iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 339 Artikel
Voll geladen in 3,5 Stunden

13 Euro Blitzangebot: QI-Ladepad mit 7,5W für iPhone X und 8

20 Kommentare 20

Wer die Preisentwicklung der QI-Ladegeräte seit dem Verkaufsstand der aktuellen iPhone-Modelle halbwegs mitverfolgt hat, dürfte seinen akzeptablen Bereich bereits gefunden haben. Sieht man von den beiden Apple-Partnern Mophie und Belkin ab, die ihre Modelle Anfangs für rund 60 Euro verkauft haben, bewegen sich die Preise hier – je nach Anbieter und Material-Wahl – zwischen 15 und 30 Euro. Realistisch sind 20 Euro.

Ladepad 1000

Dies gilt zumindest für den Bereich der QI-Ladepads mit einer Leistung von 5W. Anbieter die Apples eigenwilligen Zwischenstandard von 7,5W unterstützten – das Maximum an Leistung das von iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X aufgenommen werden kann – haben meist etwa mehr angesetzt, zuletzt etwa der Neuzugang von RAVPower. Immerhin zielten die Produkte auf Apple-Kunden.

Grund genug, die gerade von Yootech im Amazon Blitzangebot offerierte QI-Ladestation kurz zu erwähnen. Das Modell ist nicht besonders schick, unterstützt jedoch Apples 7,5W und kostet aktuell nur 12,74 Euro. Pluspunkt: Das Ladepad verzichtet auf grelle LED-Lichte rund kann so auch neben dem Kopfkissen platziert werden.

Produkthinweis
Wireless Charger, 7.5W Wireless Ladestation für iPhone 8 / 8 Plus iPhone X, 10W Fast Wireless Ladegerät Induktive für... 14,99 Euro

Zur Erinnerung: Der klassische QI-Standard unterstützt grundsätzlich das Laden mit 5W – als Faustregel gilt: Alle QI-Ladegeräte liefern dem aufliegenden Gerät mindestens 5W.

Die im Sommer 2015 vorgestellte Version 1.2 (PDF) des QI-Standards führte dann das sogenannte „Fast Charging“ mit bis zu 15W ein. Entsprechend vorbereitete Ladegeräte liefern kompatiblen Mobilgeräten (bei denen es sich fast ausschließlich um Android-Modelle handelt) dann zwar bis zu 15W, reichen an iPhone X und iPhone 8 aber nach wie vor nur 5W durch. Und dies obwohl sich Apples jüngste Modelle seit der Ausgabe von iOS 11.2 auf bis zu 7,5W verstehen.

Diese, leicht am Standard vorbei entwickelte Stromaufnahme müssen Drittanbieter in ihrem Ladegeräte explizit unterstützen, nur dann werden iPhone X und iPhone 8 und iPhone 8 Plus mit 7,5W und nicht mit 5W gespeist. Das Yootech-Modell macht genau dies.

Weitere Ladegeräte, die Apples 7,5w liefern haben wir hier zusammengefasst.

Mittwoch, 25. Apr 2018, 17:16 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ihr habt vergessen zu erwähnen, dass für die 7,5 Watt ein Qualcom Quick Charge 2.0 oder 3.0 komptibles Netzteil vorausgesetzt wird.

  • Auf dem Bild so wie bei der Amazone ist aber deutlich ein grüner Ring zu sehen. Sollte man beachten wenn man sich wie ich nachts gestört fühlt.

  • Auf die paar minuten kommt es auch nicht an. Da reichen mir meine 1$ Dinger aus wish

  • Nur 5 Sterne Bewertungen, in einem Deutsch verfasst, das Grausen lässt. Zudem wie schon erwähnt, ist nur das Micro USB Kabel dabei und der Quickcharger müsste extra gekauft werden…

  • Kann jemand ein gutes qi-ladepad mit Lightning-Anschluss und ohne Töne und Leds empfehlen?

  • Gestern für 14,99 bestellt und heute erhalten.

    – Ring geht kurz nach dem auflegen aus.
    – fiept nicht hörbar (ausser man will sein Ohr laden)
    – man muss das iPhone nicht mm genau auflegen.

    Sehr zufrieden damit

  • Reicht hier das 12W iPad Netzteil oder muss es zusätzlich einen bestimmten Standard erfüllen?

  • Verstehe nicht so ganz den Vorteil gegenüber dem guten alten Lightningkabel, denn schneller geht’s ja eh nicht

    • Und es verdoppelt die Stromkosten. Privat ist kabelloses Laden einfach nur dumm. In Restaurants, Kino, Café ist es super. Manche Betreiber integrieren das in Tische.

  • Ladekabel direkt ins iPhone gesteckt: Vollgeladen in 2 Stunden. Solltet ihr auch mal ausprobieren, anstatt das Ladekabel unter das iPhone in zusätzliche Hardware zu stecken, die euer iPhone langsamer lädt und gleichzeitig noch euren Akku schneller kaputt macht. Der Sinn von so einem Ladepad kann ich irgendwie noch nicht ganz nachvollziehen. Vor allem, wenn darauf auch nur das iPhone geladen werden kann und nicht mehrere Geräte gleichzeitig.

    • Ich find es auch nur auf der Arbeit sehr praktisch. Ich muss mein Handy halt nur auf den Tisch legen damit es lädt und nicht ‚umständlich‘ verkabeln. Genauso kann ich es dann einfach wieder mitnehmen wenn ich irgendwo hin gehe. Ist schon echt komfortabel. Aber zu Hause setze ich auch auf Kabel, allein wegen des hohen Leistungs-Verlusts beim induktiven Laden

  • Nun ein Vorteil wäre zum Beispiel das laden während des Musikabspielens ohne einen zusätzlichen Kabeladapter…. weil der Kopfhörer bereits mit dem Apple Lightning Adapter in der Lightning Buchse steckt… Also egal wie Zusatzhardware wird irgendwie immer benötigt… Gibt es eigentlich auch bereits Beweise dafür, das der Akku über diese Ladefunktion schneller zerstört wird???

  • Ich habe bisher nur davon gehört, das extrem schnelles laden, Akkus schneller zerstören soll??? Aber Langsamer???

    • Beim induktiven Laden scheint das iPhone die für den Betrieb benötigte Energie aus dem Akku zu ziehen, während der Akku aufgeladen wird. Beim Aufladen über Kabel wird der Akku geladen und die für den Betrieb benötigte Energie ebenfalls über das Ladekabel entnommen. Das führt wohl laut mehreren Berichten dazu, dass mehr Ladezyklen verbraucht werden.

  • Ich habe 14,99€ bezahlt, und die sind es wert. Benutze es jetzt seit 2 Tagen und bin voll zufrieden. Lädt genauso schnell wie mit Kabel. Sogar mit Silikon backcover

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25339 Artikel in den vergangenen 4315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven