iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Rückzug aus dem offenen Web

iOS 14 und Apple News+: Apple kapert Web-Links

19 Kommentare 19

Eine neue Standard-Einstellung des anstehenden Herbst-Updates auf iOS 14 sorgt derzeit für hochgezogene Augenbrauen. Wie Beta-Tester der vierten Vorabversion von iOS 14 festgestellt haben, ist Apple dazu übergegangen Web-Links, die zu den Nachrichten-Seiten der in Apple News+ vertretenen Publikationen führen, in die eigene Apple News-Anwendung umzuleiten.

Statt den Safari-Browser zu öffnen sorgen angetippte Links dafür, dass die Apple News-App startet und den entsprechenden Artikelinhalt in der Anwendung statt im Web darstellt. Die neuen Systemeinstellung scheinen das Verhalten ausschließlich auf den Geräten zahlender Apple News+-Abonnenten zu aktivieren, sind jedoch ab Werk voreingestellt und müssen manuell deaktiviert werden, um das gewohnte Verhalten konventioneller Web-Links wiederherzustellen.

Apples Eingriff hat in den vergangenen Tagen viel Kritik geerntet. Unter anderem sorgt die Weiterleitung an die Apple News-App dafür, dass diese ihrerseits fast ausschließlich mit Apple News-Links arbeitet. Ein Beispiel: Tipp ein Nutzer einen Web-Link zum Wall Street Journal an, leitet dieser an die Apple News App weiter. Wer die Geschichte hier gelesen hat und den Inhalt dann seinerseits mit Freunden und Bekannten teilen möchte, bekommt anschließend nur noch einen apple.news-Link ausgespuckt. Der Link zum Wall Street Journal ist durch den Abstecher in die App komplett verschollen.

So führen Adressen wie https://apple.news/A0y3n2ayQQJfqAiVh7vA9lQ in Regionen in denen Apple News+ noch nicht verfügbar ist – dazu zählt auch Deutschland – komplett ins leere.

Web Links In News Feature

Erst Ende 2019 wurde Apple wegen einer ähnlich aggressiven Link-Kaperung angezählt. Die News-App schnappte sich damals alle angetippten RSS-Links, deaktivierte dann jedoch die Möglichkeit deren Inhalte auch anzuzeigen.

Nun kapert Apple die Nachrichtenseite der Partner, die so keine Besuche mehr von den Lese-Interessierten Apple News+-Abonnenten auf den eigenen Web-Portalen verzeichnen werden.

Ersten Untersuchungen nach setzt Apple auf eine lokale Link-Liste um auszuwerten welche Link an die News-App weitergeleitet werden und welche Links weiterhin Safari bzw. den installierten Standard-Browser öffnen.

Rückzug aus dem offenen Web

Apple hat sich in den zurückliegenden Jahren immer stärker aus dem offenen Web zurückgezogen und auf Apps unter eigener Kontrolle gesetzt. Bestes Beispiel: Die App Store Anwendung. Fast die gesamte Redaktionsarbeit des App Stores lässt sich nur noch in der App Store-Anwendung selbst lesen und kann im Web weder gesucht noch gefunden werden:

Mittwoch, 12. Aug 2020, 9:35 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Naja ist eine Beta. Bis zum Release kann das ja noch per default aus sein und eine Abfrage in der Applikation kommen.

    • Richtig, sehe ich auch so. Es muss schließlich getestet werden und da hat das in der Beta auch eingeschaltet zu sein.

    • Genau deswegen ist es wichtig, darüber zu berichten und Kritik zu äußern, damit es solche Dinge eben nicht in die finale Version schaffen.

      • Wenn nicht sollten die Wettbewerbsbehörden und in diesem Fall zusätzlich die Verbraucherzentralen rechtlich gegen Apple vorgehen!

    • Eine Beta schon, aber die ist dafür da, um technische Funktionen zu testen.
      Was Apple hier macht, ist ein Test, ob sie mit einem bestimmten Verhalten durchkommen.
      Wenn Ja, dann bleibt es, wenn nicht, dann kann man Ups, Sorry sagen und auf einen anderen Zeitpunkt warten. Z. B. indem man die AGB anpasst oder anderweitig das Messer an den Hals der abhängigen Partner setzt.

  • Wenn ich das allerdings richtig mitbekommen habe, wird das auch in der allgemeinen Version von iOS 14 übernommen werden. Ich glaube kaum, dass Apple die Absicht hegt, dann noch was ändern zu wollen.

    • Woher stammt diese Information? Ist sie verifiziert, oder nur eine Einschätzung?

      • Dürfte eine Einschätzung aufgrund gelesenen, gesehnen oder gehörten Informationen sein, die, gekoppelt mit bisherigen Erfahrungen mit Apple oder durch Beobachtung deren Verhaltens gegenüber den Partnern, Kunden oder Usern, zu einem entsprechenden, durch Worte gebildeten Satz führt, der jedoch nicht von allen als soche Einschätzung interpretiert wird, weil die Begriffe „mitbekommen habe“ und „Ich glaube“ nicht verstanden wurden – vermute ich so als persönliche Einschätzung meinerseits.

      • füge noch ein kleines L hinzu

  • Dr.Koothrappali
  • Apple macht sich immer beliebter. Offenheit? Standards? Naja, ist der Ruf erst ramponiert, … :(

  • Ein bisschen off topic, aber ein Problem mit den Weiterleitungen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu:

    Ich folge einem Link zB aus einer E-Mail, der Safari startet. Die letzte Seite die ich dort genutzt habe, war eine, die eine automatische Weiterleitung in eine App angestoßen hat (zB Handelsblatt).
    Mein Click auf die URL in der E-Mail startet dann die Handelsblatt App, anstatt Safari und die gewünschte URL. Ich muss dann noch einmal in die E-Mail und ein zweites Mal anklicken dann lande ich in Safari und auf der gewünschten URL.

    Weiß jemand wie man dieses unerwünschte Verhalten abstellt?

  • In dem konkreten Fall hilft es Apple und den Nutzern – anstatt auf eine Paywall zu stoßen landet man bei Apple News+, wofür man ja bezahlt. In der Praxis für den zahlenden Apple News+ User also praktisch – und das Verhalten betrifft ja nur zahlende Nutzer. Von daher viel Aufregung um relativ wenig… wenn Apple das auch für Nicht-Abonnenten umsetzt ist es ne andere Geschichte…

  • Bei der ganzen Sache sollte man nicht vergessen, dass Apple sich auch das Recht nimmt, für sein Werbe-Tracking (sofern nicht explizit deaktiviert) auch die Apple News – Nutzung auszuwerten. Die Safari Nutzung hingegen wird nicht ausgewertet. Man muss also davon ausgehen, dass ein Zweck dieser Umleitung das Sammeln von Daten ist.

  • Das muss doch auch genau so sein.
    Man stelle sich vor, der News+ Abonnement klickt auf einen Link zu einer Zeitung und wird von der Paywall aufgefordert ein Abo abzuschließen oder einen Tageszugang zu bezahlen. Später stellt er dann fest, dass der Artikel in News+ kostenlos verfügbar gewesen wäre – dann hätte Apple ganz sicher die nächste Sammelklage am Hals. Da nur Abonnenten umgeleitet werden, halte ich das für sehr sinnvoll.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven