iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 878 Artikel

Von allen Seiten Feuer

Wegen Apple: „Facebook Gaming“ startet ohne Spiele

25 Kommentare 25

Apple bekommt derzeit von allen Seiten Feuer. Vor dem Hintergrund der laufenden Kartelluntersuchungen haben viele Unternehmen die sprichwörtliche „Gunst der Stunde“ ergriffen und nutzen den öffentlichen Diskurs, um individuelle Kritik an Apples App Store und den für alle Entwickler geltenden Richtlinien vorzubringen.

Facebook Gaming Start

Wären einige Wortführer dabei den Konflikt nicht scheuen, betont offensiv vorgehen und, wie etwa die CEOs von ProtonMail und Telegram, unverblümte Kritik an Apples Geschäftsmodell, der China-Politik des Unternehmens und dem Verhalten gegenüber der Entwickler-Community üben, gehen andere etwas subtiler vor.

Gutes Beispiel: Microsoft. Die Office-365-Anbieter informierten ihre Anwender lediglich darüber, dass der eigene Spiele-Streaming-Dienst xCloud auch bis auf weiteres nicht im App Store Apple erhältlich sein wird; brachten Apple damit aber in Erklärungsnöte und in die missliche Lage, die App Store-Abstinenz des mit Spannung erwarteten Spiele-Angebotes rechtfertigen zu müssen.

In einem seltenen Apple Statement gelang dies dann eher schlecht als recht – ifun.de berichtete.

Das soziale Netzwerk Facebook hat sich für eine ähnlich passiv-aggressive Strategie entschieden und die hauseigene Spiele-App „Facebook Gaming“ heute einfach ohne Spiele im App Store veröffentlicht.

Facebook Grafik Zeigt Spiele App

Verglichen mit der initial geplanten Version ist zwar nach wie vor der iPhone-Zugriff auf die angebotenen Video-Streams möglich, die kurzweiligen Mini-Games wurden jedoch aus der Anwendung entfernt, da Apple diese sonst nicht in den App Store aufgenommen hätte.

In den vergangenen Wochen mehrfach abgelehnt

Gegenüber der New York Times erklärt das soziale Netzwerk, dass Apple die Anwendung in den vergangenen Wochen bereits mehrfach abgelehnt hat. Cupertino haben dabei auf Punkt 4.7 der App Store Richtlinien verwiesen, der Anwendungen kategorisch aus dem Software-Kaufhaus ausschließt, deren Hauptzweck das Darbieten unterschiedlicher integrierter Spiele ist.

Ein Standpunkt von dem Apple auch dann nicht abrückte, als Facebook eigene Statistiken vorlegte, nach denen damit zu rechnen sei, dass 95 Prozent der App-Nutzer lediglich die Video-Streams der „Facebook Gaming“-Anwendung konsumieren würden.

Eine weitere negative Schlagzeilen, die erahnen lässt, warum Apples langjähriger Marketing-Chef Phil Schiller ausgerechnet in dieser Woche die Reißleine gezogen hat.

Laden im App Store
‎Facebook Gaming
‎Facebook Gaming
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Aug 2020 um 16:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    25 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30878 Artikel in den vergangenen 5169 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven