iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 23 671 Artikel
"Wir sehen keinen Weg"

Mitarbeitermemo: Nokias Gesundheitssparte am Ende

Artikel auf Google Plus teilen.
92 Kommentare 92

Schon am vergangenen Donnerstag zeichnete sich ab, was ein jetzt aufgetauchtes Mitarbeitermemo der Nokia-Managerin Kathrin Buvac in Worte fasst: Die Gesundheitssparte des des finnischen Konzerns steht vor dem Aus.

Ein kurzer Blick zurück. Am 15. Februar veröffentlichten die Finnen eine überraschende Pressemitteilung, in der das Unternehmen ankündigte die „Überprüfung der strategischen Möglichkeiten“ für sein Digital-Health-Geschäft veranlasst zu haben.

Bereist damals war klar: Nachdem Nokias Gesundheitssparte über Monate mit vernichtender Nutzer-Kritik zu kämpfen hatte, machte man sich nun ernsthafte Gedanken über Sinn und Zweck, die Produktsparte komplett oder in Teilen aufrecht zu erhalten.

Zwar starteten Nokia nach der Übernahme des französischen Medizinprodukte-Anbieters Withings mit einem Vertrauensvorschuss, verspielte sich mit einem radikalen App-Update und einer Funktionsreduktion der Gesundheitswaage Body Cardio jedoch den Zuspruch der Community.

Nun scheint sich der Konzern bereits aktiv auf das Ende der Gesundheitssparte vorzubereiten. Wie aus einem internen Rundschreiben der Nokia-Managerin Kathrin Buvac hervorgeht, sieht das Unternehmen derzeit keinen Weg, wie man das Digital-Health-Geschäft zu einem bedeutungsvollen Bestandteil einer so großen Marke wie Nokia ausbauen könne.

Zwar schafft der Text keine endgültigen Fakten, darf jedoch als Hinweis an die betroffenen Mitarbeiter verstanden werden, sich schon jetzt nach neuen Arbeitgebern umzuschauen.

Im Mitarbeitermemo, dessen Wortlaut hier eingesehen werden kann, heißt es unter anderem:

[…] anstatt uns in unsere Technologie zu verlieben, müssen wir ehrlich zu uns selbst sein. In seiner Gesamtheit hat unser Digital-Health-Geschäft Schwierigkeiten damit gehabt, zu wachsen und seine Wachstumserwartungen zu erfüllen.

Derzeit sehen wir keinen Weg, wie wir dieses zu einem bedeutungsvollen Betsandteil eines so großen Konzerns wie Nokia ausbauen könne. Sobald wir mehr über mögliche zukünftige Schritte wissen, möchten wir die betroffenen Mitarbeiter informieren und die Arbeitnehmervertreter im Einklang mit den lokalen rechtlichen Anforderungen und Praktiken einbeziehen, wo dies erforderlich ist.

Dienstag, 20. Feb 2018, 20:29 Uhr — Nicolas
92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ich hoffe nur, ifun und vor allem alle kommentierenden Negativkritiker der letzten Monate sind sich ihrer Mitschuld darüber bewusst.

      Wer als Meinungsmacher (!) andauert gegen eine Firma „hetzt“ solllte wissen, dass er damit direkt und indirekt viele potentielle Käufer von einem Kauf abhält. Was dann natürlich die Situation bei diesem Unternehmen weiter verschärft.

      Nicht jede Kritik führt zu einem QualitätsUmdenken sondern kann auch zur Aufgabe eines Produktes, einer Sparte, einer Firma führen!

      Bei einer großen Firma wie Apple kann man drauf hauen, da wird Kritik nicht zur Aufgabe sondern zur Verbesserung eines Produktes führen (siehe Akkuproblem). Bei einem kleinen Unternehmen, was Nokia inzwischen nun mal ist (und wo auch ein Hedgefonds viel mehr Einfluss auf die Geschäftsleitung hat) führt bereits ein Umsatzrückgang von 5% zu einem Nachdenken über den Fortbestand eines Produktes

  • Erstaunlich, dass die dann trotzdem noch „Nokia Sleep“ auf den Markt schmeißen (bei Amazon ab 13.03. verfügbar). Überlege, ob es nicht schlauer ist das Ding wieder abzubestellen.

  • NOKIA: mal wieder am versagen …

  • … werden die Waagen also bald nichts mehr anzeigen !?

    • Klar, wiegen kannste dich ja trotzdem. Der Komfort geht verloren. Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass das eingestampft wird. Kauft es halt der nächste

  • Und nun wird meine Waage Elektroschrott oder was?!!

    • Das passiert einem nur bei dem „Smart“ zeug. Vielleicht wachen einige Smarthome Interessenten auf, ich hätte jedenfalls wenig Lust das gabze Zeug alle paar Jahre auszutauschen.

      • Nein, „sie“ werden nicht aufwachen!

      • prettymofonamedjakob

        Ich werde jeden Morgen wunderbar durch meine Philips Hue Lampen geweckt.

      • Ich werde jeden morgen wunderbar durch meine Frau geweckt. Smarter geht es kaum, auch wenn man in manchen Situationen überlegt, doch ein neueres Modell zu nehmen.

      • Ihr solltet vielleicht auch von diesem „Internet“ und dem ganzen anderen neumodischen Zeugs lieber die Finger lassen. Ist einfach sicherer.

  • Oh man. Was das wohl für die vorhandene Infrastruktur bedeutet… habe den Naby Monitor und hoffe das der weiterhin funktioniert… ohne Hersteller-Server wäre hier Ende … das gleiche gilt für die Waage etc …

    • Deswegen kauft man keine Geräte die nur über die Server der Hersteller funktionieren. Das ist eine Unsitte die geht einfach nicht.

      • Also auch keinen BMW

      • Ganz schön schlau – nur gibt es Dinge die nun mal nur über diese Server laufen und gut sind…

      • Mit dieser Maßgabe kannst du heute nichts mehr kaufen. Übrigens auch kein iPhone. Das lässt sich ohne Apples Server nicht mal in Betrieb nehmen oder nach einem Werksreset wieder neu konfigurieren. Heute ist alles nur noch gemietet.

      • Wunderbar der Kommentar mit dem BMW. Vier Worte, die ausreichen, um eine altväterlich vorgetragene „Weisheit“ ad absurdum zu führen…

      • Er hat schon recht, manche Mediasysteme bei BMW laufen im Abomodell, wenn BMW dicht machen würde kannst du eventuell ein paar Funktionen nicht mehr nutzen. Von A nach B wird der Wagen allerdings dennoch fahren.

  • Das muss man Nokia erst einmal nachmachen, ein voll funktionsfähiges Produkt einkaufen, es kaputtprogrammieren und dann mit Verlusten wieder weiterverkaufen.

  • Echt super, gerade seit 2 Wochen die Steel HR. Die Body + seit 2 mit beiden Produkten sehr zufrieden und jetzt demnächst Elektroschrott.

  • Ich hoffe für die Mitarbeiter, dass sich für einen Großteil der Sparte noch ein williger Käufer findet – angesammeltes Know-How, das lediglich schlecht gemanagt wurde, könnte in der Branche vielleicht jemanden aufhorchen lassen :(

  • Wo ist Nokia denn noch eine große Marke? Was machen die noch?

  • Diese Penner echt! Nokia ist zu nichts zu gebrauchen im Consumermarkt! Erst die Gesundheitssparte von Withings kaufen, dann die App verbocken und nach recht kurzer Zeit, die Sparte an die Wand fahren. Wohl die Ziele wieder in astromomische Höhen gesteckt. Hoffe die verschwinden bald ganz vom Markt, dann können die auch nichts mehr kaputt machen!

  • Leute, Nokia ist groß in anderen Dingen die nichts mit Konsumgüter zu tun hat.

    • Genau, zum Beispiel Netzwerktechnik..

    • Das mag sein, umso verwunderlicher warum sie mit Withings unbedingt in den Consumermarkt wollten.

    • Naja, „groß“ ist relativ. Im Vergleich zur Würstchenbude um die Ecke sind die natürlich immer noch groß. Aber wenn man sieht, dass Nokia vor 10 Jahren noch über 80 Milliarden Dollar Umsatz gemacht haben, und jetzt noch etwa 25 – das ist schon ein unglaublicher Niedergang. Operatives Ergebnis vor zehn Jahren jeweils 7-10 Milliarden, jetzt ist man froh über eine schwarze Null.

  • Ich habe noch die erste Waage die es gab. Dazu noch den Blutdruckmesser mit dem alten IPhone Anschluss. Wäre zwar schade das zu ersetzen aber zu verschmerzen. Zum Glück habe ich trotz direkten und indirekten Rabatten damals kein Upgrade vorgenommen. Echt schade wäre es um das Thermometer

  • Danke Nicolas, danke iFun für die detaillierten Informationen. Ihr seid toll.
    Danke Nokia führ die Brandspur, die ihr jetzt mit meinen Withings-Produkten und dem darin investierten Geld zieht. Ihr seid so scheiße. Ich kann einfach nur kotzen, wen ich den Namen Nokia bloß denke!

  • Was hatte Nokia für Withings gezahlt?

  • Na dann – danke für das Zerstören von Withings.

  • Einer der vielen Gründe, wieso ich Nokia seit vielen Jahren meide, Sie versauen es regelrecht, schade eigentlich.

  • Soll es doch Withings wieder zurück kaufen.. der Preis sollte ja nun geringer sein als der damalige Verkaufspreis. die können es wenigstens :)

  • Oh Man!
    Schon das Telefongeschäft desolat zurückgelassen, jetzt auch noch das hier. Können die überhaupt noch etwas?
    Warum musste die App nach der Übernahme überhaupt so schnell erneuert werden. Warum musste nach solange Zeit die Pulswellen Geschichte abgeschaltet werden. Warum, Warum, Warum?

    Einfach bei 1 anfangen anstelle bei 105 überholen zu wollen aber nur einen alten Trappi fahren. Sorry für den Vergleich, sorry für den Trabbi.

    Ich war früher ein überzeugter Nokia Fan, aber das ist lange her…

    Nach der Übernahme war das ja Abzusehen.

  • Ganz ehrlich, habe gerade vom Insolvenz verfahren gegen mein Becker Navi erfahren und dem angeblichen „ Karten Update auf Lebenszeit „ aus . Frage mich ernsthaft, da ich 1 Nokia Waage für 170 € besitze und meiner Schwester (! Weil gewünscht!) eine am Wochenende für 120€ schenke zum Geburtstag, was der ganze scheiß soll mit dem Smarthome/Waage/……. Mein Lichtschalter im Bad wartet seit Dezember auf Update und funktioniert nicht mehr über Alexa/// so langsam denke ich , das das ( obwohl vorher überzeugt und heiß auf die ganze Sache ) alles nur geldschneiderei und nich mal so lange hält wie 2 Rollen Klopapier!!!!! Was soll die ganze gut gemeinte Technik wenn mal so eben Schluss ist ?????????? Is doch totaler blödsinn und kostet verdammt viel Geld ?????????

    • Deine Waage kann zu dem Preis nur die Body Cardio sein und die kannst Du bis Ende März gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben. Schau einfach mal in der App nach unter den FAQ. Und für Dein Geschenk reicht vielleicht noch Dein 14tägiges Rückgaberecht.

      Ich bin ebenfalls ziemlich sauer. Ich habe hier die Body Cardio, das Blutdruckmessgerät und die Aura mit Schlaftrecker am Start. Meine Frau hat zusätzlich eine Withings Armbanduhr. Alle als Withings gekauft und alles super Geräte. Wenn das jetzt alles Elektroschrott werden sollte, wäre das wirklich unglaublich. Ich sehe auch nicht so wirklich eine Alternative. Ich möchte nicht von diversen Herstellern Gesundheitsgadgets haben, die alle eigene Apps mitbringen.

      Was tun?

      • Michael, genau das ist auch mein Problem: Was ist die Alternative?! Bin komplett zufrieden mit dem Blutdruckmessgerät und der WS50 von Withings.

      • Liebes ifun-Team: Wäre das nicht ein Thema für Euch, das Ihr mal aufgreifen könntet? Wenn die Nokia-Gesundheitssparte die Hufe hoch macht, was gibt es für Alternativen am Markt für Leute wie ROP und mich, die gerne Gesundheitsdaten erfassen möchten (über die AppleWatch hinaus), aber nicht fur jedes Gadget einen anderen Anbieter haben wollen.

        Danke!!!

    • Das sind genau die richtig formulierten Fragen, die eigentlich nur einen Schluss zulassen…

    • Was zappeln hier alle so wild rum?
      Was jetzt passieren wird: Die Gesundheitssparte wird von einer anderen Firma aufgekauft und wir sind wieder da, wo wir vor dem Kauf von Nokia wären. Schlimmer kann es also nicht mehr werden, vielleicht eher sogar besser.
      Also ich würde erst mal ganz ruhig die Füße stillhalten, anstatt hier irgendwelche Pferde scheu zu machen.

  • Ich nutze Withings Produkte wie das Blutdruckgerät oder die Waage seit mehr als vier Jahren. Bin Mega zufrieden und es ist einfach Komfortabel, seine Daten über eine App abrufen zu können und auch einen Verlauf zu erkennen. Wäre schade wenn es zukünftig nicht mehr funktioniert

  • Das nervt, aber gewaltig. Und darum erneut die Frage, warum müssen diese ganzen smarten Geräte immer nach Hause telefonieren, Umweg über Server machen? Wieso ist es nicht möglich die Daten direkt an das Smartphone zu schicken? Alle beteuern sie, dass unsere Daten nicht angefasst werden…blablabla…

    • Hab meine Antiquität kürzlich gegen eine 20,- €-Lidl-Waage ausgetauscht. Die nervt zwar an anderer Stelle, aber: die Daten gehen via BT ans iPhone und werden über die zugehörige App auf Wunsch an Health übergeben. Merke: prinzipiell zumindest braucht es keine Cloud-Fessel.

      Ich drücke die Daumen, dass Withings einen vernünftigen Eigentümer findet, denn die Produkte sind es allemal wert.

      • Mein Withingsgeräte – Blutdruckmesser und Waage – sind per Bluetooth mit meinem iPhone verbunden. Ich wüsste keinen Grund warum der Datentransfer in Zukunft nicht mehr funktionieren soll. Möglicherweise büßt die App einige Funktionen ein. Aber die Übertragung meiner Daten vom Gerät zum Iphone dürfte davon nicht betroffen sein.

    • Es ist deutlich einfacher, eine Verbindung mit einem Server herzustellen als einem Gerät zu Hause. Dazu sind die Server always on, das Gerät wahrscheinlich nicht.

      • Tut mir leid, aber das ist doch Quatsch. Das „Gerät zu Hause“ ist doch in diesem Fall das iPhone und über die Datenübertragung hat die App doch die Kontrolle, also überhaupt kein Problem.
        Natürlich ist es nicht mehr so komfortabel, wie sich einfach auf die Waage zu stellen und im Hintergrund werden die Daten gespeichert. Für die zusätzliche Privatssphäre wäre es den zusätzlichen Griff zum Handy aber wert. Außerdem könnte der Hersteller auch einfach einen Wertespeicher einbauen, so dass bei der nächsten Syncronisierung mit dem Handy alle noch nicht gespeicherten Messungen übertragen werden. Technisch überhaupt kein Problem und für die Kunden auch nachvollziehbar und einfach umzusetzen.

  • Das ist schade- die HR Steel ist eine Super Uhr und die Waage macht echt Spaß- auch der Kundenservice war prima- bleibt zu hoffen, dass die guten Produkte bei einer Firma landen, die mehr damit anzufangen weiß… hoffentlich blieben die Funktionen irgendwie erhalten- ohne die App sind die Teile nutzlos

  • Ist ja abzusehen gewesen, Nokia halt. Da haben sie ein sehr gutes Produkt gekauft…. Versauen es nach allen Regeln der Kunst und wundern sich dann auch noch….

  • Liegt vermutlich daran, dass ich mit dieser Meldung zum ersten Mal von der Tatsache höre, dass Nokia eine „Gesundheitssparte“ hat.

  • Nokia scheint alles kaputt zu bekommen. Leider ist dieses skandinavische Unternehmen typisch für diese Nordländer. Turbokapitalisten ohne Herz. Hoffe das es einen innovativen Käufer mit Leidenschaft gibt im Sinne der Mitarbeiter und Kunden.

    • Was für ein dummes Vorurteil. Da kann einem nur Angst und Bange werden. Und das sage ich als Deutscher, also logischerweise als Nazi, sind wir ja alle.

  • Wer Erinnert sich noch an Bochum? Werksschließungen! – Auslage nach Osteuropa – keine Innovationen & Verkäufe mehr…
    Das selbe wird Opel blühen… die Franzosen haben es nicht so mit Elektronischen Haltbarkeit.
    Mein Armes NRW! Hoffe auch, dass die Mitarbeiter & Arbeiter nicht auf der Strecke Bleiben!

  • gg Nokia, HMD Global ;) ist leider nicht gerade eine tolle Firma :D

  • Nokia schafft es durch den Kauf eine geile Marke kaputt zu machen

  • Schade, dass sich so viele über Schwierigkeiten bei einer Abteilung von Nokia freuen.
    Im Gegensatz zu Apple, hat Nokia jahrelang in Bochum (Deutschland) Geräte produziert und Arbeitsplätze geschaffen.
    Leider musste das Werk geschlossen und verlagert werden.

    Ach ja noch etwas: Nokia baut übrigens einen Großteil der Hardware-Infrastruktur, damit eure iPhones funktionieren.

    …..und nicht vergessen: Hinter Pleiten und Insolvenzen stehen immer auch Menschen.

    • @Doublemint Du solltest die Kommentare erstmal lesen bevor du so einen Unfug behauptest. In keinem einzigen Kommentar freut sich jemand, dass Nokia in Schwierigkeiten ist. Im Gegenteil, man ist enttäuscht und zurecht verärgert.

    • Neben Nokia gibt es im Netzwerkausrüster Segment noch einige andere große Player (bspw. CISCO, Huawei, ADVA und AlcatelLucent) die auch in im deutschen Markt (und damit in den deutschen Netzen) vertreten sind.

    • Erst wurde kräftig vom Staat kassiert damit man in bochum ein werk öffnet und arbeitsplätze schafft und nachdem die verträge abgelaufen waren und es kein geld mehr gab musste es leider geschlossen werden. is klar nee. da hat jemand den hals nicht vollbekommen, die menschen waren dann egal.

  • Oh man, was für ein Mist. Erst die Meldung über die Beschneidung der Funktion und nun das. Jetzt werde ich meine Waage wohl doch zurücksenden.
    Hab ihr vielleicht vernünftige Alternativen die zuverlässig funktionieren???
    Ich will auf jedenfalls mein Geld zurück, wer weis schon, was jetzt aus dem Produkt wird!!! Nokia ist der letzte dreck.

  • hat jmd. schon das geld fuer die zurückgeschickte body cardio waage erhalten?

    • ps.: die dafür georderte nokia body waage geht dann gleich mal zurueck. welche alternativen gibt es?

    • Meine Waage hängt seit dem 6.2. in Brüssel im Paketzentrum fest. Geld ist daher auch noch nicht eingetroffen.

    • Das würde mich auch interessieren. Wollte es genauso machen wie Du und mir die günstige Nokia Waage holen, die es derzeit bei Amazon sogar mit einem satten Rabatt gibt. Jetzt kommen mir natürlich Zweifel, ob die den ganzen Laden dicht machen. Selbst wenn sie den verkaufen wollen, vernichten sie zumindest gerade den Wert der Abteilung massiv oder schrecken potenzielle Kaufinteressenten gleich ganz ab. Wer kauft schon ein vom Voreigentümer beschädigtes Geschäftsfeld mit einem Kundenstamm, der das Vertrauen verloren hat?

      BTW: Der Prozess der Rückgabe der Body Cardio läuft ansonsten wie eine normale Retoure im Internethandel, also: Retoure anzeigen über die App, Rücksendeschein ausdrucken, ab die Post und Kohle zurück? Hat da jemand Erfahrung?
      Danke für ein kurzes Feedback.

      • Die Besitzer der Waagen wurden per E-Mail von Nokia angeschrieben und konnte dann die Rücksendeunterlagen über ein spezielles Formular anfordern. Schreib also ggf. den Nokia-Support an, wenn du keine Infos bekommen hast.

      • Das weiß ich alles und das ist auch nicht mein Problem. Ich wollte mal hören, wie der Prozess real abgelaufen ist bei jemandem, der die Waage zurück gegeben hat. Vor allem würde mich – neben dem Ablauf – interessieren, ob das Geld auch eingetrudelt ist.

    • Meine Retourensendung wurde am 15.02.2018 erfolgreich in Belgien zugestellt. Rückzahlung ist aktuell noch nicht eingegangen.

  • Das kann doch echt nicht sein. Das vertrauen der Kunden in IOT Produkte wird so allmälich von den Herstellern zerstört. vielleicht zeigt es aber auch, dass diese ganzen smart und healthy Produkten nichts weiter als Marketingblasen sind. Naja ich habe die Waage und die Withings App echt gerne benutzt. Nokia hat meiner Meinung nach die App eher verschlechtert auch wenn sie sich sehr bemüht haben. Diese langweilige Steel Uhr hat einfach nicht wirklich gerockt egal wie krass die dieses Teil auch beworben haben. withings hats schon vorher gewusst, Nokia hats nicht kapiert und wieder mal etwas Kohle verbrannt. Alles was nach einem Jahr bei denen nicht übel durch die decke geht, wird gnadenlos fallengelassen. sie haben einfach zu viel angs etwas zu riskieren, sind aber auch nicht mehr in der Lage neue Visionen zu erkennen und zum Erfolg zu verhelfen. Bitte Nokia, lasst es! Verteilt das Restliche Kapital an Eure Angestellen und macht zu! Da sind nämlich noch gute leute dabei die mit etwas Kapital durchaus Visionen real werden lassen können.

  • Das ist alles Mist für uns Verbraucher. Aber denke die Sparte geht nicht unter. Wird weiter verkauft. Normalerweise sollte die Marke und die Richtung Gesundheit etc. Potentielle Käufer finden. Es kommt eben auf die Vermarktung und Ausrichtung an. Hier macht Nokia viele Fehler denke ich. So nebenbei läuft das eben nicht.

  • Nokia – Fickt euch. Dann verkauft die Sparte wenigstens. Wozu habe ich mir denn zig teure und hervorragend funktionierende Withings Devices gekauft?
    Wenn man etwas anfängt dann muss man es auch eine Weile durchziehen…

  • Und ich Depp hab mich noch für den 30€ Gutschein entschieden da ich mit der Body Cardio + zufrieden war/noch bin. Aber wenn ich das so lese werde ich mich hüten den Gutschein noch einzulösen. Der wird sich wohl zusammen mit den Geräten in Luft auflösen…
    Und ob alle die die Waage zurück schicken auch ihr Geld noch bekommen steht doch auch in den Sternen wenn die jetzt schon auf Insolvenzkurs sind.

  • Ich habe meine Waage auch gekauft als noch Withings draufstand. Hätte Nokia draufgestanden, hätte ich die Finger davon gelassen. Da sieht man mal, wie negativ behaftet der Name Nokia mittlerweile schon geworden ist.

  • Die arbeitnehmervertreter mit einbeiziehen ? Ich lach mich kaputt ! Seit damals die Handyproduktion von Deutschland nach Rumänien ausgelagert wurde und NOKIA 8000 Stellen gestrichen hat ist ja wohl klar, das dieser Verein die Rechte der Arbeitnehmer mit Füßen tritt !!!
    Wo bitte ist NOKIA denn noch groß ? Die Handys von denen sind Mist und Withings haben sie jetzt auch kaputt gemacht !
    Vielleicht kauft Apple ja die Sparte und macht die tollen Withings Produkte wieder zu dem, was sie mal waren !!!

  • Habt ihr euch schon die „Qardiobase 2“ als Alternative angeschaut? Finde ich als Withings Heavy User echt spannend!

  • Also meine Withings body + funktioniert nicht mehr seit dem letzten Update. Die Waage hatte keine WLAN-Verbindung mehr und es konnten keine Daten an die App übermittelt werden. Wollte gestern die installierte Waage aus der App löschen und habe bei der Waage einen Reset durchgeführt. Jetzt wollte ich die Waage neu anlegen und plötzlich kann die App sich nicht mehr mit der Waage verbinden. Und alle Internetseiten der Nokia Gesundheitssparte sind nicht mehr erreichbar. Hat noch jemand solche Probleme??? Ist echt top, weil d

  • Also meine Withings body + funktioniert nicht mehr seit dem letzten Update. Die Waage hatte keine WLAN-Verbindung mehr und es konnten keine Daten an die App übermittelt werden. Wollte gestern die installierte Waage aus der App löschen und habe bei der Waage einen Reset durchgeführt. Jetzt wollte ich die Waage neu anlegen und plötzlich kann die App sich nicht mehr mit der Waage verbinden. Und alle Internetseiten der Nokia Gesundheitssparte sind nicht mehr erreichbar. Hat noch jemand solche Probleme??? Ist echt top, weil die Waage gerade mal seit 01. Januar in Betrieb ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23671 Artikel in den vergangenen 4039 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven