iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
Goldmaster-Einstellungen prüfen

Stolpersteine in iOS 11: iMessage-Adressen und schlechte App-Suche

Artikel auf Google Plus teilen.
90 Kommentare 90

Seitdem Apple in der vergangenen Woche die Goldmaster-Version von iOS 11 zum Download bereitgestellte hat, testen viele Beta-Nutzer die wahrscheinlich finale Version der Betriebssystem-Aktualisierung bereits im Alltagseinsatz. Zwei Auffälligkeiten haben sich seitdem bemerkbar gemacht und sorgen für eine Flut von Leser-Zuschriften.

Imessage

iMessage-Adressen

Unter iOS 11 scheint Apple nicht mehr die Nutzung beliebiger E-Mail-Adressen für den Kurznachrichten-Dienst iMessage zu gestatten, sondern setzt voraus, dass ihr die mit eurem iCloud-Konto verbundene E-Mail-Adresse benutzt oder natürlich eure Telefonnummer benutzt. Anwender, die iMessage bislang mit einer alternativen E-Mail-Adresse eingesetzt haben, sollten sich entsprechend vorbereiten.

Derzeit gehen wir davon aus, dass Apple hier die Vorbereitungen für „iMessage in der Cloud“ trifft. Die Funktion, die eure iMessage-Konversationen zentrale auf Apples Servern sichert und mit allen verbundenen Geräten synchronisiert sollte eigentlich mit iOS 11 starten, wird nun jedoch erst nachträglich mit einer späteren iOS 11-Aktualisierung ausgerollt.

Schlechte App Suche

Was ebenfalls von vielen Anwendern kritisiert wird ist die schlechte Spotlight-Suche. Diese reagiert nach der Installation von iOS 11 nur noch unzuverlässig auf App-Suche. Anwender, die die Suchfunktion stets zum Starten installierter Anwendungen genutzt haben, bekommen nach der Eingabe von „Twi“ etwa nicht mehr die Twitter-App vorgeschlagen, sondern müssen den App-Namen ganz ausschreiben, ehe Twitter in den Suchergebnissen auftaucht.

Hier empfehlen wir euch einen Abstecher in die iOS-Einstellungen zu unternehmen. Im Bereich „Einstellungen“ > „Siri & Suchen“ solltet ihr sicherstellen, dass bei allen hier gelisteten Anwendungen der Schalter „Suchen und Siri-Vorschläge“ umgelegt ist.

Suchvorschlaege

Ist der Schalter nicht umgelegt, arbeitet die schnelle App-Suche nicht richtig. Während die Option in früheren iOS-Versionen lediglich festlegte, ob auch App-Inhalte von der Spotligh-Suche erfasst werden sollen, regelt der Schalter jetzt beiden Parameter. Nur wenn dieser aktiviert ist tauchen App (und die Inhalte der App) in der Suche auf.

Apple wird die finale Version von iOS 11 am 19. September zum Download bereitstellen. Die Chancen stehen gut, dass sich der dann verfügbare Download nicht von der aktuell im Umlauf befindlichen Goldmaster-Version unterscheiden wird.

Montag, 18. Sep 2017, 9:26 Uhr — Nicolas
90 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mit der Suche kann ich nicht bestätigen. Klappt bei mir einwandfrei…

  • Bei mir funktioniert die mit ICloud verbundene E-Mail-Adresse nicht.. Somit habe ich kein funktionierendes iMessage/FaceTime auf dem IPad/Mac… Nur auf dem Iphone funktioniert es, da dort auf die Rufnummer gegriffen wird

  • Diesen Satz verstehe ich nicht, vor allem den letzten Teil nach dem Komma:
    „Während die Option in früheren iOS-Versionen lediglich festlegte, ob auch App-Inhalte von der Spotligh-Suche erfasst werden sollen, regelt der Schalter jetzt beiden Parameter.“

  • Danke für den Tipp mit der Spotlight-Suche. Habe mich schon gewundert warum einige Apps nicht mehr gefunden werden.

  • Mich würde ja interessieren, wie sich das iPhone 6S mit der GM tut. Ein paar User berichten von der vorherigen Beta von starken Leistungseinbußen (Akku rascher leer, Ruckelt mehr als unter iOS 10,…)

    • Kann ich bestätigen. Der Akku bei meinem iPhone 6S plus is extrem schlecht geworden. 2std telefonieren und der Akku ist leer. Hab auch schon wiederhergestellt aber hat nichts geholfen. Ruckeln tut es auch hin und wieder mal.

    • Ich habe das 6S und hatte bei den Betas auch einen fürchterlichen Akkuverbrauch. Jetzt in der GM alles wieder gut. Kannste gut draufpacken.

    • Der Akku ist bei Beta Versionen immer schneller leer. Mit Beta 1 kann man immer 2 Akku pack’s dabei haben um über den Tag zu kommen. Das wird mit jeder Beta dann aber wieder besser. Mit der GM ist es jetzt wieder wie vorher. Das liegt am Debug Level in den Beta Versionen. Es wird alles mit geloggt was geht. Das braucht Leistung und schreibt sehr viel in den Speicher. Verbraucht halt alles Strom.

    • Das iPhone 6 läuft nach einer frischen Neuinstallation ohne Backup seit Beta 3-4 sehr gut. Kein wirklicher Unterschied zu iOS10. Ohne frische Installation hätte ich jedoch enorme Leistungseinbußen und ständige Abstürze… irgendeine Altlast aus meinem Backup hat sich da nicht vertragen.

    • Kann ich so in der Tat nicht bestätigen. Hier ruckelt nichts und der Akku leidet auch nicht mehr. Auf dem iPad Air gibt es die beschriebenen Auffälligkeiten allerdings bei mir schon.

    • Ich kann nur vom 6 berichten. Die GM läuft stabil und saugt nicht allzu extrem am Akku. Die Version davor hatte die Auffälligkeit das die Energiehungrig war.
      Ich bin nur Tester und Leie.

    • Läuft ziemlich rund mit meinem 6s. Der Akku hält genauso lange wie unter der letzten iOS 10er Version.

      • So unterschiedlich ist es. Bei meinem 6S plus sowie 5S ist unter iOS 10.3.3 der Akku Verbrauch miserabel. Trotz neu aufsetzen und sonstigen Spinnereien die man so im Netz findet um den Akku wieder auf Vordermann zu bekommen.

    • Wundert mich das viele hier keine Probleme mit der GM haben. Ich hatte vorher keine der Beta Versionen ausprobiert weil ich keine Lust auf Konflikte hatte. Die GM ist direkt auf die 10.3.3 bei mir drauf gekommen. Aber der Akkuverbrauch extrem.

      • Kann ich auch bestätigen! Akkulaufzeit mit IOS 11 GM bei meinem IPhone 7 Plus um ca 1/3 verkürzt!

    • kann ich nur bestätigen, die Golden Master zieht wahnsinnig am Akku !!!! ( Iphone 7 + )

    • iPhone 6 Plus ist auch ein „Stück“ langsamer und träger als die iOS 10.x.x. Auch der Akku ist merklich schneller runtergezogen.

      • Kann ich nur bestätigen, mein 6S ist merklich träge geworden, beim Akku kann ich aber keine Verschlechterung feststellen.

    • kann das mit dem akku auch bestätigen (iphone 6s plus). hatte alle betas drauf. seit der letzten dev-beta und jetzt der gm ist der akku rasend schnell leer. hab das iphone sogar komplett zurückgesetzt und die gm neu drauf ohne irgendwelche backups oder dergleichen. keine besserung.

    • Kann ich bestätigen mit meinem 6S plus. Akku ist halb so schnell leer wie mit iOS 10.

    • Hab ein 6s und der Akkuverbrauch ist wirklich sehr stark! Komme bei sehr wenig Nutzung gerade so über den Tag. Mit 10.3.3 schaffte ich immer 2 Tage

    • Mit meinem iPhone 7 habe ich auch mit der GM einen zu starken Akkuverbrauch. Lt. Auskunft im Einstellungsmenü verbraucht „Mail“ im Hintergrund am meisten Akku. Bei meinem iPad ist es aber nicht so.
      Nach Release der Final werde ich vermutlich mal ganz neu aufsetzen…

  • Ganz zu schweigen von der sehr schlechten Akkulaufzeit bei dem iPhone 6S plus.

  • Das mit den alternativen E-Mail-Adressen bei iMessage kann ich nicht bestätigen. Bei mir sind alle Alternativen Adressen noch aufgelistet und können auch benutzt werden.

  • Läuft klasse auf meinem 6s (128GB). Kann Deine Beobachtungen nicht bestätigen.

  • Funktioniert inzwischen die Push-Benachrichtigung bei angenommen Kalender-Einladungen? Seit iOS 8 werden nur Absagen gepusht …. Bug mehrmals an Apple gemeldet. Passiert ist nix. Bug auch mit anderen Apple-IDs zuverlässig reproduzierbar. Nervig!

  • Also ich hab immer noch kurze Momente in denen die touch Bedingung aussetzt, Und in der notification Ansicht ist scrollen bei mir oft fast unmöglich… der Ansatz vom swipe up oder down wird oft als tap auf eine Meldung missinterpretiertHab aber zb auch Probleme in der ifun app Kommentare zu erstellen, der hier gelang erst nach neustart der üifun app..- Das war allerdings auch unter ios 10 schon problembehaftet bei mir (iPad 12,9“ erste generation)

  • Ich dachte dass ios 11 morgen erst kommt? ich habe es gerade in der Einstellungen app gesehen und kann es jetzt installieren !?!?

  • Ich kann das mit den Mail Adressen nicht nachstellen, weil ich meine private Mail als Apple ID habe und sonst nur iCloud Adressen. Da kann ich munter hin u herklicken.

  • Funktioniert die App suche nach aktivieren der Option wieder wie gewohnt? Wär ja ganz schlimm wenn nicht. Ich kann mich bei vielen Apps aus Gewohnheit nur an die ersten 2 Buchstaben erinnern. Manuell danach suchen ist bei 1000 Apps hoffnungslos.

  • Wie finde ich eigentlich heraus, welche meiner Apps unter IOS11 nicht mehr funktionieren werden ???

  • Weitaus nerviger ist die neue Funktionsweise für WLAN und Bluetooth im Control Center. Dort kann man die Funkmodule nicht mehr wie gewohnt dekativieren und aktivieren, sondern nur die aktive Verbindung trennen. Das Funkmodul bleibt dennoch aktiv. Möchte man WLAN oder Bluetooth komplett ausschalten muss man wie früher (als es das Control Center noch nicht gab) in die Einstellungen gehen. Definitiv ein Rückschritt.

    • Denk darüber nach, dann erkennst du die brilliant dahinter.

      Im Flugmodus übrigens, wird bei betätigen des Schalters, wlan und bt komplett ausgeschaltet.

      • Findet dann generell keine neue Verbindung mehr statt, also zwar eingeschaltet aber kein erneutes verbinden egal zu welchem WLAN bzw. Bluetooth? Oder wird nur die eine Verbindung getrennt und es verbindet sich dann mit dem nächsten Bluetooth Gerät etc.

    • Das mit dem WLAN ist wirklich echt nervig :(

    • ich empfinde das mit den Funkmodulen auch als extrem nervig…das war/ist mit iOS 10 leider sinniger. Ich verstehe den Sinn dahinter auch nicht wirklich

    • Ihm das ist total Sinnvoll und wurde höchste Zeit, dass dies umgesetzt wird. Wie du schon schreibst, kann man es ja weiter deaktivieren. Warum bitte sollte man das WLAN oder Bluetooth ganz ausschalten wollen? Es wird nicht weniger Akku verbraucht, wenn man das macht.

      • Richtig! Aus diesem Grund habe ich auch permant das Display an. Verbraucht ja ausgeschaltet nicht weniger Energie…

      • Ein aktiviertes WLAN-Modul verbraucht sicherlich mehr Strom als ein deaktiviertes. Man wird da jetzt hingezwungen weil in manchen Fällen mit aktivem WLAN eine bessere Lokalisierung möglich ist. Aber ich finde, man sollte zumindest die Wahl haben, ob man WLAN im Control Center ganz deaktiviert haben will oder nicht.

    • Kann ich auch so bestätigen, mich nervt es ungemein. Verstehe den Sinn dahinter auch überhaupt nicht. Da ich unter iOS 10 das ein-/ausschalten des WiFi sehr oft nutze, werde ich vorerst nicht auf iOS 11 wechseln. Für mich ein ganz klarer Rückschritt.

  • iPhone 6s Plus, wenn der Akku unter 7% fällt, hängt sich das Gerät nahezu auf. Die Leistung bricht dermaßen ein, das Verzögerungen der Bedienung von ca. 5sek und mehr auftreten. Apps lassen sich dann auch nicht mehr starten. Noch jemand mit diesen Beobachtungen? Hab das schon vor 3 Betas gemeldet. Getan hat sich bisher nichts. Mal sehen wie es aussieht, wenn das Gerät mit der finalen Version per DFU Modus ohne Backup wiederhergestellt wurde.

    • Akku defekt, hat mit iOS nix zu tun.

      • Was soll das mit dem Akku zu tun haben? Von 100% bis 8% funktioniert ja alles ganz normal. Unter iOS 10 gibt es das Problem nicht.

    • Habe ich gestern auch zum ersten Mal erlebt. Hatte noch 2 Prozent und auf einmal könnte ich kaum eine App bedienen. Alles war extrem langsam und extrem ruckelig mit mehreren Sekunden Verzögerung. Nachdem der Akku wieder geladen wurde war alles wieder normal.

      • Das ist ganz normal, bei Intel-CPUs z.B. als Speedstep bezeichnet. Wenn die Batterieleistung zur Neige geht, wird die CPU heruntergetaktet, damit ein paar Minuten mehr Laufzeit generiert werden. Wird weiterhin nicht geladen, wird das Betriebssystem mit den letzten Reserveren schlussendlich heruntergefahren. Dieses Verhalten war auch bei früheren iOS-Versionen schon beobachtbar. Auch bei macOS bemerkt man das alles anfängt zu ruckeln, wenn der Akku nur noch 1-2% hat.

      • Gute Idee, aber leider in der Form nicht richtig. In iOS Geräten sind keine Intel CPU‘s verbaut. Außerdem wird die Performance nicht soweit herunter geregelt, dass eine Bedienung nicht mehr möglich ist.

    • Ist bei mir auch so. Unter iOS 11 sind diese Probleme da. Als ich noch auf iOS 10 lief, war es nicht so.

  • Also auch ich kann bestätigen, dass der Akku (iPhone 7) drastisch schlechter geworden ist. Die Performance lässt auch sehr zu wünschen übrig, besonders in extremeren Momenten. So kann das iPhone, wenn es geladen wird und gleichzeitig bei Houseparty mit 2-3 Leuten ein Videochat geführt wird, quasi nicht mehr benutzt werden. Minimieren und mal kurz ne Nachricht schicken? Unmöglich. Teilweise so am ruckeln, dass es sogar die eigene „Videoaufnahme“ total ruckeln lässt.

  • iPhone 6S hier: Nach Installation der GM folgende Fehler.
    – beim Wegwischen von Mitteilungen auf dem Standby Screen flackert kurz das Display
    – Akkuleistung ist dermaßen beschissen.. Trotz keiner aktiven Nutzung zieht es den Akku leer. War vorher definitiv nicht so
    – ab und an ein Hängerchen

    Für mich ist die GM noch nicht rund und ich gehe davon aus das da ziemlich schnell noch ne 11.01 um die Ecke kommt.
    Das CC wirkt aufgeräumter, aber leider lassen sich nur die kleinen Icons unten selbst anordnen.. Auf Bildschirmsync könnte ich z.B. verzichten

  • Bei mir funktioniert iMassage auch mit einer alternativen Adresse weiterhin. GM 11.0

  • Keine Probleme mit dem Akku beim 7 plus. Gestern 21 Uhr geladen. 11:21 noch 89%

  • Aktivitäten werden nach Update nicht korrekt umgesetzt. Die Routen sind nach dem Update auf iOS 11 gelöscht. Dafür hat man jetzt den Puls-Verlauf. Nur bei neuen Aktivitäten kann man sich die Strecke wieder anschauen. Echt ärgerlich.

  • Hat jemand anders noch die Erfahrung gemacht, dass iOS 11 noch etwas Feinschliff bräuchte. Auf meinem iPad Air und meinem iPhone 6 läuft noch nicht alles ganz rund. Vor allem hat es auf dem iPhone 6 immer mal wieder Denkpausen.

    Hat noch jemand anders auf einem 6er festgestellt, dass die Performance schlechter geworden ist?

  • Wie schlägt sich das iPhone SE mit der GM von iOS 11 ?Was für Beobachtungen habt ihr bisher gemacht???

  • Seit dem update sind auf meinem iPhone 7 plus die Kontakte verschwunden und sämtliche Angaben in der Telefon-App inclusive Tastatur usw.

  • Wenn Apple die GM morgen als Final rausgibt, dann gute Nacht. Die Akkulaufzeit geht so rapide in den Keller, dass man das Gerät fast nicht mehr nutzen kann (2-4 Stunden), das UI ist grauenhaft (AppStore), Bei Nachrichten, Email, seht in riesen-Babyschrift oben „Nachrichten“,“Eingang“, diverse Tastaturen funktionieren nicht mehr (wurde unter 32 Bit Apps nicht aufgeführt, Netzwerk-Scan-Programme dürfen ab IOS 11 keine MAC-Adressen mehr zeigen, Homekit funktioniert nicht mehr, Netzsymbole verschwinden einfach dauerhaft (3G, LTE-Anzeige), wenn man Apps löscht bleibt das Gerät einfach einige Zeit untätig stehen, (bei iPad kann man Apps nicht mal wie gewohnt löschen) usw usw. Ein großer Mist mal wieder !

    • Am besten mal neu aufsetzen, ein frisches System hat oft deutlich weniger Probleme. Ich habe mein 6s neu installiert und die gefühlte Performance hat sich sogar erhöht, Akkulaufzeit ist gleich wie iOS 10.

  • Zieht man das Notification Center vom Homescreen oder aus einer App auf, löscht alles, swipet zu den Widgets und dann zurück zu den Notifications erscheint „Zum öffnen Home Taste drücken“.
    Auch überlagert sich diese Nachricht teilweise mit anderen.

    Auch bemerkenswert ist, dass ein langer Druck im Controll Center nun auf dem iPhone 6 weitere Einstellungen zulässt. Und somit Force Touch wunderbar per Software umgesetzt werden könnte, wenn man wollte. Instagram macht das ja schon länger vor.

  • @Nicolas,
    danke für den Artikel, wenn ihr schon „empfehlt“ das „Suchen und Siri-Vorschläge“ einfach so zu aktivieren, dann seid bitte so gut und weist auf die Hintergründe bzw. Umstände hin. Mir ist zwar bewusst das Datenschutz nicht eure Priorität ist, aber einige interessiert das eventuell schon.
    Apple hat das nicht ohne Grund zusammen gefasst. Früher (iOS 10.3x) war die Nutzung von Spotlight noch halbwegs privat möglich, da „Siri-Vorschläge“ und Spotlight-Vorschläge getrennt verwaltet werden konnten. Apple will diese Daten aber nun unbedingt minen. Also „zwingt“ man den User zur Nutzung der Siri-Vorschläge wenn er Spotlight nutzen will. Insofern aktiviert, wird mit iOS 11 jeder in Spotlight eingegebene Text, die IP, der Standort, die Add-ID, die Geräte-ID, Account-Informationen, Service-Informationen (Apple Music und Co.) und das ausgewählte Ergebnis, jedes mal an Apple gesendet und teilweise an Dritte (Microsoft, Yahoo, …) weitergegeben. Außerdem stimmt der User damit auch automatisch der Anzeige von Siri-Werbung zu! Das war früher getrennt und abschaltbar und sollte hier zumindest Erwähnung finden.

  • Hat jemand Erfahrungen mit der GM gemacht wie es mit der ständigen Standort-Abfrage aussieht? Unter iOS 10 wurde „Zeitzone aktualisieren“ unter den Datenschutz Einstellungen immer aktiv, obwohl der Dienst deaktiviert war. Ist das immer noch so?

    P.S.: Diesen Fehler hat jeder Besitzer von iOS 10, nur den wenigsten fällt es auf oder ist es schlicht egal (Akkulaufzeit geht durch die ständige Ortung geht in den Keller).. Einfach mal das „Statusleistenobjekt“ anzeigen lassen und zwei Tage beobachten..

    Der Bug ist seit iOS 10 bekannt, wurde mehrmals an Apple gemeldet, im Forum ist auch viel darüber zu finden..

    • Danke, dass das nochmal angesprochen wird. Ich habe diesen Fehler seit langem und ich finde es ehrlich gesagt ein Unding, dass Kunden, die bei 10.3.3 bleiben möchten bzw. müssen diesen Fehler scheinbar akzeptieren müssen, mit allen Konsequenzen die das nach sich zieht (Batterielaufzeit).

      • Hey Bulldozer,

        Das Thema wurde hier auch schon mal aufgegriffen, ich meine unter einem iOS 10 Beitrag.. kannst du diesen noch finden? Wäre nett wenn du mir den nochmals posten könntest..

        LG

        Marius

      • Danke dir, genau den Beitrag meinte ich.
        Der Beitrag von „Maverick“ ist von mir. Habe gerade nochmal versuchsweise alles neu aufgesetzt und als neues iPhone konfiguriert, da ich gelesen hatte das einige seit 10.3.3 den Bug nicht mehr haben, aber leider kein Erfolg, meldet sich jetzt schon wieder regelmäßig.
        Also werde ich weiterhin die Ortungsdienste komplett deaktivieren müssen, es sei denn ich nutze das Gerät als Navi.
        Wirst du auf iOS 11 umsteigen? Mir gefällt das neue Control Center nicht, also mich stört daran dass ich WLAN/Bluetooth nicht komplett deaktivieren, sondern nur die aktive Verbindung trennen kann. Um es komplett zu deaktivieren, also auszuschalten, muss man separat in die Einstellungen gehen, was meiner Meinung nach nicht der Sinn für eine „Schnell“-Verknüpfung ist.
        Ich lebe lieber mit dem Standort-Bug, welchen ich durch deaktivieren der Ortungsdienste komplett umgehen kann (zwar nicht Sinn der Sache aber Apple kümmert sich nicht) als mit iOS 11 ständig den Umweg über die Einstellungen zu gehen..
        Definitiv mein letztes Apple Gerät..

      • Freut mich, dass es der richtige Artikel ist. Ich habe mich auch entschlossen erst mal bei iOS 10 zu bleiben. Bei mir hat zunächst ehrlich gesagt die Optik den Ausschlag für diese Entscheidung gegeben.

        Ich hatte auf ein neues „erwachsenes“ – das heißt weniger buntes – Design für iOS 11 gehofft, wurde aber dahingehend enttäuscht. Wäre auch okay gewesen, aber ich finde das Control Center einfach unglaublich hässlich, ganz zu schweigen von dem App-Store (sieht aus wie die Musik-App, deren Design ich ebenfalls schon lange schrecklich finde. Dicke Überschriften etc.).

        Dass man das WLAN und Bluetooth Modul nicht über das Control Center deaktivieren kann, habe ich tatsächlich erst über die Kommentare weiter oben erfahren. Geht gar nicht. Aber ich glaube trotzdem, dass man bei anderen Betriebssystemen sehr viel schlimmer dran ist, auch was den Datenschutz betrifft. Vielleicht wird iOS 11 ja noch mit der Zeit besser, wer weiß ;-)

  • Ist bekannt um welche Uhrzeit das Update morgen rauskommt?

  • iPhone 6S, wenn ich in Kontakten auf die Sprechblase drücke, um eine Nachricht (an Mobiltelefon) zu versenden, öffnet sich zwar die Nachrichten-App, aber ich muss den Kontakt erneut suchen… zog sich durch die letzten Betas.
    Ist das nur bei mir so?

    • Hatte ich auch und genau dafür gab es in den Betas die „Bug melden“-App. Die hat wahrscheinlich nur kaum jemand genutzt… Na immerhin habe ich heute von Apple eine Danke-Mail bekommen, für die Teilnahme am Beta-Programm und das Melden von Fehlern.

  • Mir ist gerade nach dem Update folgendes aufgefallen:

    Ich trenne die WLAN und Bluetooth Verbindung über das Control Center. Die Verbindungen sind also getrennt (Symbole beide grau), die Module noch aktiv (siehe Einstellungen) so weit so gut.

    Jetzt sperre ich mein iPhone und gleich nach dem Entsperren schaue ich in das Control Center. WLAN ist jetzt wieder blau und Status „suchen“..

    Warum sucht das iPhone wenn ich wlan doch getrennt habe. Er verbindet sich auch nicht automatisch, erst wenn ich wieder darauf drücke (wird grau) und nochmal drücke (wird blau, verbindet sich).

    Könnt ihr das reproduzieren?
    Mir erschließt sich der Sinn dahinter nicht..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven