iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Skobbler: Wechsel auf OSM-Kartenmaterial Anfang März

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

osmskob.jpgDie uns vorliegende Pressemitteilung der Low-Budget Navigationslösung Skobbler (AppStore-Link) bestätigt die noch vagen Ankündigungen vom Oktober. Zwischen dem 10. Februar und dem 10. März 2010 wird Skobbler das in der Online-Navigation eingesetzt Kartenmaterial auf die freien OpenStreetMap-Karten umstellen. Auch wenn Skobbler den Wechsel als Folge eines „intensiven Vergleichs verschiedener Kartenanbieter“ deklariert, dürfte der Streit mit Navigon nicht unerheblich zu der jetzt bekanntgegebenen Entscheidung beigetragen haben. Skobbler schreibt:

„Der implizierte Wechsel von einer Bitmap- zu einer Vektor-Kartentechnologie ermöglicht skobbler außerdem die parallele Einführung neuer Features und Produktverbesserungen. Konkret wird der skobbler dann unter anderem die Karte in Fahrtrichtung anzeigen und eine 2,5D-Ansicht bieten.“

Donnerstag, 10. Dez 2009, 11:20 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • 2,5D ist ein simuliertes 3D.
      Ein Bild sieht damit dann zwar dreidimensional aus, ist aber in Wirklichkeit nur zweidimensional. Ein 3D Objekt kann man beispielsweise von allen Seiten betrachten, auch von der Rückseite. Eine 2,5D Textur sieht im erstem Moment auch so aus als könne man sich „um sie herum bewegen“, jedoch sind die Höhen und Tiefen die man zu erkennen meint nur auf die Textur gerendert.

      Mit zBrush kann man übrigens recht gut in 2,5D zeichnen.

  • Ist das jetzt gut oder schlecht für diejenigen die skobbler nutzen? ^^

    • Kommt drauf an – muss jeder selbst entscheiden.

      Ich persönlich finde es super – u.a. weils dann endlich 2,5 D gibt :)
      Allerdings hab ich das auch nur als Backup falls das TomTom mal keine Lust hat bzw. einfach für unterwegs ..

      Funktioniert aber einwandfrei für mich. Und denke bei dem Preis ist das auch vollkommen okay :)

  • Wenns so wird wie roadee. Dann gute Nacht. Aber wenns zum gelegentlichen Navigieren reicht, dann isses ok.

  • osm … und somit unbenutzbar für normale autonavigation … geld versenkt

  • Ich denke mal leicht gekippt so wie bei richtigen Navis. Der Wechsel scheint eher von Vorteil als von Nachteil zu sein. wobei ich nichts über die Qualität der openstreetmaps weiß.

  • Juhu dann endlich 2,5D ! Das ist bisher ein grosser Mangel bei skobbler, hatte mich damals geärgert, aber bin doch froh das es mich nur 5€ gekostet hat!

  • Skobbler ist der letzte Rotz. Nur gut das ich mein Geld vom AppStore wieder zurück holen konnte!

    • @daniel: Das Programm macht das was es soll – navigieren. Und das zu einem unschlagbaren Preis. Zu sagen es wäre „Rotz“ ist einfach eine Frechheit und zeugt von grenzenloser Ahnungslosigkeit

  • Hmm, also man kann ja auf openstreetmap selber schauen wie es mit der quali der Karten ausschaut. Die bewohnten gebiete sind richtig detailliert und gut. Nur wenn man mal und die ländliche Gegend bzw. das Ausland schaut, sieht man wo die Probleme von openstreetmap liegen! Das ganze ist halt irgendwo opensource und jeder kann sich an dem Fortkommen beteiligen. Ich sehe skrobber allerdings sehr skeptisch entgegen… Mal warten was die Zeit bringt. Aber mal ehrlich, da wo ich mich nicht gut auskenne z.b auf dem Land (in großen städten gibt’s ja Schilder) ist meistens eh schlechtes Netz, was nutzt mir dann skrobber, dass die Karte aus dem Netz lädt?

  • Tja was soll ich sagen. Ich bin nun schon ca. ein halbes Jahr bei OSM als „Sammler“ unterwegs und arbeite gerne aktiv an diesem Projekt. Zum einen weil ich die Karten selber mit einem Garmin Outdoornavi nutze und ich mir damit selber helfe, zum anderen weil ich von diesem Projekt recht überzeugt bin. In meiner Gegend kamen in den letzten Jahren immer mehr Straßen und änderungen hinzu. Es gibt derzeit keinen Kartendienst der es geschafft hat, diverse Kreisverkehre nach 5 Jahren abzubilden. Tja, OSM schafft dies mit diversen aktiven innerhalb einer Woche !

    Ich muss allerdings auch sagen, dass das derzeitige Kartenmaterial nicht für eine exakte Routingfunktion reicht. An vielen Ecken sind einfach viele Fehler versteckt bzw. definitionen falsch angelegt. Ich weiß aber auch das es bereits Orte gibt die komplett mit Hausnummern etc. versehen sind. Und das alles privat, neben der Arbeit… Im Ausland ist´s auch noch ein wenig dunkel. Da hilft nur Daten sammeln :-)

    • Bin ebenfalls seit kurzem OSM Mapper und auch der Meinung, dass für eine Navigation die Gesamtqualität noch nicht ausreichend genug ist. Bin aber zuversichtlich, dass dieses Projekt in wenigen Jahren eine unglaublich detaillierte und genau Karte anbieten kann.

      Gibt neuerdings fürs iPhone die App Mapzen von Cloudmade. Damit lassen sich bequem POIs sammeln

      • Danke. Das sieht ja wirklich recht interessant aus. Evt. leichter zu bedienen als mein Garmin mit einem kleinen Stick :-)

  • kann man dann auch das kartenmaterial vorabladen und braucht dann keine online-synchronisation mehr? DAS wäre genial (z.b wg. roaming)

    • Das kann man schon. Derzeit aber nur mit Endgeräten diverser Hersteller. Bei skobbler etspricht das ja nicht dem Kerngedanken, da es hier um off-board Lösungen geht.

  • Also ich befürworte den Wechsel zu OSM, weil die Karten wesentlich aktueller sind. Die Übertragung von Vektor-Daten ist schneller, weil einfach weniger Daten übertragen werden müssen. Und nicht zuletzt lassen sich Vektorkarten prinzipiell beliebig einfärben.

    Was mich aber mal interessieren würde ist: Warum sind denn so viele gegen einen Wechsel zu OSM? Wo sind denn Eurer Meinung nach die konkreten und objektiven Nachteile?

  • Ich lasse mich da auch mal überraschen… Bin da auch etwas Navigon verwöhnt! Allerdings sind Monopole auch nicht so vorteilhaft für die Endverbraucher.

    Aber „Fahrtrichtung“ und „TMC“ sind heutzutage schon irgendwie „normal“…. (allerdings für den Preis sicher nicht zu erwarten und somit keine Voraussetzung)

  • Wechsel auf OSM = Geld zurück.
    Taugt da wo ich meistens herfahre überhaupt nicht (haben wir ja mit Roadee gesehen), und ich habe das Geld in Skobbler investiert, weil es eben NICHT diesen Schrott nutzt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven