iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 026 Artikel
Deal besiegelt

Nokia verkauft: Withings geht zurück an Firmengründer

Artikel auf Google Plus teilen.
29 Kommentare 29

Bereits Anfang des Monats deutete sich an, was heute offiziell bestätigt wurde: Nokias Gesundheitssparte hat seinen Besitzer gewechselt.

Das Unternehmen hat seinen angeschlagenen Geschäftsbereich „Digital Health“, der im Wesentlichen aus überarbeiteten Versionen bekannter Withings-Produkte bestand, wieder abgestoßen und dürfte erhebliche Verluste eingefahren haben.

Eric Carreel Nokia Withings 001

Zukünftig wird der Franzose Eric Carreel die Geschicke des Accessoire-Anbieters leiten. Carreel hatte Withings vor zehn Jahren mitbegründete und will das Unternehmen nun wieder zu einer festen Größe in den Bereichen Connected Health und Gesundheitsvorsorge ausbauen.

Withings, das französische, auf vernetzte Gesundheitsprodukte spezialisierte Unternehmen, wurde 2016 von Nokia für 191 Millionen Dollar gekauft und seitdem eher schlecht als recht gemanagt.

Das Produktportfolio der Marke umfasst Hybrid Smartwatches und Activity Tracker (Steel, Steel HR), WLAN-Personenwaagen (Body Cardio, Body+ und Body), Blutdruckmessgeräte, intelligente Thermometer (Thermo) und eine Schlafmatte (Sleep).

Withings ist uns seit der Markteinführung der „iPhone-Waage“ im Jahr 2009 gut bekannt und könnte durch die Rückkehr in die Eigenständigkeit wieder Vertrauen auf Kundenseite gewinnen. Nokia hingegen will sich komplett aus dem Endkundengeschäft zurückziehen und den Fokus künftig auf Business-to-Business-Lösungen und Lizenzgeschäfte legen.

Zum Nachlesen:

Donnerstag, 31. Mai 2018, 13:46 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bringt mir Sekt…nein, besser, Champagner!

  • Mich würde interessieren, was der Rückkauf gekostet hat…

  • Ich hoffe die App wird wieder brauchbar durch den Wechsel. Ruhe in Frieden Nokia und bleib bitte für den Endkunden tot. Ich werde deine Schandtaten nicht vermissen.

  • Juhuuuuuu. Das sind gute Neuigkeiten! Zukunft also erst mal gesichert.

  • Wow, eine sehr gute Nachricht!! Diese Penner von Nokia fahren aber wirklich auch alles an die Wand…

  • Wunderbare Nachricht. Ich hatte schon befürchtet demnächst jede Menge Elektroschrott hier zu haben.

  • Endlich, nach Jahren die erste gut Entscheidung Nokias.

  • Durch Nokia würde die Marke sehr geschädigt. Ich bin gespannt ob Withings das Vertrauen der Kunden wieder zurück gewinnt. Immerhin stimmt jetzt wieder der Withings Schriftzug auf meiner Wage :)

  • Schon erstaunlich, man setzt sich ins gemachte Nest und schmeißt es dann vom Baum…

    Eine „Rückführung in Provatbesitz“ ist übrigens nicht möglich, da Nokia kein Unternehmen der öffentlichen Hand ist. Withings war also immer privat..

  • sehr schön! die app war wirklich ein graus unter nokia zeiten! trotzdem schade um nokia.

  • Was ist aus dem digitalem Kamm geworden ?

  • Und bitte wieder den Originalnamen „Withings“ verwenden. Nokia heult keiner eine Träne nach.

  • @shorty: Vielen Dank! Werde mich mit Apple in Verbindung setzten!

  • Es wäre schön, wenn Navigon auch wieder an seinen ursprünglichen Besitzer zurückgehen könnte…

  • Gute Nachricht. Hoffentlich verschwindet Nokia nun endgültig

  • Bei dem Grinsen, hat sich das Firmenmonopoly für die ursprünglichen Gründer wohl gelohnt. Ich hoffe es auch und wünsche es ihnen.

  • Sehr geil… beste Nachricht in diesem
    Monat :)

    Ich hoffe die PWG kommt auf der Body Cardio Waage zurück :) und es werden mehr Produkte werden :)

  • Eine gute Nachricht, allerdings zu spät. Ich hatte ich meine Waage bezüglich der Pulsmessung die entfernt wurde an Nokia zurückgegeben und bestimmt auch viele andere ebenfalls.

  • Hooray !!!
    Einfach wieder die alten Apps weiter entwickeln als wäre nichts passiert und ich date sie wieder ab. Habe kein Update auf die Nokia Variante durchgeführt

  • Jetzt stimmt auch der Firmenname auf meiner Waage wieder ;)

  • Saugeil! Ich kann mir das Grinsen gerade nicht verkneifen… und ein guter Beweis dafür, dass Geld eben doch nicht alles ist. Nokia fehlte von Anfang an das „Herzblut“ für diese Produkte und dafür mussten sie das Lehrgeld bezahlen.
    Umso mehr wächst jetzt meine Hoffnung, dass vielleicht noch eine ähnlicher Sinneswandel bei NAVIGON eintritt. Da hat Garmin meiner Meinung nach auch nicht wirklich viel Gutes geleistet!

  • Ich darf mal kurz daran erinnern das es Withing kurz vor der Nokia Übernahme auch nicht gut ging. Da hatte es auch schon gerappelt. Produkte wurden zu zeitig auf den Markt geworfen und die dazugehörige Software hatte haufenweise Fehler. Ich persönlich erwarte nichts wirklich Aufregendes nach dem Rückkauf, lasse mich aber gerne überraschen.

  • Nokia früher mir Handy der unangefochtene Platz 1.
    Dann kam der Touch und es ging Richtung Smartphone.
    Nokia meinte hochnäsig das man es nicht braucht und Zack, vom Tron gekickt.
    Das selbe Spielchen wieder. Ist ja nicht so das die Kunden und User sich beschwert haben.
    Was macht Nokia? Hochnäsig entscheiden was besser für uns ist. Ergebnis: Talfahrt und sie bleiben ignorant.
    Nokia war mal was, aber durch deren Besserwisserhaltung fahren die den ganzen Laden noch vor die Wand.
    Ich hoffe das der CEO und die Vorstände sich wenigstens grosszügig bedienen damit man wenigstens seinen eigenen Arsch gerettet hat.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24026 Artikel in den vergangenen 4097 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven