iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 490 Artikel
167,10€ Servicegebühr

Touch Screen-Defekt: Apple startet Reparaturprogramm für iPhone 6 Plus

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Stichwort: Touch Disease. Das Display-Flackern, das für Massenaussetzer beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus sorgen soll, bahnte sich Ende August seinen Weg ins Netz. Damals – ifun.de berichtete ausführlich – schlug der Reparaturdienstleister iFixit mit mehreren E-Mails an Medienvertreter und einem langen Essay auf der eigenen Webseite Alarm.

Flacker

Sowohl im iPhone 6 als auch im iPhone 6 Plus würde sich ein Designfehler auf der Hauptplatine negativ bemerkbar machen und für zahlreiche Geräteaussetzer verantwortlich zeichnen.

Ein Vorwurf, der Apple seitdem zwei Sammelklagen beschert und heute eine offizielle Reaktion des Unternehmens provoziert hat. So hat Cupertino jetzt das Multi-Touch-Reparaturprogramm für das iPhone 6 Plus ins Leben gerufen und geht erstmals auf die Vorwürfe betroffener Nutzer ein.

Schaden selbstverursacht

Apple spricht allerdings nicht von einem Design-Defekt, sondern sieht die Ursache in einem Fehlverhalten der Anwender:

Apple hat festgestellt, dass einige iPhone 6 Plus-Geräte ein flackerndes Display oder Probleme mit Multi-Touch aufweisen, nachdem sie mehrmals auf eine harte Oberfläche fielen und anschließend weiter belastet wurden. Wenn Ihr iPhone 6 Plus die oben beschriebenen Symptome aufweist, funktionsfähig ist und wenn dessen Display weder zersprungen noch zerbrochen ist, repariert Apple Ihr Gerät gegen eine Servicegebühr in Höhe von 167,10€.

Nutzer, die ihr Gerät bereits für eine höhere Kostenpauschale repariert haben, können sich um eine Erstattung des Differenzbetrages bemühen.

Apple kann die Reparatur auf das Land beschränken, in dem das iPhone ursprünglich gekauft wurde. […] Die Preisgestaltung der autorisierten Apple Service Provider kann variieren. Dieses weltweite Programm ist für betroffene iPhone 6 Plus-Geräte fünf Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig.

iFixit erklärt den Massendefekt

Freitag, 18. Nov 2016, 7:58 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Das ist der normale Kundenservice. Das war noch nie anders. Ich hab keine Ahnung woher dieser Ruf kommt, Apple wäre da anders.

      • Apple war früher definitiv anders. Jeder der schon länger Apple-Kunde ist und ein paar mal Probleme hatte, wird das vermutlich bestätigen. Früher war Apple ein Unternehmen mit einem außergewöhnlichen Kundendienst, mittlerweile ist es zwar noch immer ein sehr guter Kundendienst, hebt sich allerdings nicht mehr arg von der Masse ab.

        Hat der Akku gesponnen (Ausschalten bei unter 50% Kapazität), könnte man bis iPhone 5 anrufen und hat das Gerät getauscht bekommen. Entweder würde es erst abgeholt und dann das neue versandt (dauerte max 3 Werktage) oder man hat 29€ für den Soforttausch gezahlt.

        Jetzt dauert es nicht nur über eine Woche, sondern das Gerät wird reparierten statt getauscht (was nicht schlimm ist) und die Reparatur kostet 80€, da der Akku von der Garantie ausgeschlossen ist.

      • Schau dir mal einige Kommentare unter den Artikeln hier an. Da wird Apple immer noch als Premiumhersteller gehandelt.

      • In der Vergangenheit habe ich durchaus schon Reparaturen auf Kulanz bekommen, obwohl Gewährleistung und Garantie abgelaufen waren. Das war aber, bevor es das iPhone gab. Mag sein, dass Apple alleine schon aufgrund der Masse potenzieller Kulanzfälle heutzutage weniger großzügig ist. In dem Fall würden sie noch vom berechtigten guten Ruf früherer Zeiten profitieren.

      • Ich hab bis jetzt immer großartige Erfahrungen gemacht mit den Apple Support (iPhone wie auch Macs), wobei ich immer in der Schweiz in den Apple Store geht. Ich hab das Gefühl die sind hier schon nochmal ne Spur kulanter….

      • Ganz einfach weil Apple da früher anders war. Weiß nicht wie oft du mit dem Kundenservice zu tun hattest oder wie lange du „dabei“ bist, aber das war mal definitiv anders und das sagen sogar die Mitarbeiter im Apple Store Hannover und Oberhausen. Es darf/soll einfach nicht mehr so viel durchgewunken werden, wie früher.

      • „Weil Apple früher anders war“. Die haben jeden scheiß durchgewunken und ihr habt euch gefreut das ihr vor den Verkauf ein neues iPhone verkaufen konntet. Wird Zeit das ihr den Hersteller wechselt. Größeres Höllenfeuer gibt es ja nicht.

      • Also der Vorabtausch bei Akkuproblemen hat bei mir dieses Jahr mit einem iPhone 6 immer noch geklappt.

    • Du solltest aktuell mal ein Samsung in Reparatur haben.
      Was die Ihren Kunden anbieten, dass ist armselig!

      • Sicher mag Samsung noch schlechter sein, aber deswegen ist Apple nicht gut.
        Was bringt es mir zu wissen, dass andere schlechter sind? Das mein Problem nicht.

  • So so meins ist definitiv niemals runtergefallen. Wie sieht es mit Gewährleistung (2 Jahre) aus? Hat da jemand Erfahrung?

    • Glaube nicht, dass jemand die schon rechtlich erstritten hat. Du musst nachweisen, dass das Problem ein Konstruktionsfehler ist. Nicht ganz trivial und deutlich teurer/aufwendiger als ne Reparatur.

    • Vergiss es, freiwillig geben die dir keine Reparatur. Habe es selbst erlebt. Mir wurde gesagt ich soll mich mit dem 6+ in der vorderen Tasche nicht hinsetzen, ich sollte das Handy immer auf den Tisch legen und somit Eigenverschuldung.

    • Hatte das Problem seit dem Frühjahr und mich auf Grund der Reparaturpreise damit ‚arrangiert‘.
      Nach Veröffentlichung durch ifixit habe ich sehr vehement mit dem Apple-Support gechattet und mein Gerät wurde dann anstandslos getauscht – ohne Care und ohne gültigen Garantieanspruch. Insofern: Tipp Topp.

  • „You are holding it wrong“ – at its best…
    Was sind die Leute auch so doof und haben das Handy in der Hosentasche und bewegen sich damit? (Vorne reicht, man muss sich nicht draufsetzen).

  • Ich habs bei meinem 6 seit August und wie im Video damals vorhergesehen wird der Fehler häufiger (und lästiger).

    Das Zugeständnis verbunden mit dem „Benutzerfehler“ dürfte mit der Klage zusammenhängen. Bei der Anerkennung als „Designfehler“ müsste man die Klage wohl gleich ausbezahlen.

    Jetzt hoffe ich mal, dass das „Reparaturprogramm“ auch noch auf das i6 ausgeweitet wird. Auch wenn mich die 167 Euro trotzdem nerven…

  • Glück gehabt, meins wurde nach freundlicher Anfrage beim Support Ende Juni kostenlos getauscht. Hardware Fehler war die Online Diagnose bevor ich es eingesendet habe.

  • Bei mir hat die Gewährleistung gegriffen

  • Welch großzügige Geste die Servicepauschale zu senken, Apple wird ja bald zum barmherzigen, erst die Adapter günstiger, jetzt die Pauschale, ich bin entzückt…

  • Oh man. Wenn 167€ schon der reduzierte Preis für den Austausch eines „normalen Displays“ ist (sprich keine 3D-Touch Extras), wird mir ganz unwohl, was 6S< User wohl im Schadensfall berappen müssen.
    Und typischerweise gibt man die Schuld an den Nutzer weiter. Demnächst ist man schon schuld, wenn man das Gerät aus der eingeschweißten Packung nimmt, nehme ich an?!

  • ich kann sagen woher der Ruf kommt, habe dieses jähr zweimal ein 5s zum Batterietausch zu Apple gebracht, jedes mal muss bei ihnen etwas schief gelaufen sein, auf jeden Fall hab ich beide mal neue Austauschgeräte zum Batteriewechselpreis bekommen..
    Also der Service ist schon sehr gut..

  • Apple sollte sich lieber um das Temperature Gate beim 6s kümmern!

  • Ich kann auch nix negatives über den Kundenservice berichten. Mir wurde ein ATV3 nach einem Defekt kostenlos getauscht.
    Mein Bruder hat sein iPhone 6 nach einem Hardwaredefekt durch ein 6s ersetzt bekommen, ebenfalls kostenlos und eine Freundin hat ihr iPhone 6 im Waschbecken versenkt und im Applestore haben sie es ebenfalls kostenlos gegen ein generalüberholtes getauscht.

    Also was will man mehr? Die Geräte mussten nicht eingeschickt werden und wir bekamen kompetente Hilfe und haben nix dazu bezahlt.

    Ich wage zu bezweifeln, dass viele andere Anbieter diesen Service bieten.

    • Ich wage zu bezweifeln ob das tatsächlich stimmt. Refurbished Geräte können nur gegen ein exakt gleiches Gerät getauscht werden, nicht mal die Speichergrösse oder Farbe bekommt man anders als im ursprünglichen Gerät. Ohne Aufpreis wird Apple ihm unter Garantie kein 6S gegen ein 6er getauscht haben.

  • Ich muss sagen bisher konnte ich mich nie beschweren,was den Service und die Garantie / Gewährleistung angeht wurde immer getauscht/repariert wenn ich nachweisen konnte das es nicht meine Schuld ist Bzw wenn Apple nicht nachweisen konnte das es mein Verschulden war ! Wenn das Gerät an allen ecken und kannten starke Abnutzung/Beulen hat würde jeder Hersteller den Service verweigern! In den Jahren 2010-2014 hat wirklich jeder den ich kenne sein iPhone mindestens einmal getauscht aus irgendwelchen fadenscheinigen Begründungen und immer ein neues( generalüberholt) iPhone bekommen ! Ich denke jeder von uns der auf der anderen Seite des Tresens steht würde ebenfalls irgendwann die Notbremse ziehen! Ich selber habe bis heute mindestens das zwanzigste Apple Gerät verschiedenster Art und war immer zufrieden mit dem Service.

  • Nichts anderes haben wir erwartet wo andere Firmen einen Rückruf starten macht Apple noch ein Geschäft draus

  • Wie kann ich das Differenz Betrag beantragen ? Was brauche ich dafür alles ?

  • Sollte mein 6+ betroffen sein, dann wäre dieses mein letztes iPhone. Ich mag einfach nicht mehr.

  • Mein iPhone 6Plus habe ich wegen genau dieses Defekts (kein Sturz, makellos) nach 1,5 Jahren im Rahmen der zweijährigen gesetzlichen Gewährleistung von Apple tauschen lassen. Völlig Kostenlos und ohne Apple Care Quatsch.

    Wessen Gerät noch nicht zwei Jahre alt ist sollte Apple auf seine gesetzlichen Pflichten hinweisen und umsonst tauschen lassen.

    • Das geht aber auch nur, wenn du DIREKT bei Apple gekauft hast! Und selbst dann ist es nach 1,5 Jahren Goodwill.

      Gewährleistung gilt zwei Jahre ab Kaufdatum und soll bezwecken, dass ein einwandfreies Gerät an den Käufer übergeht. Wenn in den ersten 6 Monaten ein Problem auftritt, wird davon ausgegangen, dass der Schaden schon bei Auslieferung bestanden hat. NACH 6 MONATEN tritt aber die Beweisumkehr in Kraft – der Kunde muss nun nachweisen, dass dem so ist. Etwa per Gutachten. Auch gilt die Gewährleistung immer nur zwischen Käufer und Händler bei dem man die Ware bezogen hat. Kauf ich bei Saturn, hat man keinen Gewährleistungsanspruch bei Apple. Auch ist Gewährleistung NICHT ÜBERTRAGBAR etwa wenn ich ein gebrauchtes Gerät kaufe – in diesem Fall habe ich auch keine Gewährleistung da ich nicht Vetragspartner des Händlers bin.

  • „Apple hat festgestellt, dass einige iPhone 6 Plus-Geräte ein flackerndes Display oder Probleme mit Multi-Touch aufweisen, nachdem sie mehrmals auf eine harte Oberfläche fielen und anschließend weiter belastet wurden.“

    Das sollte sich doch beim iPhone 6 mit dem verbauten M8 Co-Prozessor nachweisen lassen. Sollen sie ihn doch mal auslesen, wird ja schließlich bei einem nachträglichen Abschluss von AC+ auch gemacht.
    Wenn der Prozessor dann keine Stürze aufweist,das iPhone aber dennoch den Fehler hat, müssen sie es doch kostenlos ersetzen.

  • Bei meinem iPhone 6 funktioniert die Lautlostaste nicht mehr. Die Qualität für so ein teures Gerät ist schon recht armselig für Apple. Meint ihr, die würden dies kostenfrei reparieren?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19490 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven