iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 138 Artikel
Neugieriger Netzbetreiber

o2 GET: Datensammel-App erfragt eure Interessen

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Der Kontrast zwischen der Wortwahl, die der Mobilfunkanbieter o2 in seiner heute ausgegebenen Pressemitteilung getroffen hat, und dem Funktionsumfang der neuveröffentlichten iPhone-Applikation o2 GET könnte nicht viel stärker ausfallen.

O2 Get Daten

Die neue Datensammel-App ist am Erstellen detaillierter Nutzer-Profile interessiert und will unbedarfte Anwender mit Prämien und Geschenkgutscheinen dazu motivieren Fragenkataloge abzuarbeiten: „Auf Basis dieses klaren Bildes der persönlichen Interessen und Präferenzen werden den Nutzern passende Marken- und Werbepartner zur Interaktion vorgeschlagen […]“

Der Pressetext jedoch liest sich, zumindest flüchtig betrachtet, wie das Manifest eines dogmatischen Datenschützers. Hier ist von Datensouveränität und Transparenz die Rede; o2 betont den Einklang des Angebotes mit den deutschen Datenschutzbestimmungen, spricht vom Prinzip des souveränen Umgangs der Nutzer mit ihren Daten und druckt Schlagwörter wie „Prämien“, „Datensouveränität“ und „Transparenz“ gleich mal fett ab.

Der Netzbetreiber erklärt:

Für alle diese freiwillig bereitgestellten Informationen oder Interaktionen mit Unternehmen erhalten die Nutzer jeweils Credit-Punkte, die sie gegen Prämien bei ausgewählten Partnern digital einlösen können, z.B. Geschenkgutscheine. So werden sie unmittelbar für die Bereitstellung ihrer Daten entlohnt. Zudem erhalten die Nutzer innerhalb der App spezifische Angebote von Unternehmen, die auf Basis ihrer Daten auf ihre Interessen abgestimmt sind.

Laden im App Store
o2 Get
o2 Get
Entwickler: people.io
Preis: Kostenlos
Laden

Datengeschäft für o2 immer wichtiger

Das Geschäft mit den Kundendaten scheint für o2 einen immer wichtigeren Stellenwert einzunehmen. Erst Anfang November haben wir euch darüber informiert, dass der Netzbetreiber Telefónica Deutschland sein Geschäft mit euren Nutzerdaten in ein neues Unternehmen, die Telefónica Germany NEXT GmbH mit Sitz in Berlin, ausgelagert hat.

Neben anonymisierten Daten, wertet die Telefónica mit eurem Einverständnis auch personalisierte Daten aus. Das Produkt o2 More Local wertet etwa Aufenthaltsort, Wetter, Tageszeit, Alter und Geschlecht aus um euch „Angebote von Marken per Mobile Messaging zu senden“. Mit o2 GET zieht die Telefónica ihr Datensammel-Interesse nun noch mal an.

Wie ihr dem ab Werk aktivem o2 Datentracking eurer Mobilfunkverträge wiedersprechen könnt, haben wir in diesem Eintrag beschrieben.

Mittwoch, 03. Mai 2017, 10:23 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • In Ruhe gelassen und nicht ausspioniert werden

    Bin ich froh gewechselt zu haben….

  • Zum Glück habe ich nach 12 Jahren o2 jetzt endlich die Reißleine gezogen und gekündigt, nimmt Ausmaße an, die für mich nicht mehr tragbar sind. Abgesehen vom „guten“ Netz natürlich. ;-)

  • Und bei welchem vorbildlichen Anbieter bist Du jetzt?

  • Man kann doch der Datensammlung gänzlich widersprechen, bzw. diese abschalten über das Web. Diese GET App installiere ich mir nur, wenn ich Punkte sammeln will, indem ich aktiv mitmache, oder habe ich nun etwas falsch verstanden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21138 Artikel in den vergangenen 3644 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven