iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 994 Artikel
   

Preiswert-Navi „Skobbler“: Ein Rückblick, eine Reduzierung und ein angekündigtes, großes Update

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Alte ifun.de-Hasen werden sich noch gut an den Namen Skobbler (AppStore-Link) erinnern. Die im Oktober 2009 gestartete Low-Budget Navigationslösung glänzte Anfangs durch spezielle Routen für Fußgänger, hochwertiges Kartenmaterial und einen unschlagbaren Preis. Nach dem guten Verkaufsstart tappten die Berliner dann jedoch von einem Fettnäpfchen ins andere. Die damals vorgebrachten Datensammel-Vorwürfe waren dabei noch die kleinsten Probleme des TomTom-Konkurrenten.

Nur wenige Tage nach dem AppStore-Einstieg verdoppelte Skobbler seinen Preis auf gut 8€ und begründete den Schritt mit im Raum stehenden Lizenz-Streitigkeiten. Eine vages Argument, das viele offene Fragen aufwarf, die Navigon im November 2009 mit einer Klage gegen Skobbler beantwortete:

Während Skobbler bereits wenige Tage nach dem Launch Platz 1 sowohl als meistverkaufte als auch als umsatzstärkste App in Apples App Store eroberte, gingen die Umsätze von Wettbewerbern zurück. Insbesondere Navigon hatte danach versucht, Apple zu einer direkten Entfernung Skobblers aus dem AppStore zu bewegen. Dies ist insofern besonders bemerkenswert, da Skobbler von der Navigon AG 2008 aus strategischen Gründen aufgegeben und als Ausgründung 2008 an ehemalige Mitarbeiter verkauft worden war.

Anfang 2010 stieg Skobbler dann auf das Kartenmaterial der freien Straßenkarte Open Street Maps um und verschwand weitgehend von der Bildfläche.

Jetzt melden sich die Berliner zurück. Die iPhone-Navi gibt es ab sofort für kurze Zeit für 79 Cent statt 1,59 Euro (AppStore-Link). Gleichzeitig kündigt Skobbler die zweite Generation der App für Apples iOS Geräte für Oktober an.

Die Nutzer werden den neuen skobbler nicht wiedererkennen. Sowohl optisch als auch technisch ist die neue Generation ein Quantensprung für uns. Insbesondere das Feedback unserer Nutzer hat uns bei der Entwicklung sehr weitergeholfen. Mit den Verbesserungen wird unsere Navi-App qualitativ zusehends zu den teuren Premiumanbietern aufschließen.

Skobbler Navigation 2 wird die aktuelle Version voraussichtlich bereits im Oktober ersetzen.

Dienstag, 27. Sep 2011, 22:06 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • nicht nur talent- sondern auch hirnfrei…
      kost eh schon so gut wie nix und dann will
      jeder pfosten von dem bisserl gleich noch weniger bis nix bezahlen….
      dir sollte man echt das iphone gegen ein nokia 1610 tauschen

    • Ich glaube eher, dass die ein neues App anbieten werden und du es separat neukaufen musst Der Ausdruck „Quantensprung“ hingegen ist witzig. Soll in dem Kontext auf große Änderungen deuten. Jedoch ist eine Quante was klitze kleines.

      • Ach, es gibt außer mir doch noch jemanden, dem das mit dem Quantensprung auffällt ;-))
        Ich glaube mich erinnern zu können, daß mal jemand sinngemäß gesagt hat, daß eine Entdeckung so besonders ist, wie die des Quantensprunges. Daraus wurde dann verkürzt nur vom Quantensprung gesprochen (weil sich nicht viele was drunter vorstellen können).
        Früher wurde auch gerne das Lichtjahr als Zeiteinheit verwendet (z.B. von Politikern) bis sie endlich gelernt haben, daß da Entfernungen angegeben werden.

      • Der Begriff passt schon! ^^

        Ein Quantensprung bezeichnet ein Phänomen in der Quantenphysik, bei dem ein System „augenblicklich“ seinen Zustand ändert. Und zwar ohne einen Zwischenschritt.
        Das ist mit unseren Beobachtungen in der „Macrowelt“ nicht vergleichbar und war daher eine bedeutende Entdeckung.
        Trotzdem ist der Quantensprung für die Welt in dem er existiert eine „große“ Veränderung!

  • Gugst du in die App-Beschreibung…JA! 

  • Lohnt sich also mal wieder zu installieren ???

  • Wollte es wieder installieren und bemerkte, dass es bereits drauf war.

    Nun ja, hoffe, dass die Version 2 was taugt…

  • Der letzte Schrott!
    Restaurants, die es seit Jahren nicht mehr gibt, unter mehreren falschen Namen…
    Habe dann abgebrochen mir da an zu tun

  • Es ist und bleibt ein Online Navi! Nicht zu vergleichen mit TomTom und Navigon die als Offline Navis nutzbar sind.

  • Hab im Moment nur nen 3G weil ich mein iPhone 4 schon verkauft habe. mit dem ist skobber echt nützlich, da navigon praktisch nicht mehr auf dem 3G läuft…

  • Habe grad des Preises wegen Skobbler zum ersten Mal installiert. War erschrocken, dass es praktisch keine weiteren Funktionen und Einstellmöglichkeiten gibt. Kein Vergleich mit dem ebenfalls billigem Navmii, der dazu auch noch mit Offline-Kartenmaterial antritt. Skobbler ist gleich wieder runter geflogen. Mal seh’n, was das Skobbler-Update dann tatsächlich bringt.

  • 1. Ich habe Skobbler letztes Weihnachten für 0,79 EUR erworben (für den gleichen Preis gab es auch ForeverMap); mehr ist es auch nicht wert, aber bei diesem Preis erübrigt sich doch wohl der Vergleich mit Navigon/TomTom, oder?

    2. Wann lernen eigentlich die Margeting-Strategen & PR-Beauftragten was ein Quantensprung ist? Wenn man damit einen (großen) Fortschritt beschreiben will, führt man jede Aussage ad absurdum!!!

    • Wieso? Stimmt doch alles:
      Da Zwischenzustände nicht erlaubt sind, muss der Wechsel eines solchen Systems von einem Zustand in einen anderen unverzüglich erfolgen, wobei ein Energiequant emittiert oder absorbiert wird. Ein solcher augenblicklicher Übergang wurde Quantensprung

  • Ich fand das Skobbler Navi eigentlich ganz gut, nur ich wollte
    1. Ein vollwärtige Offline-Navigation mit vielen Einstellmöglichkeiten
    2. Eine App die ein Navigationsgerät ersetzen kann.

    Im großen und ganzen bin ich mit Skobbler sicher ans Ziel angekommen. An TomTom und Navigon kommen die aber lange nicht ran. Sofern das Update kostenlos ist, werde ich Skobbler als Fussgängernavi noch mal testen. Dann schauen wir mal ob es was taugt.

  • Ahja, ein Quantensprung…also die physikalisch kleinste abzunehmende Zustandsänderung..

  • Naja, man muss ja mal die Kirche im Dorf lassen. Es kostet fast nix, da kann man kein offline navi erwarten. Außerdem brauch man nicht für jedes update 1,6Gb neu laden. Das kartenmaterial kommt von openStreetMaps. Also wer meckern möchte, meckert eh schon auf hohen Niveau für den Preis…

  • Das Upgrade auf Version 2 soll laut Skobbler Homepage gratis sein. Wie es oben schon steht, ersetzt die neue Version 2.0 die Alte.

  • Die neue Skobbler-Version wird auch Offline-Navigation unterstützen. Ich bin Betatester und konnte die neue Version schon ausgiebig ausprobieren. Es hat sich wirklich einiges zum Besseren verändert. Und ja, das Update wird gratis sein.

    • Bei ’ner Offline-Navigation bin ich dann tatsächlich auf den Vergleich mit Navmii/Navfree gespannt. Auch bei Navfree wird Open-Street verwendet, aber eben als vollwertige offline-Nav, akt. mit dem Nachteil die Zieladresse online suchen zu müssen. Strobbler könnte dann punkten, wenn sie auch offline-Suche integrieren, die Live-Routenführung flüssiger läuft, und am Allgorythmus der Routenberechnung nachgebessert wird. Ach ja, die Einstellungsmöglichkeiten solltem deutlich umfangreicher sein.
      Gruß
      Kartoffelsack

  • Ich dachte, dass Thema sei Skobbler? Es stört mich nicht, ob es nun ein Quantensprung ist oder nicht. Viel schlimmer finde ich in den Foren die vielen Rechtschreibfehler, diese sind zum großen Teil auf Sonderschulenniveau.

    pitbull-online

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18994 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven