in 3,2,1
    *Kopf schüttel*

  • Die sollen lieber mal die Datenvolumenbegrenzung für alle Kunden kippen.

  • Das mit der vollen Surfgeschwindigkeit ist doch reines Marketing-Gelaber. Die Mehrheit der Kunden kommt doch Tarifmäßig über 1GB Datenvolumen nicht rüber, ob das mit 7.2, 14.4 oder 50 MBit durch die Leitung fließt ist völlig egal, denn die Internetdiensten, die solche Datendurchsätze benötigen, Pumpen auch gleichzeitig viele Daten durchs Netz. YouTube läuft auch auf ner 7.2 MBit-Leitung in 720p, mehr braucht man auf nem Smartphone wohl kaum…

  • Betrifft wohl leider wieder nur direkte Vodafone Kunden. Kunden anderer Provider oder Discounter im Vodafone Netz gehen wieder leer aus.

  • Bzgl. Roaming: Heißt das, man kann nun mit einer Tele-Flat auch in der EU kostenlos telefonieren?

  • Was bedeutet der Wegfall der Roaming Gebühren konkret für die Auslandspakete die man zu den Red-Tarifen hinzubuchen kann?
    Kann man dann zukünftig einfach wie in Deutschland surfen, ohne zusätzliche Kosten? Dann wären die Auslandspakete doch sinnlos oder?

    • Ja, so verstehe ich das – zumindest für Neukunden und Verlängerungen. Aktuell kann ich für 5€ Aufpreis im EU-Ausland sowohl mein Datenvolumen als auch meine Flatrate nutzen. Sprich: Ich kann bei einem Österreich-Aufenthalt surfen und kostenlos nach DE und AT Allnet telefonieren.
      Natürlich kann ich nicht aus DE heraus kostenfrei ins EU-Ausland telefonieren oder in AT kostenfrei nach UK telefonieren.
      Gruß aus Graz :-)

      • Hm hab meinen Vertrag vor 3 Wochen abgeschlossen, nehme an das gilt dann nicht für mich:/

      • Naja, es kommt sowieso irgendwann und m.W. gibt es EasyTravel 6 Monate kostenfrei. Dann sind es nur noch ein paar Monate. Durchhalten!

  • Insellösung… Naja, genau eine solche nutzt Vodafone doch. Die Apple SIM bietet doch nur deswegen T-Mobile an und nicht auch Vodafone, weil eben gerade Vodafone nur die eSIM der GSMA unterstützen möchte. Ich bin dagegen. Man sollte den Anbietern mal so langsam etwas Wind aus den Segeln nehmen. Ich finde sehr seltsam wie ähnlich Preise und Bedingungen in Verträgen sind. Warum löst sich beispielsweise keiner von „Flatrates“ mit begrenztem Highspeed und unnützer Drosselung und bietet eine vernünftige Flat ohne Grenze (oder Tagesgrenze). Der Anbieter wäre sofort der Platzhirsch.
    Aber warum? Es ist immer noch lukrativer das alte zu behalten und zu teilen. Es geht nicht um Stärke sondern Gewinnmaximierung.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven