iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 350 Artikel
Reparatur-Checkliste

Verschobene Facetime-Kamera: Apple-Dokument gesteht Fertigungsfehler ein

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Kurz nach dem Verkaufsstart des iPhone 6 im Dezember 2014 konnten wir auf einen unscheinbaren Defekt der damals aktuellen iPhone-Modelle hinweisen, der sich zwar nicht auf den Funktionalität des Apple-Handys im Alltagseinsatz auszuwirken schien, allerdings von zahlreichen Nutzern beobachtet werden konnte.

FacetimeKamera

Auf zahlreichen Geräten zog eine leicht nach links verschoben Facetime-Kamera die Aufmerksamkeit der Community in ihren Bann. Der Halbmond-ähnliche Ring, der sich neben der Frontkamera so abbildete, ließ sich trotzt der Abweichungen im Submillimeter-Bereich bereits mit bloßem Auge erkennen.

Der Fehler tauchte auch beim iPhone 6s noch auf, wurde bislang aber weder von Apple kommentiert, noch von einem gesonderten Reparatur-Austauschprogramm berücksichtigt.

Jetzt veröffentlichte Dokumente des Wirtschaftsmagazins „Business Insider“ legen jedoch nahe: Apple kennt den Fertigungsfehler durchaus.

Garantie Reparatur

So veröffentlichte das Blatt jetzt einen Auszug aus Apples aktueller Reparatur-Checkliste, den sogenannten „Visual/Mechanical Inspection Guide“, die Firmen-Intern zur zur Schulung von Mitarbeitern und Service-Partnern eingesetzt werden. Die aktualisierte Version – bereits im Februar 2013 tauchte die iPhone 4-Version des PDFs auf – ist auf den 3. März 2017 datiert und berücksichtigt das iPhone 6, das iPhone 6s und das iPhone 7.

Im Bereich „Für eine Garantier-Reparatur zulässig“ führt Apple die verschobenen Front-Kamera hier explizit als einen jener Defekte an, die ohne Diskussionen zu reparieren sind. Staub unter dem Display hingegen wird nur bei einer aktiven Reklamation des Nutzers beseitigt.

Zum Nachlesen:

Montag, 04. Sep 2017, 10:14 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Heißt das Apple repariert das kostenfrei auch außerhalb der Gewährleistung?

    • das würde mich auch mal interessieren…

    • Garantie – Gewährleistung. Zwei paar Schuhe. Um dennoch auf die Frage einzugehen:Im Text steht „für eine Garantie-Reparatur zulässig“Klingt demnach nach: nein, außerhalb der Gewährleistung wird dies nicht repariert. Und nein, innerhalb der Gewährleistung und außerhalb der Garantie auch nicht. Ja, innerhalb der Garantie wird repariert. Dies ist aber nur die Deutung dieses Artikels. Willst du sicher gehen? Frag bei Apple nach.

    • NEIN!
      Apple in Düsseldorf hat mich damit zu Vodafone geschickt. Vodafone hingegen verlangt ein Gutachten welches ich zuerst aus eigener Tasche bezahlen soll. Weil der Verkäufer (in meinem Fall Vodafone) für die Garantie zuständig ist…

      • übrigens: es wurde schon 2 Mal behoben. Jetzt habe ich es zum dritten Mal

      • Typisch Vodophone

      • Dann verarschen die dich! Garantie ist die Herstellergarantie seitens Apple! Dafür ist Apple verantwortlich! Vodafone als Kaufvertragspartner ist für die Gewährleistung zuständig! Wenn es also ein Garantiefall ist und du noch in der Garantiezeit bist, ab zu Apple! Ansonsten zu Vodafone und aus eigener Tasche!

      • Falsch. Garantie ist Apple. Aber nur im ersten Jahr. Im zweiten Jahr ist Gewährleistung. Und dann Vodafone. Dann musst du aber nachweisen dass der Defekt schon zum Kaufzeitpunkt veranlagt war.

    • Ich habe das Problem ebenfalls. Behebt Apple das auch noch bei meinem alten iPhone 6?

    • Würde ich auch gern beseitigen lassen, allerdings ist mein display gebrochen. :/

  • Mir hat man gesagt, dass der Fehler nur behoben wird, wenn das im Bild sichtbar ist. Das Handy wurde dann aber wegen einem anderen Garantiemangel getauscht.

  • Interessant. Bei mir wurde die Reparatur letztens abgelehnt mit der Aussage, dass die Funktion nicht beeinträchtigt sei. Bei mir ist fast die Hälfte ein „Halbmond“. Kann ich jetzt nochmal hingehen und denen das Dokument vorlegen?

  • Ich hatte das Problem auch und hab es letztes WE selbst behoben. Tatsächlich ist nicht die Kamera ansich verschoben, sondern die Dichtung zwischen Glas und Kamera war vor die Linse geschoben. Einfach wieder zurecht schieben und alles ist wieder gut :)

  • Es geht hier übrigens nicht um eine „verschobene“ Frontkamera, sondern um einen Schaumstoff Layer der halbmondförmig im Fenster der Kameralinse sichtbar wird. Hört sich natürlich nicht so spektakulär an ;) LG

  • Ich habe bei meinem iPhone 7 plus das Problem das sich Telefonate immer abgehakt anhören und man sich nur leidlich verständigen kann. Hat jemand einen Tip?

  • Es ist schon bedenklich wieviel die Geräte kosten, welch gigantische Gewinnmargen sie aufweissen und wie desaströs die Verarbeitung/Endkontrolle ist.Seitdem vierer musste ich jedes iPhone im Schnitt zweimal reklamieren. Dies geschieht zwar stets anstandslos, aber zeugt von einer mir nicht erklärbaren Politik und Wegwerfkultur.

    • 1. Erzähl keinen Mist. Jedes Gerät immer zwei mal reklamieren. ..2. gerade solche Fehler die erst bei Verwendung auftreten kann man in der QA nicht rechtzeitig bemerken. Erst wenn der Fehler eben gehäuft Auftritt. Dann sind die ersten Chargen raus. Was man dagegen machen kann? Langzeit-Test. Dann bekommst du aber dein brandneues iPhone mit Technik vom vorletzten Jahr. Ist also bei Smartphones nicht möglich. Das hat mit Marge und Premium wenig zu tun. Im Gegenteil. Sagen wir mal 500.000 Geräte waren betroffen. Von verkauften (mindestens) 130.000.000. Das spricht für eine sehr gute QA

      • Ich hatte bisher 1 Garantiefall bei drei iPhones und einen Gewährleistungsfall. Den Halbmond habe ich nicht reklamiert, obwohl ich den auch hatte. Ich kann mir schon vorstellen, dass es Einzelfälle gibt, die mehr Probleme haben, die Regel ist das aber nicht. Insgesamt halte ich Apple allerdings für einen der besseren Hersteller, was die Qualität der Produkte angeht.
        Das Probleme mit iPhones gegen Null tendieren, wie revosbackback in einem tieferen Post behauptet, kann ich mir aber nicht vorstellen. Aber seine Kommentare sind ja auch eigentlich immer nur pro Apple und oftmals nicht sehr glaubwürdig.

    • Ich hatte das bis zum 6 er (4, 4S, 5) auch, dass jedes Gerät mindestens zwei mal auf Garantie getauscht wurde. Das 6er läuft aber nach dem ersten Tausch super und ist ja jetzt auch schon etwas älter.

      • Dann hattet ihr echt Pech. Ich verkaufe Smartphones beruflich. Und Probleme mit iPhones tendieren gegen null. Nein, natürlich gibt es auch dort welche, aber wie gesagt ist die Anzahl übers Jahr gesehen einstellig.

      • Du scheinst ja nicht viele iPhones zu verkaufen ;)Ich denke mal, dass die iPhone Nutzer sich direkt an Apple wenden. Ich gehe dafür immer zum Apple Store. Wenn du da mal versuchst, einen Termin zu bekommen, dann kann man sehen, wie schwierig das ist. Wenn man auf das iPhone verzichten will, kann man besser einschicken. In der Schlange stehen dann häufig schon mehr als eine einstellige Zahl an Kunden mit Hardwaredefekten. Apple ist sich der Qualität auch bewusst. Da wird direkt getauscht.

      • Naja doch. Wir verkaufen recht viele. Und sind zertifiziert für iPhone Reparaturen, also auch wenn nicht bei uns gekauft wurde. Natürlich werde ich keine Zahlen nennen falls jemand auf die Idee kommt ;)Wie gesagt es ist auch nicht dass es keine Probleme gibt. Aber im Verhältnis sehr sehr wenige. Dass die meisten unserer Kunden zu Apple direkt gehen bezweifle ich. Der nächste Apple Store ist deutlich über eine Stunde Fahrtzeit weg. Und dem was die meisten Kunden sagen nach wissen viele nicht dass die dort hin können oder wollen es nicht weil „ich habe es ja bei Ihnen gekauft“- Zusatz: ich schließe die Fälle mit Eigenverschulden aus!

      • Mein Schnitt von über einem Garantie/Gewährleistungsfall ist natürlich nicht repräsentativ, auch wenn das klare Fälle ohne eigenverschulden waren. Wenn ich das für normal halten würde, hätte ich kein iPhone mehr. Aber aus meinem Bekanntenkreis kann ich sagen, dass mindestens 20% das Problem mit dem Halbmond hatten. Allgemein muss ich sagen, dass die ersten Exemplare einer Serie weit mehr Probleme machen.Mit anderen Handys kenne ich mich da nicht aus. Aber für mich war das eine sehr hohe Quote. Die ersten iPhone 5 waren extrem anfällig von der Oberfläche her aber das liegt ja auch immer am Umgang. So extreme Serienfehler gab es beim 4er in meinem Umfeld nicht. 6S und 7er sind auch weit besser.

  • Ich hatte das Problem bei meinem iPhone 6 damals auch. Es wurde ohne Diskussion zweimal repariert. Beim dritten Mal gab es dann ein neues iPhone 6 als Ersatzgerät.

  • Mein iPhone 6 wurde deswegen bereits 4x getauscht. Das erste Mal musste ich 6h warten, bekam aber da die Reparatur nicht erfolgreich war ein Austauschgerät. Da der Fehler sich immer wieder zeigte habe ich mittlerweile das fünfte iPhone, lebe jetzt aber damit. War halt nur schön immer mal wieder ein absolut kratzerfreies Neugerät zu erhalten ;)

    • Nach dem 2. Tausch habe ich bereits 2 Mal ein Neugerät erhalten. Wenn es bereits eine neue Generation gab, dann diese. So wurde aus iPhone 4s ein 5 und aus 6 ein 6s. Alles im Rahmen von Apple Care.

      • Ich habe kein AppleCare, daher ging das nur im ersten Jahr und halt 2x innerhalb der ersten 90 Tage nach dem letzen Austausch. Aber immerhin Top Service für einen vermutlich bei anderen Herstellern vernachlässigbaren Fehler.

  • wie kann man „aktive Reklamation“ verstehen? ist ja auf den staub unter dem Display bezogen. Heisst das, ich muss einfach hartnäckig sein?

    • nein, „user claim“ bedeutet einfach, dass das Problem von dir bemerkt worden ist und es dich nervt. Wenn ein Apple Mitarbeiter das bemerkt, wärend es bei ner Reparatur bemerkt wird, wird nix gemacht. Es muss von dir aus kommen.

  • Danke für das Schaubild. Demnach ist ein einzelner Haarriss ohne Einschlagsmerkmale am Rahmen garantiewürdig. Genau das hab ich nämlich beim 7plus. Juhu, neues Display 4free..

  • Bei meinem 6er war das auch leicht vorhanden. Die Fotos wurden davon nicht beeinträchtigt und so habe ich es einfach so gelassen. Man kann es auch übertreiben mit der Perfektion.

    • Das kommt ein bisschen aus der Tradition. Früher war Apple die Verkörperung der Perfektion.

    • Halbmond gestörter

      ja dir könnte man auch ein Auto verkaufen wo die Spaltmaße der Haube leicht auseinander laufen.. für ein Phone in der Preisklasse und bei einer Fa. mit derart viel Kohle, erwarte ich einfach einen direkten Austausch ohne jegliche Diskussion. Mit dem Qualitätsanspruch kannst dir dann auch nen Huawei Phone kaufen

  • Bei meinem iPhone 6, das ich im November ´14 gekauft hatte, kam schon nach wenigen Wochen der Halbmond zum Vorschein. Das Display wurde problemlos und zügig getauscht, jedoch tauchte der Halbmond wieder auf. Also wieder getauscht.
    Beim 3. Display dasselbe. Ich hab´s dann aufgegeben und lebe seitdem damit. Beeinträchtigungen gibt es zum Glück nicht.

  • Na bitte, ich wußte es. Es war dumm und sinnlos von den Käufern, wegen des Halbmondes ihr Gerät umzutauschen, weil es sich um einen Konstruktionsfehler handelt und deshalb ALLE iPhones früher oder später diesen Fehler haben können. Es ist langsam beängstigend, daß ich immer wieder recht behalte. Aber es will niemand hören, wie immer. Die Wahrheit interessiert niemanden. Aber hinterher wird geheult und gejammert: Hätten wir das doch nur vorher gewußt! Ich verachte die Menschheit.

  • Ich hatte das beim iPhone 6 auch. Wurde in der Gewährleistung bei Apple anstandslos anerkannt. Ich hatte noch einen Defekt so dass ich ein neues bekam. Das Gerät war von Apple direkt. Ich habe gelesen dass sich Apple weigert zu reparieren bei nicht von Apple direkt gekauften Geräten. Ist wohl Glücksache welchen Mitarbeiter dass man erwischt. Meiner Frau ihr 6er hatte diesen Halbmond nicht.

    • Meines hatte ihn nach ca 15 Monaten (auf dem 6er). Also außerhalb von Gewährleistung aber noch ohne Anspruch auf Garantie von Apple. War damals nicht als Funktioneinschränkend anerkannt. seitdem ist er da, aber Kamera funktioniert ohne Probleme.

  • Verstehe das alles nicht, hatte nur damals beim iPhone 3G, 3 defekte Pixel nach ein paar Monaten ohne Probleme per Post und gratis getauscht bekommen habe.
    Seit dem noch das 4er, 5er, 6 +, 7+ ohne je ein Problem gehabt zu haben.

  • Halbmond gestörter

    Das ist ja mal toll von Apple. Habe bei meinem 6er iPhone auch die verschobene Linse und
    habe dies damals sogar direkt nach dem Kauf, als es auch in den Medien war, Apple gemeldet.

    Natürlich kannte man dieses Problem absolut nicht und ein Austausch oder eine Reparatur
    wurde entsprechend verneint. Würde die Funktion ja nicht beeinflussen (Nö aber meinen Verkaufswert verringern) Ergo mittlerweile sehe ich nicht nur nen Halbmond, sondern schon rechts die Kante von diesem
    wandernden Teil.

    Schön zu lesen, dass es sehr wohl einen Austausch oder eine Reparatur hätte geben müssen, aber jetzt
    bringt mir dat auch nix mehr… Dafür kauft man sich ja nen iPhone, um einen Fertigungsfehler hinnehmen zu müssen und zudem noch den Wertverlust beim Verkauf tragen darf.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21350 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven