iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 572 Artikel

Beta integriert neuen Schalter

iOS 13.3.1: Ultrabreitband-Chip „U1“ lässt sich deaktivieren

9 Kommentare 9

Das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro besitzen als erste Geräte überhaupt den von Apple gefertigten U1-Chip – Der Apple U1 ist der erste Logik-Baustein des Unternehmens, der die sogenannte Ultra-Breitband-Technologie (kurz UWB für ultra-wideband) unterstützt und das „räumliche Bewusstsein“ des iPhone verbessern soll.

Apple U1 Mockup

Apple selbst erklärt:

Der neue U1 Chip von Apple nutzt Ultrabreitband-Technologie, um andere Apple Geräte mit U1 Chip genau zu lokalisieren. Das ist wie ein weiterer Sinn für das iPhone, und wird großartige neue Funktionen möglich machen.

Mit U1 und iOS 13 kannst du dein iPhone jetzt auf ein anderes richten und AirDrop wird dieses Gerät priorisieren, damit du Dateien schneller teilen kannst. Und das ist erst der Anfang.

„Der Anfang“, da die Richtungsanzeige nicht viel mehr als eine Nebelkerze sein dürfte, die die Existenz des Chips rechtfertigen soll. So wird bereits seit Monaten erwartet, dass Apple einen Tile-ähnlichen Anhänger vorstellen wird, der sich an Rucksack, Schlüsselbund oder Reisegepäck heften lässt und dieses im Verlustfall genau orten können soll. Hier läge dann das Haupteinsatzgebiet des U1.

U1 trat negativ in Erscheinung

Noch bevor Apple jedoch mit einem Tracker hätte glänzen können, fing sich der U1 Anfang Dezember negative Schlagzeilen ein. Der Apple-Chip sorgte dafür, dass sich die Standort-Abfragen der Systemdienste nicht gänzlich ausschalten ließen – ifun.de berichtete.

Location U1

iOS 13.3.1: Die 2. Beta liefert Ausschalter nach

Apple hatte offenbar schlicht einen Schalter zum Deaktivieren der durch den U1-Chip ausgelösten, lokalen GPS-Abfragen vergessen, bemühte sich aber darum schnell anzukündigen, hier nachbessern zu wollen.

Beta 2 von iOS 13.3.1, die am vergangenen Dienstag ausgegeben wurde, lieferte den fehlenden Schalter nun nach.

Wie dem Twitter-Nutzer Brandon Butch aufgefallen ist, bieten die Systemdienste jetzt einen entsprechenden Schalter an, der dem U1 den Zugriff auf die vom System bereitgestellten Ortungsdienste untersagt:

Montag, 20. Jan 2020, 7:42 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weiß jemand, was aus den bisher verbauten Motion-Co-Prozessor Chip M geworden ist,der seit dem iPhone 5s verbaut war? Finde darüber nichts im Netz…haben die neuen Modelle schlicht keinen Coprozessor mehr?oder ersetzt dieser „U1“ die bisherigen Funktionen?

  • Finde es sehr schade, dass es um AirTag so still geworden ist – fand ich neben der AirPods ebenfalls super spannend

  • Doch wurde direkt im Hauptprozessor A12 oder A13 integriert.

  • Hoffe so sehr das nach der Deaktivierung dann endlich wieder Wireless CarPlay ohne ruckler funktioniert

  • Ein durch eine BETA ausgelieferter fehlender Schalter eines Hardware-Chips.

    ROFL!!!!

    Auch, wenn das typisch für die Wurmapfelfirma ist …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28572 Artikel in den vergangenen 4804 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven