iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Alle iPhone-Schrittzähler im Video: Withings Pulse vor FitBit und Misfit Shine

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Noch lässt Apples neue Produktkategorie, von Tim Cook für das kommende Jahr angekündigt, auf sich warten. Die Chancen, dass auch Cupertino 2014 einen Schritt auf den Markt der Fitness-Tracker wagen und ein Sport-Accessoire (Hallo, iWatch?) lancieren wird, sind seit Vorstellung des M7-Coprozessors, jedoch gewaltig gestiegen.

tracker

Der auch im iPhone 5s verbaute Logik-Baustein bringt bereits alle Voraussetzungen mit, mit den die Läufer-Kompagnons und Abnehm-Helfer um Kunden werben – eigentlich fehlt nur noch eine ansprechende Verpackung.

Bis es so weit ist, streiten sich Withings, Fitbit und Misfit um einen Platz in der Hosentasche, das Nike Fuelband, das Jawbone Up und das FitBit Flex um euer Handgelenk. Die im Laufenden Jahr von uns vorgestellten Schrittzähler, die Videos und Links zu den Besprechungen haben wir unten noch mal hinterlegt, sind so stark nachgefragt, dass sogar Amazon eine Schrittzähler Top-10 anbietet und einen Blick auf die stündlich aktualisierten Produkt-Vorlieben der Läufer zulässt.

tagesziel

So beansprucht der 99€ teure Withings Pulse (der einzige Tracker mit Herzfrequenz-Anzeige) derzeit den ersten Platz unter den iPhone-kompatiblen Schrittzählern muss Platz 2 und 3 aber an Fitbit angeben. Der iOS-Vorreiter ist sowohl mit seinem inzwischen reduzierten FitBit One (mit Stockwerkanziege) als auch mit dem einfach FitBit Zip in den Charts platziert.

Der 119€ teure Misfit Shine liegt, wohl auch wegen der durchbrochenen Preisgrenze von 100€ auf dem vierten Platz. FitBit hat heute übrigens erste Zahlen zur Kaufmotivation der Tracker-Käufer vorgelegt.

Die Umfrage hat ergeben, dass mehr als 80% der Teilnehmer die Informationen zur täglichen Bewegung sehr wichtig sind. Über 60% der Befragten haben angegeben, dass die Informationen zum Kalorienverbrauch und der Kalorienzufuhr für sie wichtig sind und für mehr als 53% sind die Informationen über die Schlafqualität entscheidend.

Withings Pulse – ArtikelAmazon

(Direkt-Link)

FitBit ZIP – ArtikelAmazon

(Direkt-Link)

Misfit Shine – ArtikelAmazon

(Direkt-Link)

FitBit Flex – ArtikelAmazon

(Direkt-Link)

Nike Fuelband – ArtikelApple Store

(Direkt-Link)

Jawbone Up – ArtikelAmazon

(Direkt-Link)

Dienstag, 03. Dez 2013, 11:40 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Dazu kommt das Polar Loop.

    Ist aber bisher nur über Umwege in den USA verfügbar.

    …schmückt bereits mein Handgelenk. Kann man empfehlen.

    • interessant. Was hast du gezahlt und hat es eine Weckfunktion? Wenn ja, mit Schlafphasenwecker oder einfacher Wecker?

      • Laut Amazon.com hat es keinen Wecker und wohl auch keine Schlaffunktion. Hier ein Ausschnitt aus der Rezession: “ it does not track the quality of sleep. The fitbit allows you to hit a button when going to sleep and then monitor your movements and when you wake up, you hit a button. It then provides you with sleep reports. It also has an alarm. The polar assumes when you are going to sleep and when you wake up and doesn’t provide any information about the quality. No alarm on the polar.“

      • Nein, leider keine Weckfuntion.
        Aber Schlaferkennung ohne extra einen Knopf drücken zu müssen.

        77€ umgerechnet bei Amazon zzgl ca 45€ Versand/Zoll. Bequem über Borderlinx.

  • Also, ich schätze der Withings Pulse führt diese Liste nur, weil er letzte Woche im Angebot war. Ich hab ihn nach 2 Tagen zurück geschickt. Ich hatte mal einen Schrittzähler aus einem HappyMeal, der war ähnlich genau! Die Schlafüberwachung ist auch ein Witz. Ich lag lange wach. Hab auf die Uhr gesehn, musste dazu den Arm bewegen und habe mich dabei auch extra etwas mehr bewegt, damit er das auch mitbekommt … nichts. Der sync, bzw. der Start bis es überhaupt erst mal los geht, dauerte mir auch deutlich zu lange.

    Mein Fazit, die Teile sind taugen nur wenn man sich selbst froh machen will und nicht um wirklich etwas in Erfahrung zu bringen.

  • Gibt es eigentlich mittlerweile einen der den Schlaf überwacht, Wasserdicht ist und man somit mit ihm schwimmen gehen kann, meine Schritte zählt und dabei noch so elegant aussieht, dass ich das Armband auch zum Anzug tragen kann?

  • Ich warte noch auf den Deutschland-Release des FitBit Force, als Upgrade meines jetzigen FitBit Flex. Viel mehr geht dann nicht…

  • Empfehle immer wieder das Fuelband SE. Die Optik ist im Gegensatz zur Konkurrenz über alle Zweifel erhaben.

  • Fitbit Force ist super….wobei wohl alle (auch von mir getesteten) das Problem haben, dass auch Armbewegungen zB am Schreibtisch als Schritte gezählt werden. Selbst beim Autofahren.

    Aber damit muss man wohl leben. Praktisch ist beim Force das sehr helle Display, die Etagenmessung und das Wecken mittels Vibrieren.

    • Da stimme ich dir bei allem zu :-). Leider misst es sogar „Schritte“ beim Haare fönen. Das hätte ich mir schon genauer gewünscht.
      Der fehlende Schlafphasenwecker stört mich allerdings nicht. Dass das Band ab und zu leicht abgeht, schon eher.
      Trotzdem bin ich voll und ganz zufrieden mit dem Force!

      • Mir ist das Force noch nie abgegangen… auch beim Jacke an- und ausziehen, wo es sich schon mal irgendwo im Ärmel verhackt (wie auch meine Armbanduhr), ist es noch nie von selber auf gegangen. Man muss aber beim Anlegen des Armbands schon prüfen, ob der Verschluss richtig eingerastet ist.

        Ansonsten werden bei mir auch Schritte „ausversehen“ gemessen. Hatte bei einer 45 min. Autofahrt etwa 100 Schritte mehr drauf. Aber mal ehrlich, man sollte es eher als Aktivitätstracker als als Schrittzähler sehen. Ich sehe schon deutlich die Unterschiede von Tagen mit viel zu Tagen mit wenig Bewegung. Das hat Nike mit eigentlich ganz schlau gelöst indem sie die Schrittzahl nicht mal anzeigen.

  • Also ich hab den Shine. Finde das Ding genial. Trage den Tracker den ganzen Tag. Optimal finde ich es vor allem ihn beim schwimmen dabei zu haben und das er kein bisschen stört. Ist halt so gros wie ein 1€ Stück :-)

  • Das Jawbone Up gibt es gar nicht neu bei Amazon. Allein daher ist die Liste nicht aussagekräftig.
    Geht übrigens nicht zum Duschen (nur spritzwassersicherheit ist gewährleistet), ist aber sonst super.

  • Ich hatte den Withings Pulse, meine Erfahrung ist das der Akku schon nach zwei Tagen wieder aufgeladen werden musste, Schlafanalyse und Herzfrequenz-Messung waren sehr ungenau. Der Clip zum befestigen an der Kleidung war nach zwei Wochen defekt und von Withings kam ewig keine Reaktion auf meine Anfragen zum Austausch des Clip.

  • Ich hab da mal eine wichtige frage zum Fuelband: Wie kommt das Ding auf meine verbrannten kalorien? gibts da einen Brustgurt zu kaufen, der die Daten an das Band weitergibt und so eine wirklich genaus kalorienzahl ermöglicht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven