iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 840 Artikel
Aufnahme und Bearbeitung

Videoschnitt: Videon mit 64bit, LumaFusion mit großem Update

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Gute Nachrichten, vor allem für alle Vorbesteller der neuen iPhone 8 und 8 Plus-Modelle, die sich bereits jetzt darauf freuen mit den verbesserten Kamera-Modulen der diesjährigen Geräte-Generation zu experimentieren.

Videon

Im Laufe des Wochenendes wurden die Video-Schnitt-Anwendungen Videon und LumaFusion aktualisiert. Videon hat es noch rechtzeitig vor der iOS 11-Ausgabe geschafft, den 64bit-Support nachzurüsten und wird nun auch nach der Betriebssystem-Aktualisierung noch problemlos funktionieren.

Wir mögen die App, da diese mit einer schlichten Benutzeroberfläche antritt, den iPhone-Filemmachern unter euch aber dennoch recht kraftvolle Werkzeuge zur Aufnahme und zur Verarbeitung eigener Clips in die Hand drückt. In Videon lässt sich nicht nur bestimmen wie neue Videos aufgenommen werden sollen (Auflösung, Bildrate, Audio, HDR, Geotagging, Zoom etc.) die App bietet auch ein umfangreiches Schnitt-Modul an, dass eure Clips nicht nur trimmen und beschneiden kann, sondern auch Farbanpassungen vornehmen, Effekte setzen und Bildmanipulationen anwenden kann. Videon ist unsere Standard-Empfehlung für Nutzer die sich ein leicht zu verstehendes iMovie für das iPhone wünschen.

Laden im App Store
Videon
Videon
Entwickler: Lucky Clan
Preis: 5,49 €
Laden

LumaFusion hingegen ist deutlich anspruchsvoller und lässt sich optimal wohl nur auf dem iPad einsetzen – ifun.de berichtete. Dennoch: Das Profi-Werkzeug läuft auch auf dem iPhone und tritt hier jetzt mit Version 1.4 an. Das Update integriert nach Angaben der Macher „zahlreiche neuen und leistungsstarken Funktionen und Verbesserungen“ zu denen unter anderem der iCloud Drive-Support für das Im- und Exportieren sowie der Support für Multitasking auf Splitscreens zählen.

Laden im App Store
LumaFusion
LumaFusion
Entwickler: Luma Touch LLC
Preis: 21,99 €
Laden

Die neuen Funktionen von LumaFusion 1.4

Neue Audio-Pipeline mit neuen Audio-Tool-Funktionen:

  • Stereo-Konfiguration für Clips (von links oder von rechts füllen) für duale Mikrofonaufnahmen
  • Audio-Ducking: Stellen Sie Master- und automatische Ducking-Flags für Clips ein und passen Sie die Parameter in den
  • Projekteinstellungen an

  • Panning: Verwenden Sie Panning für Stereo-Audioclips, um zwischen linken und rechten Kanälen zu wechseln sowie
  • Keyframe-Panning

  • Keyframe-Audiolautstärke und Panning bei Wiedergabe
  • Verbesserte Wellenformen bei Zeitleisten-Clips
  • Audio-Effekte, einschließlich Audio-Units von Drittanbietern, werden jetzt von LumaFusion unterstützt
  • Verbesserte Audiometer im dbFS-Bereich
  • Audio-Mischer wechselt jetzt zwischen Verborgen, Alle Tracks und Nur Masterlautstärke
  • Solo/Stumm-Buttons im LumaFX Audio-Tool

LUT-Support für erweiterte Farbkorrektur:

  • LumaFusion enthält eine Reihe nützlicher und interessanter LUTs, einschließlich deLog und deFlat LUT für Aufnahmen aus FiLMiC Pro (von FiLMiC)
  • Importieren Sie Ihre eigenen .cube und .3dl LUTs bis zu 64p

Neue Farbsteuerung:

  • Wertekontrolle für 5-Punkte-Wertsteuerung von schwarz, dunkle Mitten, Mitten, helle Mitten und Weißwerten
  • Dynamik für steigende Sättigung mit weniger Wirkung bei Hauttönen
  • Mit dem Radiusschieber können Sie markieren und Schatten setzen

Und vieles mehr:

  • iCloud Drive-Support für das Im- und Exportieren
  • Support für Multitasking auf Splitscreens
  • Solo/Verbergen für Videos im LumaFX Editor
  • Halten Sie den Schieberegler gedrückt, um Einzelschrittwerte für mehr Genauigkeit zu starten
  • Wenn Sie einen Clip löschen, springt die aktuelle Zeit zu dem Punkt, an dem der Clip gelöscht wurde
  • Buttons zum Audiomischen werden rot, wenn Tracks stumm geschaltet sind, und gelb, wenn Tracks angepasst werden
  • Halten Sie die Buttons von Frameschritt und Springen im LumaFX Editor gedrückt
  • s Ziehen von Überblendungen wurde verbessert (Überblendungen zentrieren sich auf den Finger und haben eine Mindestbreite)
  • Zwei Exporteinstellungen für niedrigere Bitraten und schnelleres Hochladen auf YouTube und Facebook wurden hinzugefügt
  • Es gibt ein Tool, mit dem Sie Clips mit einem anderen Clip verknüpfen oder die Verknüpfung aufheben können
  • Mit dem Clip-Stil in den Einstellungen können Sie Symbole oder Wellenformen bei Zeitleisten-Clips verbergen
  • Viele weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen (eine vollständige Liste mit Änderungen finden Sie in unseren Foren)
  • Niederländisch hinzugefügt
Montag, 18. Sep 2017, 8:22 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Luma ist recht mächtig. Mit der Bedienung muss man aber erstmal klar kommen.Hab gestern mit Videos aus zwei Überwachungskameras (Omna) einen 3D Film auf einem iPhone SE (iOS 11GM) erstellt.

  • Videon ist ein schönes Beispiel dafür, dass man auch funktionsreiche Apps mit wenig Speicherbedarf programmieren kann. Mit seinen gerade mal 12,5 MB (!) dürfte es aktuell eine der kleinsten Apps auf meinem iPhone sein.

    • Ja, die App ist schon sehr gut. Umso mehr war ich erstaunt, dass es scheinbar kein Update geben würde und habe die App deswegen schon mal vorsorglich gelöscht.Unverständlich, dass die mit dem Update bis zur letzten Sekunde gewartet haben!

      • so ne Sauerei.. die haben ihre app noch vor der Veröffentlichung von iOS 11 aktualisiert vllt. sollte ich auch vorsorglich mehr apps löschen man weiß ja nie was da noch alles so für updates kommen

      • Was soll die Häme?Seit Wochen wird dazu aufgerufen zu checken, welche Apps die Umstellung auf iOS 11 nicht mitmachen können, weil sie nur 32 Bit können und seit gefühlten Ewigkeiten kein Update bekommen haben. Die eventuell vorhandenen Daten können nur unter iOS 10 noch kopiert, migriert bzw. eingesehen werden. Die logische Konsequenz ist und war, die Apps, die nicht migriert werden können vor der Umstellung zu löschen, um das System nicht schon von Anfang an mit Speicherleichen zu belasten. Also ist 24 Stunden vor der Freigabe von iOS 11 schon sehr spät, insbesondere für eine Bezahl-App.

      • Da muss man die Programmierer etwas in Schutz nehmen. Sie haben auf Nachfragen reagiert und geschrieben, dass sie die GM abwarten wollen, um die neukompilierte 64Bit-App testen zu können. Das haben sie getan und zwar sehr fix.

        Bei der Vielzahl an Möglichkeiten, die die App bietet, ist das ein logischer Schritt. Besser jedenfalls, als irgendetwas halbherzig in den Store zu stellen, nur um dann Prügel zu beziehen, dass die App nicht richtig funktioniert. Wir wissen alle, dass zumindestens die Public Beta von vielen als Produktiv-OS eingesetzt wird und nicht als das betrachtet wird was sie wirklich ist: Eine Beta.

        Und auch wenn bei Betas die Kommentierung eingeschränkt ist, bleibt bei vielen hängen, die oder die App funktioniert nicht richtig, also muss sie Mist sein oder die Programmierer Abzocker.

      • Die Deadline ist aber trotzdem bei GM Release und nicht vorher, habe schon von einigen Apps die ihr letztes Update 2012 bekammen die Tage ein 64bit-Update erhalten. Und die waren wirklich tot.

  • Ich suche eine mobile Videoschnitt App die im unteren rechten Bereich Bei jedem Video einen Text einblendet. Ohne das ich ihn jedes Mal schneiden muss.Und die Videos sollen ein und ausblenden bei den jeweiligen Schnipseln.Aktuell nutze ich dafür Pinnacle am PC. Aber das sollte doch mobil auch gehen. Und sogar einfacher. ipad pro mit Stift vorhanden.

  • Fantastische Neuigkeit! Endlich 64Bit für Videon! Yeeehaaaaa!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21840 Artikel in den vergangenen 3756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven