iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 144 Artikel
Von ifixit zerlegt

Motorola RAZR 2020: Ein Blick unter die Haube des Klapp-Smartphones

14 Kommentare 14

Das diese Woche von Samsung vorgestellte Galaxy Z Flip ist nicht das erste faltbare Smartphone, das das klassische Flip-Phone-Konzept wieder aufgreift. Motorola lässt mit einer Neuauflage des RAZR den Klassiker aus dieser Kategorie wieder aufleben. Das Gerät ist zum Preis von rund 1.500 Dollar bereits erhältlich und die Reparaturprofis von ifixit haben einen Blick auf die Art und Weise geworfen, wie Motorola diese an sich sympathische Smartphone-Idee umsetzt.

Motorola Razr 2020 Detail

ifixit hat einen detaillierten Teardown des Motorola RAZR und ergänzend auch ein Video veröffentlicht, das wir unten mit anhängen. In seiner Zusammenfassung zeigt sich ifixit von der komplexen Umsetzung des Vorhabens, das klassische RAZR mit neuer Touchscreen-Technologie wieder aufleben zu lassen stark beeindruckt. Allerdings ginge dies massiv zu Lasten der Reparaturmöglichkeiten. Beispielsweise lässt sich einer der beiden verbauten Akkus nur tauschen, indem man das Smartphone mehr oder weniger komplett zerlegt und dabei auch etlichen Klebstoff überwindet. Das gleiche gilt für den OLED-Bildschirm des Geräts, umso überraschender sei es, dass Motorola dessen Tausch für eine vergleichsweise günstige Pauschale von 299 Dollar anbietet.

Motorola Razr 2020 Ifixit

Unterm Strich bewerbe sich das neue Motorola RAZR keinesfalls um den Titel des besten Geräts in seiner Kategorie. Vielmehr fühle sich das Ganze an, als lote man derzeit noch aus, was in diesem Bereich möglich ist. Aber gerade dies gilt es zu honorieren. Motorola und auch Samsung bereiten mit ihren Experimenten auf diesem Feld möglicherweise den Weg für eine komplett neue Generation von Mobiltelefonen.

Donnerstag, 13. Feb 2020, 15:15 Uhr — chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich greift Apple auch in Zukunft diesen Trend auf und perfektioniert ihn. Ein faltbares Smartphone mit großem Display würde die Handlichkeit und den Wunsch nach größeren Displays vereinen. Gerade für Männer wie mich, die einfach zu wenig Platz in der Hose haben. ;)

  • Das Motorola werde ich mir einfach kaufen. Auch wenn es NIE mein iPhone auslösen wird.
    Alleine schon aus Nostalgie – wie genial war bitte das ur-Razr.

  • Das RazR zeigt leider, wie Motorola NICHT von Samsungs Fehlern gelernt hat. Das Display hebt sich beim Anfalten am Scharnier ab und bietet in dem Moment einen großen Spalt für alles Mögliche (gut im Video zu erkennen o. bei Zacks (o. wie genau er heißt) YouTube Kanal) zudem zeigt es Kerben, wenn man nur leicht mit dem Fingernagel heran kommt.

    Das Samsung Flip Z zeigt, wie man aus seinen Fehlern lernen kann: hat kleine Saubermach-Bürsten am Scharnier, das Display ist in Gänze fest eingefasst am Rahmen und sie verwenden eine Art „Glas“ welches tatsächlich gegen Nagelabdrücke gefeit ist.

  • Ich hatte damals ein RAZR – war ein richtig cooles Teil. Ich hatte die Version, die noch keine Videofunktion hatte. Die konnte ich mit einem kleinen „Hack“ allerdings freischalten. War lustig, damals. ;D

    • Hatte das RAZR v3xx mit umts. Absolut genial.
      Display gegen Kratzer geschützt in der Tadche und dennoch recht großer Screen und Tastatur. Wenn ich mir die Software nicht zerschossen hätte, würde es (auch mechanisch) wohl immer noch „klappen“

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27144 Artikel in den vergangenen 4592 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven