iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 714 Artikel

Mit USB, Licht, Alarm und Massage

Swissdigital: Neue Rucksäcke unterstützen Apples „Wo ist?“-Netzwerk

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Die Taschenmarke Swissdigital Design hat eine neue Rucksack-Kollektion vorgestellt, die ab Werk mit Apples „Wo ist?“-Netzwerk kompatibel ist und sich im Verlustfall so mit Hilfe der auf jedem iPhone vorinstallierten „Wo ist?“-Applikation wieder aufspüren lassen soll.

Explore Swissdigital

Finding Series startet mit 5 Modellen

Die Rucksäcke der neuen „Finding Series“ sehen aus wie die typischen Laptop-Taschen, wie sie en masse in Elektronik-Fachmärkten zum Kauf angeboten werden, und sind mit Verkaufspreisen zwischen 150 und 210 Euro ausgezeichnet.

Dafür bekommen Käufer der neuen Rucksack-Linie, je nach gewählten Ausstattungsmerkmalen, nicht nur bis zu 40 Liter Stauraum, sondern auch integrierte USB-Ports und Rückenmassage-Funktionen sowie die Find my-Funktion, die sich mit der „Wo ist?“-Applikation aktivieren und anschließend zum Wiederauffinden des Gepäckstückes nutzen lässt. Zum integrierten USB-Port isst anzumerken: Dieser setzt zur Nutzung eine eigene Powerbank voraus und leitet das Kabel schlicht in das Rucksack-Innere, ohne dafür Reisverschlüsse oder Klappen öffnen zu müssen.

Swissdigital Seitenansicht 1400

Mit USB, Licht, Alarm und Massage

Darüber hinaus sind die Rucksäcke der „Finding Series“ alle auch mit einem integrierten Lautsprecher und einem blauen Licht ausgestattet, die mit einer Lautstärke von 130 dB und hellen Blinkimpulsen beim Auffinden verlegter Taschen auch bei schlechten Lichtverhältnissen helfen sollen.

Die neuen Rucksäcke von Swissdigital sollen den europäischen Markt bereits zu Jahresbeginn erreichen und lassen sich auf dieser Übersichtsseite des Anbieters bereits in Augenschein nehmen.

Swissdigital Find My 1400

Aktuell bietet Swissdigital fünf unterschiedliche Modelle an:

05. Jan 2022 um 07:43 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Man packe einfach jedes kleine Gadget rein und kommt auf son Preis *lol* , da würde ich lieber den Rucksack meiner Wahl bevorzugen und nen AirTag integrieren…

  • Joa, wenn es die Rucksäcke jetzt noch in verschiedenen Farben geben würde, so ein knalliges Grün oder Pink sieht nicht so toll aus!

  • – Was ist das?

    – Blaues Licht.

    – Und was macht es?

    – Es leuchtet blau.

    ;-)

  • Was hat der Hersteller mit der Schweiz zu tun? Erhalte nach Anmeldung zum Newsletter (*oldschool*) diese Adresse:

    Swissdigital EMEA BV
    Notarisappelhof 18
    ZOETERMEER, Zuid-Holland 2728 KN
    Netherlands

  • Naja ich du die die billig! Ich habe einen Everki die Kosten schon etwas mehr sind aber super verarbeitet und haben lebenslange Garantie!

  • Je nachdem zu was man(n) den Rucksack braucht. Nur für was braucht man die Suche? Wenn er verlegt worden ist oder geklaut wird.

    Wenn er geklaut wird weis doch der Dieb welche Funktion er hat und entfernt es als erster.

    Bei einen versteckten AirTag ist es doch dann besser ?

  • Paul_Fridolin_CH

    Mein vorheriger Rucksack Dakine 101 kostete Fr. 140.-. Sah aus wie nobler Herrenanzugstoff. Nach 9 Jahren täglich zur Arbeit und zum Einkaufen eingesetzt, war er leicht ramponiert.

    Der exakt baugleiche Dakine 101 aus Recyclingmaterial kostete ca. Fr. 115.-.
    Im Internet finde ich den jetzt für 105 €.

    Praktisch bei dem robusten Rucksack ist das für die meisten nicht sichtbare Laptop-Fach am Rücken. Da geht mein MacBook Pro 15″ von 2014 samt Hülle gut rein – wird auch für den 16″ Pro dienen.

    Den ganzen Zauber, den Rucksack zu finden vermisse ich nicht. Selbst mehrmals in die USA, die Türkei, einmal Zypern und Kreta und diverse Male nach De hatte ich nie die geringsten Ängste auf Diebstahl oder Probleme den Rucksack zu verlieren.

  • DieFarbeSchwarz

    Hm klar.
    Ein AirTag kostet aktuell 35,-€.
    Und selbst die benötigt man meiner Meinung nach nicht wirklich.
    Mehr muss man dazu nicht sagen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37714 Artikel in den vergangenen 6136 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven