iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 501 Artikel
What the Wasserwaage?

iPhone 5s: Kompass und Wasserwaage schlecht kalibriert

Artikel auf Google Plus teilen.
147 Kommentare 147

Rund eine Woche nachdem sich die Überlistung des „TouchID“ Fingerabdruck-Scanners der neuen iPhone-Generation wieder aus den Schlagzeilen verabschiedet hat, braut sich jetzt ein kleiner Kompass-Sturm im Netz zusammen und scheint Apples aktuelle Geräte-Generation doch noch mit dem obligatorischen Hardware-Skandal zu versorgen. Nach Antenna-Gate, Glass-Gate und Scuff-Gate heißt die Tagline in diesem Jahr „Compass Complaints“; oder Gyro-Gate, um das gewohnte Terrain nicht zu verlassen.

kompass-3

Inzwischen hat sich sogar die auf den technischen Füßen eher träge marschierende Tageszeitung DIE WELT, dem offensichtlichen Kompass-Problem des iPhone 5s – ifun.de berichtete – angenommen. Die Klagen über den falsch kalibrierten Wegweiser sind damit nun endgültig aus den offiziellen Apple-Foren in den Mainstream geschwappt und dürften sich inzwischen ausreichend Gehör verschafft haben, um in Kürze mit einem der nächsten iOS Software-Updates adressiert zu werden.

Worum geht es? Unterm Strich vertun sich die internen Lagesensoren des neues iPhones bei vielen Nutzern um 3-10 Grad und zeigen so auch auf eigentlich planen Untergründen, erhebliche Winkel-Abweichung an. John Koetsier und Mario Aguilar haben die Abweichungen nachgemessen und bestätigt.

phone

Sicher, die Mauerer vom Neubau am Ende der Straße werden das 5s nicht zum Hochziehen neuer Wände einsetzen. Wie Benedikt Fuest aber richtig anmerkt, kann sich der Kompass-Knick durchaus negativ auf den Alltagseinsatz des iPhones auswirken.

Abweichungen im der Größenordnung von mehreren Grad sind nicht nur akademischer Natur, sondern könnten sowohl für Spiele mit Bewegungssteuerung als auch für Navigations- und Fitnessapps relevant sein.

Merkwürdige Tipps zum Kalibrieren

Zum Thema selbst bietet unsere E-Mail-Inbox fast genau so viele Wortmeldungen, wie Apples offizielles Nutzer-Forum. Unter anderem teilt uns ifun.de Leser Armin seine Erfahrungen mit dem Apple-Support mit:

Ich habe bei meinem 5S auch die schon oft beschriebenen Fehler bei Wasserwaage (3º Abweichung) und Kompass. Heute habe ich dann den Apple-Support angerufen. Wie üblich nett, wurde mir die folgende Anleitung gegeben: iPhone auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, dann, mit angeschlossenem Ladegerät, für mindestens 90 Minuten plan liegen lassen (damit sich das iPhone selber kalibriert; nicht bewegen!), dann erst wiederherstellen. Diese Anleitung habe ich dann getreulich befolgt, habe sogar mit der Wasserwaage eine wirklich plane Fläche ausfindig gemacht, und: Nix. Weiterhin 3º Abweichung, dafür einiges an Zeit vergeudet, darf gleich nochmals meine Fingerabdrücke einscannen.

JC merkt große Probleme beim Einsatz von 360° Panorama Applikationen an:

Mein neues 5s hat ebenfalls einen sehr ungenauen Kompass und eine Wasserwaage die total schief steht. Kurz nachdem ich das festgestellt habe habt ihr kurz darüber berichtet, aber es sieht sehr danach aus, dass sehr sehr viele, wenn nicht sogar alle 5s davon betroffen sind! In Spielen oder z.B. in der 360 Panorama App stört der schiefe Sensor gewaltig, behalten werde ich das 5s in diesem Zustand nicht.

gizmo

Was können wir empfehlen?

Momentan nicht viel. Die im Netz veröffentlichten Kalibrier-Anleitungen dürfen durch die Bank weg ignoriert werden. Die aktuelle Devise lautet „Entspannen und auf Apples Software-Update warten“ Version 7.1 könnte noch diesen Monat aufschlagen.

Hier habt ihr jedenfalls platz für eigene Erfahrungsberichte, Hinweise und Kritik. Vielen Dank für alle Mails zum Thema.

Mittwoch, 09. Okt 2013, 18:00 Uhr — Nicolas
147 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Kompass braucht bei mir auch immer ein bisschen bis er sich eingepegelt hat. Wenn ich z.B. mit Star Walk aus dem Fenster schaue (ist exakt Westen), zeigt es mir erst einmal eher Nord-West an. Nach ca. einer Minute geht es dann weiter in Richtung Westen bis es korrekt ist. Nicht wirklich schlimm, aber wenn es behoben wird wärs natürlich auch nicht schlecht :)

    • Wäre nicht Schlecht?

      Zitat: „könnten sowohl für Spiele mit Bewegungssteuerung (…) relevant sein.“

      Gestern hab ich mich gewundert, dass die Hubschrauber-Simulation Apache so bescheiden zu steuern ist….

  • Habe deshalb mehrfach mit dem Apple Support telefoniert. Auch mir wurde geraten: Wiederherstellen, 90 Minuten liegen lassen. Wem das empfohlen wird: Bringt nichts, ist den Aufwand nicht wert.

    Letzten Freitag wollte mir der Apple Supporter das Gerät noch austauschen, ich solle aber noch das mit den 90 Minuten probieren. Dann habe ich nichts mehr gehört und heute wurde mir gesagt, es sei definitiv ein Software-Problem und ich solle einfach das Update abwarten. Irgendwie seltsam das ganze.

  • Mein 5s hat eine Abweichung von exakt 1 grad! Iphone 5 war genau, keine Abweichung!

  • Die sollte man verklagen! Habe mir das 5s ausschließlich wegen der Waage gekauft!

  • Das ist doch so was von Sch… Egal!

    • Heiliger Strohsack

      Lies den Artikel und nicht nur die Überschrift, dann wirst auch du die rosarote Fanboy-Brille evtl. absetzen.

    • Einem richtigen Applejünger ist alles, was bei Apple falsch läuft, egal. Apple kann mit Jüngern alles machen. Die sagen zu allem Ja und Amen. Wenn man mal nicht mehr telefonieren kann mit dem iPhone dann heißt es halt: „mir doch egal, ich nehm das iPhone sowieso nur zum surfen.

      Habt ihr Applejünger eigentlich gar keine eigene Meinung kehr!?

    • Ist es nicht. Der Lagesensor übernimmt in einem Smartphone nicht unerhebliche Funktionen, zB Navigation. Weiterhin ist es mittlerweile absolut inakzeptabel, dass Apple Produkte massiv bewirbt und mit einem „far-beyond“-Level an Qualität präsentiert („iSight – Beste Kamera der Welt) und die Realität Produktionsfehler en masse aufzeigt.

      • „Produktionsfehler en masse“ Einer ist also „en masse“? :D

      • hab schon ähm 13 Apple Geräte gehabt und noch KEINS hatte i-welche produktions fehler ! vllt. bist du ja einfach zu dumm um mit dem gerät umzugehen ;) bei manchen leuten kann ich mir vorstellen das sie es als produktionsfehler sehen wenn ihnen ihr iphone runterfällt und kaputt geht

  • das 5c scheint nach dem Foto ja auch betroffen zu sein…

  • Ist nur die Frage ob es ein Hardware oder Software-Problem ist !

    Ersteres wäre ein echtes Problem, dann könnten sie alle neuen iPhones in die Tonne hauen.

  • Ich hab seit gestern mein 5S. Nach der Aktivierung durch das zurückgespielte Backup meines 5ers muss ich feststellen dass die Mitteilungszentrale spinnt. Entweder werden Meldungen bestimmter Apps (zB ZDFheute oder Ds Erste) gar nicht angezeigt oder die die angezeigt werden verschwinden nachdem man in der jeweiligen App gewesen ist. Habe mit Apple telefoniert und man hat mir geraten damit zu Leben. Na toll und warum hab ich mir dnn ein 5S gekauft. Mein 5er hatte keine Macken. Und eine komplette Wiederherstellung dauert fast einen halbenTag und ins dann weg ist weiß auch keiner. Was meint Ihr?

    • Die Probleme entstehen wohl durch das Zurückspielen des Backups. Zum Beispiel bekam ich anfänglich keine Push-Nachrichten mehr, was auch irgendwie logisch ist, da ja „das alte iPhone“ noch mit seiner Device-ID beim Server registriert war. Nach dem Öffnen der jeweiligen Apps hatte sich das Problem dann aber erledigt. Also einfach mal die entsprechenden Apps öffnen und schließen und anschließend das iPhone neu starten.
      So oder so ist das aber ein Software-Problem und hat nichts mit dem 5s zu tun.

  • Bei mir geht der Kompass garnicht, d.h. er lässt sich nicht kalibrieren. Die rote Kugel
    Bewegt sich keinen Millimeter

  • An alle deren Waage angeblich falsch kalibriert sind. Iphone auf einen mit der normalen Wasserwaage kontrollierten Tisch legen, dann Iphone drauflegen, dann Doppelklick auf Display ( natürlich muss die Waage grad geöffnet sein ) und die Waage ist kalibriert. Taddaa

  • Bla, Bla, Bla Gate. Oder einfach nur Fuck You Gate. Interessiert doch keinen!!!!!

  • Nachdem auch ein zweites Kalibrieren, nach leicht veränderter Instruktion, keinen Erfolg brachte, rief mich heute der Apple Support an. Es handele sich bei dem beschriebenen Fehler nicht um einen Hardware- sondern um einen Software-Fehler. Der A7-Prozessor werde wohl nicht richtig ausgelesen. Mein iPhone sei in Ordnung, es gebe viele Betroffene, man arbeite mit Hochdruck an einem Update. Das Problem werde gelöst, jedoch vielleicht nicht schon mit dem nächsten Update.
    Lasset uns warten ;-)

  • Tja, mich hat es auch getroffen…
    Ein interessantes Experiment hierzu:
    Wasserwaage aufrufen, auf die Lange Seite (SIM-Karten-Seite) legen und egal was da jetzt steht einmal aufs Display tippen. Jetzt steht da null Grad. Nun auf die Kurze, Lautsprecher Seite stellen. Jetzt wird dort die Differenz angezeigt… Was sollte da jetzt stehen?
    Ja, richtig: 90 Grad.
    Und was lest ihr da?
    Bei mir steht 85 Grad !!!
    Mein iPhone 5s ist wohl Trapezförmig ;)

    • hab ich gerade auch gemacht. interessant =D

    • Das ist ja was! Und wenn man es um 180 Grad dreht, sind es laut Kompass nur 170 grad! Da stimmt ja was mit der App nicht! Sieht damit sehr stark nach nem softwareproblem aus.

    • Ist das nicht so ein neues Feature? Dachte ich hätte was gelesen von Samsung, dass die jetzt ein gebogenes Handy haben. Dann ist doch alles gut, endlich mal wieder eine Innovation bei der Apple ganz vorne mit dabei ist.

    • Habe auch ein Neues bekommen…
      Aus meinem 85 Grad Fehler (siehe oben) sind nun 87 Grad geworden…
      Von einem weiteren Umtausch nehme ich erstmal abstand, da ich mir davon nichts verspreche.
      Ich warte jetzt erstmal ab, wie Apple die Sache angeht.
      Wie ich weiter unten schon näher Erläutert habe, sind die Messwerte über alle vier Kanten (Vorsicht bei Knöpfen) unterschiedlich. Der Sensor hat also keine konstante Abweichung, sonder ist insgesamt „krumm“. Ein Heikler Fehler!
      Bin gespannt wie Apple das löst!

  • Was ich an der ganzen Sache nicht verstehe:
    Warum hat Apple nicht schon seit Jahren eine Kalibrierfunktion ins System eingebaut? Die Probleme mit dem Sensor gab es ja auch schon früher. Mir wurde das Gerät (iPhone 4 glaube ich) auch schon getauscht, weil Ichmensch beim Spielen immer schräg halten musste.
    Dabei wäre es relativ simpel, eine entsprechende Funktion einzubauen. Gerade Fläche suchen, iPhone hinlegen, „Das ist waagerecht“
    Antippen, fertig. Das kann man mit dem Kompass dann auch machen.

    • Und wenn du unterwegs bist?
      Im Bus oder so, willst du es da auf den Boden legen? :)

      • Es würde ja reichen, wenn man das einmal macht und die App dass dann Speichert. So unter dem Motto: mein Sensor zeigt zwar 5°an der user will aber dass ich ihm sage es sind 0° also subtrahiere ich immer 5° von dem was mein Sensor sagt.

        Dann hätte man solche Probleme nicht mehr. ;)

        Wie man das allerdings mit dem Kompass machen soll ist mir auch noch schleierhaft.

  • So Fitness Apps machen total Sinn, wenn Wegstrecken nicht mehr richtig angezeigt werden. Nervt total, aber verteidigt mal alle brav eure heile Apple Welt, …

  • Habe es bei meiinem 5s gerade mal ausprobiert. Die Wasserwaage arbeitet präzise, da gibt es nix zu meckern. Es sind alsp nicht alle 5s betroffen.

  • Wenn das mal kein Hardwareproblem ist. Wenn ALLE 3° abweichen würden wär das ja evtl zu korrigieren. Aber wenn alle was anderes anzeigen und das aufgrund der Hardware ist dann wird’s ärgerlich für Cupertino.

  • Komme wortwörtlich gerade aus dem Apple Store Sindelfingen:
    Problem unbekannt, wird weitergegeben und zack mal nen neues da es nen Produktionsfehler sein könnte. Neues ist aber auch fehlerhaft, naja dann halt mit nem neuen auf das Update warten.

  • Ich glaub ich behalte mein 4s,funktioniert tattellos unter IOS 7,wenn ich lese wie viele Probleme mit dem 5s haben

    • Bei meinem 4s und beim iPad 3 gehen Kompass bei beiden falsch! Unter iOS 6 hat’s noch tadellos funktioniert!
      Liegt dann wohl nicht nur beim 5s vor,es scheint ein generelles Problem von iOS 7 zu sein! Hoffe das ein Update dieses Problem behebt da ich ab und zu im Gelände auf Karten und Kompass angewiesen bin!
      Eigentlich finde ich ios7 sehr gut und schön aber diese vielen abstürze diverser Apps (auch solche die auf ios7 angepaßt sind) und die vielen Fehler im ios7 nerven langsam echt!
      Da es sich ja um ein massenhaftes Problem handelt,kann man aber hoffen das Apple mit Nachdruck am Update arbeitet! Leider wird es von Jahr zu Jahr schlimmer mit Fehlern im neuen IOS! Fehlerfrei scheint es nicht mehr zu gehen!
      It’s Not a Bug it’s a Feature! Oder wie erklärt sich dieses Vorgehen?

  • Ach Freunde. Das IPhone ist und bleibt ein smartphone. Ein smartes Telefon und somit nicht als Navigationsgerät gebaut oder gedacht. Ob die Abweichung jemals jemand im Alltag bemerkt hätte?
    Niemand wird die Kompass- oder Wasserwaagenfunktion ernsthaft einsetzen. Und wenn doch, dann hat dieser jenige ein ganz anderes Problem.
    Immerhin schafft es Apple hiermit ganz kostenlos sogar in „die Welt“ und mit dem demnächst erscheinenden Update ist alles behoben.
    Dann können auch die, die nun deswegen an den Rand der Existenz getrieben wurden wieder halbwegs normal weiterleben.

    • Peter,
      Da irrst Du. Ich nutze es z.B. um meinem Wohnwagen gerade hinzustellen. Da muss ich nicht immer ne Wasserwagen aus dem Deichselkasten fummeln.
      Jetzt bitte krine abwertenden Wohnwagenwitze, hebt das Niveau nicht wirklich.

      • Sorry, wir haben selbst ein Mobilheim. Aber ich würde immer eine über ein Meter Wasserwaage nehmen als so ein Mini iphone…

    • Wenn man Geocaching als ein Hobby hat, kann man mit dem iPhone ein teures GPS-Gerät ersetzen. Dafür braucht man natürlich vorwiegend GPS, aber auch den Kompass. Aber klar, niemand setzt das ernsthaft ein…

    • Das iPhone und alle moderneren Smartphones sind explizit als Navigationsgerät gedacht und auch gebaut. Von Leistung, Grafik und Funktionsumfang schlägt es viele externe Navis.

      Und ich nutze es dazu noch sehr wohl im mal einen Tisch oder Bild auszurichten

  • Warum gibts in der Kompass App nicht einfach einen Knopf zum kalibrieren? Ist ja bei vielen Drittanbieter Wasserwaage Apps der fall.

    • Und wie soll das gehen? Vorher immer eine geeichte Fläche aufsuchen und anhand der kalibrieren? Ich hab nicht immer eine geeichte Fläche dabei;-)

      • Die Kalibrierung funktioniert auch auf ebenen Flächen, die nicht in Waage sind. Dazu muss man lediglich zwei Messungen an genau der selben Stelle durchführen, mit jeweils entgegengesetzter Ausrichtung des iPhones. Aus den beiden gemessenen Werten lässt sich der entsprechende Korrekturwert ermitteln.

    • Ist doch da, der Knopf! Das Tippen auf das Display setzt es auf Null.

      Aber: Wie oben von Thomas berichtet, kommt auf der Hochkant-Seite 85 Grad raus.

  • Bei mir ist es 1 Grad abweichung!

  • 3-10 Grad Abweichung….

    damit zu leben ist möglich….aber eigentlich sinnlos.

  • Die Wasserwaage auf dem Bild ist auch nicht korrekt im Wasser.

  • Einige Leute benutzen das iPhone auch zur Navigation im Auto. Hier liegt das viel größere Problem, weil die Wegstrecke z.B. in Tunneln nicht korrekt emuliert werden kann und das zu falschen Hinweisen führt. Bei mir wurde z.B. Ausfahrten 400 m zu spät mitgeteilt. iphone 4s hatte keine Probleme. Habe 900 Euro für ein 5s 64 Gb bezahlt und erwarte ein perfektes Gerät mit den Features wie es beworben wird.
    Die Vorstellung von apple ist ganz ganz schwach. Hab inzwischen ein Austauschgerät bekommen mit dem gleichen Fehler. Unfassbar.

  • Bei Spielen (Autorennen, Flugzeug) mit Steuerung über die Sensoren merkt man das deutlich. Hätte nicht gedacht , dass das soviel ausmacht. Bei mir ziehen in normaler Handhaltung die Autos nach links.

  • da gibts dann einen Softwareoffset und gut ist.
    ist das bei allen Geräten die gleiche Abweichung?

  • Weiss gar nicht mit dem Kompass
    Kann das auswirkung beimNavigebrauch haben??

  • Ich habe seit dem iPhone 5S extrem nervige und ständige Verbindungsabbrüche und Verschlechterungen im 3G Netz von Vodafone und mit dem W-Lan.
    Vorher (iPhone 4S) war alles super. 3G war immer vorhanden und W-Lan volle Stärke. Seit dem ich das 5S „mein Eigen“ nennen kann, bricht 3G ständig ab und Sekunden später kommt es wieder (mit dem 4S hatte ich an gleicher Stelle immer 100% Netz) und W-Lan Signal ist immer 1 Strich schlechter….
    Habt ihr auch die Probleme bzw. kennt ihr es? Was kann man machen?
    (So viel zum Thema „Fortschritt“ :( )

    • Seit iOS7 habe ich mit meinem iPhone 5 das Problem, dass es teilweise > 30 min dauert bis von GPRS auf 3G geschaltet wird. Auch an Orten, an denen danach 3G-Vollausschlag ist. Dachte, dass läge an meiner Hardware oder o2. Aber Sim-Kartentausch hilft nix und Kollegen mit iPhone und o2 sowie iOS7 haben das gleiche Problem. Packe ich die Karte ins Android-Tablet, geht’s sofort. Hat das noch jemand bemerkt?

    • Die Probleme hatte ich mit meinem 4s und jetzt mit dem 5s nicht mehr

  • Habe auch -3 Grad Abweichung…stehe kurz vor dem Suizid…

  • Iphone 5S und Apple Maps, ein wahrer Navigations-Traum! :)
    Und damit es keiner vergisst.. mit Steve wäre das nicht passiert!!1

  • @Lenni
    Den Eindruck habe ich auch. Die Verbindungs Qualität (Vodafone) hat nachgelassen. Ich habe mein 5s seit Montag und höre auf dem Weg zur Arbeit meistens Musik über Soundcloud oder Internetradio. So viele Verbindungsabbrüche wie in den letzten drei Tagen hatte ich sonst noch nie. Dachte schon, dass es vielleicht an Vodafone liegt. Wenn ich aber deinen Kommentar lese, könnte es vielleicht doch am 5s liegen.
    Da ich auch das Sensorproblem habe (3° Abweichung), bekomme ich in zwei Tagen ein Austauschgerät. Hoffentlich wird es dann besser.

  • doodeljumpyMEDIA

    Tja… Das kommt nun mal davon, wenn man den Scheiß von Apple kauft… Also mit meinem Samsung Gslaxy S4 hab ich keinerlei Probleme… Es kann mehr, hat mehr Leistung, kostet weniger und funktioniert besser… Fazit: Ich bleibe bei Samsung und Android und kaufe mir den Dreck da erst gar nicht!

  • Was wichtiger ist.
    Wenn ich mein bestelltes iPhone mit eventuellem Hardwareschaden zurück schicke
    WAS bekomme ich ein nagelneues Handy oder ein (wenn vorhanden) aufgearbeitetes Gerät?
    Sonst storniere ich es zügig ;)

  • Deshalb Freunde der Nacht:
    Ihr seit alles Hardware-Betatester von Apple. Ein neues iOS plus einem neuen iPhone hat praktisch noch nie von Anfang an geklappt. Immer erstmal abwarten, bis die Millionen Tester die Kinderkrankheiten gefunden haben und Apple die Zeit hatte, sie zu bereinigen ;-)

    • Wahrhaftig gesprochen! Ist zwar schwer einzugestehen, aber bei den massig Fehlern die selbst mit im IO7 auffallen, kann ich dir nur zustimmen. Ich mag ios7 ganz gerne, aber ich würde es gerne genauso lieben wie ios6.

  • Äh verdammt jetzt weis ich warum die Wand die ich hochgezogen nicht gerade ist -.- xD

  • Bei mir auch -3 Abwechung bei der Wasserwaage und 25 Grad beim Kompass.

    Ich glaube nicht an Softwarefehler. Das wird teuer für Apple

  • @Wolfgangster
    Richtige und weise Anmerkung! Es steht doch schon im Heiligen Buch: Die Ersten werden die Letzten sein…

  • Wenn es doch nur die Wasserwaage währe die um 4 Grad spinnt. Ich habe mein iPhone 5S nun seit 15 Tagen und es ist mir schon 10 mal passiert das plötzlich während der Benutzung das Apple-Logo für ca. 20 Sekunden kam und ich dan auf dem Entsperrenbildschirm landete ( kein SIM Passwort erforderlich). Dass mit der Softwarewiederherstellung hat natürlich nicht geholfen. Und gestern hatte ich zur Abwechslung mal einen Bluescreen und musste anschließend aus einem BackUp wiederherstellen. Ich finde so etwas bei einem Preis von 899€ eine echte Zumutung! Ich hoffe da kommt in den nächsten Tagen nochmal eine dicke Entschuldigung von Apple! (Was natürlich nicht kommen wird)
    Das sind so meine bisherigen Erfahrungen mit dem 5S 64gb Spacegrau

    Mit freundlichen Grüßen
    Larosen

  • In Wirklichkeit wird das Softwareupdate nur einen Algorythmus enthslten, welcher errechnen kann wann das Gerät 0 anzeigen sollte und stellt eure 3-10 Grad auf 0. ;-)

  • Mein iPhone 5S, weiss, 64 GByte zeigt die Probleme definitiv nicht. Habe es gerade auf eine 100% plane Ebene gelegt. Auf der Rückseite liegend, auf dem seitlichen Rahmen liegend: überall 100% korrekt (0 Grad, grün).

    Es betrifft also definitiv NICHT alle 5S.

    • Kannst du bitte mal deine Seriennummer prüfen. Mit Google findet man da sofort eine Seite.
      Teile doch bitte mal mit in welcher KW dein iPhone vom Band ging, danke!

  • Oh was ein Mist. Ich hatte kein Antennengate. Mein IPhone 5 in Schwarz war vom ersten Tag an Macken und Kratzerfrei bis heute zum Verkauf. Mein IPad 2 hatte nicht dieses gelbe Schimmern am Displayrand und jetzt beim 5S hab ich kein Wasserwaagenproblem, wenn man mal von einer Abweichung von 0,5 Grad absieht. Bin ach mit der Kartenapp gleich z Anfang am Ziel angekommen.

    Was mache ich nur, dass ich anscheinend derart bevorzugt von Apple behandelt werde, dass diese Fehler bei anderen auftauchen und bei mir nicht? Mmh, Men Vater und 3 andere Freunde haben die Probleme auch nie gehabt. Vom 5S kann ich das jetzt nur für mich sagen, die anderen haben noch keines. Aber das gibt mir jetzt echt zu denken.s

  • Das sind alles entscheidende Features! Handwerksbetriebe werden untergehen und was wird nun aus der christlichen Seefahrt …?

  • kc85ostbrötchen

    Räusper…
    Wo sind hier die Geocacher? Gerade dafür ist ein genauer Kompass von größter Bedeutung… Bin ich hier alleine? Wirklich? Gut, dann eben FTF ;-)

  • Meine Technik im iPhone 5S funktioniert einwandfrei. Weiss nicht was ihr alle habt.

  • Ist es denn definitiv ein Softwareproblem oder kann es auch ein Hardwaredefekt sein?

    • Software… glaube ich eher nicht.
      Legt man das iPhone einmal auf alle Seite (Vorsicht mit Knöpfen) bekommt man vier verschiedene Messergebnisse.
      D.h. es liegt keine kontinuierliche Abwechung vor.
      Entweder ist das iPhone krumm, was ich nicht glaube oder das Problem ist größer.
      Komme aus der Robotig, in unserem Arbeitskreis nennen wir das: das System ist verspannt. Natürlich lassen sich solche Verspannung, durch Korrekturalgorithmen „lösen“, aber dem geht eine aufwendige Kalibrierung voran, um die nötigen Werte zu bekommen.
      Da ja auch noch andere Sensorwerte wie Kompass und g-Sensor nicht korrekte Werte liefern, scheint der M7-Chip insgesamt ziemlich „verspannt“ zu sein!!
      Man könnte darüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre!

  • Kann das wirklich durch ein Software Update behoben werden (Hardwareproblem)?? Hab auch das Problem – Gerät wird per Express ausgetauscht!! Nur der nette Support meinte – keine Garantie, dass der Fehler bei ihrem neuen Gerät nicht ebenfalls auftaucht.

  • Versucht mal das Iphone mit der Knopfseite (laut-leise) als Wasserwagge zu nutzen. Sie Knöpfe gleichen die 3grad aus. Der Sensor ist wohl falsch rum drin. ;D

  • Der interessanteste und aussagekräftigste Test hierzu ist:
    1. Wasserwage aufrufen und iPhone auf eine lange Seite legen
    2. angezeigten Wert ignorieren (meist falsch und 0 Grad)
    3. Tap auf Screen, damit Wert auf 0 Grad gesetzt wird
    4. iPhone 90 Grad linksrum auf kurze Seite drehen: Wert ablesen (bei mir 85 Grad)
    5. iPhone nochmals 90 Grad linksrum auf lange Seite drehen: Wert ablesen (bei mir 170 Grad)
    6. iPhone nochmals 90 Grad linksrum auf kurze Seite drehen: Wert ablesen (bei mir -91 Grad)
    => Das beweist, dass das iPhone entweder extrem windschief gefertigt wurde, oder der Lagesensor auch mit Firmware-seitig geändertem Offset nicht korrekt arbeiten wird.

    Lass dir was einfallen, Tim!

  • Hat denn schon einmal einer von euch den Kompass und die neue Wasserwaage bei einem älteren Model getestet? Also bei meinen „alten“ 5er ist seit ios7 auch nicht mehr alles im Lot, soweit zum Thema Hardware Fehler. Lieber mal das Update abwarten und sich nicht verrückt machen lassen. Und für alle noch mal zur Erinnerung, es ist nur ein „Telefon“, für Profianwendungen gibt es extra spezielles „Profiwerkzeug“ zum Beispiel eine echte Wasserwage ;)

  • Dann wird apple einfach 3grad abziehen beim nächsten Update… „Problem“ gelöst. Das Sensorgate kommt, rette sich wer kann :D

  • Wie oft denn noch? Es geht nicht in erster Linie um die Waage und deren Nutzen. Das Gyroskop arbeitet nicht richtig und wirkt sich negativ auf Navigation, Fotoapps und Spiele aus.
    Das darf nicht sein!
    Mein Austauschgerät ist unterwegs. Nach langer Diskussion mit dem Support. Natürlich war ich der bisher Einzige, der das Problem gemeldet hatte. Sonst gibts nur zufriedene Kunden bei Apple.
    Die wollten doch tatsächlich noch 29 EUR für den Austausch von mir haben. Unglaublich!
    Das Austauschgerät wird nicht originalverpackt geliefert. Aber ich könne davon ausgehen, dass es ein neues Gerät ist.
    Na vielen Dank.
    Wenn das Austauschgerät auch ne Macke hat, gehen beide zurück und ich will mein Geld zurück.
    Das ist nun das dritte Mal, dass ich Probleme mit neuen Apple Produkten habe. Jedes Mal wurde ich für dumm gehalten beim Support, oder Genuis Bar, da die Typen niemals einen Fehler eingestehen. Die heile Apple Welt darf keinen Kratzer bekommen.

  • Leute, könnt ihr mal testen, was das iPhone anzeigt, wenn ihr es auf die kurze untere Lautsprecherseite stellt? (Also die normale Haltung)

    Bei mir zeigt das iPhone dann ganz exakt die 0 Grad an.
    Das scheint wohl auch die Kalibrierung bei Apple zu sein.

  • Bei mir ist der Kompass das schlimmste, Norden schwankt locker um 15 ° hin und her, je nachdem, wie ich das iPhone halte.
    Was kann man gegen die 29 Euro für einen Vorabaustausch machen? Die soll ich bezahlen.
    Micha

    • Den normalen kostenlosen Tausch nehmen. Gerät wegschicken, Ersatz kommt recht schnell. Wenn man die Aktion montags beginnt, ist meist zum Ende der Woche das Austauschgerät da. Da ist Apple recht schnell. Oder aber zum AppleStore gehen, falls in der nähe.

    • du kannst auch deinen Röhrenbildschirm gegen LCD austauschen, dann funzt der Kompass wieder…

  • FAKE
    das 5er im Bild liegt auf zwei verschieden breiten Geräten (vgl. Datenblatt 5S und 5C).
    Heißt das 5er ist wahrscheinlich genauso scheisse kalibriert

  • Obs was hilft, weiß ich nicht – um die Gemüter zu beruhigen.
    Wie gesagt ist meine Abweichung nur sehr gering – und es stellt sich die Frage, ob ich die im Alltag überhaupt merke. Aber…… ich habe zur Sicherheit Care angerufen, falls ein Hardwareproblem doch mal zu Rückruf-aktionen etc. führen sollte.
    Man arbeitet bei Apple intensiv an dem Problem, was eindeutig und garantiert nicht am IP5S sondern an IOS 7 in Kombi mit dem 5S auftritt.
    Das einige das Problem gar nicht haben liegt daran, dass sie ihr Gerät als Neugerät konfiguriert haben. Bei allen die mit eingespielten Backups arbeiten, taucht das Problem auf. Deshalb bringt auch die Notlösung der Rücksetzung nichts, da sobald ein Backup eingespielt wird, auch das Problem wieder da ist.
    Was also ist nun so dramatisch oder lebensbedrohlich, dass man nicht in Ruhe auf die Softwareaktualisierung warten kann?? Die kommt und die IP5S sind zumindest was diese Problematik angeht, nicht hardwareseitig gestört.

    • Echt? So einfach soll’s sein?
      Können die Betroffenen bzw. auch diejenigen, die hier gesagt haben, dass der Kompass Ihres iPhone 5S astrein funktioniert , an dieser Stelle Rückmeldung gegeben haben, ob sie Ihr Gerät als „neues iPhone“ in Betrieb genommen haben oder aus einem Backup wiederhergestellt haben?
      Besten Dank vorab!

    • Dein Wort im Gehörgang…
      Das werde ich heute Abend testen. Wenn negativ, werde ich das Gerät sofort zurückgeben.
      Lieber innerhalb von 14 Tagen ohne blabla als danach mit einer Firma wie Apple rumdiskutieren zu müssen…
      Wenn das Problem dann hardwareseitig behoben ist, kann man immer noch neu bestellen.

    • Also ich habe meines als neues iPhone konfiguriert und habe das Problem auch und ich hatte nie ein Backup eingespielt

  • Habe Kompass und Wasserwaage meines IPhone 5 mit denen meines neuen 5S verglichen: Fazit: Abweichungen sind nur minimal und im Alltagsgebrauch für mich absolut zu vernachlässigen.

  • Also – ich verlasse mich jetzt mal auf die Apple Aussage. Wie gesagt, als Neueinrichtung – den Aufwand mag ich nicht betreiben. Ich habe den Fall bei Apple gemeldet, habe dafür ein Support-Ticket, womit der Fall bei Apple direkt nach Inbetriebnahme aktenkundig ist und eine Kontaktadresse der Supporterin. Außerdem hab ich Care+ und damit interessiert es mich bis zu besagtem Update wenig. Sollte sich tatsächlich ein Hardwarefehler beim 5S dann zeigen – also das es nicht softwaretechnisch behebbar ist, liegt meine Meldung und die Care + vor.

  • So, da bin ich wieder. Ich habe heute innerhalb von 24 Stunden mein Austauschgerät erhalten, nachdem ich den falsch kalibrieren Sensor reklamiert hatte. Bereits gestern wollte man mich mehrfach für dumm verkaufen. Ich sei der Erste, der sich mit diesem Problem meldet. Ich solle das Gerät 2 Stunden ruhig liegen lassen etc.

    Habe nicht locker gelassen und auf die Presse hingewiesen und auf diverse Berichterstattungen im Internet. Die 29 € wurden mir großzügiger Weise erlassen. Aber erst nachdem ich drei mal meckern musste, dass ich es nicht einsehe für ein zwei Tage altes Gerät noch mal 29 Euro für einen Austausch zahlen zu müssen.
    Das heute angekommene Austauschgerät hat ebenfalls einen defekten Sensor. Statt 3° Abweichung sind es jetzt in der Horizontalen -1°, wenn ich das iPhone flach hinlege sind es -2°.
    Ich habe das iPhone NICHT aus einem Backup in Betrieb genommen, sondern als neues Gerät aktiviert.

    Es liegt also nicht am Backup, lasst euch nicht für dumm verkaufen!

    Ich musste heute drei mal beim AppleCare Support anrufen. Es wurden mir jeweils Rückrufe zugesagt, die nicht erfolgten. Jedes Mal trotz bekannter Fallnummer musste ich die Geschichte von vorne erzählen. Jedes Mal war ich der Erste der dieses Problem bekannt gibt. Die Support Mitarbeiter wussten von nichts. Auch ein Lösungsvorschlag konnte mir nicht unterbreitet werden. Ich solle jetzt erst mal das erste Gerät zurücksenden wegen der Frist. Die Ingenieure müssten prüfen, was für ein Fehler das überhaupt ist.
    Ah ja, ist klar.
    Was mir aber wirklich die Fußnägel nach oben gekrempelt hatte, war der erneute Versuch mich mit dem Trick „zwei Stunden liegen lassen und -bitte nicht stören- Modus einzuschalten.
    Ich bin sowas von enttäuscht von Apple und deren Methoden. Das ist an der Genius Bar nichts anderes.
    Man wird wirklich mit fadenscheinigen Argumenten vertröstet, in der Hoffnung der Kunde gibt Ruhe.
    Zum Schluss des Gespräches fragte mich der Support Mitarbeiter tatsächlich mit welchem Programm ich diesen Fehler erkennen könnte.
    Ich hätte den Typen am liebsten durch die Leitung gezogen.
    Der hat tatsächlich bis zum Schluss nicht gerafft um was es überhaupt ging.
    Er bot mir seine E-Mail-Adresse an, damit ich mich direkt mit ihm in Verbindung setzen könne. Diese Information sollte mir per E-Mail zugesandt werden. Hab ich bis jetzt nicht bekommen.
    Morgen gehts weiter…

  • Shit,hat das iphone Wasserwaage und Kompass?

  • Ein neuer Tag, wieder rund 1 Stunde mit dem Support verbracht.
    Eins vorweg. Der nette Mitarbeiter von gestern Abend, der sich meinem „Problem“ persönlich annehmen wollte, hat sich nicht mehr gemeldet.
    Dies hat micht veranlasst, heute erneut den Support anzurufen.
    Wie sollte es anders sein… Das Problem mit dem Gyroskop ist Apple nicht bekannt.
    Nach 10 Minuten Warteschleife wurde mir wieder der „Trick“ mit dem Ruhemodus etc. genannt.
    Meine Pulsader pochte doch recht heftig, aber ich blieb ruhig.
    Nach weiteren 10 Minuten Warteschleife wurde ich dann mit dem Apple Online Store verbunden!
    Eine nette Dame nahm sich der Sache an und hat direkt ihre Kontaktdaten versendet.
    Gut. Ein Anfang.
    Jetzt stellte sich heraus, dass Apple Care gar nicht für mich zuständig war. Ich hätte nie ein Austauschgerät bekommen dürfen, da ich ja noch in der 14- tägigen Frist für Neugeräte bin.
    Ich hatte mir schon sowas gedacht.
    Mir stünde ein OVP Gerät zu. Die Kollegen von Apple Care hätten das wissen müssen.
    Na Prima.
    Woher soll ich allerdings wissen, dass ich mich beim Apple Online Store melden muß um die technische Reklamation bekannt zu machen!?
    Doof gelaufen.
    Jetzt wird mein Austauschgerät von TNT abgeholt und ich bekomme ein Neues OVP zugesandt. Wartezeit ca. 2 Wochen. Der Abholtermin kann frei bestimmt werden, so dass ich keine Iphone „Ausfallzeiten“ habe.
    Meine Kreditkarte wird durch den dritten Austausch auch kein drittes Mal belastet. Juhu.
    Hoffentlich klappts auch.
    Das neue wird dann zu 99% auch den Fehler haben, aber darum kümmere ich mich dann wenns da ist. Vielleicht gibts bis dahin auch was offizielles von Apple.
    Fazit:
    Alle mit gleichem Problem, bitte direkt den Online Store kontaktieren und einen Umtausch beantragen.
    Geht allerdings nur innerhalb der 14 Tage Frist nach Erhalt des Gerätes.
    Danach gibt es ein Tauschgerät, welches generalüberholt sein könnte.

  • Hallo Thomas,
    mein Namesvetter. Habe gestern irgendwo gelesen, dass es wohl ein Problem beim Auslesen des M7-Chips geben soll… Das macht für mich dann Sinn, wenn (siehe meine Post oben) die Korrekturwerte schon vorhanden, also auf dem M7 hinterlegt sind, aber nicht ausgewertet werden. Das wäre tatsächlich denkbar. In der Robotig ist die Korrekturberechnung auch ein eigener Prozess. Und könnte in unserem Fall vom A7 berechnet werden…
    Alles in allem könnte dann ein Software tatsächlich Abhilfe schaffe!
    BTW ich habe auch von AppleCare ein Austauschgerät bekommen. War zwar nicht OVP, aber dennoch ein Neugerät, wie die SN mir verraten hat :)

  • Hallo Thomas :-)
    Leider machen wir uns als User mehr gedanken woran es liegen könnte, als die Mitarbeiter von Apple, die durchweg behaupten, dass Problem sei nicht bekannt. Das bringt mich auf die Palme.
    Die Spekulation, dass ein Softwareupdate Abhilfe schaffen könnte, begrüße ich, will aber nicht darauf warten. Nachher ist es wirklich ein Hardware Bug.
    Wenn Apple wenigstens eingestehen würde, dass der Sensor hakt und das man an der Lösung des Problems arbeitet, wäre ich auch ruhiger.
    Aber so habe ich ein 800 Euro „Handy“ welches nicht in Ordnung ist.
    Und wenn die mich im Support veralbern ( sie sind der Erste der das reklamiert), bekommen die das Gerät so lange zurück, bis ich eins habe, welches einwandfrei funktioniert.

  • Zur Info: Mein Arbeitskollege hat seins auch gestern per UPS erhalten. Er hat -4° Abweichung.
    Der kocht auch vor Wut.

  • Mein Gerät ist gestern von TNT zur Erstattung abgeholt worden.
    Wenn die Sache endgültig von Apple er- und geklärt ist, bestelle ich neu.

    Aus Spaß habe ich gestern mal alle „Tester“ im lokalen AppleStore ausprobiert.
    Alle anders, aber alle inakzeptabel.

    Wer glaubt, er könne durch Neulieferung ein funktionierendes Gerät bekommen, kann auch einen Lottoschein ausfüllen und auf 6 Richtige hoffen…

  • Hallo
    Ich habe mein Iphone 5S innerhalb der 14 Tage Widerruf wieder zurückgeschickt.Ich hatte in der waagrechten -3 und musste mein Iphone schief halten bei manchen spielen.Ich habe beim Apple Support angerufen und die kannten das Problem nicht. Ich währe der erste der das reklamiert.Mein Iphone 5 ist 100% in der Waage.Werde mir auch kein neues wieder Kaufen.Lasst Euch nicht veräppeln.Die ganze Steuerung ist dadurch beeinflusst und liefert falsche Daten.
    Franko

  • Ich fänds toll, wenn das iFun Team mal eine Umfrage starten könnte, um Abwägen zu können, wer Abweichungen beim 5S hat und wer tatsächlich 0° in allen Lagen angezeigt bekommt.
    Das Ergebnis könnte dann mal Apples Pressestelle vorgelegt werden, um eine Stellungnahme zu erhalten.
    Als einzelner User kommt ja nicht weit.

  • ist wohl schon fürs iphone 6 kalibriert

  • War heute im Appel Store, mein Gerät wurde nicht getauscht, da alle betroffen sind. Es soll wohl durch ein Software Update behoben werden, hieß es zu mir.

  • Na dann wollen wir mal hoffen, dass es auch nur ein Softwareproblem ist. Zumindest hat der Store Mitarbeiter eingestanden, dass so gut wie alle Geräte betroffen sind.

  • Irgendwie habe ich dem Apple Store Mitarbeiter nicht gelaubt und hab nochmal bei der Hotline angerufen, die haben das Gerät jetzt getauscht. Und jetzt Achtung!

    Die Wasserwaage stimmt!!!

    Obwohl ich ein Backup eingespielt hab und blablabla

  • Die News mit den Bosch-Sensoren, die nur +/-5 Grad genau sind mach ja Mut…
    Wieso um alles in der Welt plötzlich ein so ungenauer Sensor???

  • 7.03 hat bei mir den Wasserwaagenbug 100% gefixt. Vorher 5grad Abweichung, jetzt perfekt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19501 Artikel in den vergangenen 3389 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven