iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 861 Artikel

Für Smartphones, Tablets und Lautsprecher

Einheitliches Ladegerät: Europäischer Rat macht Tempo

Artikel auf Mastodon teilen.
58 Kommentare 58

Schon seit Jahren diskutiert man innerhalb der Europäischen Union darüber, ob man verbindliche Richtlinien für Hersteller von Elektronikartikeln formulieren soll, die für alle Anbieter von Kameras, Kopfhörer, Smartphones, Tablets, Spiel-Konsolen und tragbaren Lautsprechern gelten und diesen den Einsatz eines Einheitlichen Ladegerätes vorschreiben würden.

Für Smartphones, Tablets und Lautsprecher

Jetzt hat der Europäische Rat, also das Gremium der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union, einen eigenen Standpunkt formuliert und wartet nun nur noch auf das Europäische Parlament. Der Europäische Rat setzt seinerseits auf ein einheitliches Ladegerät, das langfristig dafür sorgen soll, dass beim Neukauf von Elektrogeräten auf den gleichzeitigen Kauf zusätzlicher Ladegeräte beziehungsweise deren herstellerseitige Dreingabe verzichtet werden kann.

Stattdessen sieht die Position des Rates vor, dass alle Geräte der genannten Kategorien mit demselben Ladegerät aufgeladen werden können sollen. Dafür ist geplant, dass Ladeschnittstellen und Schnellladetechnologien europaweit harmonisiert werden sollen – klingt erst mal kompliziert, dürfte perspektivisch aber auf den Power-Delivery-Standard und die USB-C-Buchse herauslaufen, die ohnehin schon weit verbreitet am Markt sind. Der Power-Delivery-Standard würde Endgeräten und Netzteilen dann das Aushandeln der optimalen Ladeenergie überlassen.

Einheitliches Label und Piktogramm

Um Verbrauchern zur Einführung des neuen Standards von Anfang an klar zu kommunizieren, ob Neuanschaffungen noch mit einem Ladegeräte ausgeliefert werden oder ganz auf dieses verzichten, sieht der Standpunkt des Europäischen Rates vor, Produkte der betroffenen Kategorien mit einheitlichen Labeln und Piktogramm zu versehen, die anzeigen, ob der Hersteller noch ein Ladegerät mitliefert.

Apples iPhone hat, von den Bastel-Aktionen einen Schweizer Hardware-Hackers abgesehen, noch keine Anstalten gemacht, selbst vom Lightning auf den USB-C-Anschluss zu wechseln. Marktbeobachter gehen ohnehin davon aus, dass Apple eher auf die Ladebuchse verzichten und nur noch auf MagSafe setzen wird, als einen USB-C-Port zu integrieren.

Und so geht es weiter:

Der Vorschlag für ein einheitliches Ladegerät wurde am 23. September 2021 von der Europäischen Kommission vorgelegt. […] Das heutige Mandat wurde von den Botschafterinnen und Botschaftern im Ausschuss der Ständigen Vertreter (AStV) gebilligt. Auf dieser Grundlage kann der Vorsitz des Rates die Verhandlungen mit dem Europäischen Parlament (EP) aufnehmen, sobald das EP seinen Standpunkt festgelegt hat.

Zum Nachlesen:

27. Jan 2022 um 11:38 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dann sollte aber ein Anschluss her der robuster als usb-c ist…

    • Die Hersteller haben sich auf USB-C geeinigt.

      Lightning hätte vor Jahren eine Chance gehabt, wenn Apple nicht so ein absurdes Lizenzmodell zur kurfristigen Gewinnmaximierung durchgezogen hätte.

      Ich persönlich erlebe USB-C Buchsen als nicht anfälliger im Vergleich zu Lightning-Buchsen.
      Bei den Steckern ist es egal, da man für einen lightning Stecker recht viele USB-C Stecker kaufen kann.

      • Bei den Steckern ist es egal, da man für einen lightning Stecker recht viele USB-C Stecker kaufen kann.

        Macht richtig Sinn wenn der Grund der Zwangsmaßnahme der Umweltschutz ist…

      • Hatte nie Probleme mit Steckern und gehe gut mit meinen Geräten um, nur der eine USB-C Stecker an meinem ein USB-C MacBook, der ist mein einziger Stecker mit Problemen. Hält nicht mehr richtig fest, rastet nicht ein, wackelt. Einen Stecker für alles finde ich gut, aber USB-C gegenüber bin ich auch skeptisch

  • Lassen sich denn mit MagSafe auch daten übertragen?
    Wenn Apple nun auf die Buchse, welche auch immer verzichten sollte, dann sind ja alle kabelgebundenen Apple Carplay Systeme nutzlos oder?

  • Lightning geht mir mittlerweile so auf den Keks. Fast alles hat bei mir mittlerweile USB-C. Meine Mac’s, iPad, nen Google Pixel welches ich noch habe, die Switch, GoPro….Selbst mein verdammter Bluetooth Lautsprecher….
    Das einzige, für das ich immer noch nen Lightning Kabel rumschleppen muss, ist das iPhone.
    Das hört jetzt auf. Ich habe mir nun einen USB-C auf Lightning Adapter bestellt und werde nur noch USB-C Kabel kaufen. Für Lightning und USB-A werden dann Adapter verwendet.

    Lightning ist physisch sicherlich kein schlechter Anschluss….Aber er ist mittlerweile einfach gnadenlos veraltet. Alleine die USB 2.0 (480Mbps) sind heutzutage ziemlich lächerlich.
    Mir will einfach nicht in den Kopf warum Apple in so vielen Bereichen auf USB-C umgestellt hat, sich beim iPhone und der Mac Peripherie weiterhin dran klammert.

    • Weil sie noch immer an den Lizenzierungen der Kabel Dritter mitverdienen.

    • Weil damals der Aufschrei groß war als Apple nach 5 Jahren zu lighting gewechselt ist.
      Außerdem wollen sie nach wie vor ein iPhone ohne Port. Und da warten sie nun bis die Technologie Marktpreis ist.
      Was ja dieses oder nächstes Jahr dann passieren wird. Dann brauchst du einen MagSafe Plug um Daten zu übertragen.
      Da ist doch die Frage was besser ist

      • …und die Verkäufe gingen weiterhin durch die Decke. Sorry, aber „Aufschrei“ juckt Apple nicht die Bohne, wenn’s nicht gerade auf dem Level der Butterfly Tastatur liegt. Und selbst das Ding haben sie 3 Jahre lang verbaut.

  • Ich hoffe der Lightning Anschluss bleibt. Der ist so viel besser als der USBC. Der nervt mich am iPad Pro. Denke immer das ich was kaputt mache, wie USBA.

    Die sollen Apple mal in Ruhe lassen, Apple hat doch schon den Ladestecker weggelassen und so damit Müll gespart. Was die immer wollen, diese Europäer.

  • Eine wünschenswerte Entwicklung, bis es soweit ist, wird es sicher noch dauern. Hoffentlich baut man für die Zukunft vor, sonst werden neue Möglichkeiten verhindert und wir haben in 30 Jahren noch einen Standard, der dann hoffnungslos veraltet ist.

  • Also wenn es hier nur um LADEGERÄTE geht, warum sollte Apple von Lightning abweichen? Einfach Lighting auf USB-C Kabel und man kann am USB-C Ladegerät laden. Wenn ich was falsch verstehe, eine Bitte an die Redaktion: Besser ausarbeiten. Sind jetzt nur LADEGERÄTE gemeint oder auch die Anschlüsse am Smartphone!?

    • Bin also nicht der Einzige, der hier immer nur Ladegeräte liest. Am Ladegerät selbst ist es eigentlich egal ob USB-A oder USB-C, oder beides. Das ist universell. Für jedes Smartphone kann man dann Adapterkabel kaufen.
      Was eigentlich praktischer wäre als einzelen Ladegeräte, Ladegeräte mit mehreren Ausgängen. Nutze ich zuhause und auch im Urlaub. Einmal Strom rein und 6 x Strom via USB raus. Und man bekommt für fast alles Kabel von USB auf Gerät.
      Anscheinend kommt diese Diskussion aus einer Zeit, da bei jedem Handy (also noch vor der Smartphone-Zeit) jeder Hersteller für jedes Modell ein anderes Ladekabel (Ladegerät mit fest verbauten Kabel und Stecker) verwendet hat. Aber heut zu Tage ist doch überall USB, entweder A oder C. Sogar kleine „Urlaubs“-Router haben nur noch ein USB-Kabel beigelegt.

      Und wieso möchte man via USB / Lightning Daten vom iPhone übertragen? Hab ich schon lange nicht mehr gemacht. Fotos werden per WLAN / LTE übertragen, andere Daten via Cloud synchronisiert. Hab sowieso noch nie verstanden, wieso man am iPad oder auch am iPhone ein Gerät via USB anschließen möchte, z. B. USB-Stick. Irgendwann ging es, hatte auch mal einen USB-Stick am iPhone dran und via Dateien-App zugegriffen. Ja, geht, aber wozu?
      Ich nutze Lightning nur zum Laden.

      • Ich bin auch der Meinung der Lightning der mechanisch stabilere Anschluss ist.
        USB-C am iPad ist aber praktisch für den Anschluss einer Dockingstation. Bei uns in der Firma wird das z.T. von Aussendienstmitarbeitern genutzt. Unterwegs ein möglichst kompaktes Gerät und im Büro, zusammen mit Citrix ein vollwertiger Desktop PC.

  • Apple wird dann wohl komplett auf den Anschluss verzichten und über MagSafe laden. Datenübertragung läuft ja bereits über iCloud und das meines Erachtens ganz gut. Weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt iTunes etc genutzt habe.

  • „Kein Anschluss“ und dann nur noch MagSafe ist dann aber auch wieder uneinheitlich. Kann mir kaum vorstellen, dass Apple da „so einfach“ davon kommt.

    • Sehe ich auch so. Apple darf sich nicht wieder herausziehen, nur weil weder
      Lightning noch USB-C am Gerät verbaut ist. MagSafe ist lediglich eine weitere Art eines Anschlusses, man hätte es auch Lightning2 nennen können. Und gerade im Wireless-Bereich gibt es Chaos. Es ist sowie so ein Hohn es Wireless zu nennen.

      • Was ist dann der Unterschied zwischen MagSafe und dem Ladepuk der Apple Watch? Die Watch wird bestimmt kein USB-C Anschluss bekommen. Demnach wird Apple meiner Meinung nach eher den Lightning-Anschluss am iPhone streichen und mit MagSafe-Zertifizierungen dazu verdienen. Wenn der Ladepuk der Watch kein Anschluss ist, dann der MagSafe auch nicht.

      • @tino

        Es ist bei der Watch bereits exakt so, wie es für das iPhone voraus gesagt wird. Keine Buchse, aber ein proprietären Anschluss. Wenn das weiterhin erlaubt wird, dann bringt diese Regelung absolut keine Vorteile.

        MagSafe und Ladepuck der Watch sind Anschlüsse, selbstverständlich!

  • Hat Apple doch eh schon umgestellt. Ich lese immer nur Charger/Ladegerät und da ist doch schon auf USB C am Iphone umgestellt. Bzw wird kein Ladegerät mehr mitgeliefert.
    Ich lese nie was von der Ladebuchse am Gerät

    • Genau das ist das Problem! Endlich mal EINER, der den Schwachsinn durchschaut hat! Die Vollpfosten in der EU-Regierung sind zu doof ein klarres Gesetz auf den Weg zu bringen! So wollten, dass alle Mobiltelefone (und auch ähnliche Geräte) alle den gleichen Ladebuchsenanschluss vervenden!
      Aber waren zu dumm, sich exakt auszudrücken und definierten dann ein Ladegerät mit einheitlichen Anschluss! Nun haben sich Netzteile mit USB-C Ausgang etabliert und der Hersteller legt halt ein USB-C Adapterkabel für seinen spezifischen Anschluss dazu! Herr lass Hirn regnen!

      Einheitliche Ladebuchse am Endgerät wäre die Definition gewesen!

    • Dann liest du nur halb. Der erste Satz lautet: The EU is working on a draft legislation that proposes a common standard port for all smartphones, tablets, digital cameras, headphones, portable speakers and video game consoles.

  • Einheitliches Ladegerät? Ich dachte es geht hier um den Anschluss an den Mobiltelefonen?

  • Ich habe Lightning seit ca. 2 iPhone Generationen nicht mehr genutzt. Keine Ahnung was die Leute alle mit ihren Steckern haben.

  • Ich bin leider nicht so sehr der Fan von USB-C…
    Ich weiß nicht, ob das an Apple’s Qualität liegt oder ob USB-C im Allgemeinen empfindlich ist, aber bei meinem MacBook Pro sind alle 4 Stecker über die Zeit locker geworden… bei der kleinsten Bewegung wurden die angeschlossen Geräte sofort rausgeworfen.

    Ich durfte diese zum Glück kostenlos wegen Apple’s Tastatur Reparaturprogramm auswechseln lassen, da bei mir glücklicherweise der ganze Metallrahmen inklusive Tastatur ersetzt wurde.

    Ansonsten hätte mich das 400CHF für 4 USB-C Anschlüsse gekostet!
    Will mir gar nicht vorstellen, wie dass dann bei iPhones und co. aussehen wird!

  • Als die Idee vor Jahren aufgekommen ist dachte ich *Geil das Rockt*. jetzt denke ich differenzierter. Was bringt es ausser Stillstand denn ohne Wettbewerb wird sich nichts weiterentwickeln

    • Das bringt doch alles nur was zu tun für die Leute bei der EU Komission.
      Die Richtlinien kommen wenn überhaupt nur so wie es am Markt schon üblich ist und dann wird sich auf die Schulter geklopft für garnichts.

  • Und? Der Anschluss und auch der SIM-Karten-Slot verschwinden spätestens mit dem iPhones im nächsten Jahr.

  • Viele sprechen vom USB-C/Lightning Adapter. Können die auch Daten übertragen? Habt ihr paar Empfehlungen?
    Thx

  • dieses Thema erinnert mich an das gleiche wie die Zeitumstellung, die EU ist das unfähigste und überflüssigste überhaupt! Der teuerste Wasserkopf der Geschichte!

    • Zeitumstellung: Da hast Du vollkommen Recht – die EU ist unfähig eine Umfrage (einfach eine Internetseite mit Sprachauswahl für jedes Land und dort kann jeder abstimmen) mit zwei simplen Fragen europaweit durchzuführen!
      Die schaffen es ja noch nicht mal richtig zu fragen: hier meine Vorschläge!
      1. Sind sie für die Abschaffung der 2x jährlichen Zeitumstellung?
      2. Wenn Frage 1 mit „ja“ beantwortet, dann geben Sie bitte an, welche Zeit dann zur Standardzeit werden soll:
      a) Sommerzeit (für alle 12 Monate)
      b) Winterzeit (für alle 12 Monate)

    • Mit der überflüssigen EU hat Rom Tom Tom sowas von recht!!!

  • Bis die soweit sind ist usb c veraltet und es gibt einen neuen Stecker … und dann müssen alle weiterhin usb c nutzen weil es Vorschrift ist :)

  • also ich wünsche mir weiterhin einen anschluss da ich das backup immer lokal mache und darauf vertraue dass wenn mal was passiert ist lokal auch drauf zurückgreifen kann statt nur auf die cloud zu bauen… schon öfter hat man gelesen dass das iphone backup in der cloud nicht vollständig ist oder ähnlichem. da möchte ich weiterhin einen anschluss haben.
    außerdem die dateiübertragung diverser programme auf dem phone mit meinem computer möchte ich nicht missen…

  • Das iPhone 14 kommt noch mit lightning, das iPhone 15 hat keinen ladeanschluss mehr. Nur noch Qi, allerdings funktioniert dann bei vielen Apple CarPlay nicht mehr ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37861 Artikel in den vergangenen 6159 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven