iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 491 Artikel
   

Vier Indikatoren: Apples stille Vorbereitungen für ein größeres iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
105 Kommentare 105

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung der nächsten iPhone-Generation im Laufe des Jahres, nehmen die Spekulationen um die Einführung einer neuen Bildschirmgröße aktuell wieder merklich zu.

hajek

Apple, so der webweite bereits seit Anfang 2012 beschworene Konsens, wird in diesem Jahr „endlich“ ein größeres Modell auf den Markt werfen und damit das zweite Mal an der bislang weitgehend einheitlichen Display-Größe des iPhones schrauben.

Nach dem Wechsel zum Retina-Dipslay – der zwar die Auflösung, nicht jedoch die physikalische Gerätegröße beeinflusste – und dem leichten, vom iPhone 5 absolvierten Sprung in die Höhe, sei die Zeit nun reif, die Mitbewerber aus Fernost, mit einem deutlichen größeren iPhone in die Schranken zu weisen.

Apple, so die einhellige Analysten-Meinung, darf den Run auf die fast schon Tablet-großen Smartphonemodelle nicht verschlafen.

Die Logik der Marktbeobachter: Die mittlere Größe, irgendwo zwischen iPad und Original-iPhone angesiedelt, findet viele Liebhaber und beeinflusst vor allem die Kaufentscheidung unentschlossener Kunden, die sich vor dem Gang zum Handy-Shop nicht wirklich über Betriebssysteme und Hersteller belesen haben. „Ich nehme das Große, da passt ja dann auch mehr rauf.“

Ob Apple im Herbst wirklich ein größeres Modell lancieren wird ist derzeit genau so ungewiss wie vor zwei Jahren. Die Vorbereitungen für die Einführung eines aufgeblähten Gerätes jedoch, sind so gut wie abgeschlossen. Auf den ersten Blick fast nicht erkennbar, hat Apple sich in den zurückliegenden Monaten mit detailverliebter Genauigkeit um die Einführung der Rahmenbedingungen gekümmert, die für eines schmerzfreie Markteinführung des größeren iPhone – sollte es denn kommen – sorgen werden.

Wo hat Apple Hand angelegt? Die vier Indikatoren

Apples stille Vorbereitungen haben dabei sowohl die Endanwender, als auch die registrierten Entwickler im Blick. Den Programmierung will man die Umgestaltung ihrer Anwendungen so einfach wie möglich machen, um neuen iPhone-Kunden schnell den gesamten App Store-bestand verfügbarer Apps auch in einer großen Version anbieten zu können. Die iPhone-Käufer sollen im besten Fall überhaupt nicht merken, dass Apples Handys früher mal eine andere Standard-Größe hatten. Wo hat Apple Hand angelegt? Das sind die vier Indikatoren:

  • Die Zurück-Geste in iOS 7

Um zum vorherigen Bildschirm zurück zu kehren müssen iPhone-Nutzer unter iOS nicht mehr zwingend auf einen Zurück-Button tappen, sondern können sich in fast allen Anwendungen nun mit einer einfachen Geste zurück-wischen. Die von der linken Bildschirmseite ausgehende Daumen-Bewegung funktioniert in fast allen Apps, in Safari und in den iPhone-Einstellungen und bewirkt vor allem eins: Der Daumen muss nicht mehr die obere linke Ecke des iPhones bzw. den dort platzierten Zurück-Knopf treffen. Sondern kann sich auch auf einem großen iPhone-Display locker zurück navigieren.

slide

  • Autolayout

Die bereits mit iOS 6 eingeführte Xcode-Option, macht es den App-Programmierern wesentlich einfacher eigene Layouts zu arrangieren. Anstatt fixe Maße festzulegen, müssen beim Einsatz der Autolayout-Funktion nur noch Relationen der Bildschirmelemente untereinander definiert werden, das iPhone Betriebssystem kümmert sich anschließend um die richtige Darstellung auf unterschiedlichen Bildschirmen.

autolay

  • Der iOS 7 Design-Stil

Waren schöne iPhone-Applikation vor dem Launch von iOS 7 meist noch bis ins letzte Detail pixelgenau an das iPhone-Display und seine Maße angepasst, regiert unter iOS 7 vor allem der Weißraum. Statt handgezeichneter Buttons, kümmert sich einfache Textbeschriftungen um die Navigation innerhalb der Anwendungen. Kurzum: Apples Design-Diktat, das inzwischen von einem Großteil der relevanten App-Entwickler übernommen wurde, sorgt dafür, dass aktuelle Anwendungen auch hochskaliert gut aussehen und nicht jeder Rahmen, nicht jede Textspalte und nicht jeder Knopf für eine größere Display-Darstellung auch größer designt werden müssen.

design-umschwung

  • Font Auto-Resize

Neben den mit iOS 7 neu eingezogenen Layern – auch diese wirken sich positiv auf die App-Entwicklung für unterschiedlichen Display-Größen aus – ist vor allem Apples Schriften-Verwaltung perfekt für den Sprung auf einen großen Bildschirm vorbereitet. Apples Systemschriften können sich automatisch anpassen an die Wünsche der Nutzer und bei richtiger Implementierung auch an die der Apps anpassen. Anwendungen die vor allem Text darstellen, könnten diesen auf großen Geräte selbstständig hochskalieren ohne dabei Einbußen in der Schärfe hinnehmen zu müssen.

schiebe

Und?

Apple ist perfekt auf die Einführung eines großen iPhones vorbereitet. Die Frage, die sich beim Grübeln fast von alleine stellt: Können die getroffenen Vorkehrungen als Indizien gewertet werden oder sind die vier Punkte nur das Resultat fleißiger Teams aus Cupertino, die einfach nur prophylaktisch und zukunftssicher gearbeitet haben?

Mittwoch, 05. Feb 2014, 18:06 Uhr — Nicolas
105 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe, dass das 4″ iPhone damit nicht komplett aus dem Programm fliegt, bzw. nur das „low“-End Modell wird. Ich habe keine Lust ein halbes Tablet in meiner Tasche zu haben und habe jetzt manchmal schon Mühe die obere Ecke vom Display zu erreichen. Und oft ist dort was, wo auch die Zurück-Geste nicht hilft.

    • Wer ein großes Handy will kann dich ja großes Plastik von Samsung,HTC oder Sony kaufen und sich über Blechrotz freuen

      • Nö, ich will aber eins von Apple. Aus unteranderem den von dir genannten Gründen…und ich denke ich bin da nicht ganz alleine ;) Aber keine Sorge, es wird wie bei den anderen ein Mini (also das aktuelle) und das „normale“ (4,7-5″) geben.

      • Bisher war das andere iPhone was du dann als normales bezeichnest aber dann ein altes, oder ein billigigeres mit weniger Funktionen. Ich will definitiv auch keinen Tischtennisschläger und ein beschnittenes iPhone würde ich auch nicht kaufen. Dann verharre ich einfach auf meinem 5S bis die Idioten alle merken das ihre Phablets garkeinen Vorteil bieten

      • Genau, Apple ist doch nichts für Individuen. Wir haben bei der Vorstellung vom iPhone 5 ja schließlich gelernt, dass das die passende Größe für unseren Daumen ist. Wer jetzt was anderes behauptet ist ein Verräter!

        Bis Apple das bestätigt. Dann ist das natürlich richtig.

      • …da sind aber paar Systemblind. Der ein oder andere sollte mal über den Tellerrand hinaus schauen lernen ;)

      • Und wer sagt eigentlich das die Größe des iPhone signifikant zunimmt…ich denke Apple lässt sich da schon was einfallen

      • Wenn ich großes Plastik kaufe freue ich mich am Ende über Blechrotz? Du bist ja einer!

      • Also mein HTC ist komplett aus Alu und genauso wenig Rotz wie ein iPhone.
        Android bzw die Gerätehersteller, die Android einsetzen, bieten ein ganz probates Mittel, um ein größeres Display einsetzen zu können: Den „Zurück“-Button, der unten sitzt und somit auch für die kleinsten Hände erreichbar ist…
        Größer als 4,7 Zoll würd ich mir allerdings auch nicht kaufen. Mit meinen großen Händen kann ich da noch die Benachrichtigungszeile erreichen. Bei größeren Smartphones geht das nicht mehr.

      • @Michael: Dann kauf halt nicht. Apple wirds verschmerzen. Mal davon abgesehen ist ein Phablet für mich alles was größer als 5 Zoll ist – dann wirds unhandlich. 4,3 – 4,7 Zoll sind jedoch absolut hosentaschentauglich und bieten einen echten Mehrwert, zumindest wenn man das Smartphone im eigentlichen Sinne nutzt. Wer nur ein bisschen vor sich hin simsen will, der braucht kein größeres Display. Aber auch kein iPhone 6.

      • Das neue iPhone 6s (Size). Darauf haben die beiden Daumen schon immer gewartet.

    • Dann mach einfach das, was ich mit den letzten iPhone-Generationen getan habe, weil sie mir nicht gefielen: kauf es nicht. Der Markt ist da für größere Displays und ich denke, dass im Stile des 5C weiterhin kleine Displays parallel dazu verkauft würden.

      • Wie gesagt, will ich aber kein C Modell. Ich hätte gerne das S Modell nur mit kleinem Display. Perfekt wäre also ein Lineup wie ein günstiges C iPhone mit was für einem Display auch immer, ein S iPhone mit der jetzt bekannten Display Größe und ein S Modell mit einem größeren Display aber der gleichen Hardware wie das kleine S Modell.

    • Ich will ein kleineres iPhone, nicht größer.

      Das ganze Thema nervt langsam. Das ist wie in der Automobilindustrie. Wo jeder deutsche Hersteller, nur um ein paar Autos an Asiaten zu verkaufen ständig das Design verunstalten, wie Rückleuchten ums ganze Auto etc, Was soll der Quatsch?
      Ich brauche das iPhone zwischendurch, dass es nicht so groß sein kann wie ein Flatscreen daheim ist von Anfang an klar. Klar sehe ich alles auf 5,5 Zoll besser als auf 3,5 Zoll. Und? Ich will ein kleines handliches iPhone und kein Vesperbrett. Ich brauche auch kein 6 Zoll Handy nur weil mein Nachbar, Kollege oder sonstwer eins hat. Ich nutze ein iPhone weil ich weiß was gut ist, nicht weil ich mit dessen optischer Größe angeben muss. WTF?

  • Könnte es nicht sein das dies alles wegen den iPads gemacht wurde? Da hat’s ha schon 3 Bildschirm Auflösungen (iPad 2, iPad Retina und iPad Mini)

  • Da blast ihr aber gewaltig in das Horn der Gerüchte! Gefällt mir, ihr macht das ja wenigstens pointiert und mit dem nötigen Konjunktiv.
    Ich denke es kommt.

  • Wenn das iPhone 6 so aussehen wird, wie im oben eigefügten Bild, wird wohl niemand etwas gegen ein größeres Display haben.

    Ich denke Apple macht den Schritt…

  • Die sollen wieder zwei Modelle bringen .Ein größeres und eins mit der jetzigen Größe. Ich würde die jetzige Größe wieder nehmen. Dann sieht Apple ,wie auch bei den jetzigen beiden Modellen welches besser läuft.

  • Die Diskussionen über größere iPhones nerven… Vor allem deshalb, weil ich keins möchte!!!!

  • Ich würde es begrüßen, wenn zwei iPhone 6s vorgestellt werden. Eins mit 4 und eins mit 5 Zoll.

    • Perfekt. Dann könnten sich die Apple Jünger wieder mit sich selbst beschäftigen und faseln nicht so einen Unsinn über Android… :-))
      „Ätsch, meins ist größer.“
      „Du mit Deiner Tischtenniskelle, hau doch ab“
      Freu mich schon…

    • Ja! 5″ finde ich übrigens ganz praktisch. Habe schon mit einigen 5″-Androids rumgespielt … macht von der Grösse her echt Spass (nur Android hält mich vom Kauf ab). Ein 5″-iPhone, und ich bin happy.

    • Dito: 5 Zoll iPhone -> Ich kaufe -> Glücklich… SIZE MATTERS!!!

  • Ich habe eigentlich nichts gegen ein größeres Display. Nur das Gerät darf nicht größer werden.

  • Jetzt geht das geflame wieder los. Und hinterher kaufen se trotzdem alle :D :D

  • Häh? Kann mir bitte jemand mal DIE ZURÜCK-GESTE IN IOS 7 erklären?
    Ich stelle mich wohl zu buckelig an….
    Daumenbewegung von links nach rechts führt mich wohin? Auf die vorherige Seite/Menue oder auf die vorherige App?

    • Auf die vorherige Seite bzw. den vorherigen Menüpunkt in der App. Funktioniert aber nicht bei jeder App. Handbuch lesen ist manchmal schon nützlich, manchmal findet man da Dinge auf die man alleine durch rumprobieren nicht kommt.

      • RTFM? Dafür kaufe ich doch Apple, damit ich mir das sparen kann.

        Hab’s jetzt auch so rausgefunden: Man muss wirklich vom Rand aus wischen. Dachte es würde reichen, irgendwo den Daumen nach rechts zu ziehen.

  • Kann gerne etwas grösser sein.
    Vor allem müssen vom Computer, zumindest vom Imac, Fotos mit ihren Untertiteln und Metadaten übertragbar sein !!

  • Mein Wunsch: Aktuelle Größe im Programm behalten, jedes Modell 100€ günstiger machen. Größeres Modell zusätzlich ins Programm nehmen zum aktuellen Preis. 5c rauswerfen.

  • Ich möchte auch kein größeres Gerät(!), ein größeres Display wäre jedoch in Ordnung.
    Zwei Modelle mit unterschiedlichen Displaygrößen fände ich jedoch um einiges sinniger als die Aufteilung 5S / 5C.

  • Alles Indizien dafür das ich wieder auf ein 3.5″ hoffen darf. Denn skalieren geht ja in alle Richtungen.

  • Wenn man so will, kann man auch die Existenz eines zweiten Billig-Plastik-iPhones als Indiz werten: So hat Apple die Möglichkeit, weiterhin ein kleines iPhone – neben einem großen Premium-iPhone – anzubieten, das sich nicht nur durch die Größe unterscheidet.

  • zwei Modeille. 4″ wie jetzt und dann bitte so um die 5,5″ und ich habe das größere

  • Einfach dem iPad mini telefonfunktion geben und schon ist das prob gelöst!

    • Eben!! Ich zitiere aus dem Artikel:
      „Die Logik der Marktbeobachter: Die mittlere Größe, irgendwo zwischen iPad und Original-iPhone angesiedelt“

      Genau das gibt es schon, nämlich das iPad mini. Und genau was du vorschlägst, wird Apple machen. Alles andere ist Anslystengeschwafel.

  • Das Display kann gerne größer werden, solange die Geräte-Größe beibehalten wird.

  • Größeres Display, von mir aus, aber bitte kein größeres Gerät als solches. Was nützt es mir wenn ich mir ein fast iPad großes Gerät ans Ohr halte oder es in der Hosentasche laut knirscht bloß weil ich mich hingesetz habe.

  • Wenn das 6-er um das Stückchen breiter wird, dass das 5-er vom 4-er in der Höhe gewonnen hat, dann: :-)

  • Apple, Eure Entscheidung:
    Die 800 Glocken hier vor mir kriegt ihr sofort, wenn was Großes kommt.
    Aber nur dann.

    Ihr MÜSST!!

    • Ich sehe das zwar wie Du, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass sie leider anbieten können, was sie wollen, Verkaufsrekorde sind sowieso garantiert.

  • “Ich nehme das Große, da passt ja dann auch mehr rauf.”

    Made my Day… ;-)

  • Ich verstehe einen großteil der Beiträge hier nicht. Ist es nicht so, das der Käufer entscheidet?

    Kommt ein Modell mit 5 Zoll dann zeigen die Verkaufszahler der Zukunft doch, ob der Markt so groß ist.

    Vielleicht kommt das nächste iPhone ja auch nicht nur in Verschiedenen Farben, sondern auch in 2 Größen?

    Und selbst wenn, ist es doch egal, denn das 5S wird immer noch gut genug sein um auf das übernächste iPhone zu warten.

    Und wer zum Posen immer das neueste von Apple braucht, dem ist es eh egal.

  • Bin ich der einzige der sich auch einfach mal das Gerät in nem Apple Store anschauen wird bevor das erste Urteil gefällt wird? Was soll ich denn hier über eine “ -Größe meckern, wenn ich noch gar nicht weiß, was kommt? Es geht immer um die Experience bei Apple. Also gibt allem ne Chance. Vielen von euch hat auch die Haptik des C gefallen aber gekauft hat es niemand. Berührt, spürt und erfahrt das Gerät, bevor ihr urteilt! Verdammt.

  • Immer diese sinnlose Diskussion über noch größer usw.
    Sobald man das Smartphone nicht mehr mit nur einer Hand bedienen kann ist es keine sinnvolle Größe. Man braucht ja nur Leute mit den tollen großen Displays beobachten wie schön sie damit kämpfen nur um es zu bedienen.
    Außerdem habt ihr einen Indikator vergessen, die extra von Apple erstellte ausführliche Erklärung warum sie das Display in der Größe gebaut haben.
    Damit man jede Ecke mit einer Hand erreichen kann. Warum sollten sie plötzlich gegen ihre eigene Erklärung schießen?!?

    • Warun? Ganz einfach, weil es Umsatz und Gewinn bringt.

    • weil sie das schin beim ersten iphone gesagt haben… biszum 4s war das immersaumengrösse… erst beim iphone 5 hat apple entdeckt, dass daumen ja viel länger sein sollen… ;)
      und mal ganz am rande… grösse spielt bei „einhandbedinung“ kaum eine rolle… nur UI.
      selbst ein ipad mini könnte einhändig bedient werden, wenn das UI darauf ausgelegt wäre. es gibt kein gesetzt, dass buttons in den oberen ecken sein müssen.
      auch eine tatstatur muss sich nicht über die displaybreite ziehen, sondern könnte link- oder rechtsbündig nur über die hälfte gehen… usw.
      man muss sich eh mal die frage stellen, ob quertz/querty tastaturen noch zeitgemäß für touchscreens sind.
      alternativen gibts ja… aber solange apple z.b. noch ausserhalb des englischem sprachraumes weiterhin seine wörterbücher nicht gebacken bekommt (also schlechter als klassisches T9 ist), solange werden wir wohl bei apple mit der grütze leben müssen.

  • Mein Gedanke:
    iPhone Pro mit ca. 4,7″ im gewohnten eckigen Design
    iPhone Air mit 4″ im 5c Design

  • Ich finde es immer noch erstaunlich, dass von Apple hier in Süddeutschland beauftragte und produzierte Teile ( Rahmen und simkartenhalter) für Testmodelle in Größenordnung von wenigstens 1000 Stück so geheim bleiben. Sogar die Displays (samsung) werde dafür importiert und hier eingebaut. Displaygröße und hergestellte Rahmen, sprechen eindeutig für größere iphone’s.

  • Wenn es so aussieht wie oben abgebildet, hat sich 3 Jahre lang warten ausgezahlt ! J,a Jaaa Jaaaaaaa, bitte genau SO !

  • Lorenzo von Matterhorn

    Also, ich würde mich über ein größeres Display freuen. Aber wirklich glücklich machen würden mich andere Neuerungen:
    – Eine wirklich kratzfeste Displayoberfläche
    – Eine größere Akkukapazität
    Das wäre es eigentlich, von meiner Seite. Ich mag diesen „das dünnste Handy ever“ Quatsch sowieso nicht, mache immer eine Silikonhülle drum, damit mir das Teil nicht dauernd aus den alten Händen rutscht.
    Einen hätt ich doch noch: iPhone mit Outdoor-Qualitäten. Das wäre, zumindest für mich, wünschenswert. So als Option: iPhone 6 normal und als military/worker/rough/larissa Edition.

  • apple hat doch mit den aktuellen ipads gezeigt, dass sie 2 technisch identische Geräte in 2 verschiednen größen anbieten können…also warum nicht auch beim iphone?!?

  • Wo sind denn jetzt die angeblichen Anzeichen? Ich sehe nur Usability und Accessebility Funktionen die bei jeder neuen iOS Version dazu kommen und verbessert werden.

  • Ich kann die Jammerer hier nicht austehen, Nein kein grösseres Display ich will kein Tisch! Dann kauft auch keins. Ich und viele andere wollen aber ein iPhone mit grösserem Display wird auch Zeit das es umgesetzt wird. Ich bin ganz sicher das es auch so kommen wird Apple MUSS diesen Schritt gehen, weil die Leute wollen das, ausser Jammerer die nicht über den Tellerrand hinaus schauen wollen!

  • Ich möchte bitte ein iphone mini.
    Ein Telefon sollte klein sein.
    Für groß hab ich das iPad…?

  • Gute Gedanken und Vermutungen zusammengetragen! Gefällt mir!

    Schlüssig bis jemand in die entgegengesetzte Richtung kommentiert! ;)

  • Wenn sauber gearbeitet wurde läßt sich ein Button ebensogut hochskalieren wie ein simpler Textlink. Eher noch besser, denn vergößerter Text sieht oft eher gräßlich aus.

  • Ich würde es sogar begrüßen, wenn das iPhone wieder etwas größer wird – vielleicht passt dann ein vernünftiger Akku rein. Von der Größenordnung gefällt mir das Nexus 5 extrem gut, würde iOS darauf laufen, hätte ich es schon längst. ;)

  • Viel zu spät Apple. Jetzt bin ich schon lange glücklicher Note 3 Besitzer :)

    • mein Beleid! Zurück zum Stift ;). ich bin froh das die MDA Zeiten rum sind

      • Mein Bruder hat auch ein Note 3. Den Stift hat er noch nie benutzt und hat er auch nicht vor. Benutzt man den Stift nicht, sind die Eingabemöglichkeiten gleich mit einem iPhone. Also ist der Stift nur eine Erweiterung die niemand gezwungen benutzen muss.
        Das Note 3 ist ein wirklich tolles Gerät mit viel Möglichkeiten die man bei einem iPhone nie hätte. Das iPhone hat dafür ganz andere Vorteile… ich bleibe daher auch Apple erstmal treu.

  • Ich nehm ein größeres. Weiß gar nicht was das Geseier immer soll. Wie bei jedem iPhone, jeder schreit und am Ende sprechen die Verkaufszahlen Bände. Ok beim 5C waren sie wohl zu blauäugig und dachten es stehen genug dumme auf :-D

    Ich würde mich freuen…..

  • Was machen die ganzen Android-User eigentlich hier bei den News? Habt ihr keine eigene Seite? :D

    • Doch, wir haben eigene Seiten. :-)
      Aber ich war bis vor 11 Monaten iPhone-Nutzer und beobachte die Entwicklung weiterhin. Vielleicht wechsle ich ja wieder mal zurück. Ich hab mich ja nicht auf ewig von Apple abgewendet – nur vom „kleinen“ Display des iPhone 4 und der „komischen“ Form des 5er, das mir viel zu länglich ist und somit von den Proportionen nicht gefällt.

  • Ob sich Apple eine Gefallen tut ein größeres und somit unhandlicheres Gerät welches nicht in die Hosentasche passt zu bringen, dass eh nur von einer sprunghaften Gruppe genutzt werden würde, ist fraglich. Ich hoffe nicht. Das jetzige Format ist optimal.

    • Was habt ihr denn für Hosentaschen? ich trage ganz normale Jeans und es passt locker das HTC One in die Hosentasche ohne das es mich beim sitzen störte. Mal davon abgesehen haben viele ihre Smartphones nicht in der Hosentasche.

  • Hi,
    ich bin so ein hier beschriebener Idiot der das größere Display gern von Apple hätte.
    Mir fällt das lesen auf dem „kleinen“ Display zunehmend schwerer und alleine eine geringe Vergrößerung würde einiges bringen.
    Da ich davon ausgehe, das die schlanken Versionen nicht verschwinden werden, habt Ihr immer noch ein Handy, das in Eure Skinny Jeans passt. Falls Baggys mal wieder in werden, könnt ihr ja fröhlich umsteigen, dann gehört ihr aber wahrscheinlich schon zu den Mid-Dreißigern, die über die Mode dann den Kopf schütteln und sagen: „ach so waren wir auch mal angezogen“
    Letzten Endes wird der Kunde entscheiden und da tickt nicht jeder gleich.

    • Sign!
      Einer der wenigen sinnvollen Kommentare zu diesem Thema.
      Einmal etwas allgemeiner ausgedrückt: der Markt verändert sich. Die Kunden, die ein Smartphone nutzen werden älter. Und wer älter wird, entdeckt, dass die Sehkraft insbesondere im Nahbereich abnimmt. (Lesebrille!) aber jedes mal die Lesebrille rausholen! wenn man das Smartphone nutzen will ist lästig. Lösung: größeres Display = größere Schrift!
      Außerdem nutzen mittlerweile viel mehr Frauen ein Smartphone, die stecken das Teil aber nicht in die Hemdtasche, sondern in die Handtasche! Die Größenbeschränkung der Hemdtasche entfällt somit!
      Apple kann sich jetzt entscheiden, ob sie vom wachsenden Markt zukünftig profitieren wollen oder nicht! Bisher profitieren sie nicht. Der Umsatz wächst, aber geringer als der Markt = Marktanteil geht zurück, Börsenkurs geht runter!
      Fazit: ein größeres iPhone wird definitiv kommen oder der CEO von Apple über kurz oder lang gehen!

  • Apple’s Verkaufzahlen sprechen im Moment für sich, auch wenn der Aktienmarkt das auf seine eigene schräge Weise interpretiert. Bisher haben sie als einzig mir bekanntes Technikunternehmen genau nichts auf Marktanalysen gegeben, genaugenommen sind sie u.a. desshalb was sie heute sind. In der Jobs Bio gibts diese schöne Analogie zu Henry Ford, der, hätte er die Leute gefragt was sie wollen, ’schnelle Pferde‘ hätte verkaufen müssen.
    Aber naja, alles dreht sich, alles bewegt sich – mal sehen was die Zukunft bringt..

  • Warum sollte Apple ein größeres iPhone bauen? Die brauchen doch nur das iPad Mini mit einer Telefonfunktion auszustatten, dann haben sie es…

  • Sehr cool, hoffentlich kommt’s!
    MfG
    Genervter

  • Es ist schon belustigend die Diskusionen über die Wunschgrösse des Displays zu verfolgen. Als wenn es an einem iPhone nicht noch genügend Sachen geben würde die Verbesserungswürdiger wären als die Größe des Displays.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19491 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven