iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 676 Artikel

Aktuelle Kennzahlen veröffentlicht

Corona-Warn-App: SAP empfiehlt jetzt tägliche, manuelle Öffnung

119 Kommentare 119

Der Software-Konzern SAP, neben der Deutschen Telekom maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung der deutsche Corona-Warn-App, empfiehlt die Anwendung zur Kontakt-Nachverfolgung unter iOS und Android mindestens einmal täglich von Hand zu starten, um deren durchgehende Funktion sicherzustellen.

Risiko Begegnung Corona Warn App

Thomas Klingbeil, bei SAP als Senior Developer an der Entwicklung der Corona-Warn-App beteiligt, verweist heute auf die Fehlerbehebungen der zurückliegenden Tage und erläutert:

In den vergangenen Tagen haben uns Nutzer verschiedener Smartphone-Hersteller (iOS, Android) berichtet, dass ihr Risikostatus nicht mehr aktualisiert wurde, während die App geschlossen war. Grund dafür ist die Hintergrundaktualisierung, die beispielsweise bei vielen Android-Handys werksmäßig eingeschränkt ist oder im Zusammenhang mit iOS nicht immer regelmäßig durchgeführt wurde.

Diese ist allerdings für Apps wichtig, wenn Aktualisierungen ohne Zutun des Nutzers empfangen werden sollen. Viele dieser Einschränkungen konnten bereits durch Updates für beide Betriebssysteme behoben werden. Um sicher zu gehen, dass alle Daten immer auf dem neuesten Stand sind, empfehlen wir den Nutzern derzeit die App einmal täglich manuell zu öffnen.

Eineinhalb Monate nach Veröffentlichung der Corona-Warn-App befindet sich die App damit weiterhin im Bug-Fixing-Modus.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

Nächstes Update im Anmarsch

Das nächste Update steht allerdings schon kurz vor der Freigabe. Dieses wird neue Sprachen beinhalten, soll Grundfunktionen in Zusammenarbeit mit Apple und Google stabilisieren und auch die europäische Interoperabilität angehen – ifun.de berichtete.

Wir empfehlen die Nutzung der App trotz all dieser Ärgernisse aber weiterhin. Es geht darum, euch und eure Mitmenschen besser zu schützen und dabei kann die zugrundeliegende Technologie allem Optimierungsbedarf zum Trotz bereits jetzt gute Dienste leisten.

Bereits 1.052 Codes ausgegeben

Stand 4. August hatten bereits mehr als 1000 Menschen, die nachweislich positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, die Möglichkeit potentielle Kontakte über die App zu warnen. Die letzten Download-Statistiken (Stand ebenfalls 4. August) zählen insgesamt 16,6 Millionen Downloads, von denen 8,8 Millionen aus dem Google Play Store und 7,8 Millionen aus Apples App Store geladen wurden.

Bei der Hotline der Corona-Warn-App gehen im Schnitt 1128 Anrufe pro Tag ein.

Kennzahlen Corona Warn App August

Zum Nachlesen

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Aug 2020 um 11:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    119 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    119 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30676 Artikel in den vergangenen 5139 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven