iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 554 Artikel
Deutschland mit großem Nachholbedarf

Apple Karten: Zunehmende ÖPNV-Sichtungen in Deutschland

37 Kommentare 37

Offiziell unterstützen Apples Karten die Anzeige des Öffentlicher Personennahverkehrs (ÖPNV) in Deutschland ausschließlich in Berlin.

Zwar sind in den zurückliegenden Jahren und Monaten immer wieder zusätzliche Teile Deutschlands durch entsprechende Vorbereitungen aufgefallen – etwa München, Hamburg und Bremen – richtig ausgebaut hat Apple jedoch noch kein anderes Bundesland.

Doch unter der Haube scheint das Apple Maps-Team auch in Deutschland weiter damit beschäftigt zu sein, das ÖPNV-Angebot auf die Integration zusätzlicher Verkehrsbetriebe vorzubereiten. Ein Kraftakt, der vielleicht sogar zeitgleich mit dem Europa-Start der neuen Apples Maps ausgerollt wird, die den alten Kontinent noch in diesem Jahr erreichen sollen.

ifun.de-Leser Florian hat die letzten Entwicklungen der Karten-App mit großem Interesse verfolgt und berichtet:

[…] Apple scheint weiter massiv den Ausbau der ÖPNV-Karten in Deutschland voranzutreiben, die dann hoffentlich irgendwann mal bald veröffentlich werden. Folgende Hinweise habe ich gesammelt:

  • Bereits in den letzten Wochen ist es häufig nur unregelmäßig möglich, an Haltestellen oder auch Bahnhöfen die Detailinformationen zu öffnen. Stattdessen bleibt ein Lade-Symbol und es passiert nichts. Hier wird also dran geschraubt.
  • Im Dezember erschienen kurzzeitig Fahrplaninformationen für eine Zugverbindung, die weder Berlin noch Brandenburg berührt und mit dem VBB nix zu tun hat. Der RE50 zwischen Dresden und Leipzig. Die Infos sind wieder verschwunden, aber die blaue Linie ist nach wie vor drin.

Re16525

In diesen Tagen waren kurzzeitig Info-Ansichten in Hamburg, Leipzig und Hannover verfügbar, die zeigen, dass bereits für einige ÖPNV-Anbieter (Flixtrain, S-Bahnen, Elster-Saale-Bahn) Logos und Infos eingepflegt wurden (aber nicht für alle). Seit einigen Wochen sind zudem auch die Linienfarben der S-Bahn Mitteldeutschland korrekt drin.

  • Interessant: In Hannover gehen die Infos über einen Bahnbetrieb hinaus und werden auch für die Stadtbahn angezeigt.
  • Auch spannend: Wie Leipzig Hbf zeigte, sollen wohl künftig auch die Fernverkehrverbindungen der DB verfügbar sein. Man könnte also eine ÖPNV-Route Tür-zu-Zür von München nach Hamburg planen.
  • Bleibt zu hoffen, dass sich das Warten lohnt und Apple dann wirklich vollumfassende ÖPNV-Infos freischaltet und nicht so halbe Sachen wie bei Google Maps. Na ja, ist wohl doch etwas komplizierter mit dem Verkehrswesen in Deutschland.

Karten Mitteldeutschland

Wir Bedanken uns ganz herzlich und überlassen euch die Bewertung der Anstrengungen Apples.

Donnerstag, 13. Feb 2020, 12:57 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich halte Apple Maps auch weiterhin für die schlechteste Navi-App. Von der GUI bis zur Art der Anzeige einer Route. Keine Ahnung wie man auf die Idee kommt, dass wäre akzeptabel. Eine Route anzuzeigen die zwar die schnellste ist, aber erst in 6 Stunden startet, das habe ich nur bei Apple Maps erlebt. Und das ist nur ein kleiner Teil.

    • Humbuck Qschmarri Aleck mi do am oarsch..

    • Genau so ist es! Mit Abstand die schlechteste Navi- App. Habe versucht, Apple Karten immer wieder mal eine Chance zu geben. Aber so ein schlechtes UI lassen mich echt immer verzweifeln. Von fehlender Einbindung der POis mal ganz zu schweigen.

      • Also weis nicht was ihr habt, aber ich finde sie ist deutlich besser als Google maps

      • Dan guck dir mal Trafi an.

      • kann man denn bei GoogleMaps eigene POis einbinden ?
        Hatte immermal Google probiert, war aber nie zufrieden. Komme mit Apple super klar.

      • Also ich habe auch keine Probleme mit Apple Karten und es ist um längen besser als Google Maps habe es zeitgleich getestet und Google war definitiv schlechter

      • Ich komme mit Apple Karten auch gut zurecht.
        Einzig die Adresseingabe ist ein Murks.
        Warum kann man die Zieladresse nicht hinterher editieren? Immer muss man von vorn mit allen Angaben starten. Ort, Straße und Hausnummer.

        Weiter ist die Eingabe einer Start und Zieladresse unabhängig vom momentanen Standort etwas hakelig.

        Da ist sicher noch Verbesserungspotential drin, komme aber damit zurecht.

    • Mimimimi
      Ich weiß nicht, aber Millionen andere haben auch keine Probleme. Vielleicht stellst du dich nur zu blöde an…

      • Frei nach Curt Goetz ‚Leute fresst Sch…..e, Millionen Flügen können sich nicht irren‘ !! Nein Google-Maps ist hier nach wie vor unschlagbar!!

    • Finde Apple Maps hat das beste Gesamtpaket. Google hat lediglich bei ÖPNV & POI noch die Nase vorn. Beide für mich persönlich aber nicht sonderlich relevant. Vor allem ist Apple Maps am besten ins System & Apple Watch integriert.

  • Wenn hier die ganzen Verkehrsverbünde nicht alle eigene Süppchen kochen und ihre Daten open data machen würden, gepaart mit anständigen APIs, wär die Integration kein Problem. Wieso es hier Beschränkungen oder gar auf Betriebsgeheimnisse verwiesen wird ist sowieso nicht zu verstehen. ÖPNV-Daten sollten Allgemeingut sein.

  • Ich glaube was sowas betrifft gibt es kein komplizierteres Land als Deutschland, technisch eine schnarchnase, Ämter, Datenschutz, Bürokratie und der ganze sonstige Schimmel verlangsamen einen Ausbau bei all diesen Dingen

    • Klingt für mich nach vertretbaren Gründen. Ich verzichte lieber auf ein schnelles Verfahren für den Aufbau von Apps oder was auch immer, als auf Datenschutz zu verzichten und auch wenn ich selbst oft die deutsche Bürokratie verteufel, am Ende verlässt/beruft sich doch fast jeder darauf

      • Für Fahrpläne, kurzfristige Änderungen, Haltestellen etc. gibt es von allen möglichen Verkehrsbetrieben seit Jahren entsprechende APIs, damit. Das sind offene aber letztendlich keine personenbezogenen Daten. Diesen Schuh muss sich Deutschlands Bürokratie nicht anziehen, sondern eher die Entwickler bei Apple Maps.

  • Würde mich schon mal freuen, wenn die Infos in Berlin live wären. So bringt das Ganze nur die Infos nach Fahrplan und jeder, der hier mal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist, weiß, dass selten etwas nach Plan geht.

  • Just 4 Info: In Düsseldorf heißt es am 13.02.2020 noch „In Karten sind keine ÖPNV-Routen zwischen diesen Orten verfügbar“

  • Apple Karten hinken Google Maps um Jahre hinterher – auch was den ÖPNV betrifft. Die kontrastarme Darstellung, der dünne Inhalt und das schlechtere GUI, und der ÖPNV – ob Apple jemals aufholen oder gar überholen wird?

    • Den Versuch gab es 1957 schon einmal, googele mal nach „überholen ohne einzuholen“ ;-)

    • das ist ziemlicher Quatsch.
      Ich hab beides mal eine Zeitlang parallel benutzt, um zu gucken, was besser funktioniert:
      1. Die Zeitangaben bei Apple sind genauer. (gibt es auch Untersuchungen zu).
      2. Die Verkehrtsinfos sind deutlich genauer, z.B. bei Baustellen (zeitlicher Anfang und Ende), Staus (auch kleine Staus werden fast punktgenau angezeigt, ganz ohne 99 iPhones auf einem Handwagen), Verkehrsstörungen, Unfälle. Mit der Karten-App hab ich tatsächlich noch nie im Stau gestanden. Z.B.: Vor einigen Wochen meldete die Karten-App eine Autobahnvollsperrung in Hamburg und wollte uns von der Autobahn auf eine Landstrasse schicken und dann wieder auf die Autobahn. Da uns das in dem Moment komisch vorkam haben wir auf dem iPhone meiner Frau zusätzlich Google Maps befragt. Google wollte uns kurz von der Autobahn runterschicken und dann wieder rein in die Sperrung. Mit Apple sind wir – mit einer Handvoll Autos die wohl auch die Karten-App von Apple benutzt haben – 15 Minuten über Land gefahren und souverän vor dem Stau / der Sperrung wieder auf die Autobahn geführt worden.
      3. Apple / Siri findet meistens einen Weg. Wo Google Maps aufgibt und wenden möchte, wird Apple kreativ. Da da manchmal auch Wald- oder Forstwege angezeigt werden, muss man dann natürlich selbst entscheiden.
      4. Der Spurassistent ist super.
      5. Die Karten-App nervt nicht mit den immer gleichen Wegen. Ist man 2,3 Mal einen vorgeschlagenen Weg nicht gefahren, sondern eine Alternative, merkt die App das und bietet diesen Weg zukünftig als Route an.
      6. Hat man bestimmte Routinen, fährt also zu ähnlichen Zeiten an ähnliche Orte bekommt man die direkt per Mitteilung angezeigt und kann die Route mit einem Tipp starten.
      7. Das Anlegen von Sammlungen für Ort (z.B. weil sie nicht an einer Strasse liegen) ist supereinfach und hilft uns sehr, Orte in Parks, Strand und Co wiederzufinden.
      8. Die Verknüpfung mit der Karten-App ist super. Wie oft mir das bei wichtigen Terminen schon den Arsch gerettet hat, dass ich aufgrund der Verkehrslage automatisch Bescheid bekomme, wenn ich aufbrechen muss.
      9. Indoorkarten.
      10 . Supergeile 3D Karten. Nutzen wir zum Beispiel, um vor der Hotelbuchung das Hotel von allen Seiten in 3D anzuschauen.
      11. ÖPNV- Da wo er funktioniert ist es deutlich mehr als die blöde Fahrplanauskunft in Google Maps.

  • Also in Bremen funktioniert das nicht. Wird bei mir nicht angezeigt. Muss die Karten noch runterladen oder wie?

  • In Bonn wurde mir diese Infos vor paar Tagen angezeigt als ich mit der U-Bahn unterwegs war. In Köln ebenfalls. Heute wiederum nicht mehr. Scheint noch nicht so zuverlässig zu laufen.

  • Ich kann mich leider auch für Apple Karten nicht begeistern – habe es mehrfach versucht. Im „darkmode“ ist auf den Karten im Prinzip nichts zu erkennen, so kontrastarm ist die Darstellung.

  • Halbe Sachen wie bei Google Maps? Bitte erklären!
    Von Tür zur Tür von einer Stadt zur anderen ist doch möglich!?!

  • Von Leipzig Hbf. nach Hamburg Hbf. Gibt es auch eine ÖPNV Strecke sogar mit Hinweisen zu Einschränkungen. Allerdings dauert die Fahrt 10 Std.

  • Warum entwickeln die das eigentlich noch weiter? Totale Todgeburt und von allen Konkurrenten überholt. Ähnlich Streaming, Personal Assistant etc etc.

  • Das FRUST-Syndrom des ÖPNV:

    – F ahrplanbindung
    – R eisezeit
    – U msteigen
    – S tehplätze
    – Taschendiebe.

    Wer’s braucht …

  • Ist ein Hamburg jetzt verfügbar :)

  • ÖPNV Routen sind jetzt in Hamburg, Stuttgart, Hannover und vielen weiteren Deutschen Städten verfügbar! :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27554 Artikel in den vergangenen 4657 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven