iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 697 Artikel

Lichterkette, HomeKit-Schluss und Chipkarte

Die anderen Messeneuheiten: Twinkly Dots, Card Spot, HomeKey-Schloss

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

In den vergangenen Tagen haben wir die zahlreichen Zubehör-Neuveröffentlichungen der amerikanischen Elektronikmesse CES mit Interesse verfolgt.

Apple Home Keys Unlocking Schlage Encode Plus Lock

Encode Plus: Das HomeKey-Schloss von Schlage

Neben neuen Saugrobotern, neuen digitalen Zahnbürsten mit App-Anbindung, Rucksäcken mit integrierter „Wo ist?“-Technologie und neuen Dashcam-Modellen mit einer ordentlichen Portion künstlicher Intelligenz nutzen auch viele Anbieter der zweiten Reihe das große Branchentreffen zur Ankündigung neuer Produktlinien. Manche davon, ohne überhaupt vor Ort zu sein.

Lichterkette Twinkly Dots

Kurz vor den Festtagen Ende des vergangenen Jahres haben wir die HomeKit-Lichterkette des Anbieters Twinkly gelobt und dieser den Titel der besten Weihnachtsbeleuchtungen überhaupt zugesprochen. Die Gründe dafür haben wir in diesem Artikel zu Papier gebracht. Jetzt hat der Anbieter die baldige Markteinführung der „Twinkly Dots“-Lichterkette angekündigt, die in zwei Versionen mit 200 und 400 RGB-LEDs erhältlich sein wird.

Twinkly Dots

Die kreisrunden Lichter strahlen dabei zu allen Seiten ab, könne per WLAN oder Bluetooth verbunden werden und lassen sich per USB mit Strom versorgen. Verfügbar sollen die neuen Twinkly Dots noch im ersten Quartal 2022 sein, Preise stehen allerdings noch nicht fest.

Chipolo CARD Spot

Chipolo, der Anbieter von kleinen Schlüsselfindern, die seit dem Verkaufsstart des Chipolo One Spot auch mit Apples „Wo ist?“-Netzwerk zusammenarbeiten, hat mit der CARD Spot einen neuen Sachenfinder im Kreditkartenformat angekündigt. Der CARD Spot lässt sich zum Preis von 35 Euro bereits vorbestellen, ist 2,4 Millimeter dünn und kann einen bis zu 105 dB lauten Signalton abgeben. Die integrierte Batterie soll es auf eine Laufzeit von zwei Jahren bringen.

Chipolo Card Spot

HomeKey-Schloss von Schlage

Der auf die Gebäudesicherung spezialisierte Anbieter Schlage hat mit dem Encode Plus ein erstes Türschloss vorgestellt, dass Apples sogenannten HomeKey-Standard integriert und so keine Drittanbieter-Applikation mehr benötigt, um die mit dem „Encode Plus“-Türschloss gesicherten Türen zu öffnen. Zur Steuerung des WLAN-Türschlosses reicht Apples Betriebssystem, das Wallet und die Home-App aus.

06. Jan 2022 um 18:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wenn es so ein Schloss für bei uns übliche Türen geben würde, wäre ich sofort dabei… Warum gibt es eigentlich noch kein Einsteckschloss mit Smartfunktion?

  • Lichterkette, HomeKit-Schluss… ist mir doch kurz Herz stehen geblieben! ;-D

  • Endlich mal ein Lichterkettenhersteller der sowas herstellt. Ich hab mich schon seit Ewigkeiten gefragt, warum es immer diese LED in „Stift-/Kerzenform“ sein muss und nicht mal direkt am Kabel, aber stabiler als diese 2€-Drahtlichterketten. Dann hört endlich mal der Tüdelkrams mit dem Kabelsalat auf.
    Bin mal auf den Preis gespannt.

  • Wen interessiert wie dick die Chipolo-Karte so im Vergleich ist … ungefähr so dick wie 3 ungeprägte Scheckkarten. Gerade mal so aus Interesse nachgemessen. ;-)

  • Ich las in der Sub-Headline nur „HomeKit-Schluss“ uns bekam schon einen riesigen Schrecken!

  • Ich persönlich finde dass nicht aus dem Artikel hervorgeht ob die Chipolo Card nun in „Find My“ Netzwerk arbeitet oder nicht. Erst der Blick auf die Herstellerseite zeigt, dass die neue Karte das eben können wird und sich so von der alten Karte eben Unterscheiden wird.

    • Ich lese das aus dem Part heraus: „…die seit dem Verkaufsstart des Chipolo One Spot auch mit Apples „Wo ist?“-Netzwerk zusammenarbeiten,…“

      • Ja der Chiplo One Spot tut das ob es die Card Spot auch tut finde ich da nicht so ganz ersichtlich. Denn auch nachdem Chipolo schon diesen One Spot hatte, kam ja ein One Ocean Edition und dieser konnte dann wieder nicht mit den „Find My“ Netwerk zusammen arbeiten.

    • Die Karte ist im Wo ist Netzwerk von Apple integriert. Das wird auf der Webseite des Herstellers angegeben.

  • Immer diese billigen USA-Haustüren, die man mit einem kräftigen Tritt öffnen kann. Wie kann man sich da sicher fühlen ? :-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37697 Artikel in den vergangenen 6132 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven