iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 160 Artikel
Gerüchte deuten auf Marktstart im Herbst hin

Verkaufsstart verschoben: Apples AirPower-Matte wartet auf die AirPods 2

51 Kommentare 51

Apple soll sich dafür entschieden haben, den Verkaufsstart der vor über 200 Tagen angekündigten AirPower-Ladematte bis in den Herbst zu verschieben. Unter anderem sollen Probleme mit der Apple Watch Series 3, der baldige Marktstart der zweiten AirPods-Generation und Bedenken der Marketing-Abteilung Cupertinos die Entscheidung beeinflusst haben.

Apple Airpower

Dies berichtet Binyamin Goldman und beruft sich auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, die gleich von mehreren Baustellen berichten. Unter anderem habe Apple Kompatibilitätsprobleme der Apple Watch Series 3 mit der drahtlosen Ladematte ausgemacht. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Modellen der Computer-Uhr, hat Apples LTE-Modell nicht nur Probleme mit anderen Drittanbieter-Ladegeräten sondern hätte auch für Schwierigkeiten bei der Fertigung der hauseigenen Ladematte gesorgt.

Ladematte soll rund $99 kosten

Zudem behauptet Goldman, dass sich Cupertinos Marketing-Abteilung gegen einen frühen Marktstart der Ladematte ausgesprochen hat, die zu Straßenpreisen von rund $99 in den Markt starten soll. Nutzer der aktuellen AirPods müssten nämlich nicht nur die $99 in die AirPower-Matte, sondern zusätzliche auch $69 in ein neues, kompatibles AirPods-Ladecase investieren. Eine wenig attraktive Rechnung, der Apple durch die simultane Einführung der zweiten AirPods-Generation aus dem Weg gehen will.

Diese – ifun.de berichtete – werden sich bereits ab Werk auf das Zusammenspiel mit der AirPower-Matte verstehen, seien aber noch nicht Marktreif.

Aktuell soll Cupertino die ursprünglich für März vorgesehene Freigabe der AirPower-Matte auf den Herbst verschoben haben. Diese soll dann einen großzügigen aktiven Ladebereich anbieten, mit dem sich bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen lassen, neben dem iPhone 8, iPhone 8 Plus oder iPhone X auch die Apple Watch Series 3 und das neue Ladecase der drahtlosen AirPods-Kopfhörer.

Mittwoch, 25. Apr 2018, 15:50 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Absolut. Bin gespannt wann Apple rote Zahlen schreibt.

      • Solange der Mainstreamkunde Apple präferiert, wird es keine roten Zahlen geben. Mir fehlen leider die Innovationen der 2000er Jahre und die klare Ausrichtung.

        – Kritik ist meist der Wunsch auf Verbesserung und wird doch oft als Angriff gesehen

      • Wird dann Zeitgleich mit Stuttgart 21 und dem BER Flughafen verfügbar sein

    • Würde eher sagen extrem peinlich!
      Ich will nicht gehässig sein, aber hoffentlich feuern die mal ein paar Leute und stellen endlich mal wen ein, der eine ordentliche Projektplanung hin bekommt…
      Apples Entwicklung gerade in den letzten Jahren lässt EXTREM zu wünschen übrig…

      • Da können die Direkt das ganze Board austauschen ;)

        Ich glaub wenn sich die Führungsriege trifft um Unternehmensrelevante Dinge zu besprechen, klopfen die sich für zwei Std. auf die Schulter und bestätigen wir geil sie doch sind – denn die Kasse stimmt xD

  • Schade aber immer noch besser als sich mit einem nicht funktionierenden Produkt zu blamieren.

    • Kabelloses Laden ist ja auch voll die Raketentechnik…

      Davon abgesehen: Wenn ich etwas noch nicht fertig habe, sollte ich es auch noch nicht präsentieren.

      • Es ist durchaus eine Neuentwicklung. Das gab es bislang noch nicht.

        Und vorgestellt wurde es für 2018. passt also.

      • Und da ist er schon, der Treudoofe Hu…ähm Apple-Jünger, der in allem das große Ganze von Apple erkennt. Wir verneigen uns vor ihm…

      • Naja. Es gibt einen lustigen Vergleich zwischen Russen und Amerikanern. Die Aufgabe welche es zu bewältigen galt: Einen Stift zu entwickeln, der im Weltraum funktioniert – Die Amis entwickelten einen Kugelschreiber, dessen Entwicklungskosten etwas über eine Millionen Dollar betrug – Die Russen lösten das Problem mit einem Bleistift.

        Diese Geschichte ist eben auch nur eine solche – eine Geschichte und nicht wahr.

        Dennoch vermittelt sie auf den ersten Blick die nötige Absurdität. Ich finde, dass die Amis mit der Ladematte wieder einen „Kugelschreiber für den Weltraum“ erfunden haben – okay, die Technologie der Ladematte ist neu, funktionieren würde aber auch ein bestehendes induktiv ladendes System.

        Schade, dass es so lange dauert – bei der Zeit die zwischen Produktankündigung und Marktstart liegt, haben manche Leute die ersteres schon fast wieder vergessen. Kein guter Job, Apple…

      • Warum sollte ich Bleistifte bei Apple kaufen? Die gibt es bereits überall. Aber für einen Kugelschreiber würde ich dann doch zu Apple gehen. Die haben die komplexe Technik besser drauf.

        Es macht eben keinen Sinn für Apple ein Gerät teuer zu entwickeln welches es schon gibt. Sie machen schön was neues.

      • Das Problem ist, dass Apple bereits „Bleistift-Technik“ in der aktuellen iPhone-Generation verbaut hat. Die Geräte sind mit Ladegeräten über den QI-Standard wieder aufladbar. Wer braucht also den Kugelschreiber?

      • Moment! Das Innovative an den neuen Bleistiften von Apple ist doch, dass diese gänzlich ohne Blei auskommen. Great!

    • Oh halt, war da nicht was mit dem HomePod? :D

      • dann kann es ja nicht mehr lange gehen, bis es in der schweiz auf den markt kommt. apple pay haben wir ja schon seit 2016. scherz bei seite.

        ich habe ein induktives ladegeraet. geht das dann auch fuer das neue airpods ladecase? oder kann ich mir die 70 geld gleich sparren dafuer? hat da jemand schon was darueber gelesen?

  • Absolut lächerlich Produkte anzukündigen, die dann derart spät auf den Markt kommen. War beim Homepod auch so…

  • Na toll, ich warte da schon drauf. 99€ (oder $) wäre ein guter Kurs. Die Dock für die AW kostet ja schon alleine 89€, habe mit viel mehr gerechnet.

  • Auszeichnend für Apple war es immer gewesen, Produkte / Innovationen anzukündigen und dann rasch auf den Markt zu werfen… aber das war wohl mal… inzwischen bekommen viele Hersteller das hin und Apple Kündigt Kopfhörer / Homespeaker/ Ladematten etc. zwar an, aber bis sie dann da sind… ist der Hype weiter gezogen…

    Das ist gut für den Kunden, aber bezeichnend für das Unternehmen…

    • Apple hofft darauf, dass dank der „verfrühten“ Ankündigungen wir braven Apple Fans schön darauf warten und nicht zu den Produkten der Konkurrenz greifen. Denn ohne einen Release-Termin kann das ersehnte Produkt ja schon morgen kommen, oder erst im Herbst 2019 xD

      Die spüren den Druck der Konkurrenz und müssen ja reagieren, auch wenn die nichts echtes vorzuweisen haben…

      • Ganz meiner Meinung!

      • Nein, durch die frühen Ankündigungen haben die Kunden genug Zeit zu sparen, damit sie sich die Produkte auch leisten können.

        – Kritik ist meist der Wunsch auf Verbesserung und wird doch oft als Angriff gesehen

    • Die kündigen mittlerweile doch erst an und kaufen im Anschluss ein Unternehmen, dass sich mit sowas, was sie angekündigt haben, auskennt …

    • Naja, Apple hing schon immer allem hinterher. Von daher, nix neues (Appstore, großes Display bei Smartphones, Cloud, Flat-Design, Smartwatch, Apple Music, Homekit, Apple Karten, kabellos laden, Randloses Display, Homepod, Pencil, Apple TV als Dongle, Apple Prime Video, Apple Displays, Siri Skills, VR Brille, etc.).

      • Mag sein. Machen aber alles besser und verdienen damit das 10-Fache im Vergleich zu anderen Unternehmen mit ähnlichem Produkt.

      • Elias: Das „machen aber alles besser“ kommt immer auf die Sichtweise an. Aus der von dir angesprochenen Sicht, dass die ein vielfaches daran verdienen, gebe ich dir Recht. Aber qualitativ leider nicht. Es gibt immer noch sehr gute Produkte von Apple, die der Konkurrenz voraus sind. Aber in einigen Bereichen bin ich wieder von Apple weg. Da habe ich jetzt bessere Produkte.

  • Unter S.J. wäre sowas nicht passiert…

  • Wie läd man denn jetzt die AirPods auf?

  • Daher neue AirPods mit integriertem Qi Case? Dann kann Apple doch kein Zubehör verkaufen…. ich bin gespannt

  • Warum überrascht mich das jetzt nicht? Den HomePod hätten sie besser auch verschoben, das Problem dabei währe allerdings dass Amazon und Google wahrscheinlich unaufholbar gewesen währen. Wer wechselt seinen Smarthome kram, das für teueres Geld angeschafft werden musste? Ich werde mir jetzt eine Ladestation von einem Anbieter kaufen die verfügbar ist. Was erschreckend ist, sogar Google schafft es früher angekündigte Produkte auf den Markt zu bringen. Das Argument Apple bringt es wenn es richtig funktioniert zieht spätestens seit dem HomePod nicht mehr.

  • Naja, wenn es dann wenigstens problemlos funktioniert… Der Preis würde aber voll in Ordnung gehen, ich hatte mit mehr gerechnet…

  • Meinetwegen brauch sie nicht kommen. Habe gelesen, dass Induktionsladung dem Akku auf Dauer nicht gut bekommt. Und so schlimm es mit dem Kabel auch nicht.

  • Apple, langsamer als 10 erfolgreiche Kickstarter Projekte hintereinander.

  • Was sollen die neuen AirPods 2 denn anderes können als die AirPods1?
    Und was haben die bitte mit der Matte zu tuen?

    • Die sind in einer kleinen Plastik „Schatulle“. Und genau jene soll in der V2 dann über die Matte geladen werden können.
      Die Hörer selbst werden wohl irgendwann um einige Wischgesten erweitert werden – evtl ja auch schon in der 2. Version.

  • Muss echt schwer sein, ein Ladegerät herzustellen. Zum Glück haben sie es gerade noch geschafft, das iPhone zu erfinden.

  • Dass man dafür ein neues Ladecase für die Airpods braucht, dürfte aber keine Neuigkeit sein, die denen jetzt erst aufgefallen ist

  • Dann hoffe ich, dass es die AirPods 1 irgendwann einmal etwas preiswerter als für rund 180 € geben wird…

  • Gib es schon länger aus China! Macht genau was es soll!
    Ich verwende dieses seit Wochen, funktioniert gut, kann das iPhone X, die Apple Watch 3 und ein drittes Gerät gleichzeitig Kabellos laden und ein Lightning Anschluss hat es auch. Am Design kann hab ich nichts auszusetzen, erinnert etwas an weiches Leder und nicht an Plastik. http://s.click.aliexpress.com/.....e/Vrnu3n2

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25160 Artikel in den vergangenen 4286 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven