iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 900 Artikel
   

Bugs, Aussetzer und Kompass-Störungen: Neun mittelgroße Kritikpunkte zu iOS 7

250 Kommentare 250

Auf unsere Anmerkungen aufbauend, dass iOS 7 sowohl Probleme mit dem iTunes Store hat, als auch durch Tastatur-Aussetzer verwirrt und nicht wirklich in der Lage zu sein scheint eine ordentliche Joyn-Verbindung aufzubauen, wollen wir euch noch neun weitere Kritikpunkte mit den auf den Weg geben, die in den letzten Tagen häufiger genannt wurden und zumindest erwähnt werden sollten.

Kleine Nicklichkeiten, die den Einsatz des neuen iPhone-Betriebssystem nicht unerträglich machen, aber definitiv das Potential haben, zu nerven wie eine Wespe beim Kuchenessen im Garten.

  • Die Interpreten-Darstellung

Die Interpreten-Darstellung in der Musik-App fällt durch skurrile Fehler in der automatischen Anzeige von Künstler-Bildern auf. So kann es durchaus passieren, dass die Musik-App statt dem Foto eines Pianisten, lieber auf Ballermann-Gesichter zugreift, aber keine Option zum manuellen Eingriff anbietet.

becker

  • Multi-SIM-Karten zicken

iPhone-Nutzer die auf mehrere Multi-SIM-Karten setzen und auf einem Gerät die „Nicht Stören“-Funktion aktiviert haben, klagen darüber, dass auch andere iPhone-Modelle neue Gespräche nicht annehmen, sondern direkt an die Mailbox weiter verweisen. Laut Leser Rolf können weder die Telekom-Hotline noch Apple zur Fehlerlösung beitragen.

  • Abstürze mit großen PDF-Dateien

PDF-Dateien mit mehreren Seiten zwingen iOS 7 stellenweise direkt in die Knie. Leser Bernd berichtet: Es ist mir in iOS 7 nicht möglich, eine umfangreiche (ca. 50 Seiten starkes) PDF zu öffnen. Ein- oder zweiseitige PDFs sind komischerweise kein Problem. Wenn ich eine große PDF-Datei öffne, dann kommen jedoch diffuse, unendlich lange Zeichen heraus, aber keine verwertbares PDF?
pdf

  • Gyro & Kompass spinnen

Vor allem beim iPhone 5s zu beobachten, sammeln sich die Berichte über Fehlfunktionen beim Einsatz des Gyros bzw. der Kompass-App unter iOS 7. Die Ausgabe stimmt oft nicht mit den Verhältnissen vor Ort überein. Ein Lese-Tipp zum Thema: Dieser Beitrag in Apple Support-Forum.

waage

  • Cookies im iTunes Store

Alex merkt eine Widrigkeit an, mit der man sich herumschlagen muss, wenn die Cookies in Safari deaktiviert wurden: „Wenn man am iPhone unter Einstellungen > Safari > Cookies die Option „Immer blockieren“ aktiviert, dann kann man den iTunes-Store nicht öffnen.“

kekse

  • Text-Darstellung in der Visual Mailbox

Ein Fehler der mehr als einmal gemeldet wurde, zuletzt von ifun.de Leser Kay: „Die Mailbox zeigt mir nahezu zu 80% keine Optionen zum Anhören, Anrufen oder Löschen der Anrufe mehr an. Manchmal habe ich ein komplettes Durcheinander der Namen, hier hilft dann in der Regel nur ein kompletter Neustart.“

  • Apples Karten versagen die Navi im Nachtmodus

Ich habe heute Abend beim Autofahren die Apple Karten für die Navigation benutzt. Unter iOS 7 wird nach Uhrzeit und Helligkeit automatisch ein Nachtmodus mit dunklen Karten eingeblendet. Leider ist in dem Zoomlevel, der für die Navigation benutzt wird, weder im normalen, noch im 3D-Modus etwas zu sehen. Nur ein Gitter und die blaue Strecke, aber keine anderen Grafiken. Das scheint ein Bug zu sein. Wäre interessant zu wissen, ob es bei anderen auch der Fall ist und ob es auf bestimmte Orte begrenzt ist. Ich habe es heute hier in Berlin auf der A100 zwischen Tempelhof und Wedding getestet und auf der ganzen Strecke nicht einmal fehlerfreie Grafiken gesehen.

karten

  • Fehlerhafte Kalender-Termine

Mir ist grade ein Bug im kalender aufgefallen. Ich habe ein Termin eingetragen, und eine Erinnerung eingestellt. Erste Erinnerung: 1 Tag vorher. Zweite Erinnerung: 2 Tage vorher. Wenn ich das Ganze dann sichere und noch mal den Termin anschaue, dann ist die zweite Erinnerung auf 1 Stunde vorher eingestellt. Früher wurde das so zu 100% übernommen und hat funktioniert.

erinnerung

  • Kontrollzentrum vs. Parallax-Effekt

Den Parallax-Effekt auf dem Home-Screen kennt ihr wohl mittlerweile. Die Symbole liegen für das menschliche Auge über dem sich unabhängig von diesen bewegenden Hintergrundbild. Eine eigentlich ganz ansehnliche 3D-Spielerei. Vorbei ist es mit der Perfektion allerdings, wenn das Kontrollzentrum ins Bild geschoben wird. Dieses liegt wie wir wissen ja über Icons und Hintergrundbild, bei der Berechnung des Parallax-Effekts wird dies aber nicht berücksichtigt. Daraus resultiert ein fürs Auge falsches Verhalten der darunter liegenden Symbole. Der Blogger Dr. Drang hat das Ganze ausführlich erklärt.

parallax

Mit Dank an Dennis, Bernd, Simon, Rolf, Alex, Martin, Adrian und alle anderen Tippgeber.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Sep 2013 um 17:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    250 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    250 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30900 Artikel in den vergangenen 5171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven