Artikel Zweizeiler: Telekom SMS, ZDF Zulieferer-Bericht, billige Handschuhe und mehr
Facebook
Twitter
Kommentieren (73)

Zweizeiler: Telekom SMS, ZDF Zulieferer-Bericht, billige Handschuhe und mehr

73 Kommentare

Mit kleinen Schritten in Richtung Tagesgeschäft werfen wir einen Blick auf unseren eMail-Eingang, die PremierenTicket-Strategie der Telekom und drei erwähnenswerte aber nicht wirklich umwerfende Schlagzeilen:

  • Telekom SMS: Aufbauen auf ihre “Premieren Ticket“-Aktion hat die Telekom ihre Bestandskunden bereits gestern über den anstehenden Verkaufsstart des iPhone 4S informiert. Der wenig spezifische Text: “Apple hat die neuen iPhones vorgestellt. Ihre Vormerkung liegt uns vor. Sie können ab dem 07.10.2011 im T-Shop bestellen. Weitere Details in Kürze. Ihre Telekom” – Danke Chris, Mirko, Thomas & Stefan

  • ZDF Zulieferer-Bericht: Aufbauend auf den gestern besprochenen TAZ-Artikel, hat sich jetzt auch das ZDF noch mal den in China beheimateten Apple-Zulieferern Wintek und Foxconn angenommen. Unter der Klick-freundlichen Überschrift “Ausgebeutet für das iPhone” präsentiert Frontal 21 hier einen sechs Minuten langen Video-Bericht zum Thema. Immer wieder schade: Anstatt den Zuschauer für die grundsätzlichen Missstände zu sensibilisieren, liegt der Fokus einmal mehr auf Apples Produktlinie. Das Video (Youtube-Link) haben wir unten eingebttet. Danke Sebastian.

  • Preiswerte iPhone-Handschuhe: Nach der Metro-Aktion, bietet nun auch der Discounter TEDI iPhone-Handschuhe für 3€ das Paar an. Auch hier bedanken wir uns für alle eMails zum Thema.

  • Journalismus in der Krise: Die Zyniker der TITANIC rechnen mit dem Journalisten-Hype im Vorfeld der iPhone 4S-Vorstellung ab. “Das neue I-Phone 4S enttäuscht Journalisten auf der ganzen Welt. Es ist zwar nicht so richtig schlecht, aber auch nicht so richtig gut”. Ein Lesetipp.
  • Apple bittet um iOS 5-kompatible Apps: Mit einer kurzen Mail an die registrierten iPhone-Entwickler hat Apple heute um die Einreichung iOS 5-optimierter Applikationen gebeten. Wer die eigenen Updates schnell in den App Store überträgt, dürfte sich über die Freigage zum iOS 5 Start am 12. Oktober freuen können.
  • Samsung geht gegen das iPhone 4S vor: Wie angekündigt hat Samsung nun die ersten Schritte gegen den iPhone 4S-Verkauf in Europa eingeleitet und versucht derzeit den Verkauf des neuen iPhone-Modells in Frankreich und Italien zu unterbinden. Man habe sich die beiden Kernmärkte ausgesucht um ein Zeichen im anhaltenden Patentstreit mit Apple zu setzen. Sobald wir hier auf eine Entscheidung zurollen melden wir uns noch mal.

Diskussion 73 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Na dann drück ich doch mal Samsung die Daumen und hoffe, das Apple mal langsam wieder auf dem Boden der Tatsachen landet. Diese Geschmacksmuster/Patentklagen sind in diesem Umfang schlicht lächerlich. Und Apple sollte das langsam begreifen.

    — Sonari
  2. Lieber wärs mir, wenn die TCom mal Vertragspreise veröffentlichen würde, damit man einen Vergleich zwischen Apple und T-Mobile hat. Bei 240,- € Preisnachlass (10,- € x 24 Monate) müsste das 4S 64 im Vertrag für unter 600 zu haben sein damit sich die Verlängerung für den Kunden lohnt.

    P.S. wer die Preise nicht kennt: 16=>629€, 32=>739€, 64=>849€

    — Rudi
    • Würde mich auch sehr intressieren.
      Bin nämlich auch noch am abwägen, was billiger ist.. Vertrag wieder auf 39,99€ (Mobil M als Student) hochstufen / verlängern oder direkt bei Apple kaufen und den 29,95€ Vertrag (Mobil M ohne Handy) behalten..

      — Milkaaa
      • Wobei ich ja grade seh.. die neuen Call & Surf Mobil Verträge haben eine Maximale UMTS Geschwindigkeit von 3,6 Mbit/s ?!
        Da bringen mir die 14,4 vom 4S ja herzlich wenig =/

        — Milkaaa
    • Es wird je nach Vertrag zwischen 399 und 199 € kosten. Also auf jeden Fall billiger als es selbst zu kaufen ….

      — Alfons
      • Ach nee. Ich würd sagen so zwischen 9 – 999€. Billig ist dein Kommentar, das Gerät ist bestenfalls günstig. Und: Geld spielt keine Rolle, entweder man hat es oder man spricht darüber.

        — iMarc
  3. Die Klagen sind doch nicht lächerlich… Apple hat Erfolg, und so lange sie das haben, haben sie recht!

    — ikarsten
  4. Der Hammer sind die Handschuhe. Na wenn schon das iPhone entäucht, dann wenigstens coole Handschuhe.
    Wer zieht solche Dinger an? Da muss man(n) schon sehr krank sein, oder?

    — Hawe64
  5. Hey,
    ich habe zur Zeit ein 3GS und bin mit dessen Leistung nicht mehr zufrieden.
    Allerdings weiß ich nicht genau was ich nun machen soll…
    - 4S mit Vertrag holen und den nächsten “großen Sprung” auslassen?
    - 4S ohne Vertrag, dafür dann vor dem nächsten release verkaufen?
    - 4er neu und ohne Vertrag kaufen?

    Was schlagt ihr mir vor? Wird man ein benutztes iPhone schnell bei ebay los?

    — Sascha
    • ich bin auch noch super zufrieden – und weil Notification noch geht, seh ich gar keine Veranlassung an der Hardware was zu ändern. Deswegen habe ich vor 3 monaten angefangen zu sparen und Geld beiseite zu legen damit ich mir dann nächstes Jahr das 5er ohne Vertrag leisten kann! Nie wieder einen Vertrag! :-D (Für mich lohnt das überhaupt nicht.)

      IPhones gehen weg wie warme Semmeln

      — Benny
      • Welchen PrePaid-Tarif hast Du denn? Bin gerade auf der Suche nach einem gescheiten für mein 3GS.

        — maverick
      • Ich habe Simyo mit Datenflat für 9€ für mein 3GS. Ist zwar nur Eplus Netz, reicht aber :-)

        — redmonk78
  6. Hm. Wenn ich firma X bezahle um eine Arbeit für mich zu machen, zahle ich für die Arbeit die ich erwarte den von firma X verlangten betrag. Auf Die Art, wie ich Meine Arbeit, die ich bezahle, habe ich doch keinen Einfluss?! Firma X nennt mir einen Preis zu dem was ich verlange, ich zahle oder suche jmd anderen.

    Warum geht das gegen apple? Den “Hungerlohn” zahlt Fa. X – also foxxtron, Nicht apple!

    Apple zahlt den Preis den foxxtron verlangt um die Arbeit auszuführen. Wenn gichtig nicht mehr von apple verlangt um bessere Löhne zu zahlen, haben sie sich verkalkuliert…

    — Vale
    • Du hast zwar Recht, aber Apple drückt den Preis so runter, dass Firma X nur ein geringen Lohn zahlen kann. Mach das mal in Deutschland oder USA. Da läuft die Gewerkschaft sturm und es kommt zu streiks. Wieso produziert Apple nicht da? Weil es denen zu teuer ist. 50% reicht Apple nicht, die wollen am liebsten 100%.

      — iDennis
  7. Der Bericht ist ja mal wieder klasse. Einmal foxconn bei bei eingegeben und jeder kann sehen, wer dort Auftrageber ist. Die Wii, Xbox usw. werden u.a. auch dort produziert.

    Die Journalisten brauchen denke ich mal wieder ein interessanten Bericht für die Presse. Nur schade, dass nur Apple erwähnt wird…

    Meine Meinung… niemand wird gezwungen dort zu arbeiten. Wenn ich weiß, dass Foxconn so ein schlechter Arbeitgeber ist, dann bleibe ich doch lieber zuhause.

    Markossos
    • Genau so sehe ich es auch. Finde manchmal voll übetrieben diese Presse Leute. Und selbst haben MacBook Pro und iPad usw….

      — Dj Vertuga
    • ja genau einfach zu Hause bleiben, denkst du, die leute dort können einfach wie Du Hartz IV beantagen und damit leben?

      — Hiva
      • gut gesprochen/geschrieben, hiva.
        danke für den hinweis an das ifun-team!
        ich verstehe die ganzen beiträge nicht, in denen das ganze unrecht dadurch relativiert wird, dass es die anderen ja schliesslich auch tun.
        und dass man die drecksarbeit durch subunternehmen der eigenen verantwortung zu entziehen versucht, ist ja leider auch nicht neu. ganz aktuell in japan: tepco lässt die kaputten akw von subunternehmen, die ihre arbeiter tödlichen strahlendosen aussetzen, aufräumen und weist auch jede verantwortung von sich…
        apple hat tolle produkte und fährt damit riesen gewinne ein. deshalb sollten sich dieser konzern auch ein wenig mehr soziale verantwortung leisten können.
        ansonsten, da bin ich mir sicher, werden sich in zukunft immer mehr kunden von apple abwenden, und der konsument hat eine nicht zu unterschätzende macht!
        qualität hat immer ihren preis, dieser sollte jedoch nicht auch das soziale und öklogische gewissen kosten.

        — ewu
    • unterirdische beiträge von nicht denkenden menschen hier…”dann würde ich doch zuhause bleiben” statt dort zu arbeiten.bitte mal alle kiddis hier auf weltreise schicken grad in so-asien. danach kommt nie wieder so ein kommentar. zuhause bleiben…glaubst du diese menschen haben die grosse auswahl??? es würde apple sehr gut zu gesicht stehen, statt immer nur neue gigantische quartalsgewinne zu vermelden, den menschen die das ermöglichen auch gerecht zu behandeln. natürlich gilt es für div firmen. nur relativiert das ja apples verantwortung nicht.

      — yippieh
    • Auf welchem Planeten lebst Du denn??? Wenn du essen willst hast du in China wohl kaum eine Möglichkeit dir was auszusuchen wo du arbeitest. Schöne Deutsche Welt (Weltfremd) wenn`s mir nicht passt bleib ich zu Hause mit Arbeitlosengeld!Mache wissen hier nicht mal von was sie da reden!

      — Jona
    • Wow! Und so umfangreich!!!
      Alle Preise, alle Fakten. Respekt an T-Mobile für diese ausführliche Information!

      — Rudi
      • Umfangreich sind nur die Infos zu 3GS und 4. Infos zum 4S sehe ich nicht…oder hab ich da was übersehen bzw. ist der Vorkommentar nur pure Ironie? ;-)

        — Michael
  8. Es ist natürlich wichtig, dass solche Missstände aufgedeckt werden aber von dieser einseitigen Berichterstattung kann einem ja übel werden. Frontal erweckt den Eindruck, dass Foxconn exklusiv nur für Apple fertigt. Die Realität sieht aber anders aus. Fast alle Elektronikhersteller fertigen bei Foxconn oder in anderen Firmen mit ähnlichen Arbeitsbedingungen. Das ist ein großes Problem für die Leute die dort beschäftigt sind, ist aber nicht allein Apple an zulasten. Was ist denn mit den ganzen anderen Firmen wie Acer, Intel, Cisco, Amazon, Motorola, Sony, Asus, Microsoft, HP, Dell, Nintendo, Nokia usw.? Die werden nicht einmal erwähnt.

    — O_o
    • Das sehe ich auch so!
      Auf der einen Seite ist China die neue Wirtschaftsmacht (2 stelliges Wachstum, stellen sich als Europaretter dar und haben die höchsten Barreserven in allen Währungen, weltweit) , durch den Konsum des Westens. Auf der anderen Seite lassen Sie Ihre Bürger ausbeuten durch Firmen wie Foxkomm!?!? Alle namenhaften Firmen lassen dort produzieren, an den Pranger kommt nur Apple.
      Letztendlich ist doch bitte das Rechtssystem / der Staat des jeweiligen Landes für die jeweiligen Misstände oder Arbeitsbedingungen verantwortlich.
      Schlussendlich wollen doch aber die Parteibonzen sich eine dicke Tasche verdienen. Auch in China (Wirtschaftsmacht Nummer 1, Nummer 1 im kopieren fremden Eigentums, Nummer 1 im unterdrücken des eigenen Volkes, Nummer1 bei der Todesstrafe und vielem vielem mehr.
      Ich finde Unterdrückung, Sklaverei und menschenverachtende Regime auch nicht gut, aber was bitte kann nur allein Apple dafür…????
      Was ist mit den Vielen reichen Chinesen in China, die jetzt wie Pilze aus dem Boden spriessen? Wo kommen die alle her? Ich glaube eher, dass dies die Ausbeuter sind und vom Staat (Partei) gedeckt und gefördert werden.
      Unsere deutschen Automobil Premiumhersteller verkaufen in China mehr Oberklasse und Luxusautos als irgendwelche Polos, Golfs oder sonst etwas.
      Wenn bei uns was komisch läuft, Liedel- Kassierer (1,90€ Pfandbon) das regelt sich das schon in unserer Demokratie. Wenn jedoch ein Regime dem nicht entgegenwirkt, wer dann sonst?
      Also bitte Butter bei die Fische!!!!!

      — AlexiPad2
  9. jetzt mal langsam, wir in unserer kleinen Welt hier können doch die Tragweite nicht überblicken!! Es wird hier auf der Pferd von Apple aufgesprungen weil es medienwirksamer ist, nicht weil es um Apple selbst als Ziel geht! Wer von Euch würde denn nur alle 2-4 Jahre ein neues Smartphone kaufen, weil es besser für die Umwelt ist, wer würde denn 100 Euro mehr bezahlen, damit die Löhne fairer sind, keiner… keine Privatperson, kein Konzern… ich sage nur http://occupywallst.org/

    — Nicolas123
  10. Die Rechnung ist ja klasse was Apple angeblich an Gewinn macht für ein Iphone. Ist natürlich schwachsinn. Entwicklungskosten und alles weitere sind nicht in die Rechnung eingeflossen. Tolle Berichterstattung echt…

    — atomius
    • Ist mir auch schon aufgefallen. Auch als die damals das iPhone bei SternTV sorfältig auseinander gebastelt hatten und und alle Teile schön kalkuliert hatten.

      Was aber noch weiter dahinter steckt, wissen und verstehen leider die wenigsten.

      Entwicklungskosten für Hard- und don’t forget- Software. Programmierer und Ingenieure wollen auch bezahlt werden!

      Wenn das ganze mal so betrachtet, bleibt bestimmt nicht so viel über.

      Markossos
  11. Liebes iFun-Team,

    Ja, es ist wirklich schade, das Apple auf Billig-Arbeitskräfte in China setzt und das um jeden Preis. Die Arbeiter tun mir wirklich sehr leid. Es ist eine Schande für Apple sowas zuzulassen. Die Arbeiter müssen 10 Monate dafür arbeiten um sich ein iPhone leisten zu können, wenn sie nicht vorher sterben. Man müsste die Zulieferer und Apple verklagen. Die Werke müssten geschlossen werden. Ich finde die Berichterstattung des ZDF sehr gut. Es macht ja kein anderer. Auch Apple-Magazine schweigen dieses Thema tot. Bloss nichts negatives über Apple berichten. Anstatt werden Gerüchte verbreitet, die noch nicht mal zu 90% stimmen. 
    Ich finde wir als Kunde müssten Apple zeigen, das wir sowas nicht wollen und das neue iPhone 4S nicht kaufen. Es gibt aber wieder zahlreiche FANBOYS die sich anstellen, um es nur zu haben. Die  FANBOY kapieren auch nicht wie es in den Werken abgeht. Ich denke, wenn die da mal arbeiten müssten, auch wenn es nur ein Tag ist, werden sie das iPhone und iPad in die Ecke schmeißen. 

    — iDennis
    • Oh man…

      Schau dich mal in deinem Haushalt um und guck mal insbesondere auf die Herkunft.

      Made in China

      Das ist nicht nur Apple. Das ist ein Problem der Weltwirtschaft. Jeder will am meisten verdienen und seine Produkte möglichst günstig anbieten um Wettbewerbsfähig zu bleiben.

      Du musst jeden Hersteller verurteilen, der in China produziert!

      — Markossos
      • Es geht nicht darum das ein Hersteller in China produziert, sondern darum, welche Arbeitsbedingungen damit verbunden sind. Apple ist eine Weltfirma und müssten Werke auf deren Standarts setzen. Kinderarbeit ist da alltäglich und mit Arbeitssicherheit haben die nichts am Hut.

        — iDennis
      • Alle Firmen die dort produzieren sind Weltfirmen. Das ist ein Teufelskreis! Keiner der Auftraggeber wird sich darum kümmern. Eine Verbesserung wäre mit höheren Kosten verbunden. Vielleicht sollte auch die Chinesische Regierung einfach mal die Arbeitsbedingungen strenger kontrollieren. Ich denke nur so werden die das da in Griff kriegen.

        — Markossos
    • Ich habe auch herzlich gelacht. Meine Güte, du hast echt voll die Ahnung. Du solltest Dich als Politiker o.ä. bewerben! Du hättest bestimmt tierischen Erfolg! Rette die Welt!!! bla bla bla

      — Christian
  12. Immer dieses Pro-Apple gelaber…
    und wenns 50 Dollar sind die Apple für ein Telefon in China zahlt ist´s noch immer zu wenig. Diese oberschlauen Sprüche wie “die leute werden nicht gezwungen dort zu arbeiten” sind mal sowas von Sinnfrei… In China gibts kein Sozialamt, wenn Du dort nicht Arbeitest verhungerst Du, also nimmst Du was Du kriegst. Apple sollte seine Kohle die es in Patente von geklauten Ideen investiert mal lieber nach China schaffen und in Firmen investieren die Menschen wie Menschen behandeln und nicht wie Vieh in nem Mastbetrieb.

    — Fu Man Shu
    • Genau, nur das kapiere die Kiddys hier nicht, hauptsache die haben als erstes das neue iPhone. Der Preis und wie es gebaut wird, ist doch Nebensache. Man muss ja schließlich nicht dort arbeiten und es wird auch kein Europäer freiwillig tun. Die Leute die ständig für Apple sprechen, sollten sich das mal Live anschauen. Denke dann bricht eine Welt für die Zusammen.

      — iDennis
      • Doch es würden Europäer, sogar Deutsche tun. Siehe NOKIA. Nur sind nach der Abwanderung ins billige Rumänien die Preise nicht gesunken, jedoch die Gewinne in die Höhe geschnellt. Aber auch die Garantiefälle….

        — Hardy
  13. Ihr regt euch darüber auf ? So gut wie alles was man so als “Luxus” sieht wird unter solchen Umständen hergestellt ob jetzt armani Uhren oder Nike Schuhe so ziemlich alles einfach

    — Tony
  14. Apple kann sehr wohl Einfluss auf die Sozialstandards bei den Zulieferern nehmen:
    durch die Wahl des Landes, in dem der Zulieferer produzieren lässt.

    In China sind die Neokapitalisten mit den lokalen Parteigrößen durch Korruption verbunden, wenn die Funktionäre nicht gleich Firmenchefs oder Werksleiter in Personalunion sind.
    Somit kann der Firmenchef unter Umgehung der Zentralregierung die lokalen Sicherheitsorgane und Gerichte diskret in Anspruch nehmen, um jegliche Art von Betriebsstörungen durch renitente Arbeiter schnell und effektiv aus dem Weg räumen.

    Ein Verlegen der Produktion in Länder, die die offiziell publizierten Sozialstandards tatsächlich einhalten,, wäre für Apple unbezahlbar.
    Die Moral von der Geschicht:
    Apple weiß genau bescheid.

    — Hopfi
  15. Ha cool da bestell ich gleich noch nen paar apple sachen nach dem video… Es is doch ueberall so es geht um dn gewinn umsomehr reinkommt um so besser des macht jede firma so… Nur das es bei foxxcom riesig ist… Weil die fast ueberall die finger drinne ham… Man man man des alles so blau augieg

    — Phill
  16. Also ich finde das 4S ist eine schwache Leistung von Apple :-D und ihr hier seit sowieso die geilsten entwicklungskosten? Für was denn ? Für den A5 ? Die hat das iPad 2 schon massig eingespielt :-D und für das OS ? :-D das isn dämliches allround os und die Neuerungen sind bis auf die sprachsteuerung eher mager
    Ich bin zwar Apple fanboy
    Aber meiner Meinung sollte Samsung jetzt all das nehmen was die Kunden von Apple sich gewünscht haben z.b. 4″ Display und Alu-Unibody und Apple zeigen was passiert wenn Man nicht das liefert was die Kunden sich wünschen
    Ganz ehrlich für 1,5 Jahre ist das iPhone 4S ein Reinfall

    — Veritas
    • Also ich glaub das ist Stategie und von Apple alles ziemlich abgewägt. Apple wird durch die ganzen verteilten Klatschen auch sicherlich jetzt einstecken müssen. Samsung fordert das Verkaufsverbot für das neue iPhone wegen weiteren diversen Patentsrechtsverletzungen.

      Mal angenommen die kommen damit durch. Was wäre für Apple und die Käufer fataler?

      Ein Verkaufsverbot des iPhone 4S oder des IPhone 5?

      Ich denke mal, die haben noch ein BonBon in der Tasche und kann mir gut vorstellen, dass die das iPhone 5 präsentieren, wenn Apple niemand wegen Patenten an die Karre pissen kann.

      — Markossos
  17. Die Telekom verschickt nun auch E-Mails an die Nutzer, die sich fürs ‘neue Smartphone’ registriert haben: “Guten Tag Herr Xxxxxxx,

    Apple hat das neue iPhone 4S vorgestellt, das wir ab Freitag, den 07.10.2011 vermarkten. Sobald die Vorvermarktung beginnt, kommen wir noch einmal auf Sie zu.

    Danke, dass Sie uns die Treue halten!

    Ihre Telekom “

    — travis@work
    • Habe auch so ne E-Mail erhalten, obwohl ich mich nicht registriert hatte…. Naja, ich warte mal ab…

      — Christian
      • … und ich bin registriert und habe keine SMS bekommen! Unterm Strich stimmt´s dann doch wieder.
        :D

        — Jorck
  18. Ieee wie subjektiv dieser Beitrag. Alle, haben in irgend einer Form mit chinesischen Zulieferern zu tun. Und uns geht’s nur gut weil’s denen schlecht geht. Soll ich deshalb keinen Samsung/Philips Fernseher mehr kaufen? Mein Kühlschrank von Gorenje ist billig, effektiv und voller chemischer Kühlmittel. Und? Selbst Audi, BMW, usw usf haben Teile von dort.

    Ist das nervig…. Pffff

    — Marius
    • “alle” scheint mir dann doch etwas zu allgemein zu sein, auch wenn ich Dir im Großen & Ganzen zustimme. Irgendwie schimpfen hier alle auf die bösen Groden Konzerne wie Apple etc, aber stellt euch mal Wirkung in euer Wohn- (respektive Kinder-/Jugend)-Zimmer und schaut euch mal um, auch in den Klamottenschränken. Es wird sich einiges finden, wenn nicht sogar der Großteil, der nicht aus heimischer Produktion stammt. Mag sein, dass die Leute, die die von uns erworbenen Produkte aus unserer Sicht nur einen Hungerlohn verdienen und die grossen Marken durchaus mehr zahlen könnten, aber dies widerspricht nun einmal dem Markt und der Gier von Anlegern, Sparern und Aktienbesitzern, die immer mehr, mehr und mehr wollen. Der kleine unterbezahlte “Chinese” wird aber dennoch froh sein, diesen Job zu haben, um sich und seine Familie zu ernähren.

      Dass das ZDF die Sachlage Apple-lästig darstellt, ist für einen renommierten Sender eher ein Arnutszeugnis und passt eher zum Profil eines Privatsenders.

      Solange es kein Umdenken bei Endverbrauchern und Anbietern geben wird, wird es immer diese Diskussion geben. Leider.

      — MacSeppel
  19. Der Bericht ist zwar einseitig aber leider auch die folge der Globalisierung. Billiglohnländer ohne grosse Umweltauflagen o.ä sind halt ein gefundenes fressen! Das alles jedoch an der der Firma Apple auszumachen ist nen bisschen über! Wenn man es richtig betrachten würde, müsste man die ganze zulieferindustrie die auf kosten von Arbeitnehmern und der Umwelt etc. Profit schlagen wollen mit saftigen Aufschlägen auf die waren in Länder, die sich an sowas halten,exportieren bestrafen! Da allerdings der Versuch der “freinhandelszone westliche Welt” schon im Ansatz scheiterte, bleibt uns wohl nichts anderes übrig als die folgen der Globalisierung zu ertragen oder auf solche Produkte gänzlich zu verzichten!letzteres wird allerdings nicht einfach werden!

    — Fänger
  20. Mir wird wirklich schlecht wenn ich manche Sachen hier lese!
    Glaubt Ihr wirklich, deutsche Firmen sind besser?
    ALLE Autohersteller lassen die Zulieferer bluten bis kurz vor dem Kollaps!
    Wieviel bekommt ein deutscher Bauer für einen Liter Milch?

    Kauft nie wieder bei nem Discounter. Kauft nur noch im Einzelhandel.
    Feilscht nie wieder beim Autokauf.
    Dann, aber auch nur dann, dürft Ihr über Apple etc. schimpfen…

    hefetrinker
  21. iDennis: du sagst die sollen das mal hier in Deutschland mit billig Arbeitskräften probieren. Was meinst du, was all die Leihfirmen mit ihren Mitarbeitern tun? 7,30€ ist zwar viel mehr als 1,20€ die Stunde aber wir haben ja auch viel höhere Kosten wie die Chinesen. Sprich Miete, Essen, Sprit etc. Und ein Leiharbeiter kann alleine auch nicht eine vierköpfige familie mit 850,- € ernähren. Also erzähl mir bloß nicht das Deutschland hier das Paradise ist. Außerdem, es zwingt keiner die Leute dort zu arbeiten, im Gegenteil die sollen froh sein dass die Arbeit haben.

    iBruceLee
  22. Leute, diese “Vergewaltigung” der deutschen Sprache ist ja nicht mehr auszuhalten! Ich erwarte in einem Forum keine bis auf´s i-Tüpfelchen perfekt ausformulierten Sätze, aber das Lesen der Kommentare, gleich welche Auffassung sie wiedergeben, sollte schon Freude machen.

    — Jorck

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13641 Artikel in den vergangenen 2517 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS