Artikel FitBit: Der iPhone Bewegungstracker und seine Lebensmitteldatenbank
Facebook
Twitter
Kommentieren (19)

FitBit: Der iPhone Bewegungstracker und seine Lebensmitteldatenbank

News 19 Kommentare

Die Bewegungs-Tracker von FitBit haben mal eben unseren Alltag umgekrempelt. Seit dem Launch des Fitbit Ultra vor einem Jahr im Einsatz und inzwischen durch den FitBit One ersetzt, können wir ohne Nachzudenken die folgende Empfehlung aussprechen: Kauft euch irgendeinen der am Markt erhältlichen Bewegungs-Tracker. Am besten sofort.

Es muss kein Fitbit sein. Das Fuelband von Nike, Jawbones Up oder auch der noch nicht ausgelieferte MisFit Shine sind eben so gute Motivations-Kandidaten.

Fest steht: Seit dem wir die auf Amazon knapp 100€ teuren Tracker mit uns herumtragen, reißen wir bestimmt vier mal so viele Schritte pro Tag ab wie vorher, liegen immer über den empfohlenen 10.000 und kämpfen im Freundeskreis im die beste Platzierung in den FitBit-Charts.

fitbit-one

Mit dem “So viele Schritte bist du heute gelaufen”-Display vor Augen, stellt sich das schlechte Gewissen nach einem zu faulen Tag direkt ein und scheucht den müden Büroschreibtisch-Körper auch gerne noch am frühen Abend auf die Spazierrunde.

Persönlich sind wir bei FitBit wegen der Bluetooth-Synchronisation mit dem iPhone und der Integration der Körperfett-Waage Aria hängen geblieben. Nach dem Start der iOS-App (AppStore-Link) gleichen sich die Tracker umgehend mit dem Gerät ab und gewähren so das Führen einer immer aktuellen Statistik. Ohne Kabel, ohne Schnickschnack.

fitbit

Heute wurde die FitBit-Applikation aktualisiert und erlaubt nun auch direkt in der App den Zugriff auf die deutsche Lebensmitteldatenbank. Interessant für all jene Fitbit-Nutzer, die nicht nur die täglich zurückgelegten Schritte und die absolvierten Stockwerke, sondern auch die zugeführten Kalorien im Blick behalten wollen. Diese konnten bislang ausschließlich über das FitBit Online-Portal eingegeben werden.

Also, wenn ihr schonen einen der Feuerzeug-großen Tracker besitzt, zieht euch das Update aus dem App Store. Wir melden uns zum Marktstart des Flex-Armbands mit einem Test wieder.

datenbank

Diskussion 19 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Muss aber immer erst umgesteckt werden :D
        Bin bei so Dingen ziemlich vergesslich, vondaher ist für so Leute wie mich das Jawbone besser.
        Tipp: Ab heute auch in ihrem Gravis…

        — kleiner Pirat
      • Der One weckt aber immer nur zu einer eingestellten Zeit. Das Jawbone Armband weckt – glaube ich – in der wachesten Phase vor der eingestellte Weckzeit. So wie die App Sleep Cycle.

        Meinen Fitbit habe ich leider schon nach zwei Wochen im Außendienst bei der Arbeit verloren…

        pzumk
  1. Das Smartphone Tracking ist aber ziemlich ungenau. Habe selbst den Fitbit One, vorher nur eine App benutzt und die Unterschiede sind gewaltig. Ein kleiner Tracker ist wesentlich genauer. Zumal der One ja wesentlich mehr kann.

    — Phillip
    • Kann Ungenauigkeit nicht bestätigen. Das ist schon sehr gut austariert. Man muss verstehen, dass die ganze FitBits usw. auf den Settings solcher Mobile-Apps basieren. Probiers einfach mal aus – kost’ ja nix… im Gegensatz zu allen FitBits und das Handy hat man eh immer dabei… ;-)

      — Olaf
  2. Hab eine kleine Seite gemacht, auf der ihr eure Tracker registrieren könnt. Jeder bekommt seine eigene kurze URL und die kann man dann auf dem Tracker anzeigen lassen. Hilft nicht gegen den Verlust, aber hilft vielleicht beim Wiederfinden :) http://uf.vg/

    — Markus
  3. Hallo Markus,

    das finde ich eine gute Idee, habe den Fitbit one auch schon mal fast verloren (zum Glück direkt wieder gefunden). Die Frage ist natürlich , ob ein potentieller Finder so schlau ist und es als url interpretiert….

    Gruß
    Markus (kein Fehler, heisse auch so)

    — Markus
    • Ich befürchte, dass die meisten Finder es leider nicht checken. Aber die, die wissen, dass es ein Fitbit ist, die könnten es auch verstehen. Zumindest haben sich schon Leute an mich gewandt, die einen Fitbit gefunden haben, weil ich mit “fitbit verloren” bei Google recht weit vorne aufgetauchte :)
      Liebe Grüße,
      Markus – der, der keine bessere kurze URL mehr bekommen hat :)

      — Markus
  4. Hatte mal das alte Jawbone Up, konnte mich nie so richtig an das Armband gewöhnen. Dann kam Fitbit, erst das Ultra, jetzt das One. Nie mehr ohne.
    Trage auch keine Uhr mehr, irgendwie stört da was beim Handgelenk ;-)

    — Icke
  5. Liebe bewegungstrackerleute, da ich zu faul bin für sowas, organisiert doch mal nen trackermarathon, der tracker sollte beim laufen wie ein staffelstab übergeben werden und möglichst eine woche ununterbrochen immer an den nächsten übergeben werden danach eine info ans buch der rekorde und alle verrückten die dabei waren bekommen nen eintrag, daß wäre doch mal ne coole sache.

    — Hotpfanne
  6. Ich habe das Ding seit 3 Wochen im Dauereinsatz. Akkulaufzeit 12 Tage. Abgenommen von 96kg auf 91kg bei 190 cm Größe. Das Ding gibt Kraft für die Zeit wo man sein Gewicht reduzieren will. Ich protokolliere alles was ich Esse auf der Homepage und das Ergebnis ist gut.

    Ich hatte immer so um die 100kg und habe es nie unter 96kg geschafft. Mit dem Ding und etwas Motivation … liege ich wie geschrieben schon bei 91kg… Ziel soll 86-88kg werden.

    — tom

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13093 Artikel in den vergangenen 2427 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS